2. April 1968 Brandstiftungen durch die RAF

 
 
23.03.2012 Brandstiftungen durch die RAF
  Empfehlen

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Die späteren Mitglieder der „Rote Armee Fraktion“ Andreas Baader und Gudrun Ensslin treten am 2. April 1968 erstmals mit Brandanschlägen auf Kaufhäuser in Frankfurt in Erscheinung. Eine kleine Gruppe aus der 68-er-Studentenbewegung hatte eine „Gewalt gegen Sachen“ propagiert, seitdem 1967 der Student Benno Ohnesorg von einem Polizisten erschossen worden war. Die Täter der Frankfurter Brandanschläge äußern im Prozess ihre Verachtung gegenüber der angeblichen „Klassenjustiz“ und sind über die Verurteilung als gewöhnliche Kriminelle empört. Vor Haftantritt können mehrere der Verurteilten untertauchen. Mit diesen Brandanschlägen beginnt eine Serie von Gewaltakten, die bis in die neunziger Jahre andauert.

 
Video kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Video als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
Welt der Wunder
Welt der Wunder Urzeitliche Dickhäuter - warum sind die Mammuts ausgestorben?
Science of Stupid - Wissenschaft der Missgeschicke (10)
Science of Stupid Wissenschaft der Missgeschicke (10)
Donald Trump Der nächste Präsident der USA?
Science of Stupid - Wissenschaft der Missgeschicke (4)
Wissenschaft der Missgeschicke Science of Stupid (4)
Air-Tech - Fallschirme
Air-Tech Fallschirme
Science of Stupid - Wissenschaft der Missgeschicke (5)
Wissenschaft der Missgeschicke Science of Stupid (5)
Science of Stupid - Wissenschaft der Missgeschicke (7)
Wissenschaft der Missgeschicke Science of Stupid (7)
Vision Gold
Vision Gold Moderner Fünfkampf: Deutschlands Allroundtalente auf Goldmedaillenkurs
Air-Tech Düsenjets
N24 Cassini Wie alte Schiffe in ihre Einzelteile zerlegt werden
Pariser Staatsanwalt Molins
Polizistenmord bei Paris Sondereinheiten finden Liste mit potentiellen Zielen
Studio Friedman Fußball für Millionen - Sport oder Geschäft?
Hinter den Kulissen II Adam am Melonen-Katapult
Hinter den Kulissen I Rutledges Super-Drift
Science of Stupid - Wissenschaft der Missgeschicke (14)
Science of Stupid Wissenschaft der Missgeschicke (14)
Science of Stupid - Wissenschaft der Missgeschicke (13)
Science of Stupid Wissenschaft der Missgeschicke (13)
Studio Friedman Wie gerecht ist die deutsche Sozialpolitik?
Studio Friedman Staat Erdogan – Ist die Türkei ein verlässlicher Partner?
Science of Stupid - Wissenschaft der Missgeschicke (12)
Technik Science of Stupid - Wissenschaft der Missgeschicke (12)
Welt der Wunder Diagnose Herzinfarkt: Wie kann jeder zum Lebensretter werden?
Science of Stupid - Wissenschaft der Missgeschicke (4)
Wissenschaft der Missgeschicke Science of Stupid (4)
Kronzuckers Kosmos Gefährliches Helikopter-Manöver
Kronzuckers Kosmos Ein Hafenkran mit 455 Tonnen entsteht
Tempo - Das Automagazin SLR Sir Stirling Moss Edition für Sammler
Kronzuckers Kosmos Rally, Blockhäuser, Food-Scout
Kronzuckers Kosmos Asphalt, Bouillabaisse, Barista & Grappa
Transportwelt IAA-Nutzfahrzeuge 2008 in Hannover, Teil 1
N24 Transportwelt IAA-Nutzfahrzeuge 2008 in Hannover, Teil 2
N24 Transportwelt Hansetour & Krupp Titan
Transportwelt Van-Treffen & Traumstraßen
Kronzuckers Kosmos Maden im Käse: Casu Marzu aus Sardinien
Kronzuckers Kosmos Trafen Revolverhelden tatsächlich?
Tempo - Das Automagazin Monsterjammer auf Europatour
Kronzuckers Kosmos Demolition Derby: Es gewinnt, wer übrig bleibt
N24 Objektiv Wie sie günstig an ihren Traumwagen kommen
Kronzuckers Kosmos Lok-Fabrik: Arbeitstiere auf Schienen
Kronzuckers Kosmos Wo Taucher nach Muscheln suchen
N24 Objektiv Der harte Alltag der Citydetektive
Kronzuckers Kosmos Feinste Speisen: Neapel berüchtigt und berühmt
Kronzuckers Kosmos Convenience Food: Sushi aus der Tiefkühltruhe