Moderator Dieter Kronzucker

ist Sonderkorrespondenten, Live-Kommentator und Moderator.

Dieter Kronzucker wurde am 22. April 1936 in München geboren. Er studierte Philosophie und Kulturgeschichte und promovierte 1961 zum Dr. phil. Seine journalistische Laufbahn begann Anfang der 60er Jahre beim öffentlich-rechtlichen Fernsehen (WDR, NDR), bevor er 1968 ARD-Korrespondent in Vietnam wurde. Danach berichtete er auch aus Südamerika und war bis 1975 Leiter der Auslandsabteilung des NDR. Kurz darauf leitete er das ZDF-Studio in Washington. Einem breiten Publikum bekannt wurde Kronzucker als Moderator und Leiter des "ARD-Weltspiegels" (ab 1973) und der ZDF-Nachrichtensendung "heute journal" (1986-1988).

1991 kam Kronzucker zu SAT.1. Er moderierte die Nachrichten "Guten Abend Deutschland" und die Sendung "Quadriga". Für SAT.1 war Dieter Kronzucker auch Korrespondent in Washington und später Büroleiter in Brüssel. Inzwischen Sonderkorrespondent der ProSiebenSat.1-Gruppe, übernahm Kronzucker 2001 das Auslandsmagazin des Nachrichtensenders N24, "Die Weltreporter". Im gleichen Jahr rekrutierte die Münchner Hochschule für Fernsehen und Film den Reportage-Profi als Professor für den journalistischen Nachwuchs. Ab 2005 moderierte der erfahrene TV-Journalist das N24-Wissensmagazin "Kronzuckers Kosmos". 2007 kam die mehrmals im Jahr ausgestrahlte, monothematische N24-Sendereihe "Menschen & Mythen" hinzu.

Dieter Kronzucker ist Autor zahlreicher Bücher und wurde mit vielen Preisen geehrt, darunter mehrere Bambis, der Mitteldeutsche Medienpreis Hans Klein für sein journalistisches Lebenswerk und der Münchner Publizistikpreis. Am 9. Mai 2008 erhielt Dieter Kronzucker den Bayerischen Fernsehpreis für seine herausragenden Leistungen und sein Lebenswerk.

Heute nimmt er die N24-Zuschauer im N24-Reportage-Magazin "Kronzucker unterwegs" auf faszinierende und spannende Reisen um die Welt mit. Zudem können die SAT.1- und N24-Zuschauer Dieter Kronzucker regelmäßig als Sonderkorrespondenten und Live-Kommentator bei wichtigen weltpolitischen Ereignissen (wie z. B. der US-Wahl) sehen.