Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Viele Extras, niedriger Preis Chevrolet Cruze Station Wagon im Test

Dem Astra-Konkurrenten Cruze fehlten bisher die zugkräftigen Motoren. Das ändert sich nun. Wir fuhren den 1.4 Turbo mit 140 PS, eine deutliche Verbesserung gegenüber den alten Saugmotoren.

"Andere Marken haben zum Teil günstigere Autos auf dem Hof", sagt uns Chevrolet-Pressesprecher Rej Husetovic mit erfrischender Ehrlichkeit. "Wir wollen keine Billigheimer sein, doch wer eine gehobene Version des Cruze kauft, kommt ausstattungsbereinigt auf seine Kosten." Der Chevrolet Cruze Station Wagon, die neue Kombiversion des Kompaktwagens, kommt Ende Juli 2012 zu den Händlern. Wir haben die Version mit 1,4-Liter-Turbobenziner bereits getestet.

Zwei neue Motoren aus dem Astra

Im Vergleich zum Astra von Konzernpartner Opel fehlten dem Cruze bislang moderne Motoren. Das bessert sich nun: Zur existierenden Palette - zwei Saugbenziner mit 124 und 141 PS sowie ein Diesel mit 163 PS - kommen nun der 1,4-Liter-Turbobenziner mit 140 PS sowie der 1,7-Liter-Diesel mit 130 PS. Beide kennt man aus dem Astra. Andere Aggregate bleiben Opel vorbehalten, so die 120-PS-Version des 1.4 Turbo oder die neueste Version des 1.4 Turbo, die per Overboost kurzzeitig mehr Drehmoment zur Verfügung stellt. Erst recht gilt das für die Astra-Topmotoren wie den Biturbo-Diesel oder den Zweiliter-Turbobenziner. Auch wenn derzeit für ein Opel-Modell nach dem anderen ein Chevrolet-Äquivalent herauskommt, soll es offenbar doch noch Unterschiede geben.

Schöner Schub im Turbobenziner

Immerhin, im Cruze wird dem alten und etwas matten 1,8-Liter-Saugbenziner nun der etwa gleich starke 1,4-Liter-Turbobenziner zur Seite gestellt. Damit ist der Kombi deutlich besser motorisiert. Vor allem genießt man hier mehr Schwung von unten heraus. Das maximale Drehmoment beträgt ordentliche 200 Newtonmeter und liegt von 1.850 bis 4.900 U/min an. Ein wenig früher könnte es noch losgehen, aber das ist schon Nörgeln auf hohem Niveau. Auch der Standardsprint gelingt mit der hier serienmäßigen Sechsgang-Schaltung schneller: Nach 9,5 Sekunden ist die Tempo-100-Markierung erreicht. Das Maximaltempo liegt bei alltagstauglichen 200 km/h.

Ein Liter Sprit gespart

Im Vergleich zu dem 1,8-Liter-Sauger spart man außerdem einen ganzen Liter Sprit je 100 Kilometer. Denn der Normverbrauch des Cruze Station Wagon 1.4 Turbo beträgt 5,7 Liter auf 100 Kilometer - auch im Konkurrenzvergleich ein guter Wert. Auf den absolvierten Probefahrten zeigte der Bordcomputer mit 7,4 Liter deutlich mehr an, doch das ist bei fast jedem Testfahrzeug so. Beim Spritsparen hilft im Cruze eine Schaltpunktanzeige. Außerdem wird der neue Motor anders als die bekannten Cruze-Aggregate mit Start-Stopp-Automatik ausgeliefert. Eine elektromechanische Servolenkung bringt ebenfalls noch etwas Sparsamkeit, da nur beim Lenken Energie verbraucht wird.

So straff wie die Optik

Laut Chevrolet wurde der Wagen so entwickelt, "dass seine Fahrdynamik mit der sportlichen Erscheinung im Einklang steht." Nun ja, wie ein Sportwagen sieht der Cruze zwar nicht aus, aber das Fahrwerk ist recht straff ausgelegt. So spürt man selbst geringe Unebenheiten im Fahrbahnbelag, was nicht so weit geht, dass man sich gestört fühlt. Dazu passen die Sechsgangschaltung - die Gänge rasten fühlbar ein - und auch die Vordersitze, die erfreulich viel Seitenhalt bieten. Im Innenraum gibt es viele Teile, die an Opel-Modelle erinnern, wie etwa das Lenkrad und die Lenkstockhebel. Die Knöpfe in der Mittelkonsole sind ein wenig zahlreich, aber man findet sich problemlos zurecht. Das Navi braucht zum Berechnen der Route allerdings etwas lang und es zeigt auch keine Tempolimits an.

100 Euro Aufpreis für die Entfernung des Navis?

Das neue MyLink-System konnten wir noch nicht testen. Es ist nur für die Topversion LTZ verfügbar. Gegen 100 Euro Aufpreis ersetzt es das serienmäßige Navi - eine etwas seltsame Aufpreispolitik, denn der Hardwareaufwand dürfte bei der vollwertigen Navigationslösung größer sein. Die Routenführung übernimmt bei MyLink dann die auf dem Handy laufende Software, nur die Karte wird auf dem großen Auto-Display angezeigt. Auch Webradio, gespeicherte MP3-Musik und dergleichen mehr kommt so ins Fahrzeug. Im Fond reicht der Platz im Schrägheck-Cruze auch für mittelgroße Erwachsene aus. Der Kofferraum fasst 500 bis 1.478 Liter - das sind recht typische Werte für einen Golfklassekombi. Der Stauraum ist gut nutzbar, beim Umlegen der Sitze bleibt ein ebener Ladeboden. Störend sind jedoch die zwei Querstreben hinter den Rücksitzen, die vor der Komplettbeladung des Kombis umständlich demontiert werden müssen.

Ab 21.945 Euro

Die Preise für den Cruze Station Wagon 1.4 Turbo beginnen bei 21.945 Euro. Als Alternativen bieten sich beispielsweise der Renault Mégane Grandtour mit 130-PS-Turbobenziner oder der entsprechende Opel Astra Sports Tourer an. Letzterer ist jedoch deutlich schlechter ausgestattet. Denn schon das Basismodell des Cruze-Kombis mit Turbobenziner hat die gehobene Ausrüstung LT+. Diese umfasst neben mehr oder weniger Selbstverständlichem auch in dieser Klasse selten serienmäßige Elemente wie einen Tempomaten, eine Klimaautomatik sowie Parkpiepser hinten, eine Rückfahrkamera und das Radio-Navigationssystem mit Sieben-Zoll-Farbdisplay. Optional gibt es für die Version LT+ allerdings nur die Metallic-Lackierung für 490 Euro.

Wenig Optionen

Wer mehr Komfort will, kann die Version LTZ für 23.245 Euro ordern. Hier kommen noch ein schlüsselloses Zugangssystem, Licht- und Regensensor, eine Teillederausstattung sowie 17-Zoll-Alufelgen hinzu. Optional gibt für diese Version auch das MyLink-System für 100 Euro sowie das Ledersitze und Sitzheizung umfassende Exclusive-Paket für 1.900 Euro. High-Tech-Extras wie moderne Fahrerassistenzsysteme, Xenonlicht oder dergleichen sucht man in der Preisliste vergeblich.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Der Wagen ist nicht etwa hinten komplett geschlossen, es handelt sich um getönte Panoramascheiben
Edel-Bestattung
Startech Sixty8: Nobler Defender-Abschied
Ein selbstfahrendes Google-Fahrzeug auf Basis eines Toyota Prius.
Autonomes Fahren
Junge Erwachsene haben Bock auf selbstfahrende Autos
Kraftvoller Auftritt: Morgan bringt den AR Plus 4
Retro-Moderne
Morgan AR Plus 4 mit 228 PS
Das Sondermodell für Jäger ist durch eine schwarze Folierung aller glänzenden oder hellen Teile besonders unauffällig
Jeep Renegade Hunter
Ein Mobil für Jäger und Förster
Mit dieser ungewöhnlichen Beschilderung wollten die Straßenbaubehörden Staus verhindern.
Zur Stauvermeidung
Behörden fordern Navi-Abschaltung
Ankuppeln mit Folgen: Hängt ein Wohnwagen am Auto, kann sich das Start-Stopp-System im Wagen unter Umständen ausschalten.
Anhänger und Co.
Wann die Start-Stopp-Systeme streiken
So ist es richtig: Damit eine Parkscheibe gültig ist, darf der Zeiger nicht zwischen zwei Markierungsstreifen liegen. Sonst droht ein Bußgeld.
Bußgeldalarm
Parkscheibe richtig einstellen
Die Entwicklung des 800-PS-Boliden auf Corvette-Basis ist derzeit in der Endphase
Ultimativer Sachsen-Bolide
Es wird nur fünf geben
Fuß vom Gas: Starker Regen kann die Sicht stark beeinträchtigen. Daher empfiehlt sich eine stark verlangsamte Fahrweise. Foto: Patrick Pleul
Plötzlich Unwetter
Hilfe, mein Auto schwimmt weg
Die Preisrückgänge auf dem Öl-Weltmarkt entlasten auch die deutschen Autofahrer - trotz Ferienbeginns in vielen Bundesländern.
Benzin und Diesel billiger
Warum die Spritpreise gerade jetzt sinken
Nachdem ein Jeep von Hackern gesteuert wurden 1,4 Millionen Fahrzeuge zurückgerufen
Erschreckender Hacker-Test
Fiat Chrysler ruft 1,4 Millionen Autos zurück
Der Wagen rückt 25 Millimeter näher an den Asphalt
Tiefer, breiter und schneller
Mercedes CLA Shooting Brake mit Sportfedern von H&R
Aufblasbare Plansch-Accessoires dürfen auf das Autodach – nur dürfen sie nicht so locker sitzen.
Vorsicht, Autofahrer!
Diese Bußgeld-Fallen lauern im Sommer
Hinten gibts einen Diffusor, seitlich einen Schwelleraufsatz
Mercedes-Tuning
AMG-Anbauteile für die C-Klasse
Der aktuelle VW Polo diente als Testvehikel, denn ihn gibt es mit Kopf-Thorax-Airbag und optional mit Vorhang-Airbag
Schwere Unfälle
Was bringt der Vorhang-Airbag?
Modellpflege: Seat macht den gelifteten Alhambra um bis zu zehn Prozent sparsamer. Foto: Seat
Kleine Updates
Überarbeiteter Seat Alhambra ist sparsamer
Die Außenspiegelfüße wandern auf die Türen
So kommt der Audi Q5
Neuauflage mit viel A4-Technik
Das Szenario wird derzeit innerhalb des V-Charge-Projektes entwickelt und erprobt. Neben Bosch und mehreren Universitäten ist VW involviert
Dieser VW parkt sich selbst
Projekt V-Charge: Parkhaus der Zukunft
Hitze macht dem Auto nichts - weder auf dem Weg in den Urlaub oder am Ziel im sonnigen Süden müssen sich Autofahrer darüber Sorgen machen.
Pralle Sonne
Auto nimmt keinen Schaden
Infiniti Q30: Das erste Bild der Serienversion
Zwilling schon im Geburtskanal
Erstes Bild vom Infiniti Q30 veröffentlicht
Handyparken
Parkschein war mal
Handyparken ab 2008 erlaubt
newtrabi
Rennpappe reloaded
Trabi kommt runderneuert zurück
renault
Von der Stange
Renault baut ab 2011 Elektroautos
Mercedes CLC
Kantig und prägnant
Mercedes bringt Sportcoupé CLC ab Juni
Infiniti
Japanischer Luxus
Infiniti startet in Europa mit vier Modellreihen
Tabbert.-Innenraum
Wirklich wohnenswert?
ADAC nahm Caravans unter die Lupe
Autokennzeichen
Totale Überwachung?
ADAC: Kennzeichenscanning verfassungswidrig
Pappnase
Pappnase erlaubt
Karneval hinterm Steuer
Sekundenschlaf
Toyota bringt Innovation
Hi-Tech gegen Sekundenschlaf
Twingo
Kampfzwerg
Twingo ab Herbst auch als 133-PS-Version
auspuff
Rußpartikelfilter
Formulare zum Austauch beim ADAC
Tankstelle
Aral ist Branchenprimus
Immer weniger Tankstellen
Mercedes SLK: Frisch auf
Frisch auf ins neue Modelljahr
Speedster
Alt, neu, getunt
Automesse "Motorwelt" startet in Berlin
Gasexplosion
Porsche-Produktion lahmgelegt
kia
Fremdwort Fahrspaß
Kia Carnival ist Mängel-Sieger
navi
4 Punkte und Bußgeld
Navi-Radarwarner deaktivieren
Delta
Rückkehr einer Legende
Lancia setzt auf den neuen Delta
Lambo
Dezent?
Lambos Gallardo bekommt Facelifting
 
 
Der Fotostangen-Verkäufer: Er bietet vor dem Kolosseum in Rom seinen Helfer für Handy-Selbstporträts an. Foto: Annette Reuther
Schleimbälle bis Bierboxen
Typologie der Souvenir-Verkäufer
Viele Urlauber greifen bei Schnäppchen gerne zu - Ärger droht manchmal gleich bei der Landung in Deutschland. Foto: Andrea Warnecke
Lieber Finger weg
Was bei Souvenirs gar nicht geht
Sieben Stunden sollte ein Erwachsener pro Nacht schlafen. Doch viele wälzen sich stundenlang im Bett – und finden keine Ruhe.
Volkskrankheit Schlafstörung
Warum wir nachts nicht mehr zur Ruhe kommen
Ein großes Feuerwerk wird es in Vaduz zum Liechtensteiner Staatsfeiertag geben. Foto: Tobias Kleinschmidt
Mit Feuerwerk und mächtig Bass
Feiern im Urlaub
Eine Bustour nach Angkor Wat ist auf einer Flussreise auf dem Mekong Pflicht. Die Tempelanlage in Kambodscha ist eine der berühmtesten der Welt. Foto: ICS TRAVEL GROUP
Reise
Magie des Mekong - Eine Flussreise von China bis Vietnam
Wer die richtigen Tipps beachtet, kann auch mit dem Smartphone gute Fotos schießen.
Sieben einfache Tipps für das Smartphone
So knipst man Fotos wie ein Profi
Obst ist gesund, aber es sticht vor allem eine Frucht heraus - der Apfel.
Krebs, Demenz, Schlaganfall
Dieses Obst schützt vor schweren Krankheiten
Ein Baby im Ultraschallbild.
Bertelsmann Stiftung
Deutschlands Ungeborene unter Dauerbeobachtung
England, Schweden oder Spanien: Wer im Ausland ein Praktikum macht, hat einen Hingucker im Lebenslauf.
Praktikant im Ausland
Weltweit Erfahrungen sammeln
Der Stapel eigener Arbeit wird nicht kleiner, wenn andere Kollegen ständig erfolgreich "Könntest Du mal...?" fragen.
"Könntest Du mal bitte ...?"
In vier Schritten zum "Nein"-Sager
Szene aus der Pilotfolge von "The Man in the High Castle": Im Herbst startet die erste Staffel beim Streaming-Dienst von Amazon.
Serie zeigt USA unter Nazi-Herrschaft
Wenn Hitler den Zweiten Weltkrieg gewonnen hätte
In vielen Bundesländern haben die Sommerferien begonnen und somit auch der Weg in den Urlaub. Foto: Christian Charisius
Rekordjahr 2015
Deutsche reisen so viel wie nie zuvor
Aufbauarbeiten in Kathmandu.
Nach dem Erdbeben
Wer Nepal helfen will, sollte dort Urlaub machen
Wieder zu spät auf Arbeit: Wenn Azubis sich plötzlich anders verhalten, könnte Überforderung dahinter stecken.
Ständig zu spät
Probleme bei Azubis richtig ansprechen
Die Funktion geht bei orthopädischen Schuhen vor. Trotzdem achtet Damiano Schilardi darauf, dass die Schuhe die Kunden auch unter modischen Gesichtspunkten zufriedenstellen.
Mehr als nur Plattfüße behandeln
Wie werde ich... Orthopädieschuhmacher/in?
Viel daheim ist Jaehn diesen Sommer nicht. Er ist europaweit auf Tour und tritt bei zahlreichen Festivals auf.
"Cheerleader" von DJ Felix Jaehn
So schuf ein junger Deutscher den Weltsommerhit
Hat das Kreuzfahrtschiff bereits abgelegt, müssen Passagiere, die es nicht rechtzeitig an Bord geschafft haben, meist auf eigene Kosten hinterherreisen.
Kreuzfahrtschiff verpasst
Wer zahlt die Weiterreise?
Der Gelbe Knollenblätterpilz (Amanita citrina) gehört zu den Mykorrhiza-Pilzen. Er lebt zum Beispiel in Symbiose mit der Fichte. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert
Mensch & Natur
Pilze leben als Zersetzer oder in Symbiose
In Ho-Chi-Minh-Stadt, der größten Stadt Vietnams, sind zehnmal mehr motorisierte Zweiräder als Autos unterwegs. N24 zeigt die sechsteilige Doku-Serie "Chaos auf Rädern" ab 2. August immer sonntags um 18.05 Uhr.
Neue Doku-Reihe "Chaos auf Rädern"
"Verdreckt, verängstigt, voll auf Adrenalin"
Wer eine Beziehung mit einem Kollegen führt, turtelt besser nur privat. Küsschen und Händchenhalten sollten am Arbeitsplatz tabu sein. Foto: Jens Kalaene
Liebe am Arbeitsplatz
Was geht nicht?
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern
studenten
Verkatert zur Klausur
Viele Studenten haben Alkoholproblem
Deutsche Grundschüler: Einer Studie zufolge haben Kinder mit Gleichgewichtsstörungen schlechtere Noten.
Gestörtes Gleichgewicht
Schüler mit Gleichgewichtsstörungen haben schlechtere Noten
Auf den Kanaren können Urlauber auch in der Winterzeit noch baden. (Bild: dpa)
Mittelmeer kühlt ab
Tropenstrände bieten Badespaß - Mittelmeer kühlt weiter ab
landwirt
Grüner Daumen gefragt
Landwirtschaft sucht Auszubildende
Blutgruppenwechsel nach Transplantation
Medizinische Sensation
Neue Blutgruppe nach Transplantation
Arbeitszeit
Längere Arbeitszeiten
Rückkehr der 40-Stunden-Woche
eiffelturm
Arbeiten in Frankreich
Auf die Handschrift kommt es an
teilzeitarbeit
Karriereblocker Teilzeit
Teilzeitarbeit hat oft berufliche Nachteile
kyoto
Nippon liegt im Trend
Deutlich mehr Japan-Besucher
Das Umweltbundesamt rät zu einer Mäßigung beim Fleischkonsum
Für den Klimaschutz
Nicht unglücklicher mit weniger Fleisch
bahn
Bahn-Spezialpreis
Günstige Mitfahrgelegenheit
ausbildung
Mehr Ausbildungsplätze
Arbeitsagentur will Unternehmen wachrütteln
flug
Reisen boomt
Frankreich ist Ziel Nummer eins