Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Geschärftes Kombi-Coupé Lorinser tunt den Mercedes CLS Shooting Brake

Für die Mercedes-Designer muss das deprimierend sein: Da haben sie mit dem CLS Shooting Brake eine perfekte Arbeit abgeliefert und nun kommt Tuner Lorinser und verändert die Optik. Stil hats dennoch.

Schön, stark, schnell

Lorinser tunt den neuen Mercedes CLS Shooting Brake

Für die Mercedes-Designer muss das deprimierend sein: Da haben sie mit dem CLS Shooting Brake eine perfekte Arbeit abgeliefert und nun kommt Tuner Lorinser und verändert die Optik. Die Leonberger bieten ein Veredelungsprogramm für das fünftürige Kombi-Coupé an. Neue Aerodynamik-Komponenten am Heck schärfen das Aussehen des Edel-Benz mächtig. Die Formen der neuen Spoiler-Stoßstange vorn verschmelzen mit breiteren Kotflügeln. Die neue Heckschürze fällt nicht nur auf, sie reduziert dank integriertem Diffusor auch den Auftrieb. Zwischen Front und Heck finden sich markante Lorinser-Seitenschweller. Die Teile des 6.176 Euro teuren Body-Kits werden an den Serienbefestigungspunkten montiert.

Mehr Power für den CLS 350

Lorinser verhilft dem CLS 350 durch eine optimierte Steuerelektronik zu einer Leistung von 322 PS bei 6.200 Touren. Gleichzeitig steigt das maximale Drehmoment auf 400 Newtonmeter zwischen 2.900 und 5.000 Umdrehungen. Die Serie muss mit 306 PS und 370 Newtonmeter auskommen. Auch die Vmax-Fessel wird gelöst: Der Benz schafft eine Spitze von 265 km/h.

Leistungsplus für den Diesel

Dem Diesel im 350 CDI verpasst der Tuner eine Leistungsspritze auf 305 PS bei 4.100 Touren und ein maximales Drehmoment auf 695 Newtonmeter bei 1.600 bis 2.900 Umdrehungen. Die Werks-Ausführung hat 265 PS und liefert 620 Newtonmeter. Passend zu den Power-Kits gibt es Sportendschalldämpfer mit vier Endrohren. Felgen stehen bis zu 20 Zoll Größe bereit. Sportliche Akzente setzen auch die Fahrwerksfedern, die den Schwerpunkt der Sportlimousine um etwa 25 Millimeter absenken. Ein Tieferlegungssatz für Fahrzeuge mit Airmatic ist bereits in der Erprobung.

Alu-Pedale und Einstiegsleisten

Für den Innenraum hat der Veredler Accessoires wie eine Alu-Pedalerie und Einstiegsleisten mit beleuchtetem Lorinser-Logo vorbereitet. Auf Wunsch gibt es nicht nur personalisierte Fußmatten, sondern auch Komplettlederausstattungen.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()