Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Weltpremiere: Mazda 3 Dritte Generation des Kompaktwagens

Mazda stellt die dritte Generation des Modells 3 vor. Die Vorgänger waren mit zwei Generationen nur zehn Jahre auf dem Markt, jetzt kommt bereits ein komplett neu entwickeltes Modell.

Mazda stellt die dritte Generation des Modells 3 vor. Die Vorgänger waren mit zwei Generationen nur zehn Jahre lang am Markt, jetzt kommt bereits ein komplett neu entwickeltes Modell. Mazda stellte das Fahrzeug der europäischen Motorpresse an drei Orten gleichzeitig vor: in London, Istanbul und Sankt Petersburg (zusätzlich in New York und Melbourne). Wir waren in London für Sie dabei.

Drittes Kodo-Auto nach CX-5 und Mazda 6

Nach dem Kompakt-SUV CX-5 sowie 6er-Limousine und -Kombi ist der Mazda 3 das dritte Serienmodell, das nach dem Designkonzept "Kodo" gestaltet wurde, das die optische Dynamik der Fahrzeuge besonders in den Vordergrund stellt. Das Design kommt bei den Käufern weltweit gut an, der CX-5 entwickelte sich aber auch wegen seiner sparsamen "Skyactiv"-Benzin- und Dieselmotoren zu einem so großen Erfolg für das japanische Unternehmen, dass die Produktionskapazitäten beträchtlich ausgeweitet werden mussten.

Marktführer in Australien

Der Mazda 3 landete mit 8.591 verkauften Einheiten im Jahr 2012 auf Platz 17 der deutschen Zulassungsstatistik. Vom Klassenführer und -namensgeber Golf wurden dagegen (inklusive des Stufenheckderivats Jetta) 240.700 Wagen verkauft. In Australien war der Mazda 3 allerdings im Jahr 2012 Marktführer in seiner Klasse. Immerhin werden in Europa jährlich rund drei Millionen Einheiten in diesem Marktsegment, der C-Klasse, verkauft - ein Markt, in dem Mazda künftig stärker mitmischen will. Das Kodo-Design und die neuen Skyactiv-Maschinen werden in dem neuen Kompaktwagen ergänzt durch Assistenzsysteme, die sonst eher in größeren Fahrzeugen zu finden sind, sowie durch die derzeit populäre Anbindung an das Internet.

Im Trend: Freistehender Monitor

Innenraum- und Außendesign des neuen Mazda 3 sind schon mal gelungen, mit einem schwebenden Monitor in der Mitte des Armaturenbretts nach Art der Mercedes A-Klasse und einem zum Fahrer hin orientierten Aufbau, macht der Wagen einen hervorragenden ersten Eindruck. Was wir noch nicht ausprobieren konnten: Mazda verspricht sportlichen Fahrspaß, eine hohe Wirtschaftlichkeit und eine hohe Sicherheit. Doch der Reihe nach.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()