Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Kräftig Gras geben Honda baut den schnellsten Rasenmäher der Welt

So etwas kann eigentlich nur aus England kommen: Honda hat einen Rasenmäher der besonderen Art auf die Räder gestellt. Der HF2620 hat einen unschuldigen Namen, beschleunigt aber auf Porsche-Niveau.

Was ist der beste Freund des Mannes? Sein Auto. Oder auch der Hund. Und der Aufsitzrasenmäher. Obwohl die Gärten nicht größer werden, wird immer öfter zum Rasentraktor gegriffen. Inzwischen gibt es sogar eigene Rennserien. Der wahrscheinlich durchgeknallteste Mäher kommt aber aus England und trägt den Namen "Mean Mower", frei übersetzt "fieser Mäher".

Werk des Wahnsinns

Die Idee zum teuflischen Grasschnippler entstand in Teamarbeit von Honda UK und dem Team Dynamics, das mit Honda-Rennautos die britische Tourenwagen-Meisterschaft BTCC gewonnen hat. Der Auftrag für Team Dynamics: Baut einen Rasentraktor, der extrem schnell ist, aber trotzdem noch mähen kann. Heraus kam ein Mini-Monster: 209 km/h Spitze, in vier Sekunden von null auf 96 km/h. Und das Ganze bei brüllenden 130 Dezibel, so laut wie ein Düsenjäger beim Start.

Motor vom Motorrad

Praktischerweise hat Honda nicht nur Rasenmäher im Programm, sondern auch Motorräder und Quads. Als Basis des Rekordmähers diente ein Rasentraktor vom Typ HF2620, der ein völlig neues Chassis bekam. Dort hinein wurde die 1000-Kubik-Maschine mit 110 PS aus einer Honda VTR Firestorm verpflanzt, hinzu kamen Aufhängung und Räder eines Quads. Bis hierhin klingt der Umbau nicht schwierig, doch die Vorgabe lautete, den originalen Look beizubehalten. Daher entstand das Mähgehäuse aus leichtem Fiberglas. Der Grasauffangbehälter wurde zum Heim für den 15-Liter-Tank, einen Hochleistungs-Ölkühler und einen zweiten Wasserkühler.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()