Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Vernünftige Verrücktheit Neuer Caterham 275: Wenig Power, viel Speed

Ab in die Mitte! Der neue Caterham 275 ordnet sich zwischen dem leicht gebrechlichen 165 und dem völlig verrückten 485 ein. Seine Fahrleistungen sind grandios, der Preis ist durchaus interessant.

Menschen, die bereits das Vergnügen hatten, wissen: Es gibt kaum etwas Bizarreres, als einen Caterham zu fahren. Allerdings gibt es auch kaum etwas, das mehr Spaß macht. In Deutschland werden die ultraleichten und nicht so ganz wetterfesten Sport-Zigarren trotz treuer Fangemeinde in eher homöopathischen Dosen verkauft. Das könnte unter anderem am Modellprogramm liegen. Dieses ist nämlich selbst für Caterham-Verhältnisse ziemlich extrem - in die eine wie in die andere Richtung. Wir hätten da den knapp 26.300 Euro teuren Caterham 165, der mit seinem 80-PS-Turbo-Dreizylinder von Suzuki und seinen superschmalen Reifchen doch ein wenig gebrechlich wirkt. Und dann hätten wir noch den Caterham 485. Der pustet einem mit seinem 240-PS-Hochdrehzahl-Sauger von Ford jegliches Hirn aus dem Schädel, kostet aber auch mindestens 54.621 Euro. Ein Haufen Geld für ein Viert- bis Zehnt-Auto.

270 PS pro Tonne. Fast

Irgendwas in der Mitte wäre also ganz gut, um die Karriere des alten Fliegengewichts nochmal anzufeuern. Caterham scheint das ganz ähnlich zu sehen und bringt dem europäischen Festland nun den neuen Caterham 275. Der basiert auf dem britischen Caterham Roadsport 125 und hat einen 1,6-Liter-Ford-Sigma-Motor mit 135 PS und 165 Newtonmeter Drehmoment an Bord. Das Gewicht liegt bei 540 Kilo, was laut Caterham ein Leistungsgewicht von 270 PS pro Tonne bedeutet. Wirft man dazu die Euro-5-Norm in den Ring, hat man auch die Erklärung für den Namen des Autos. Ähm ? nun gut. Wir schicken die Engländer nochmal in den Mathe-Unterricht und freuen uns währenddessen über die Fahrleistungen. In glatten fünf Sekunden geht es auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 196 km/h. Und das bei einem Durchschnittsverbrauch von 6,2 Liter.

Ab 35.694 Euro

Caterham nennt den 275 "das Fahrerlebnis, dass Sie immer wollten, egal ob für den Sonntagsausflug aufs Land, einen Roadtrip durch Europa oder die gelegentliche Runde auf dem Nürburgring." Wobei die Reise durch Europa für uns eher klingt wie eine Drohung. Nichtsdestotrotz starten die Preise für den Caterham 275 bei 35.694 Euro. Die Serienausstattung umfasst ein Fünfgang-Schaltgetriebe, 14-Zoll-Räder, eine Heizung und ein bisschen Teppich. Für 39.443 gibt es den etwas bequemeren 275S, der unter anderem über 15-Zöller, Ledersitze, eine Scheibe, ein Dach und mehr Teppich verfügt. Die Rennstreckenfraktion sollte zum 275R greifen, der für 42.775 Euro ein mechanisches Sperrdifferenzial, einen hinteren Stabilisator, 15-Zöller mit Cupbereifung, Carbon-Ledersitze und auch sonst recht viel Carbon an Karosserie und Cockpit mitbringt.

Gegen Aufpreis wächst das Auto

Sollten Sie über 1,90 Meter sein oder unter akuter Platzangst leiden, empfiehlt Caterham das sogenannte SV-Chassis. Für 3.150 Euro macht es den 275 länger und breiter und bietet einen größeren Tank. Auch die Spurweite vorne wächst. Das Gewicht erhöht sich um 25 Kilo. Weitere Zusatzausstattungen sind unter anderem ein Sechsgang-Getriebe, ein Überrollbügel, ein Feuerlöscher und eine Gangwechselanzeige. Der Caterham 275 ist ab sofort bestellbar.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Hier kann nicht mehr kommentiert werden.