Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Lila Sause in Pebble Beach McLaren 570S vom Haustuner MSO

Mit gleich mehreren aufregenden Boliden tritt McLaren zum diesjährigen Concours d`Elegance in Pebble Beach an. Im Mittelpunkt stehen zwei aufgebrezelte Modelle des 570S.

Mit gleich mehreren aufregenden Boliden tritt McLaren zum diesjährigen Concours d`Elegance in Pebble Beach (11. bis 16. August 2015) an. Im Mittelpunkt stehen zwei aufgebrezelte Modelle des 570S. Das ist der erste Vertreter der neuen "Sport Series", die unterhalb der "Super Series" (650S) und der "Ultimate Series" (P1) angesiedelt ist.

Schaulauf der Besonderen

Für den Concours d`Elegance im kalifornischen Pebble Beach, die laut Kult-Moderator und Autofreak Jay Leno "beste Autoshow der Welt", muss ein Sportwagenhersteller etwas Besonderes im Gepäck haben. Denn hier wird gezeigt, was die Design-Abteilungen an Individualisierungen in der Pipeline haben und was kräftemäßig nach oben noch geht. So wurde im Jahr 2014 der Jaguar F-Type Project 7 (der mit 575 PS stärkste Serien-Jaguar) ebenso gezeigt wie der Range Rover Sport SVR - der mit 550 PS ebenfalls die Leistungsspitze darstellt. McLaren selbst hatte unter anderem ein Concept Car des 1.000 PS starken P1 GTR dabei, der als Serienmodell auf dem Genfer Autosalon 2015 debütierte.

Farblich abgestimmt

In diesem Jahr wollen die Briten zeigen, was die hauseigene Tuning-Abteilung MSO (McLaren Special Operations) aus dem kommenden 570S Coupé machen kann. Dafür wurden zwei Exemplare speziell hergerichtet. Eines davon wurde in recht violett wirkendem "Mauvine Blue" lackiert (über Geschmack lässt sich streiten), das andere in "Ventura Orange". Bei beiden wurde das Interieur noch mal kräftig mit Accessoires aus dem MSO-Zubehörprogramm aufgewertet. Es gibt eine Carbonleder-Ausstattung ebenso wie zur jeweiligen Außenfarbe passende Applikationen. Was das MSO-Tuning kosten wird, hat der Hersteller noch nicht verraten. Der Preis des 570S startet bei 181.750 Euro.

675LT und 650S Le Mans ebenfalls dabei

Zudem will McLaren seine beiden Sonder-Sportler 675LT und 650S Le Mans in Pebble Beach zeigen. Der 675LT ist der leichteste und rennstreckentauglichste Vertreter der Super Series. Es wird nur als Coupé und in einer limitierten Anzahl von 500 Stück aufgelegt. Der Name "675LT" steht für 675 PS und "Longtail". Wörtlich übersetzt heißt das "langer Schwanz". Der Zusatz Longtail geht in die Historie: Bereits vor knapp 20 Jahren gab es eine superleichte Edition des in Le Mans siegreichen F1 GTR, die man wegen der längeren Karosserie Longtail nannte. Das zweite Editionsmodell ist der 650S Le Mans. Er wurde von MSO in Erinnerung an den legendären Sieg von fünf McLaren 1995 in Le Mans aufgelegt. Der rare Renner wird nur 50 Mal gebaut - und alle haben schon einen Besitzer gefunden.

Zwei seltene Exemplare werden versteigert

Beim Concours d`Elegance wird außerdem ein F1 GTR von 1996 zu sehen sein, der für das Event von BMW Nordamerika zur Verfügung gestellt wurde. Und bei der Versteigerung, die von RM Auctions in Pebble Beach veranstaltet wird, sind zwei sehr exklusive McLaren dabei: einer von nur 375 P1 und der vorletzte F1 von 1998. Das Auktionshaus rechnet beim P1 mit einem Erlös von umgerechnet 1,8 Millionen Euro, für den F1 wurde keine Prognose abgegeben.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Für diese Seite sind keine Kommentare vorgesehen.