Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Höher, schneller, breiter SCA erweitert das Angebot an Black-Widow-Trucks

Pick-ups sind die meist verkauften Autos in den USA. Für den Spezialfahrzeug-Hersteller ist das Grund genug, zwei besonders brachiale Pick-ups auf den Markt zu bringen. Der Name: Black Widow - Schwarze Witwe

Der typische Klischee-Amerikaner liebt Pick-ups. Und tatsächlich: Auch 2015 lagen die großen Trucks mit Ladefläche in der Verkaufsstatistik ganz weit vorne. Kein Wunder also, dass sich die Hersteller und Tuner weiter auf die wuchtigen Fahrzeuge für den amerikanischen Markt konzentrieren. Der Spezialfahrzeug-Hersteller SCA Performance bringt nun zwei Sonder-Editionen der Modelle GMC Sierra und Chevrolet Silverado auf den Markt. Der Projektname: Black Widow - Schwarze Witwe.

Muskelprotze

Die ohnehin gewaltigen Fahrzeuge werden mit Hilfe eines Höherlegungs-Kits, 36-Zoll-Offroad-Reifen auf 20-Zoll-Felgen und riesigen Verbreiterungen weiter aufgepumpt. Auf der Motorhaube thront beim GMC Sierra ein großer Lufteinlass, der aber neben dem überdimensionalen Kühlergrill-Schlund immer noch klein wirkt. Weitere Upgrades beinhalten neue Trittbretter und einen Edelstahl-Sportauspuff.

Innenraum- und Motortuning

Den Innenraum der Trucks verschönert SCA mit Edelstahl-Zierrat, roter Ambiente-Beleuchtung, Stickereien auf den Kopfstützen und LED-Lampen. Auch unter der Haube tut sich auf Wunsch etwas. Allerdings lässt sich SCA noch nicht in die Karten schauen und bietet lediglich "Motor-Modifikationen" mit "SCA Chiptuning" an. In welchem Umfang die Maßnahmen die Pick-ups stärker werden lassen, verrät SCA nicht. Die Performance-Pakete für die beiden Trucks können bei jedem Chevrolet- oder GMC-Händler weltweit erworben und montiert werden. Ein Preis ist nicht bekannt.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Hier kann nicht mehr kommentiert werden.