Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Musiktitel auf YouTube Gema triumphiert im Musterprozess

Die Gema hat vor Gericht ein wegweisendes Urteil erstritten. Das Video-Portal YouTube muss Songs aus dem Netz nehmen, für welche die Musikrechte-Verwertungsgesellschaft Urheberrechte geltend macht.

Das Internet-Portal YouTube darf keine Videos zu Musiktiteln mehr bereitstellen, an denen die Verwertungsgesellschaft Gema Urheberrechte geltend gemacht hat. Dies entschied das Landgericht Hamburg in erster Instanz. Dem Urteil wurde grundlegende Bedeutung für das Urheberrecht im Internet beigemessen. Es ist allerdings noch nicht rechtskräftig. Google kündigte an, nun mit der Gema neu verhandeln zu wollen.

Bei den zwölf von der Gema zur Entscheidung vorgelegten Titeln folgte das Gericht in sieben Fällen dem Antrag der Klägerin. In den fünf weiteren Fällen wurde der Antrag abgewiesen. Hier sei es "nicht ersichtlich, dass es nach dem Hinweis der Klägerin an die Beklagte auf die Rechtsverletzungen noch zu weiteren Uploads gekommen ist", dass also diese Videos von YouTube-Nutzern weiter auf der Plattform bereitgestellt worden seien. Die Gema wahrt als Verwertungsgesellschaft die Urheberrechte von mehr als 60.000 "Musikurhebern", also Komponisten, Textautoren und Musikverlegern.

YouTube muss bei Beanstandung löschen

Das Gericht befand, dass die Google-Tochterfirma eine sogenannte Störer-Haftung habe, also für das Verhalten seiner Nutzer mitverantwortlich gemacht werden könne. Eine schwerer wiegende Haftung als Täter wurde aber nicht festgestellt - hier folgte das Gericht der Haltung von Google, das YouTube lediglich als neutrale technische Plattform betrachtet, für deren Inhalte die Nutzer verantwortlich sind. Die Videoportal-Betreiber haften nur dann, wenn sie gegen Prüfpflichten verstößt.

Das heißt konkret: Wenn Urheberrechtsverletzungen von der Gema festgestellt werden, muss YouTube die Videos unverzüglich sperren. Das hatte sie im Fall der sieben genannten Titel über Monate nicht getan. Zudem muss das Google-Tochterunternehmen Maßnahmen einleiten, um neue Verletzungen zu vermeiden. Ein nach Auffassung des Gerichts geeignetes System ist die Content-ID-Technik, die von Google entwickelt wurde, damit Rechteinhaber die Löschung eigener Werke auf YouTube veranlassen oder gegen eine Beteiligung an den Werbeeinnahmen freigeben können.

Filtersystem muss nachgebessert werden

Für die Content-ID-Technik müssen allerdings Referenzdateien hochgeladen werden, von denen YouTube eine Art digitalen Fingerabdruck erstellt. Mit diesem überprüft die Plattform alle hochgeladenen Videos. Die Gema befürchtet aber, dass Content-ID nicht alle Werkversionen findet. Schwierigkeiten könnten dem System zum Beispiel Konzert-Mitschnitte oder schlecht gesungene Karaokeversionen bereiten. Deshalb soll laut Richterspruch ein Wortfilter mit dem System verknüpft werden.

Die Richter verhängten bei Zuwiderhandlung ein Ordnungsgeld von im Einzelfall bis zu 250.000 Euro oder Ordnungshaft von höchstens sechs Monaten. YouTube-Sprecher Kay Oberbeck sagte im Anschluss an das Urteil, man wolle sich mit der Verwertungsgesellschaft wieder an einen Tisch setzen. Nun sei "der Weg frei, dass Künstler auch von ihren Werken profitieren können", sagte Oberbeck. Dabei sprach er sich für eine pauschale Mindestvergütung aus. Die Gema fordert hingegen 0,6 Cent pro Klick als finanzielle Untergrenze.

Gema nicht hundertprozentig zufrieden

Gema-Anwältin Kerstin Bäcker sagte, die Gesellschaft werde das Urteil prüfen und dann entscheiden, ob sie Rechtsmittel dagegen einlegen wolle. Die Gema sperre sich aber nicht gegen Verhandlungen. Insgesamt sehe sie das Urteil auch als "großartigen Erfolg", weil YouTube für die Inhalte nun verantwortlich gemacht werden könne. Der Streit um Musikvideos auf YouTube dauerte schon Jahre. Zum Prozess kam es, weil sich Gema und YouTube nicht über Zahlungen für Musikclips einigen konnten, nachdem ein vorläufiger Vertrag zwischen ihnen 2009 ausgelaufen war. Ende 2010 reichte Gema Klage ein, um YouTube zum Löschen oder Sperren bestimmter Videos zu zwingen.

Zuvor hatte die Verwertungsgesellschaft bereits per einstweiliger Verfügung YouTube verbieten lassen wollen, 75 Musikstücke anzubieten. Das Landgericht Hamburg lehnte den Erlass aber ab. Gleichzeitig gab das Gericht allerdings zu erkennen, dass ein Unterlassungsanspruch infrage komme. Vielen Internetnutzern ist der Streit präsent, weil YouTube bei bestimmten blockierten Clips den Hinweis einblendet, dass die Gema nicht die Rechte erteilt habe. Die Verwertungsgesellschaft weist diesen Vorwurf zurück: Musikvideos würden durch Labels, andere Rechteinhaber oder von YouTube selbst gesperrt, nicht von der Gema, erklärte sie im Juli 2011.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Berichten zufolge sollen die Apple-Mitarbeiter den neuen Firmensitz 2016 beziehen.
Beeindruckendes YouTube-Video
Mit der Drohne über Apples neues Raumschiff
Microsoft
Microsoft
Weiter keine Daten aus Europa an US-Behörden
Junge Frauen zwischen 14 und 29 verbringen täglich 145 Minuten mit Messengern, zu denen unter anderem Anwendungen wie WhatsApp gehören.
Zwischen Smartphone und Fernbedienung
Frauen chatten täglich 2,5 Stunden
Am 9. September soll das neue iPhone 6 vorgestellt werden. Dutzende Konzeptstudien zu Apples neuem Flaggschiff kursieren schon vorab im Internet.
Bezahlen mit dem iPhone
Apple holt Visa und Mastercard ins Boot
image
Netflix
Steamingdienst kündigt eigene deutsche Formate an
E-Book-Reader Kobo Aura H2O
Neues von der Technik-Front
Wasserfeste E-Book-Reader
Fitness-App «Freeletics»
Online-Fitness-Anbieter
Fit mit dem Internet
Das viertägige Festival, bei dem es unter anderem Paraden und Diskussionsrunden gibt, zieht vor allem Fans von Comicbüchern und Science-Fiction-Serien an.
"Dragon Con"
Zehntausende feiern Science-Fiction-Festival
Mobiltelefon
Heiko Maas
Handy-Ortung nur noch bei Einwilligung
image
"Project Wing"
Auch Google arbeitet an Versand-Drohnen
Das Bundesbezirksgericht von Manhattan hatte die Aussetzung einer Anweisung aufgehoben.
Einspruch gegen Urteil
Microsoft will E-Mails aus Europa nicht an USA aushändigen
Intel hat den Trend zu Smartphones und Tablet-PCs zu spät erkannt und leidet unter dem Bedeutungsverlust klassischer Computer.
Schub im Mobil-Bereich
Intel wirbt Qualcomm-Manager ab
image
Kuriose App "Somebody"
Kommunikation über Unbekannte
Ende Oktober diesen Jahres stellt Microsoft seinen vor 15 Jahren gestarteten MSN Messenger weltweit ein.
Microsoft begräbt Messaging-Dienst
Auf Nimmerwiedersehen, MSN Messenger!
Handy nachhaltig nutzen
Materialien und Schadstoffeinsatz
Beim Handykauf auf Nachhaltigkeit achten
Fenster vergrößern
Buttons in der Titelleiste
So können Linux-Fenster vergrößert werden
Apple hat die Presse zu einer "besonderen Veranstaltung" am 9. September eingeladen.
Apple lädt für den 9. September ein
"Wir würden gerne mehr verraten"
image
Netzwelt
Mobile Games auf dem Vormarsch
image
Olympus
Selfies im Retro-Chic
Geografie-Anleitung für russische Soldaten von der kanadischen NATO-Delegation: Damit sie sich nicht mehr "aus Versehen" in die Ukraine verlaufen.
Kanadier twittern zur Ukraine-Krise
Geografie-Nachhilfe für Putin
image
Kuriose App "Somebody"
Kommunikation über Unbekannte
Intel hat den Trend zu Smartphones und Tablet-PCs zu spät erkannt und leidet unter dem Bedeutungsverlust klassischer Computer.
Schub im Mobil-Bereich
Intel wirbt Qualcomm-Manager ab
Das Bundesbezirksgericht von Manhattan hatte die Aussetzung einer Anweisung aufgehoben.
Einspruch gegen Urteil
Microsoft will E-Mails aus Europa nicht an USA aushändigen
image
Netflix
Steamingdienst kündigt eigene deutsche Formate an
Grenzenloses Telefonieren und Surfen im Internet zum Pauschaltarif? Vor zehn Jahren noch undenkbar. (Bild: dpa)
Netzwelt
Telekom-Märkte im Wandel: Zehn Jahre Marktöffnung
Schnelle Verabredung per SMS: Jeder Deutsche verschickt durschnittlich 350 Kurznachrichten pro Jahr. (Bild: dpa-infocom)
Netzwelt
Am Anfang nur eine seltsame Idee: Die SMS wird 15 Jahre alt
Plus hat ein neues Prepaid-Angebot fürs Handy, zu dem Nutzer auch eine Flatrate hinzubuchen können. (Bild: dpa)
Netzwelt
Flatrate zur Prepaid-Karte: Vorher Telefonkosten beobachten
(Bild: Spoonfork.de)
Netzwelt
Onlinemagazin Spoonfork: unterhaltsam, originell und gratis
Pauken für die Theorieprüfung mit dem «Lern-O-Mat». (Bild: Mediapromote/dpa/tmn)
Netzwelt
Erst klicken, dann lenken: Software für den Führerschein
Nutzer können auf Wishdom.com ihre Wünsche einstellen und darüber abstimmen lassen. (Bild: wishdom.com)
Netzwelt
Über Weihnachtswünsche abstimmen lassen
Die Haut aus nächster Nähe: Nanoreisen.de bietet Einblicke in mikroskopisch kleine Welten. (Bild: Nanoreisen.de)
Netzwelt
Nanoreisen.de: Abenteuer in mikroskopisch kleinen Welten
Nicht überall verfügbar - auf dem Land werden Breitbandkabel nur mancherorts verlegt. (Bild: Deutsche Telekom/dpa/tmn)
Netzwelt
Schnell auch ohne DSL: Alternativen für Internet-Anschluss
Im Schnitt wird nur ein Drittel der Handy-Funktionen genutzt. (Bild: Wenda/dpa/tmn)
Netzwelt
Zwischen Lust und Frust: Die Funktionsvielfalt von Handys
Spezielle Internetportale befassen sich mit den Fragen von Müttern. (Bild: Schierenbeck/Wenda/dpa/tmn)
Netzwelt
Erfahrungsaustausch im Netz - Onlineforen für Mütter
Profi-Equipment mit zahlreichen Eingängen - zwei Plattenteller plus Laptop braucht es für den Musikspaß zu Hause nicht. (Bild: Gianfranco La Garda/dpa/tmn)
Netzwelt
Mini-Mischpulte für den DJ-Spaß im Wohnzimmer
Helfer gegen Werbemüll: Software mit Filterfunktion soll die Spamflut eindämmen. (Bild: Schierenbeck/Wenda/dpa/tmn)
Netzwelt
Gib Spam keine Chance: «E-Müll» vermeiden
Während des Spiels wird der Fahrstil ausgewertet und aufgezeichnet. (Bild: THQ Games)
Netzwelt
«Juiced 2: Hot Import Nights»: Fahrspaß für Fortgeschrittene
Auf den Verpackungen von Computerspielen finden sich meist Angaben zu den Anforderungen an den Rechner. (Bild: Schierenbeck/dpa/tmn)
Netzwelt
Das neue Spiel läuft nicht: Treiber prüfen und Patch laden
Bei «High School Musical: Sing It!» schlüpfen Spieler in die Filmrollen. (Bild: APA)
Netzwelt
Karaoke für Nintendo Wii: «High School Musical: Sing It!»
Unter www.biodive.de können Webnutzer ihre Lieblingsaufnahmen online stellen. (Bild: «biodive.de»/dpa/tmn)
Netzwelt
Auf «Biodive» Tier- und Landschaftsaufnahmen veröffentlichen
 
 
Frau sitzt lächelnd vor Computer im Büro
Nur keine Angst
Ein Jobwechsel fällt vielen Arbeitnehmern schwer
Zwei Personen in Boot umgeben von Tasuenden toter Fische
Hunderttausende tote Fische
Rätselhaftes Massensterben in mexikanischem See
Heiße Lava fließt bei Abenddämmerung ins Meer
Am Rand des Kraters
Bizarre Schönheit von Vulkanen erkunden
Lars von Trier
"Nymphomaniac II"
Lars von Trier äußert sich beim Filmfest Venedig
Kriegsdenkmal Westerplatte
Strand am Kriegsdenkmal
Die Westerplatte als Ausflugsziel
Iris Praefke, Geschäftsführerin des Moviemento
Wie werde ich...?
Kinobetreiber
Straßenbahnfahrer Malte Ahrens
Pünktlichkeit muss sein
Studentenjob "Straßenbahnfahrer"
Ideale Kulisse
Litauen erkunden
Per Rad über die Kurische Nehrung
Soldaten der Wehrmacht nach dem Einmarsch in Polen.
Als die Welt in Flammen stand
Vor 75 Jahren begann der Zweite Weltkrieg
Promi Big Brother - Finale
"Promi Big Brother"
Aaron Troschke siegt im Container
Ausbildung in "Engpassberufen" nimmt zu
Zum Teil auch höheres Interesse bei Jugendlichen
Mehr Ausbildung in Berufen mit Fachkräfteengpässen
 Beim Einmarsch deutscher Truppen in Polen am 1. September 1939 reißen Soldaten der deutschen Wehrmacht einen rot-weißen Schlagbaum an der deutsch-polnischen Grenze nieder.
Chronologie
Wichtige Daten des Zweiten Weltkrieges
Polnische Kavallerie im Zweiten Weltkrieg.
Neue Zeiten, alte Ängste
Polen misstraut Russland immer noch
Blick auf den Gedenkstein für August Dickmann in der Gedenkstätte Sachsenhausen in Oranienburg.
Hinrichtung vor aller Augen
Als der erste NS-Kriegsverweigerer starb
image
Hercules und Sin City
Die Kino-Tipps für den September
Suche auf dem Stellenmarkt
Nicht zu eindimensional denken
In Jobsuche auch Bekannte einbeziehen
Verhandlungserfolg
Bewerbungsgespräch
Forderungen immer gut begründen
Entlang der Gedenkstätte Berliner Mauer in der Bernauer Straße markieren Stahlstäbe den ehemaligen Mauerverlauf.
Leinwand und Lustgarten
Die Berliner Mauer 25 Jahre nach dem Fall
Nördlich des Vulkans Bardarbunga kommt es zu Ausbrüchen.
Erneut Eruption in Island
Luftverkehr drohen erneut Beeinträchtigungen
Ein Lehrling bei der Arbeit. In Deutschland sind Ende August noch viele Lehrstellen unbesetzt.
Auf der Suche nach den Azubis
Tausende Lehrstellen unbesetzt
Blick aus einem Stollen aus dem Ersten Weltkrieg im Gestein des Paternkofel (Dreizinnen) in den Dolomiten.
Der Erste Weltkrieg in den Dolomiten
"Das war ein Krieg gegen den Feind und gegen die Natur"
Oft wird von Studenten nicht ausreichend geprüft, ob es zum Nebenjob Alternativen wie etwa das Bafög gibt.
Im Studium
Nicht mehr als zehn Stunden jobben
Unterwegs auf Geschäftsreise
Streiks bei Fluglinien
Diese Rechte haben Geschäftsreisende
Entlang der Gedenkstätte Berliner Mauer in der Bernauer Straße markieren Stahlstäbe den ehemaligen Mauerverlauf.
Leinwand und Lustgarten
Die Berliner Mauer 25 Jahre nach dem Fall
Monat der Bäderkultur in Binz
Tipps für Urlauber
Kino an der Küste und Stricken am Strand
 Beim Einmarsch deutscher Truppen in Polen am 1. September 1939 reißen Soldaten der deutschen Wehrmacht einen rot-weißen Schlagbaum an der deutsch-polnischen Grenze nieder.
Chronologie
Wichtige Daten des Zweiten Weltkrieges
Der hintere Rumpfteil des Luftschiffs LZ 129 "Hindenburg" wird am 6. Mai 1937 bei der Landung auf den Luftschiffhafen von Lakehurst bei New York (USA) von einer Explosion erschüttert.
Katastrophe der Luftfahrt
Letzter Überlebender der "Hindenburg" ist tot
Eine gesetzliche Frist für die Ankündigung eines Baugerüstes gibt es nicht.
Reperatur der Fassade
Vermieter muss Baugerüst rechtzeitig ankündigen
Ein Exemplar der Fledermaus-Gattung "Braunes Langohr" bei einer nächtlichen Netzfangaktion am Ausgang eines alten Stollens bei Mudershausen.
Auf den Spuren von Batman
Beim Fledermaus-Fang im Hintertaunus
May-Blog , 17.10.2008
Finanzpaket ist auf dem Weg - werden die Bankmanager nun zur Kasse gebeten?
Ein vertrocknender Löwenzahn ragt im April 2007 am Rheinufer in Düsseldorf aus rissiger Erde.
Wissen
Bundesamt warnt vor drastischem Artenschwund
Die Polarforschungsstation «Neumayer III» bei der Verladung auf die «Naja Antarctica».
Wissen
Schönes Wetter verhindert Entladen von «Neumayer III»
Eine Ameise mit der Raupe eines Lungenenzian-Ameisen-Bläulings. (Foto: Science/ David Nash)
Wissen
Trick macht Raupen zu Parasiten im Ameisennest
Die US-Raumfähre «Atlantis» wird nicht vor dem 24. Januar ins All starten.
Wissen
Raumfähre «Atlantis» startet frühestens am 24. Januar
Jena gehört bundesweit zu den Städten mit der höchsten Akademikerdichte. (Archivbild)
Wissen
Jena als «Stadt der Wissenschaft 2008» mit vielen Veranstaltungen
Vorgängerin von Liverpool und Stavanger: Sibiu ist eine von Europas Kulturhauptstädten 2007. (Bild: dpa)
Reise
Liste mit 37 Namen: Kulturhauptstädte gibt es seit 1985
In den Reisebüros können sich Urlauber jetzt mit den Katalogen für die Sommersaison 2008 versorgen. (Bild: Schierenbeck/dpa/tmn)
Reise
Von A(pulien) bis Z(ypern): Neue Reiseideen in den Katalogen
Auf der Otago-Halbinsel im Süden Neuseelands haben die Seelöwen das Sagen. (Bild: Lenders/dpa/tmn)
Reise
Abstecher ins Reich der Pinguine und Seelöwen
Die Dresdner Frauenkirche im Maßstab 1:25 wurde in elf Monaten Bauzeit angefertigt. (dpa/tmn)
Job & Karriere
Wie werde ich...? Modellbauer