Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Telekommunikationsgipfel Frontalangriff auf das globale Netz

Es geht um nichts weniger als die Zukunft des Internets. Auf dem Gipfel der UN-Fernmeldeunion wollen Mitglieder das globale Computernetz regionalisieren - und regulieren. Netzaktivisten sind empört.

Delegationen aus 193 Staaten sind im Golfemirat Dubai zusammengekommen, um über eine Neufassung der Regeln für die internationale Telekommunikation zu beraten. Mehrere Mitglieder der zu den Vereinten Nationen gehörenden Fernmeldeunion (ITU) wollen erstmals auch das Internet in diese Regelungen einbeziehen, die in ihrer jetzige Fassung 1988 beschlossen wurden. Dies stößt auf den Widerstand westlicher Staaten, die sich für eine Beibehaltung der offenen, dezentralen und nichtstaatlichen Struktur des globalen Computernetzes einsetzen.

"Die ganze Welt hört uns zu", sagte ITU-Generaldirektor Hamadoun Touré zu Beginn der Konferenz und wies damit einen iranischen Delegierten zurecht, der einen Einwand gegen die Tagesordnung vorgebracht hatte. In seiner Eröffnungsansprache zeigte sich Touré bemüht, der massiven Kritik an der Weltkonferenz für die internationale Telekommunikation (WCIT) entgegenzuwirken: "Es geht der WCIT nicht darum, das Internet zu übernehmen. Und es geht der WCIT nicht um eine Internet-Regulierung. Es geht darum sicherzustellen, dass wir die 4,5 Milliarden Menschen mit dem Internet verbinden, die immer noch offline sind."

Russland will regulieren

Der ITU-Generaldirektor sprach sich für den sogenannten Multi-Stakeholder-Ansatz aus, bei dem eine Einbeziehung aller beteiligten Parteien angestrebt wurden, unter ihnen auch die Internet-Nutzer. Die ITU habe nicht die Absicht, eine Rolle bei zentralen Internet-Aufgaben zu übernehmen wie die Regelung von Internet-Adressen. Die ITU stelle hier nicht die Kompetenz der nichtstaatlichen Internet-Verwaltungsorganisation ICANN in Frage.

Zu der Konferenz wurde eine Vielzahl von Vorschlägen eingebracht. In einem russischen Entwurf heißt es: "Die Mitgliedsstaaten sollen gleiche Rechte haben, das Internet zu managen." Außerdem wird auch davon geredet, "das nationale Internet-Segment zu regulieren". Dies wäre ein Frontalangriff auf das globale Computernetz in seiner bisherigen Form. Aber schon jetzt filtern einzelne Staaten wie China regelmäßig unliebsame Internet-Inhalte aus.

Die Vereinigung europäischer Netzbetreiber (ETNO) hat vorgeschlagen, dass künftig Firmen mit großen Datenmengen im Internet wie Skype oder Google Gebühren für die Nutzung des Datennetzes zahlen sollen. Dieser Vorstoß unter dem Schlagwort "Sender pay" (Absender zahlen) stößt bei Netzaktivisten auf entschiedene Kritik, die eine Einschränkung der Informationsfreiheit befürchten.

Neben den Beratungen im Plenum widmen sich Arbeitsgruppen einzelnen Teilen des Regelwerks. Die Konferenz der UN-Organisation ist bis zum 14. Dezember angesetzt, Ergebnisse müssen im Konsens erzielt werden.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
image
Verrückter "Doom"-Boom
Ballern am Bankomat
#Kahakaha, also Lachen auf Türkisch: Türkinnen lassen sich das Lachen von ihrem Vize-Regierungschef nicht verbieten und lachen sein Lach-Verbot einfach weg.
#Kahkaha
Türkische Frauen lachen über Lach-Verbot
Noch steht das Haus - aber nicht mehr lange: Sogar Wolkenkratzer kann der Spieler in "Battlefield 4" zum Einsturz bringen.
"Battlefield 4" & Co.
Electronic Arts kündigt Spiele-Abo an
Das iPhone 5 in einem Apple-Store in Tokio. Eine Studie will beweisen, dass Apple seine iPhones absichtlich verlangsamt.
Studie aus Harvard
Apple soll iPhones absichtlich drosseln
Playstation 4
Softwareupdate
Playstation 4 spielt 3D-Blu-Ray-Filme ab
image
Porno im Internet
Studie zählt 60 Millionen Nutzer täglich
Gefährlich nah: der Zusammenbruch eines Eisberges in der "Bay of Exploits" vor der Ostküste Kanadas aus nur maximal 45 Metern Entfernung gefilmt.
Ehepaar in Todesangst
Dem Eisberg zu nah
Bei Streaming-Diensten wie Napster wird die Musik direkt aus dem Netz abgespielt. Der Nutzer muss dafür eine eine monatliche Gebühr zahlen.
Musik-Streamingdienst
Napster knackt Marke von zwei Millionen Kunden
Waghalsige Aktion: Dieser Teenager springt von einem Dach in einen fünf Stockwerke unter ihm befindlichen Pool.
Videos von Teenager-Mutproben
Denn sie wissen, was sie tun
Neben der Facebook-App gibt es die "Messenger"-App bereits. Sie hat nach Angaben von Facebook 200 Millionen Nutzer.
Chatten via Android und iPhone
Facebook macht Messenger-App zur Pflicht
Bei OkCupid wurde Mitgliedern mit einer von der Software ermittelten Übereinstimmung von 30 Prozent angezeigt, sie passten angeblich sehr gut zu einander mit einem Wert von 90 Prozent.
Partnerbörse OKCupid enthüllt Psychotest
"Wir experimentieren an Menschen"
smallpdf.com
"Smalpdf.com"
PDFs direkt im Browser erstellen
Google Logo
Übersetzungsdienst
Google startet Netzwerk für Translate
Ist der WLAN-Empfang optimal?
Router ausrichten
So verbessern Sie den WLAN-Empfang
DVB-T2 kommt
DVB-T2
Verwechslungsgefahr bei Empfängern
Testsieger von Sony
Videos in Extremsituationen
Bei Action-Camcordern auf die Datenrate achten
Diese Jungs hatten einen guten Riecher und haben einen der grünen Umschläge mit Geld gefunden.
HiddenCash
Twitter-Schnitzeljäger finden Geld im Tiergarten
In der Gmail-App für iOS können angehängte Dateien jetzt direkt im Cloud-Datenservice Drive gespeichert werden.
Gmail
Neue Funktionen für Apple-Geräte
Was muss ein Fernseher haben?
Fernseherkauf
Nicht jede Funktion ist wirklich nötig
Der Smartschuh "Lechal" des indischen Start-ups Ducere Technologies soll sich per Bluetooth-Funksignalen mit einem Smartphone verbinden.
Vibrierende Sohlen als Navi
Der erste Smartschuh der Welt
Diese Jungs hatten einen guten Riecher und haben einen der grünen Umschläge mit Geld gefunden.
HiddenCash
Twitter-Schnitzeljäger finden Geld im Tiergarten
Waghalsige Aktion: Dieser Teenager springt von einem Dach in einen fünf Stockwerke unter ihm befindlichen Pool.
Videos von Teenager-Mutproben
Denn sie wissen, was sie tun
DVB-T2 kommt
DVB-T2
Verwechslungsgefahr bei Empfängern
Bei OkCupid wurde Mitgliedern mit einer von der Software ermittelten Übereinstimmung von 30 Prozent angezeigt, sie passten angeblich sehr gut zu einander mit einem Wert von 90 Prozent.
Partnerbörse OKCupid enthüllt Psychotest
"Wir experimentieren an Menschen"
Ist der WLAN-Empfang optimal?
Router ausrichten
So verbessern Sie den WLAN-Empfang
image
Porno im Internet
Studie zählt 60 Millionen Nutzer täglich
Gefährlich nah: der Zusammenbruch eines Eisberges in der "Bay of Exploits" vor der Ostküste Kanadas aus nur maximal 45 Metern Entfernung gefilmt.
Ehepaar in Todesangst
Dem Eisberg zu nah
Das iPhone 5 in einem Apple-Store in Tokio. Eine Studie will beweisen, dass Apple seine iPhones absichtlich verlangsamt.
Studie aus Harvard
Apple soll iPhones absichtlich drosseln
Testsieger von Sony
Videos in Extremsituationen
Bei Action-Camcordern auf die Datenrate achten
Neben der Facebook-App gibt es die "Messenger"-App bereits. Sie hat nach Angaben von Facebook 200 Millionen Nutzer.
Chatten via Android und iPhone
Facebook macht Messenger-App zur Pflicht
smallpdf.com
"Smalpdf.com"
PDFs direkt im Browser erstellen
Bei Streaming-Diensten wie Napster wird die Musik direkt aus dem Netz abgespielt. Der Nutzer muss dafür eine eine monatliche Gebühr zahlen.
Musik-Streamingdienst
Napster knackt Marke von zwei Millionen Kunden
Google Logo
Übersetzungsdienst
Google startet Netzwerk für Translate
Playstation 4
Softwareupdate
Playstation 4 spielt 3D-Blu-Ray-Filme ab
Grenzenloses Telefonieren und Surfen im Internet zum Pauschaltarif? Vor zehn Jahren noch undenkbar. (Bild: dpa)
Netzwelt
Telekom-Märkte im Wandel: Zehn Jahre Marktöffnung
Schnelle Verabredung per SMS: Jeder Deutsche verschickt durschnittlich 350 Kurznachrichten pro Jahr. (Bild: dpa-infocom)
Netzwelt
Am Anfang nur eine seltsame Idee: Die SMS wird 15 Jahre alt
Plus hat ein neues Prepaid-Angebot fürs Handy, zu dem Nutzer auch eine Flatrate hinzubuchen können. (Bild: dpa)
Netzwelt
Flatrate zur Prepaid-Karte: Vorher Telefonkosten beobachten
(Bild: Spoonfork.de)
Netzwelt
Onlinemagazin Spoonfork: unterhaltsam, originell und gratis
Pauken für die Theorieprüfung mit dem «Lern-O-Mat». (Bild: Mediapromote/dpa/tmn)
Netzwelt
Erst klicken, dann lenken: Software für den Führerschein
Nutzer können auf Wishdom.com ihre Wünsche einstellen und darüber abstimmen lassen. (Bild: wishdom.com)
Netzwelt
Über Weihnachtswünsche abstimmen lassen
 
 
image
"Kill Bill - The Whole Bloody Affair"
Tarantino verspricht Director's Cut für nächstes Jahr
Deckt ein Sturm das Dach ab, schlägt ein Blitz ein oder beschädigt Hagel das Haus, kommt für den entstandenen Schaden die Wohngebäudeversicherung auf.
Sturm, Hagel, Wasser
Die richtigen Versicherungen bei Unwetter-Schäden
Dass bald Angestellte großer Firmen digital vernetzt ihre Arbeit mal hier und mal dort verrichten, ist eher unwahrscheinlich
Arbeiten auf Weltreise
Digitale Nomaden kennen kein Büro
Die Organisation kritisiert, dass Asylsuchende nur bei akuten Erkrankungen Anspruch auf Behandlung haben. (Symbolbild)
Ausgabe von Krankenversicherungskarten
Flüchtlingsorganisation fordert bessere ärztliche Versorgung
Die touristische Landschaftsroute über die Varanger-Halbinsel.
Fast das Ende der Welt
Im Dreiländereck des hohen Nordens
Die "Aedes aegypti" überträgt das Dengue-Virus.
Kampf gegen Dengue-Fieber
Brasilien eröffnet Zuchtstation für Mücken
Arzt Scheik Umar Khan ist verstorben.
Er sollte in Hamburg behandelt werden
Ebola-Arzt aus Sierra Leone gestorben
Eine deutsche Touristin im schwarz-rot-goldenen Bikini am Strand von Arenal.
"Alemanes" sind willkommen
Warum Mallorca die Deutschen liebt
Dakota Johnson spielt Anastasia Steele in dem Film "Fifty Shades of Grey".
Meistgeklickter Trailer 2014
"Fifty Shades of Grey" weiter auf Rekordjagd
Einsatz von Serum zur Wimpernpflege
Länger, dichter, schwungvoller
Serum lässt Wimpern wachsen
Ein Berggorilla mit Nachwuchs im Virunga-Nationalpark in der Republik Kongo.
Forscherin Jane Goodall warnt
Die Menschenaffen sterben aus
Geburten über 40 noch immer selten
4,2 Prozent der Mütter 40 Jahre oder älter
Spätgeburten bleiben die Ausnahme
Frau mit Gipsbein
Krank im Urlaub
Arbeitnehmer müssen keine Urlaubstage opfern
Drachenzähmen 2
Kino-Charts
Drachen jagen die Transformers vom Thron
Martin Freeman und Benedict Cumberbatch
Sherlock und Watson
Fans wollen sie als Pärchen
Ein Patient sitzt in einem Krankenhaus vor dem Fenster in einem Rollstuhl.
Jeder Zehnte betroffen
Zahl der Schwerbehinderten steigt
Trotz 200-jähriger Tradition muss sich das Münchner Oktoberfest auch immer wieder neu erfinden.
Neues Zelt, neue Preise
Das ändert sich in diesem Jahr zur Wiesn
Bei der Arbeitsagentur stehen die Terminals bereit.
Arbeitsagentur
Bewerbungsunterlagen kostenlos anfertigen
Ebola
Tödliches Virus in Westafrika
Wie groß ist die Ebola-Gefahr für Deutschland?
Gegen Schulnoten wehren
Einspruch erlaubt
Was gegen schlechte Schulnoten möglich ist
Nach einer neuen Studie ist es die Länge des Laufwegs beim Joggen egal: Hauptsache, man bewegt sich.
Gehupft wie gesprungen
Wie lang sollte ich joggen?
Das Grab der "Dunkelgräfin" in Hildburghausen.
"Keine alltägliche DNA-Sequenz"
150 Jahre altes Rätsel um "Dunkelgräfin" ist gelöst
Der Zauberer Gandalf (gespielt von Ian McKellen) darf im epischen "Hobbit"-Finale nicht fehlen.
"Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere"
Peter Jackson überrascht Fans mit Trailer
#OurLeaderTheMockingjay ist der Hashtag zum neuen Teil der Erfolgsreihe "Die Tribute von Panem".
"Mockingjay Teil 1"
Der neue Trailer zum dritten "Tribute von Panem"-Film
In der Show "Naked and Afraid" müssen ein Mann und eine Frau, die sich zuvor nie begegnet sind, ohne einen Faden am Leib drei Wochen in der Wildnis überstehen.
Wenn TV-Sender einen neuen Trend suchen
Hauptsache: Nackt!
image
"Promi Big Brother"
Sahnt Claudia Effenberg am meisten ab?
Im Juni wurden in Ost- und Zentralafrika, in Grönland, in Teilen von Südamerika sowie in Teilen von Süd- und Südostasien Rekordtemperaturen gemessen.
Globaler Temperaturrekord
Der heißeste Juni aller Zeiten
Gesetzlich Versicherte können sich ab dem Alter von 35 Jahren alle zwei Jahre auf Hautkrebs untersuchen lassen.
Tipps zur Vorbeugung
Dramatischer Anstieg bei Hautkrebs
Zwei Zeichentrick-Giganten unter sich: Homer Simpson und Peter Griffin werden handgreiflich.
Trailer vorgestellt
Wenn die Simpsons auf Family Guy treffen
Meteorologen rechnen damit, dass es in Deutschland in Zukunft öfter zu Starkregen kommen wird.
"Monsun" in Deutschland
Immer mehr Starkregen durch Klimawandel
Österreichisches Militär im Jahr 1914 bei Übungen an der Grenze zu Serbien.
Von Sarajevo zum Flächenbrand
Der Tag, an dem der Erste Weltkrieg begann
Mit Blut vollgesaugte Mücke sitzt auf Haut
Diese sieben Hausmittel helfen
Was gegen Mückenstiche wirklich hilft
Lukas Hofstätter erfand das Bausystem des Multikopters komplett neu. Das gelang ihm so gut, dass seine Konstruktion jetzt patentiert wird.
Revolution der Luftfahrt?
Ein Student erfindet den Multikopter neu
Zu spät kommen, früher gehen, quatschen: das kommt bei Professoren nicht gut an.
Von Facebook bis Sprechstunde
Kniggeregeln für den Campus
Das Bachelor-Studium wurde unter anderem mit dem Ziel eingeführt, die Regelstudienzeit zu verkürzen.
Regelstudienzeit steigt
Bachelor-Studenten lassen sich Zeit
Liberia ist neben Guinea und Sierra Leon eines der westafrikanischen Länder, die seit dem Frühjahr gegen das Ebola-Virus kämpfen.
Zweiter Fall in Liberia
US-Missionarin mit Ebola-Virus infiziert
Nachdem am 1. August 1914 durch Kaiser Wilhelm II. die allgemeine Mobilmachung verkündet worden ist, ziehen deutsche Soldaten in den Krieg.
Erster Weltkrieg
Der Mythos von der Kriegsbegeisterung
Ebola
Tödliches Virus in Westafrika
Wie groß ist die Ebola-Gefahr für Deutschland?
Heute sind auch an Autobahnen oft eher leichte Gerichte gefragt.
Die Raststätte als kulinarische Oase
Riesenschnitzel reicht nicht mehr
Der passende Kleidungsstil
Jeans, Pulli oder Krawatte?
Fragen zum Dresscode beantworten Personaler