Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Streit um Urheberrechte Google und Presse begraben Kriegsbeil

Während in Deutschland um das Leistungsschutzrecht gestritten wird, konnten sich Google und belgische Zeitungen auf eine Kooperation einigen. Deutsche Verbände machen nun Druck auf die Politik.

Nach einem jahrelangen Urheberrechtsstreit haben Google und belgische Zeitungsverleger eine weitreichende Kooperation beschlossen. Google verpflichtete sich dabei, in Medien der Verlage, die in der Vereinigung Copiepresse zusammengeschlossen sind, für seine Dienste zu werben. Die Verleger wollen im Gegenzug Google-Werbedienste wie AdWords nutzen, um neue Leser zu gewinnen und ihre Reichweite zu steigern.

Er hoffe, dass die Vereinbarung auch Verleger in anderen Ländern zur Zusammenarbeit ermutigen werde, sagte der Chef von Google in Belgien, Thierry Geerts. In Deutschland wehrt sich Google gegen ein von der schwarz-gelben Bundesregierung geplantes Leistungsschutzrecht für Presseverleger, mit dem Textauszüge und Vorschaubilder lizenzpflichtig würden.

Vom Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) hieß es in einer ersten Reaktion: "Die Notwendigkeit des Leistungsschutzrechts für Presseverleger wird durch eine Vereinbarung zwischen belgischen Verlegern und Google nicht in Frage gestellt." Die Verleger benötigten ein Verfügungsrecht, um überhaupt eine Verhandlungsposition gegenüber Google und anderen Aggregatoren zu haben. "Ohne ein solches Recht kann Google die Verlagsinhalte auch gegen den Verlegerwillen vereinnahmen und verwerten."

Kein Geld an Verlage

Der belgische Google-Manager betonte, Google zahle weder an die belgischen Verlage noch an die Autoren Geld, um ihre Inhalte in die Google-Dienste einzuschließen. Allerdings übernimmt Google die Kosten der Verleger, die in der rechtlichen Auseinandersetzung mit dem US-Konzern angefallen sind. Die Vereinbarung sei wohl erst der Anfang der Zusammenarbeit, sagte Geerts.

Verleger-Vertreter François Le Hodey betonte, die Situation in Belgien sei nicht mit der in anderen Ländern vergleichbar gewesen, weil die Zeitungen gar nicht erst bei Google News vertreten waren. "Unsere Branche steht vor so großen Herausforderungen, dass wir alle wichtigen Spieler einbeziehen müssen, auch Technologieunternehmen und Regierungen", erklärte er die Einigung. Copiepresse vertritt die Interessen französischsprachiger Print-Medien in Belgien.

Gegenseitiger Respekt

Mit der Vereinbarung endet ein jahrelang erbittert geführter Streit zwischen den Tageszeitungen und Google um die Nutzung von Textausrissen und Vorschaubildern auf Angeboten wie Google News. Die Verleger hatten 2006 mit dem Vorwurf von Urheberechtsverletzungen durch Google News geklagt und gewonnen. Auch in einem Berufungsverfahren 2011 unterlag Google und entfernte daraufhin zeitweise alle Links auf die Zeitungsseiten aus seinem Index. Nachdem die Copiepresse-Verlage zugesichert hatten, keine Strafzahlungen wegen Urheberrechtsverletzungen mehr einzufordern, wurden die Medien wieder in den Suchindex aufgenommen.

Im Rahmen der Vereinbarung will Google den Verlagen auch dabei helfen, zusätzliche Vertriebserlöse durch Abos oder Bezahlschranken ("Paywalls") zu erzielen. Mit Diensten wie die Videoplattform YouTube oder der Videokonferenz-Lösung Hangout werde Google die Verlage unterstützen, die Kontakte zu ihren Lesern zu intensivieren.

"Wir haben nun eine Vereinbarung erzielt, die alle Rechtsstreitigkeiten beendet", erklärte Geerts. Die sei eine gute Nachricht für Google und die Zeitungen. "Wir glauben weiterhin, dass unsere Dienstleistungen bezüglich die Urheberrechte der Zeitungen respektieren."

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Apple-Chef Tim Cook und U2: Die Gratis-Aktion des neuen Albums "Songs of Innocence" ging nach hinten los.
Nach heftiger Kritik
Apple erleichtert Löschen von U2-Album
E-Mail-Dienst Tutanota
Schnüffler austricksen
E-Mail-Verschlüsselung für jeden
Samsung Galaxy S5
Mehr Saft fürs iPhone
Zusatzakkus für Smartphones müssen Power haben
image
Von Miley Cyrus bis Barack Obama
Alle lieben SoundCloud
eBay ist am Wochenende für einige Stunden ausgefallen. (Archivbild)
Systemstörung
eBay hielt sich offenbar nicht an eigene AGB
Wahlkampfveranstaltung mit Enthüllungs-Effekt: Kim Dotcom hat auf einer Veranstaltung seiner Internet-Partei in Neuseeland Edward Snowden, Julian Assange und Glenn Greenwald an seiner Seite.
Snowden, Assange und Greenwald
Whistleblower unterstützen Kim Dotcom
WLAN-Router vereinfachen die digitale Kommunikation - doch sie müssen richtig aufgestellt werden.
Kabellos surfen
So klappt es mit dem stabilen WLAN-Empfang
image
Netzwelt
Die hilfreichsten Apps rund ums Auto
Animation des Space Launch Systems der NASA, der nächsten Generation Trägerraketen. Es wird die größte Beförderungsmaschine, die der Mensch je gebaut hat.
NASA veröffentlicht Animation
Die Rakete der Superlative
image
iCloud-Nacktbild-Skandal
Model Joy Corrigan will Apple verklagen
DeinMeeting
DeinMeeting.de
Geschäftstreffen einfach online managen
Textverarbeitung Writer
OpenOffice
Automatisch in Word-Format speichern
Neuer Nintendo 3DS
Nintendo
Neuer 3DS kommt erst 2015 nach Europa
Für viele ein Objekt der Begierde: das neue iPhone 6 Plus von Apple
Neues iPhone 6 von Apple
Warten aufs große Geld
13 Jahre lang versuchte Elizabeth Stringer Keefe die Besitzer dieses Fotos zu finden. Nun ist ihre Suche zu Ende.
Berührende 9/11-Geschichte
Das Hochzeitsfoto vom Ground Zero
Raus damit: Apple-Chef Tim Cook (vorne links) und U2-Frontmann Bono (vorne rechts) verschenken Musik.
Shitstorm gegen Apple und U2
Netz läuft gegen Gratis-Album Sturm
Neuauflagen von GTA V kommen
Neuauflage von GTA V
Release-Termine stehen fest
Abmahnung nach dem Download
Illegales Filesharing
200 Euro Schadenersatz pro Song
Smartphone
Für alle Selfie-Fans
Die besten Foto-Apps fürs Smartphone
Xbox-Update
Microsoft Xbox One
Update bringt bessere Vernetzung
Für viele ein Objekt der Begierde: das neue iPhone 6 Plus von Apple
Neues iPhone 6 von Apple
Warten aufs große Geld
13 Jahre lang versuchte Elizabeth Stringer Keefe die Besitzer dieses Fotos zu finden. Nun ist ihre Suche zu Ende.
Berührende 9/11-Geschichte
Das Hochzeitsfoto vom Ground Zero
Raus damit: Apple-Chef Tim Cook (vorne links) und U2-Frontmann Bono (vorne rechts) verschenken Musik.
Shitstorm gegen Apple und U2
Netz läuft gegen Gratis-Album Sturm
Neuer Nintendo 3DS
Nintendo
Neuer 3DS kommt erst 2015 nach Europa
Neuauflagen von GTA V kommen
Neuauflage von GTA V
Release-Termine stehen fest
Smartphone
Für alle Selfie-Fans
Die besten Foto-Apps fürs Smartphone
Textverarbeitung Writer
OpenOffice
Automatisch in Word-Format speichern
Abmahnung nach dem Download
Illegales Filesharing
200 Euro Schadenersatz pro Song
image
iCloud-Nacktbild-Skandal
Model Joy Corrigan will Apple verklagen
DeinMeeting
DeinMeeting.de
Geschäftstreffen einfach online managen
image
Von Miley Cyrus bis Barack Obama
Alle lieben SoundCloud
Grenzenloses Telefonieren und Surfen im Internet zum Pauschaltarif? Vor zehn Jahren noch undenkbar. (Bild: dpa)
Netzwelt
Telekom-Märkte im Wandel: Zehn Jahre Marktöffnung
Schnelle Verabredung per SMS: Jeder Deutsche verschickt durschnittlich 350 Kurznachrichten pro Jahr. (Bild: dpa-infocom)
Netzwelt
Am Anfang nur eine seltsame Idee: Die SMS wird 15 Jahre alt
Plus hat ein neues Prepaid-Angebot fürs Handy, zu dem Nutzer auch eine Flatrate hinzubuchen können. (Bild: dpa)
Netzwelt
Flatrate zur Prepaid-Karte: Vorher Telefonkosten beobachten
(Bild: Spoonfork.de)
Netzwelt
Onlinemagazin Spoonfork: unterhaltsam, originell und gratis
Pauken für die Theorieprüfung mit dem «Lern-O-Mat». (Bild: Mediapromote/dpa/tmn)
Netzwelt
Erst klicken, dann lenken: Software für den Führerschein
Nutzer können auf Wishdom.com ihre Wünsche einstellen und darüber abstimmen lassen. (Bild: wishdom.com)
Netzwelt
Über Weihnachtswünsche abstimmen lassen
Die Haut aus nächster Nähe: Nanoreisen.de bietet Einblicke in mikroskopisch kleine Welten. (Bild: Nanoreisen.de)
Netzwelt
Nanoreisen.de: Abenteuer in mikroskopisch kleinen Welten
Nicht überall verfügbar - auf dem Land werden Breitbandkabel nur mancherorts verlegt. (Bild: Deutsche Telekom/dpa/tmn)
Netzwelt
Schnell auch ohne DSL: Alternativen für Internet-Anschluss
Im Schnitt wird nur ein Drittel der Handy-Funktionen genutzt. (Bild: Wenda/dpa/tmn)
Netzwelt
Zwischen Lust und Frust: Die Funktionsvielfalt von Handys
 
 
Fatale Müdigkeit
Der Kampf gegen die innere Uhr
Wenn zu wenig Schlaf krank macht
Im schlechtesten Fall zahlen Verbraucher bis zu 240 Euro pro Jahr mehr für ihre Kfz-Versicherung (plus 58 Prozent).
Kfz-Versicherung
Neue Klassen können Preise explodieren lassen
Mehrmals müssen Wanderer den Fluss Tarraios über einfache Holzleitern kreuzen.
Grand Canyon von Europa
Wanderung in der Samaria-Schlucht
Die Ostsee im Späherbst: Steine liegen am Strand bei Klütz.
Mit dem Rad an die Steilküste
Der Klützer Winkel im Herbst
In einem Bebauungsplan ist jedes Grundstück eingezeichnet. Er regelt, wie darauf gebaut werden darf.
Bauen nach Plan
Was die Behörden vorgeben können
Immer durch die Weinberge: Rund 80 Kilometer weit führt das Wiiwegli von Weil am Rhein nach Freiburg.
Urlaub in Deutschland
Auf dem Wiiwegli durchs Markgräflerland
Das Great Barrier Reef ist nicht nur Heimat vieler seltener Tier- und Pflanzenarten, sondern auch essenziell für das Funktionieren des Ökosystems der Meere.
Umweltschützer laufen Sturm
Rettungspläne des Great Barrier Reef mangelhaft
image
Der große Hollywood-Trend
Bewust essen mit Super-Foods
image
Gesund & schön
Rote-Bete-Salat à la Gwyneth Paltrow
Acht Tipps gegen die Denkblockade
Kreativer arbeiten mit der Walt-Disney-Methode
Schlafmangel fördert gesundheitliche Risiken.
Neurologen-Kongress
Warum zu wenig Schlaf so gefährlich ist
Fernsehen am Feierabend
Trotz Stress
In der Ausbildung Hobbys nicht vernachlässigen
Stärken nicht verstecken
Mut zum Neuanfang
Keine Angst vor dem Jobwechsel
image
"Lindenstraße"
Droh-Mails wegen Moscheebau
image
"Fluch der Karibik 5"
Orlando Bloom will wegen Jonny Depp weitermachen
Pergamon-Museum in Berlin
Infos für Urlauber
Schließung, Erhöhung, Eröffnung
Stipendium
Stipendium
Diese Seiten helfen beim Antrag
image
"Schlag den Raab"
Entertainer gewinnt mit Hürdenlauf
Vendy Cup
Jury hat gewählt
Das ist das beste Straßenessen New Yorks
Postkasten eines Betriebsrats
Nur ein Kandidat
Betriebsratswahl trotzdem gültig
Trinkgeld
Andere Länder, andere Sitten
So viel Trinkgeld ist korrekt
Ein Albino-Axolotl: Der Schwanzlurch ist vom Aussterben bedroht.
Mysteriöses "Wassermonster"
Forscher sorgen sich um den Axolotl
Vendy Cup
Jury hat gewählt
Das ist das beste Straßenessen New Yorks
Stein wird im Naturgeschichtlichen Museum von L.A. gezeigt
Riesendiamant "Blue Moon"
Zwölfkaräter erstmals öffentlich gezeigt
image
"Schlag den Raab"
Entertainer gewinnt mit Hürdenlauf
Radweg Berlin-Usedom
Nach jahrelangem Streit
Berlin-Usedom-Teilstück komplett
Schlafmangel fördert gesundheitliche Risiken.
Neurologen-Kongress
Warum zu wenig Schlaf so gefährlich ist
image
"The Biggest Loser - Teens"
Zuckerbrot und Peitsche für dicke Teenager
image
"Lindenstraße"
Droh-Mails wegen Moscheebau
Ferienhaus
Mit Impressum und Siegel
Fünf Tipps gegen Ferienhaus-Betrüger
9,6 Millionen Deutsche arbeiteten 2012 in Teilzeit.
Fast zehn Millionen
Immer mehr Deutsche arbeiten in Teilzeit
image
"Fluch der Karibik 5"
Orlando Bloom will wegen Jonny Depp weitermachen
Pergamon-Museum in Berlin
Infos für Urlauber
Schließung, Erhöhung, Eröffnung
Konditor
Kreativität ist gefordert
Konditorlehre ist Frauensache
Lehrer meiden oft Netzwerke
Likes und Leiden
Lehrer tun sich schwer mit Social Media
Stipendium
Stipendium
Diese Seiten helfen beim Antrag
Felsendom auf dem Tempelberg
Ab Mitte Oktober
Studiosus will wieder nach Israel
Postkasten eines Betriebsrats
Nur ein Kandidat
Betriebsratswahl trotzdem gültig
Schwebend übers Wasser
Urlaub am Arlberg
Adrenalinrausch beim Canyoning
Mehr Hochschulabsolventen
Sechs Prozent mehr als im Vorjahr
Zahl der Hochschulabsolventen steigt weiter