Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Flirthilfe auf Facebook Mit "Spotted" zur großen Liebe

Wer kennt das nicht? Im Café steht die Traumfrau oder der Traummann vor einem - doch der Mut zur Initiative fehlt. Neue "spotted"-Seiten auf Facebook helfen weiter. Datenschützer sind besorgt.

Sie schaut kurz zu ihm herüber, er lächelt schüchtern. Doch sie anzusprechen - das traut er sich nicht. Und schon ist sie im Gewimmel des Campus' verschwunden. Früher war die Uni-Romanze damit meist zu Ende, bevor sie angefangen hatte. Dank eines neuen Trends beim sozialen Netzwerk Facebook besteht nun Hoffnung: Auf "spotted"-Seiten können Nutzer eine Art anonyme Kontaktanzeige veröffentlichen.

Wenn ein anderer den Gesuchten kennt, kann er einen Hinweis geben. Die Seiten boomen, haben Tausende Fans - in Deutschland gibt es sie inzwischen für viele Universitäten, unter anderem in München, Hannover, Frankfurt, Hamburg und Dresden. Datenschützern ist der Boom alles andere als geheuer.

Kritik von Datenschützern

"Dein verträumter Blick ist mir sofort aufgefallen, und Dein verwegener Schnauzer verlieh Dir künstlerischen Charme. Noch bevor ich Deine Aufmerksamkeit auf mich ziehen konnte, verschwandest Du in Richtung Cafeteria. Deine beige Bommelmütze wippte beim Gehen und versetzte mein Herz in Schwingungen. Deine coole rote Berlinale-Tasche lässt mich darauf hoffen, dass Du Berlin magst und ein Filmliebhaber bist. Vielleicht können wir ja mal zusammen ins Kino gehen?" So ähnlich wie dieser Eintrag auf der Seite "<a xlink:actuate="onRequest" xlink:href="http://www.facebook.com/SpottedUniPassau" xlink:show="new" xlink:type="simple">spotted: Uni Passau"</a> klingen viele Kommentare.

Das englische "to spot" heißt "entdecken" oder "bemerken". Wer seinen potenziellen Traumpartner irgendwo entdeckt hat und nun sucht, schickt eine Nachricht an die Betreiber der Seiten. Darin beschreibt er (oder sie) seinen Schwarm, gibt Uhrzeit und Ort der verpassten Gelegenheit an. Die Betreiber veröffentlichen die Anfragen anonym.

Oft klingen sie wie eine Kontaktanzeige in der Zeitung. "Das ist im Grunde ein altes Phänomen", sagt auch Astrid Carolus, Medienpsychologin der Universität Würzburg. "Nur eben getunt, weil der potenzielle Adressatenkreis viel höher ist."

Erfunden wurde "spotted" nicht in Deutschland. Der Trend kommt aus den USA und England. Das Phänomen beschränkt sich nicht nur auf die Bibliotheken und Seminarräume der Hochschulen. Auch für Diskotheken wie das Münchner P1 oder den öffentlichen Nahverkehr wie den VVS in Stuttgart existieren Flirtseiten. Und einige Betreiber entkoppeln die Aktion inzwischen von Facebook und programmieren eigene Homepages - wie zum Beispiel "<a xlink:actuate="onRequest" xlink:href="http://www.bibflirt.de/" xlink:show="new" xlink:type="simple">bibflirt.de</a>".

Für die Suchenden läuft das alles anonym. Für den Gesuchten sieht es anders aus: In den Kommentaren können Freunde, die glauben, jemanden erkannt zu haben, beispielsweise einen Link zu deren Facebook-Seite posten. Immerhin - Fotos werden nicht veröffentlicht.

Rainer Gerling, Experte für Datenschutz an der Münchner Hochschule für Angewandte Wissenschaften, hält die "spotted"-Seiten trotzdem für problematisch. "Auch wenn man in bester Absicht schreibt und meint, man würde nur unverfängliche Informationen preisgeben, kann das für den Einzelnen fatale Folgen haben."

"Die Süße mit den Glitzerschuhen"

Zum Beispiel, wenn der Arbeitgeber die Anzeige sieht und feststellt, dass der Gesuchte ein Mitarbeiter ist, der sich krankgemeldet hatte - und nun in der S-Bahn gesehen wurde. Das Problem sei vor allem die große Reichweite der Seiten, aber auch, dass die Anfragen über einen langen Zeitraum abrufbar seien. Gerling rät deshalb, vor jeder Nachricht an solche Seiten sehr sorgfältig nachzudenken, was man schreibt.

Bei vielen Suchanzeigen fällt es tatsächlich schwer, jemanden wiederzuerkennen. Nur leidlich eindeutig ist etwa der Kommentar auf "<a xlink:actuate="onRequest" xlink:href="http://www.facebook.com/SpottedStabiMuenchen?group_id=0" xlink:show="new" xlink:type="simple">spotted: Stabi München</a>": "An den Kreuzberg-Pulli-Träger: Dank dir konnte ich mich heute nicht mehr auf mein Lernen konzentrieren, du bist das Interessanteste, was diese Uni zu bieten hat ..." Meist beschränkt sich die Beschreibung jedoch auf "den heißen Typen" oder "die Süße mit den Glitzerschuhen".

Deshalb sieht sich das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht auch nicht zuständig für die Seiten. "Eine reine Beschreibung reicht nicht aus für einen konkreten Personenbezug. Bei den 'spotted'-Seiten sehen wir diese Schwelle nicht überschritten", sagt Referentin Miriam Meder. Aber: Wer sich in einer Beschreibung wiedererkennt, hat das Recht, sie von den Betreibern löschen zu lassen. Das betrifft wohl vor allem einige "spotted"-Ableger, die zu Lästereien aufrufen. Die Suche nach dem Traummann oder der Traumfrau über das Social Web kann also weitergehen.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
 
 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
US-Präsident Barack Obama war offenbar Zeil eines russischen Hackerangriffs.
Sicherheitslücke
Russische Hacker knacken Obama-Mails
Pingpong-Platten auf einer Weltkarte
Lust auf Tischtennis?
Die Weltkarte der Pingpong-Platten
Das Programm dient der Überwachung laufender Gespräche und Chats.
Online-Durchsuchungen
Bundestrojaner ist bald einsatzbereit
Der Sprayer Sweza mit einem Graffiti für "Hamster - Hipster - Handy": Ein QR-Code zeigt frühere Versionen des Werks.
Ausstellung in Frankfurt
Wenn das Handy zur Kunst wird
Lost Within
Beliebte Apps
Raus aus dem Alltag und wieder zurück
Das smarte Grillkonzept hat seinen Preis: Je nach Ausstattung kostet der Activegrill zwischen 5800 und 7400 Euro.
Activegrill
Smarter Grill mit App-Steuerung
Smartphone-Nutzer hat Twitter-Icon auf dem Display
Twitter
Wichtige Tweets werden auf Androiden gepusht
Fotomontage von "Snickers für Linkshänder"
Verloren in Blogs
Social-Media-Egoisten, Trollfalle Facebook und ein misslungenes Tattoo
Die Bastler von iFixit zeigen, wie der Akku der Apple Watch entfernt wird.
Bastler zerlegen Luxus-Gadget
Die Apple Watch aufgeschraubt
Screenshot aus Google Maps zeigt, wie ein Android-Männchen auf das Apple-Logo uriniert.
Deftiger Scherz auf Google Maps
Android-Roboter macht Apple nass
Jay-Z bei der Vorstellung seines Streaming-Dienstes Tidal in New York.
Jay-Z hat ein Problem
Streaming-Dienst Tidal legt Fehlstart hin
Navi-App Testsieger Tomtom
Stiftung Warentest
Gute Navi-Apps müssen nichts kosten
Gelöschte Fotos in OSX
Netzwelt
Auf Mac gelöschte Fotos zurückholen
Offizieller Verkaufsstart der Apple Watch ist der 24. April.
In eigener Sache
N24 informiert Sie auch auf der Apple Watch
Apple Watch - schlichtes Wearable oder wahres Luxusgut?
Verkaufsstart der Apple Watch
Smartwatch macht Apple zur Luxusmarke
Internet-Knoten DE-CIX
Bundesnachrichtendienst
Internet-Knoten-Betreiber will gegen Überwachung klagen
Apple Watch
Apple Watch
App-Lawine am Handgelenk
Lücke im Internet Explorer
Mozilla Firefox und Windows
Wichtige neue Sicherheitsupdates verfügbar
Apple Watch
Start der Apple Watch
App-Lawine am Handgelenk
Twitter-Analyse
Social Media
Persönliche Twitter-Analyse kommt per Mail
Bill geht in Rente
Abschied vom IT-Olymp
Bill Gates geht in Rente
Steve Jobs
Kommt ein neuer Klapp-Mac?
Gerüchte um neue Macs auf der MacWorld
Internet-Schnäppchen
Test Preissuchmaschinen
Schnäppchenjagd im Web
MacPro
Der Giga-Mac
Apple präsentiert schnellsten Mac aller Zeiten
Gamer
Von wegen Eigenbrödler
Computerspieler sind besonders kommunikativ
N24.de
MayBlog-TV
Ein neues Gesicht für N24.de
Sun Microsystems
Sun sagt: "MySQL"
Datenbankentwickler für Milliarden-Summe gekauft
Online-Durchsuchung
Umstrittener Alleingang
Online-Durchsuchungen ab Februar in Bayern
online shoppen
Digital Shoppen
Jeder Zweite schiebt virtuellen Warenkorb
xing
Soziale Netze
Datenklau einfach wie nie
Spielen mit Handy beliebt.
"Daddeln" bei Jugend in
Spiele für Handys und Konsolen beliebt
ebay
Drei, zwei, eins, nix
Tausendfacher eBay-Betrüger gefasst
Deutsche lieben Online-Shopping.
Fleißige Online-Shopper
Deutsche Web-Nutzer in Spitzengruppe
ebay
Online-Shopping
Deutsche liegen auf Platz zwei
 
 
The Gunman
"The Gunman"
Actionthriller mit Sean Penn
Die Gärtnerin von Versailles
Kultur & Gesellschaft
"Die Gärtnerin von Versailles" mit Kate Winslet
Kein Ort ohne Dich
"Kein Ort ohne dich"
Bittersüße Romanze mit Scott Eastwood
Rainer Werner Fassbinder
"Fassbinder"
 Doku zum 70. Geburtstag des Kult-Filmers
The Voices
"The Voices"
 Schwarze Komödie mit Ryan Reynolds
Daft Punk
"Eden"
Paris-Film von Jungstar-Regisseurin Mia Hansen-Løve
Vorkaufsrecht für Mieter
Wohnung zu verkaufen
Wann Mieter ein Vorkaufsrecht haben
Arbeitszeugnis schreiben
Abschied mit Anstand
Was ein gutes Arbeitszeugnis ausmacht
Majestätisch thront der große Stein im Café des Museums. Eine Künstlerin entwarf dazu die Kerzenständer.
Auszeit in den Schären
Im Artipelag-Museum wird Kunst zur Nebensache
Allein im Netz gibt es mittlerweile Hunderte Jobbörsen. Für Jobsuchende ist es oft gar nicht so leicht, da den Überblick zu behalten.
Stellenmarkt und Meta-Suchmaschine
Relevante Jobangebote finden
Amy Winehouse
Kultur & Gesellschaft
Amy Winehouses Familie unzufrieden mit Film "Amy"
Mailänder Mode - Armani
Armanis Erben
Mailands neue Designer-Generation
DGC 6660 XXL von Miele
Reise
Nur Backofen war gestern - Dampf-Kombigeräte liegen im Trend
Manager kommen und gehen
Geld sticht Gewohnheit
Der teure Kampf um die Fachkräfte
Regeln für die Dachform
Nicht aus der Reihe tanzen
Vorgaben zur Dachform streng
Tocotronic
Kultur & Gesellschaft
Tocotronic feiern Tourauftakt in Hamburg
"Die Jungs bekommen hier die Realität mit": Der 14-jährige Enrico spielt in Mannheim mit zwei Kindern.
"Soziale Jungs"
Projekt soll Jungen in die Kitas locken
Bis zum 14. Spiel "Leitergolf" lag Stefan Raab (l., neben Moderator Steven Gätjen) in Führung. Dann gelang Maria Kleinebrahm die Sensation.
Sensation bei "Schlag den Raab"
Wie eine junge Ärztin Stefan Raab bezwang
Ein Beet auf dem Gelände der Bundesgartenschau in Rathenow: Eine Nachwuchskampagne soll mehr Schüler für den Beruf des Gärtners begeistern.
Nachwuchsmangel
Dem Buga-Land gehen die Gärtner aus
Der Elberadweg ist seit Jahren der beliebteste Radfernweg Deutschlands.
Elberadweg
Deutschlands beliebteste Zweiradroute
May-Blog , 17.10.2008
Finanzpaket ist auf dem Weg - werden die Bankmanager nun zur Kasse gebeten?
Space Invaders
Mobiler Klassiker
Space Invaders
Kalorienzähler
Abnehmen leicht gemacht
Handy - Kalorienzähler
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
Heuschnupfensaison hat begonnen
Gesundheit!
Heuschnupfensaison hat begonnen - Haselpollen fliegen
Pons
Mobil übersetzen
Das Handy-Wörterbuch von PONS
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
Stress im Job gefährdet das Herz
Stressiger Job?
Risiko für Herzkrankheit deutlich höher
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern