Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Sicherheitslücken Adobe macht PDF-Reader wieder sicher

Vor rund einer Woche entdeckten Experten im Adobe-Reader kritische Sicherheitslücken, Hacker konnten mittels PDF-Dokumenten Rechner unter Kontrolle bringen. Nun wurden die Schwachstellen beseitigt.

Adobe hat eine kritische Sicherheitslücke im PDF-Leseprogramm Adobe Reader geschlossen. Nutzer von Windows- oder Mac-Rechnern können den Patch automatisch über die Update-Funktion einspielen. Betroffen sind die Software-Versionen für die Betriebssysteme Windows, Mac OS und Linux. Auch in der PDF-Software Acrobat wurde eine Sicherheitslücke geschlossen. Es soll bereits Schadsoftware in Umlauf gewesen sein, die die Lücke ausnutzt. Über tatsächlich verursachte Schäden gab es keine Angaben.

Die Schwachstelle war vor rund einer Woche entdeckt worden. Über sie konnten Hacker mit manipulierten PDF-Dokumenten fremde Rechner unter ihre Kontrolle bringen. Dazu reichte es schon, das PDF-Dokument zu öffnen. Adobe rät den Nutzern, dringend auf die aktuelle Version der Software umzusteigen. Alternativ zum automatischen Update können Nutzer die neue Version auch auf der Website des Unternehmens herunterladen. Anschließend sollte die automatische Update-Funktion des Programms aktiviert werden.

Der Adobe Reader ist für das Öffnen von PDF-Dateien weit verbreitet. Erst vor rund zwei Wochen hatte die Softwarefirma eine Lücke in ihrem Flash-Player gestopft, der Medieninhalte abspielt.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
image
Amazon kauft "Twitch"
Darum ist die Streaming-Website so angesagt
Die App ist zunächst fpr iOS verfügbar, eine Android-Version soll nachgeliefert werden.
15 Sekunden ohne Verwackeln
Instagram-App ermöglicht Zeitraffer-Videos
Der Fotograf Patrick Hall lichtete Menschen ab, die von einer Elektroschockpistole getroffen wurden.
Sadistisches Kunstprojekt
Der Moment, wenn Dich 300.000 Volt treffen
image
Netzwelt
Sporthemd erfasst biometrische Daten
Zocken am Laptop
Zocker aufgepasst
So sieht das ideale Gamer-Notebook aus
Dokumente können mit Google Slides jetzt auch bearbeitet werden, wenn keine Internetverbindung verfügbar ist.
Android-Smartphones
Google Präsentationen jetzt auch ohne Internet
Surface Pro 3
Surface Pro 3
Microsoft bringt sein Tablet nach Deutschland
Windows war lange das dominierende Betriebssystem für Computer.
Kartellamt ermittelt
Peking nimmt Microsoft ins Visier
image
Der "like it"-Ring
Erobert Facebook jetzt das reale Leben?
Wer meint, sein iPhone 5 besonders häufig laden zu müssen, sollte überprüfen, ob Apple nicht den Akku austauschen sollte
Apple tauscht defekte Batterien aus
So prüfen Sie Ihren iPhone-5-Akku
Ein riesiges Polarlicht umgibt die Internationale Raumstation, das ist sehr selten. Normalerweise gelangen "Auroras", wie Polarlichter auch heißen, nicht bis über den Äquator, wo die ISS kreist.
Alexander Gerst postet Zeitraffer-Aufnahmen
Atemberaubendes Polarlicht auf der ISS
Dieses Foto von James Foley wurde am 29. September 2011 in Sirte, Libyen, aufgenommen.
Ein Brief aus der Gefangenschaft
James Foleys letzte Botschaft
Das Netzwerk der Sony Playstation ist lahmgelegt worden.
Angriff auf Sony Playstation
Online-Attacke auf Netzwerk
veikkos-archiv.com
Veikkos-archiv
Virtueller Geschichtsatlas im Wiki-Stil
Outlook-Regel erstellen
Personen Sounds zuordnen
Outlook meldet E-Mails akustisch
Grünes Android-Männchen neben Google-Firmenschild
Google-Suche für Android
App versteht jetzt fünf Sprachen
image
Netzwelt
Hacker-Attacken auf "League of Legends" und Hearthstone"?
Microsoft-Handys mit dem Nokia-Betriebssystem Asha haben künftig alle den Opera-Mini-Browser an Bord.
Neue Nokia Handys
Microsoft macht Opera zum Standard-Browser
Chinesische Entwickler werkelt an einem eigenen Betriebssystem.
Konkurrenz für Apple und Microsoft
China arbeitet an eigenem Betriebssystem
10. Hochzeitstag und gar nicht romantisch: Die Momentaufnahme dieser Familie dreht im Netz gerade die Runde, der Vater hat das Foto hochgeladen.
Foto-Kracher auf Reddit
10 Jahre Ehe in einem Foto und die betrunkene Braut
Wer meint, sein iPhone 5 besonders häufig laden zu müssen, sollte überprüfen, ob Apple nicht den Akku austauschen sollte
Apple tauscht defekte Batterien aus
So prüfen Sie Ihren iPhone-5-Akku
Dieses Foto von James Foley wurde am 29. September 2011 in Sirte, Libyen, aufgenommen.
Ein Brief aus der Gefangenschaft
James Foleys letzte Botschaft
image
Netzwelt
Hacker-Attacken auf "League of Legends" und Hearthstone"?
Chinesische Entwickler werkelt an einem eigenen Betriebssystem.
Konkurrenz für Apple und Microsoft
China arbeitet an eigenem Betriebssystem
Das Netzwerk der Sony Playstation ist lahmgelegt worden.
Angriff auf Sony Playstation
Online-Attacke auf Netzwerk
Der Fotograf Patrick Hall lichtete Menschen ab, die von einer Elektroschockpistole getroffen wurden.
Sadistisches Kunstprojekt
Der Moment, wenn Dich 300.000 Volt treffen
Microsoft-Handys mit dem Nokia-Betriebssystem Asha haben künftig alle den Opera-Mini-Browser an Bord.
Neue Nokia Handys
Microsoft macht Opera zum Standard-Browser
Ein riesiges Polarlicht umgibt die Internationale Raumstation, das ist sehr selten. Normalerweise gelangen "Auroras", wie Polarlichter auch heißen, nicht bis über den Äquator, wo die ISS kreist.
Alexander Gerst postet Zeitraffer-Aufnahmen
Atemberaubendes Polarlicht auf der ISS
image
Der "like it"-Ring
Erobert Facebook jetzt das reale Leben?
Grünes Android-Männchen neben Google-Firmenschild
Google-Suche für Android
App versteht jetzt fünf Sprachen
Zocken am Laptop
Zocker aufgepasst
So sieht das ideale Gamer-Notebook aus
Outlook-Regel erstellen
Personen Sounds zuordnen
Outlook meldet E-Mails akustisch
image
Amazon kauft "Twitch"
Darum ist die Streaming-Website so angesagt
Die App ist zunächst fpr iOS verfügbar, eine Android-Version soll nachgeliefert werden.
15 Sekunden ohne Verwackeln
Instagram-App ermöglicht Zeitraffer-Videos
Dokumente können mit Google Slides jetzt auch bearbeitet werden, wenn keine Internetverbindung verfügbar ist.
Android-Smartphones
Google Präsentationen jetzt auch ohne Internet
veikkos-archiv.com
Veikkos-archiv
Virtueller Geschichtsatlas im Wiki-Stil
Windows war lange das dominierende Betriebssystem für Computer.
Kartellamt ermittelt
Peking nimmt Microsoft ins Visier
image
Netzwelt
Sporthemd erfasst biometrische Daten
Surface Pro 3
Surface Pro 3
Microsoft bringt sein Tablet nach Deutschland
Grenzenloses Telefonieren und Surfen im Internet zum Pauschaltarif? Vor zehn Jahren noch undenkbar. (Bild: dpa)
Netzwelt
Telekom-Märkte im Wandel: Zehn Jahre Marktöffnung
 
 
Den Angaben zufolge erreichen Frauen durchschnittlich - über alle Einkommensarten hinweg - nur 49 Prozent des Pro-Kopf-Bruttoeinkommens von Männern.
Geschlechterstudie
Unterschiede beim Gehalt größer als gedacht
Wenn Azubis ins Ausland gehen, müssen sie den versäumten Stoff aus der Berufsschule nachholen.
Frühe Planung ist wichtig
Azubis dürfen Teil der Lehre im Ausland absolvieren
Mit dem Prototypen des Jagdflugzeugs He 100 erreichte der berühmte Pilot Ernst Udet am 5. Juni 1938 mit 634,73 km/h den Geschwindigkeits-Weltrekord über die 100-Km-Strecke
Die Wiege der "He 178"
Die Geschichte der Ernst-Heinkel-Flugzeugwerke
Die "He 178": Das von Professor Dr. Ernst Heinkel gebaute 7, 50 Meter lange und knapp zwei Tonnen schwere Flugzeug schrieb Geschichte.
Pakt mit dem Teufel
"Flugpionier Heinkel profitierte von KZ-Arbeitern"
Im Zweiten Weltkrieg produzierten die Heinkel-Werke Kampfflugzeuge in Serie. Das erste Düsenflugzeug der Welt war die "He 178".
Revolution der Luftfahrt
Vor 75 Jahren hob das erste Düsenflugzeug ab
Led Zeppelin bei einem Auftritt 1973 in New York.
Abstimmung in England
Ist das wirklich das beste Gitarrenriff?
Auf dem Festland finden Besucher die schönsten Badestellen Alands - meist sind es glatt geschliffene Granitfelsen.
Ein Stück Schweden in Finnland
Die autonome Provinz Aland
image
"Promi Big Brother"
Mia Julia muss das Haus verlassen
Wer braucht da noch ein Schloss? Der Yerka-Mechanismus macht aus dem Rad selbst eine Sicherung.
Projekt Yerka
Dieses Fahrrad soll unstehlbar sein
Existenzgründerhilfe
Existenzgründer
Jeder dritte gibt nach drei Jahren auf
Panoprama von Magdeburg
Neue Angebote
Ostdeutsche Unis locken Studierende
image
"Promi Big Brother"
Die heißesten Favoriten im Check
WHO empfielt E-Zigaretten-Verkaufsverbot für Minderjährige
Langfristige Hirnschäden
WHO für Verkaufsverbot von E-Zigaretten
Immer mehr Ärzte stecken sich wegen mangelnder Ausrüstung mit Ebola an. Schon eine Berührung mit der bloßen Hand kann tödliche Folgen haben.
Hunderte Ärzte mit Ebola-Virus infiziert
Hat die WHO die Katastrophe verschlafen?
Die Wettbewerbs-Auszeichnungen werden am 6. September von einer internationalen Jury verliehen.
Rennen um den Goldenen Löwen
Filmfestspiele Venedig starten mit "Birdman"
Selinunte beeindruckt nicht nur mit seinen Tempeln. Wer im Frühjahr reist, erlebt eine Natur in voller Blüte.
"Amerika der Antike"
Der zauberhafte Westen von Sizilien
Die Phönizier waren ein Händler- und Seefahrervolk, das seine Blütezeit zwischen 1200 und 800 v. Chr. erlebte.
Sensation vor Malta
Ist das äteste Schiffswrack des Mittelmeers gefunden?
"Habe so etwas noch nie gesehen": der von Meghan LaPlante gefundene hellblaue Hummer.
Genetischer Defekt
US-Teenager fängt blauen Hummer
Jörg Quoos hielt es lediglich eineinhalb Jahre an der "Focus"-Spitze aus
Verlag Hubert Burda Media
Chefredakteur Quoos muss "Focus" verlassen
Studie zu Lebensmittelallergien
Hoffnung für Patienten
Darmbakterien schützen vor Lebensmittelallergie
image
"Promi Big Brother"
Mia hat Sex und Ela ist raus
Blick auf den einstigen Landsitz von NS-Propagandaminister Josef Goebbels am Bogensee in Brandenburg
Goebbels, Honecker & Co:
Berlin will heikle Immobile verkaufen
Ein Soldat der Wehrmacht wird von Mitgliedern des französischen Widerstands abgeführt.
Zweiter Weltkrieg
Als Hitlers Herrschaft in Paris endete
Ausgrabungen in Amphipolis
Ausgrabungen in Amphipolis
Rätselraten um geheimnisvolles Grab
image
"Avatar"
So steht es um die Fortsetzungen des Erfolgsfilms
DPA
Weltraum-Reisen
Hamburger entwickeln Space-Shuttle für Touristen
Wer braucht da noch ein Schloss? Der Yerka-Mechanismus macht aus dem Rad selbst eine Sicherung.
Projekt Yerka
Dieses Fahrrad soll unstehlbar sein
Selbsternannter Wächter der Galaxie: Chris Pratt spielt in "Guardians of the Galaxy" den Abenteurer Peter Quill.
Blockbuster "Guardians of the Galaxy"
Marvel schubst "Transformers" vom Kino-Thron
Mann mit iPhone vor Swimmingpool
Nervende Kollegen
Viele Anrufe im Urlaub sind überflüssig
Staubsauger bekommen Energielabel
Stromfresser oder Saubermann
Watt kann mein Staubsauger?
Ventilator, im Hintergrund Mann auf Bürostuhl
Windige Abkühlung
Ventilator kann im Büro für Ärger sorgen
Bei gutem Wetter zieht es die Besucher an den Strand der Westerplatte.
Westerplatte bei Danzig
Ausflugsziel mit bedeutender Geschichte
"Habe so etwas noch nie gesehen": der von Meghan LaPlante gefundene hellblaue Hummer.
Genetischer Defekt
US-Teenager fängt blauen Hummer
Der japanische Schriftsteller Sasaki Kizen lebte von 1886 bis 1933.
Steinau an der Straße
Zu Besuch beim "japanischen Grimm"
Im Sinharaja Regenwald wandern Touristen durch dichten Urwald.
Der Sinharaja Forest
Sri Lankas letzter Regenwald
Ökogas
Ordentlich Geld sparen
So einfach wechseln Sie ihren Gasanbieter
WHO empfielt E-Zigaretten-Verkaufsverbot für Minderjährige
Langfristige Hirnschäden
WHO für Verkaufsverbot von E-Zigaretten
Zentraler Busbahnhof in Berlin
Fernbusmarkt wächst
Mehr als 30.000 wöchentliche Verbindungen
Niels Frevert
Niels Frevert
Eine Bewerbung für "James Bond"
Immer mehr Ärzte stecken sich wegen mangelnder Ausrüstung mit Ebola an. Schon eine Berührung mit der bloßen Hand kann tödliche Folgen haben.
Hunderte Ärzte mit Ebola-Virus infiziert
Hat die WHO die Katastrophe verschlafen?