Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

20 Jahre Pentium Als der PC das Rennen lernte

Als Intel vor 20 Jahren seinen ersten Pentium-Prozessor herausbrachte, eröffneten sich PC-Nutzern ganz neue Welten: Video, Fotobearbeitung, Spiele. All das lief schneller und schöner als je zuvor.

Es war ein schlauer Schachzug von Intel: Während in der Anfangszeit der Personal Computer die Prozessoren noch kryptische Zahlenkürzel wie 286, 386 und 486 trugen, verpasste der Chipprimus der nachfolgenden Generation den klangvollen Namen Pentium. Die neuartigen Prozessoren sollten fünf Mal schneller sein als die 486er Chips. Der Name wurde zum Synonym für moderne Rechner und sicherte Intel bis heute die Marktführerschaft im PC-Bereich. An diesem Freitag vor 20 Jahren begann die Auslieferung der ersten Pentium-Prozessoren.

Der Pentium bescherte Intel allerdings auch zum Teil einzigartige Pannen. Ein Fehler gleich im ersten Pentium ("FDIV-Bug"), der rund eineinhalb Jahre nach der Premiere von einem amerikanischen Professor gefunden wurde, sorgte für große Aufregung in der Computerwelt. Am Ende musste Intel schließlich eine Umtauschaktion starten, die den Konzern mehrere hundert Millionen Dollar gekostet hat. Intel-Mitgründer Andy Grove entschuldigte sich schließlich öffentlich für die Vertuschungsversuche.

Und auch mit dem Pentium II setzte sich die Pannenserie fort. Bereits einen Tag vor der weltweiten Vorstellung tauchten Berichte über einen Fehler bei der Fließkomma-Berechnung im Internet auf. Intel wollte zunächst alles unter dem Deckel halten und den Fehler erneut herunterspielen. Fachmedien wie das renommierte Magazin "c't", die den Fehler beschrieben und bestätigten, soll der Konzern mit einem Werbeboykott unter Druck gesetzt haben. Schließlich gestand Intel jedoch den Fehler ein.

Kein Chip wurde so bekannt wie Pentium

Die Bezeichnung Pentium behielt Intel lange bei, auch wenn sich Aussehen und Technik von Generation zu Generation änderten. Auf den Ur-Prozessor in diversen Geschwindigkeiten folgten der Pentium II, der Pentium III und der Pentium 4. Während es die Kunden zunächst noch einfach hatten, den Überblick zu bewahren, führte Intel später neue Bezeichnungen ein. Es gab den Celeron, Core 2 oder aktuell die Core-i-Baureihe mit mehreren Rechenkernen, die für einen sparsameren Stromverbrauch sorgen sollen.

Die Bekanntheit eines Pentium erreichte aber kein Intel-Chip mehr. Dabei war es nicht von vornherein eine ausgemachte Sache, dass der Prozessor ein solcher Erfolg wird. Zwar hatte Intel den starken Partner Microsoft an seiner Seite, der mit Windows NT und Windows 3.1 die passenden Betriebssysteme lieferte. Doch mit IBM, Apple und Motorola hatte sich ein starkes Gegenbündnis geformt, das die Entwicklung des sogenannten PowerPC auf Basis der IBM-Risc-Chips vorantrieb. Am Ende setzte sich jedoch mit Microsoft und Intel die Pentium-Fraktion durch.

Intel ist Marktführer

Heute wie damals werkeln in vier von fünf Computern Intel-Prozessoren. Auch Apple mit seinen Mac-Rechnern ist längst auf die Chips des Marktführers umgestiegen. Größter Wettbewerber ist AMD. Doch der Rivale mit Hauptsitz in Texas durchlebt eine Sparrunde nach der nächsten und schreibt am Ende doch immer wieder rote Zahlen. Zu klein sind die Stückzahlen, um die teuren Entwicklungskosten wieder einzuspielen. Seine eigenen Werke - unter anderem in Dresden - hat AMD längst verkauft.

Dagegen hat Intel von unerwarteter Seite Konkurrenz bekommen: vom britischen Chipentwickler ARM und Firmen, die auf dessen Technologie setzen. Deren Prozessoren treiben nahezu alle Smartphones und Tablet-Computer an, denn sie sind viel stromsparender als die auf maximale Leistung getrimmten Intel-Pendants. Aber auch in Sachen Rechenleistung sind die ARM-Chips jedem Pentium von einst inzwischen weit überlegen. Vier oder acht Rechenkerne stecken in den neuesten mobilen Geräten, es gibt Taktraten von bis zu 1,9 Gigahertz. Zum Vergleich: Die ersten Pentium hatten einen Rechenkern und kamen auf 60 Megahertz.

Angesichts des Smartphone- und Tablet-Booms wächst ARM beständig, während Intel zuletzt leicht geschrumpft ist. Konzernchef Paul Otellini sprach von einem "herausfordernden Umfeld". Trotz vieler Mühen hat es der König der PC-Hardware bislang kaum geschafft, bei den mobilen Geräten einen Fuß in die Tür zu bekommen. Auf Dauer könnte sich das zu einer ernsten Bedrohung für den Halbleiter-Primus auswachsen, zumal ARM mit seinen Chips umgekehrt auch in den PC-Markt hineindrängt. So mancher Intel-Veteran dürfte sich da in die guten alten Pentium-Zeiten zurückwünschen.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Screenshot einer auf einem Smartphone angezeigten Waze-Routenvorgabe
Verkehrs-App Waze
Google plant Zusammenarbeit mit Rundfunksendern
Twitter-Übersetzungs-App
Neue Smartphone-Apps
Übersetzte Tweets und Dropbox für Windows Phone
App mit Home-Button schließen
Schließen oder beenden? 
So verlassen Sie Apps richtig
Kritik an neuen Facebook-Regeln
Facebook
Justizministerium kritisiert Datenrichtlinien
image
iPhone und Co.
Mini-Wasserkraftwerk sollen Smartphones aufladen
Wochenlang planten die #YouGeHa- Künstler ihre Aktion. Ohne Sponsor oder offiziellen Auftrag.
#YouGeHa
Wenn YouTuber gegen Hass und Ausgrenzung kämpfen
Fluggast krallt seine Finger in die Oberschenkel
"Am I Going Down?"
Diese App weiß, wann Sie abstürzen
Generation Smartphone
Unfallursache Smartphone
"Kopf unten" lebt gefährlich
Die Lücke betrifft Android 4.3 oder älter
Sind Sie auch betroffen?
Google lässt gravierende Sicherheitslücke offen
«Shaun das Schaf - Schafe scheren»
iOS-Games-Charts
Schafe treiben und die Linie halten
Farbe für Markierungen ändern
Weg vom Blau
In welcher Farbe markiert der Mac?
Fotografieren mit dem Smartphone
Tipps
Smartphone vor Kälte schützen
Mobbing im Internet: Wenn Schüler beleidigt und gedemütigt werden.
Neues Gesetz in den USA
Mobbende Schüler müssen Facebook-Passwort verraten
Er hat 33, sie nur fünf Millionen Fans. Lieb haben sie sich trotzdem.
PewDiePie, der "König" von YouTube
Wie dieser 25-Jährige 3,5 Millionen Euro im Jahr macht
image
Apple
So erstellt das iPhone Bewegungsprofile von Ihnen
image
Netzwelt
Gravierende Sicherheitslücke beim Adobe Flash Player
Adobe
Kritische Sicherheitslücke
Experten raten zu Flash-Player Deinstallation
Vorne in der Mitte: Shirin David, vierte von links: Dagi Bee. Drumherum: einige weitere YouTube-Stars
YouTube-Stars auf der Berlin Fashion Week
Zwischen schluchzenden Fans und Nichtbeachtung
«Berlin in den 90ern»
Von der Wende bis zur Gegenwart
Foto-Zeitreise durch Berlin
Wer kann diesem Blick widerstehen? Ein namenloser Esel wird online verkauft.
Esel zu verkaufen
Die traurigste Ebay-Anzeige der Welt
Bill geht in Rente
Abschied vom IT-Olymp
Bill Gates geht in Rente
Steve Jobs
Kommt ein neuer Klapp-Mac?
Gerüchte um neue Macs auf der MacWorld
Internet-Schnäppchen
Test Preissuchmaschinen
Schnäppchenjagd im Web
MacPro
Der Giga-Mac
Apple präsentiert schnellsten Mac aller Zeiten
Gamer
Von wegen Eigenbrödler
Computerspieler sind besonders kommunikativ
N24.de
MayBlog-TV
Ein neues Gesicht für N24.de
Sun Microsystems
Sun sagt: "MySQL"
Datenbankentwickler für Milliarden-Summe gekauft
Online-Durchsuchung
Umstrittener Alleingang
Online-Durchsuchungen ab Februar in Bayern
online shoppen
Digital Shoppen
Jeder Zweite schiebt virtuellen Warenkorb
xing
Soziale Netze
Datenklau einfach wie nie
Spielen mit Handy beliebt.
"Daddeln" bei Jugend in
Spiele für Handys und Konsolen beliebt
ebay
Drei, zwei, eins, nix
Tausendfacher eBay-Betrüger gefasst
Deutsche lieben Online-Shopping.
Fleißige Online-Shopper
Deutsche Web-Nutzer in Spitzengruppe
ebay
Online-Shopping
Deutsche liegen auf Platz zwei
 
 
Das beschäftigt vor allem Tanja Tischewitsch nachhaltig. Alle Infos zum „Dschungelcamp“ bei RTL.de.
Dschungelcamp - keiner muss raus
Für Tanja Tischewitsch wird es eng
Konzentrationslager Auschwitz
"Bei uns in Auschwitz"
Literatur über die Hölle
Konzentrationslager Auschwitz
Auschwitz
Überlebende erinnern mit Angela Merkel an Befreiung
"Rita hat ihr Leben dem Crystal Meth unterworfen": Elisa Schlott und Joel Basman in der "Tatort"-Folge "Borowski und der Himmel über Kiel".
Elisa Schlott im Tatort
Das ist das Crystal Meth-Mädchen schockt Deutschland
Arzt mit Schutzhandschuhen bereitet an Patienten Zugang im Brustbereich vor
Waffe gegen den Krebs
Ärzte setzen auf Immuntherapie
Reisebüros bieten oft ein Rundum-Sorglos-Paket an.
Reiseversicherungen
Nicht als Paket kaufen
Masern-Warnung in Disneyland
Serie von Erkrankungen
Besuch im Disneyland? Nur mit Masernimpfung!
In den USA wird Fracking bereits praktiziert.
Umstrittene Förderung
Britische Kommission empfiehlt Verzicht auf Fracking
Die Knochenreste aus dem Sarg mit den Initialen M.C. werden nun untersucht.
Suche nach Cervantes-Grab
Sarg mit vielversprechenden Initialen entdeckt
Kreditkarte: So vermeiden Sie Ärger mit nachträglichen Abbuchungen
Mietwagen mit Kreditkarte bezahlen
So schieben Sie nachträglichen Abbuchungen den Riegel vor
Die Deutschen sitzen zu viel, besagt eine neue Studie.
DKV-Gesundheitsreport
Deutsche sind "ein Volk der Sitzenbleiber"
Im ersten Schritt informiert der Mieter den Eigentümer zügig über den Mangel und setzt ihm eine Frist zur Beseitigung.
Schimmel & Co.
Wann eine Mietminderung berechtigt ist
Nach Angaben des Bundesarbeitgeberverbands Chemie liegt das Einstiegsgehalt von Chemielaboranten zwischen 2600 und 2900 Euro brutto im Monat.
Vorsicht, giftig!
Bei Chemielaboranten sind Schlampereien gefährlich
Richtige Laufzeit wählen und Kreditkosten drücken!
Ratenkredit
Richtige Laufzeit wählen und Kreditkosten drücken!
Strandspaziergang statt Büro
Auszeit vom Job
So klappt es mit dem Sabbatical
Nach ihrem Antrittsbesuch in Hamburg wird die auf der Meyer Werft gebaute "Norwegian Escape" nach Miami überführt.
"Norwegian Escape"
Kubanische Küche und Broadway-Musicals für Kreuzfahrer
image
Dschungelcamp
Sind Tanja und Paul Janke ein Paar?
Wer unsicher ist, ob er Anspruch auf eine Impfung hat, fragt am besten in der Personalabteilung oder beim Betriebsarzt nach.
Für Geschäftsreise
Arbeitgeber muss Impfungen zahlen
image
SAG Awards
Moore und Redmayne räumen ab
Am Ende hat Rebecca nur einen einzigen Stern erbeutet. Sichtlich geknickt macht sie sich auf den Weg zurück ins Camp. Alle Infos zu "Ich bin ein Star Holt mich hier raus!".
Dschungelcamp 2015
Warum Rebecca weint – und Maren königinnenhaft ist
May-Blog , 17.10.2008
Finanzpaket ist auf dem Weg - werden die Bankmanager nun zur Kasse gebeten?
Space Invaders
Mobiler Klassiker
Space Invaders
Kalorienzähler
Abnehmen leicht gemacht
Handy - Kalorienzähler
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
Heuschnupfensaison hat begonnen
Gesundheit!
Heuschnupfensaison hat begonnen - Haselpollen fliegen
Pons
Mobil übersetzen
Das Handy-Wörterbuch von PONS
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
Stress im Job gefährdet das Herz
Stressiger Job?
Risiko für Herzkrankheit deutlich höher
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern