Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Früher YouTube-Star "Technoviking" kämpft gegen seinen Schöpfer

Der "Technoviking" will nicht mehr. Der legendäre YouTube-Star will sich aus dem Internet löschen. Vor dem Berliner Landgericht klagt er gegen seinen Schöpfer. Doch der gibt sich kämpferisch.

Er war einer der ersten YouTube-Stars. Sein Video wurde ein "viraler Hit", lange bevor es diesen Ausdruck überhaupt gab. Doch nun hat der "Technoviking", der "Techno Wikinger“, genug. Vor dem Landgericht Berlin kämpft er darum, aus dem Internet zu verschwinden. Bei dem Streit geht es um das Video "Kneecam No.1“, das der deutsche Künstler Matthias Fritsch, 36, drehte, und das sich im Internet ab 2006 zu einem enormen Hit entwickelte. Bis zum heutigen Tag haben sich rund 16 Millionen Nutzer den Clip angeschaut.

Gefilmt wurde das Video sechs Jahre früher, im Jahr 2000, während der Berliner "Fuckparade", der Anti-Bewegung zur Loveparade. Was ist zu sehen? Fritsch steht in einer Gruppe von Techno-Fans, die ausgelassen tanzen. Ein Mann fiel dabei besonders auf. Es ist ein großer Mann ohne T-Shirt, extrem muskulös, mit Halsschmuck und blondem Bart. Dieses Erscheinungsbild macht ihn schlicht zum "Techno-Wikinger". Woher der Mann kommt, wie er heißt, ist auch heute noch ein Rätsel.

Es ist vor allem die Präsenz des "Technovikings", die das Video auszeichnet. Dort ist zu beobachten, wie er einer Frau hilft, die auf der Straße von einem Mann angerempelt wird. Der Bart-Mann vertreibt den offenbar Betrunkenen, ganz ruhig, ganz sachlich. Wenig später beginnt der "Wikinger“ zu tanzen – was nicht weniger eindrucksvoll ist. Die Tanzschritte wirken so mächtig wie der Oberkörper des Mannes. Nach rund vier Minuten ist das Video zu Ende.

Verstehen Richter die heutige Web-Kultur?

Fritsch veröffentlichte den Clip zunächst auf seiner Webseite. Wenig später lud er ihn auch auf YouTube hoch. Der Hype nahm seinen Lauf. Quasi über Nacht entstanden zahlreiche Parodien im Netz. Ein japanischer Künstler fertigte sogar eine Skulptur des Tänzers an.

Der YouTube-Star selbst fand den Hype um ihn ärgerlich. Fritsch merkte das im Jahr 2009, als er eine Unterlassungserklärung in seinem Briefkasten fand. Es ging um verletzte Persönlichkeitsrechte. Fritsch zeigte sich zugänglich - und war zu einem finanziellen Vergleich bereit. Dem Berliner "Tagesspiegel" zufolge bot  Fritsch Geld und die Löschung des Videos an. Dafür wollte er aber weiter Vorträge halten und öffentlich über den Clip reden. Der "Wikinger" lehnte über seinen Anwalt ab. 

Im Mai steht nun der nächste Verhandlungstermin im Berliner Landgericht an. Fritsch selbst, der seinem Video bereits eine Erklärung zum Rechtsstreit beigestellt hat, zeigt sich zuversichtlich. Der Webseite "Dailydot.com" sagte er, dass er nicht für den Hype um den "Techno-Wikinger" verantwortlich sei. Dieser sei durch das Internet entstanden. "Ich hab nur Angst, dass das Gericht nicht versteht, wie die heutige Web-Kultur funktioniert und aus einer überholten Perspektive heraus entscheidet."

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Kritik an neuen Facebook-Regeln
Facebook
Justizministerium kritisiert Datenrichtlinien
image
iPhone und Co.
Mini-Wasserkraftwerk sollen Smartphones aufladen
Wochenlang planten die #YouGeHa- Künstler ihre Aktion. Ohne Sponsor oder offiziellen Auftrag.
#YouGeHa
Wenn YouTuber gegen Hass und Ausgrenzung kämpfen
Fluggast krallt seine Finger in die Oberschenkel
"Am I Going Down?"
Diese App weiß, wann Sie abstürzen
Generation Smartphone
Unfallursache Smartphone
"Kopf unten" lebt gefährlich
Die Lücke betrifft Android 4.3 oder älter
Sind Sie auch betroffen?
Google lässt gravierende Sicherheitslücke offen
«Shaun das Schaf - Schafe scheren»
iOS-Games-Charts
Schafe treiben und die Linie halten
Farbe für Markierungen ändern
Weg vom Blau
In welcher Farbe markiert der Mac?
Fotografieren mit dem Smartphone
Tipps
Smartphone vor Kälte schützen
Mobbing im Internet: Wenn Schüler beleidigt und gedemütigt werden.
Neues Gesetz in den USA
Mobbende Schüler müssen Facebook-Passwort verraten
Er hat 33, sie nur fünf Millionen Fans. Lieb haben sie sich trotzdem.
PewDiePie, der "König" von YouTube
Wie dieser 25-Jährige 3,5 Millionen Euro im Jahr macht
image
Apple
So erstellt das iPhone Bewegungsprofile von Ihnen
image
Netzwelt
Gravierende Sicherheitslücke beim Adobe Flash Player
Adobe
Kritische Sicherheitslücke
Experten raten zu Flash-Player Deinstallation
Vorne in der Mitte: Shirin David, vierte von links: Dagi Bee. Drumherum: einige weitere YouTube-Stars
YouTube-Stars auf der Berlin Fashion Week
Zwischen schluchzenden Fans und Nichtbeachtung
«Berlin in den 90ern»
Von der Wende bis zur Gegenwart
Foto-Zeitreise durch Berlin
Wer kann diesem Blick widerstehen? Ein namenloser Esel wird online verkauft.
Esel zu verkaufen
Die traurigste Ebay-Anzeige der Welt
Playstation 4
Videospiele voller Fehler
Wenn der Kunde zum Tester wird
«Hoaxes» bei Facebook nerven
Neue Meldefunktion eingeführt
Facebook sagt viralen Falschmeldungen den Kampf an
Eine ältere Dame wirkt von der Möglichkeit, auf Autos und Menschen schießen zu dürfen, sehr angetan.
Grand Theft Auto V
Wenn Oma durch Los Santos ballert
Bill geht in Rente
Abschied vom IT-Olymp
Bill Gates geht in Rente
Steve Jobs
Kommt ein neuer Klapp-Mac?
Gerüchte um neue Macs auf der MacWorld
Internet-Schnäppchen
Test Preissuchmaschinen
Schnäppchenjagd im Web
MacPro
Der Giga-Mac
Apple präsentiert schnellsten Mac aller Zeiten
Gamer
Von wegen Eigenbrödler
Computerspieler sind besonders kommunikativ
N24.de
MayBlog-TV
Ein neues Gesicht für N24.de
Sun Microsystems
Sun sagt: "MySQL"
Datenbankentwickler für Milliarden-Summe gekauft
Online-Durchsuchung
Umstrittener Alleingang
Online-Durchsuchungen ab Februar in Bayern
online shoppen
Digital Shoppen
Jeder Zweite schiebt virtuellen Warenkorb
xing
Soziale Netze
Datenklau einfach wie nie
Spielen mit Handy beliebt.
"Daddeln" bei Jugend in
Spiele für Handys und Konsolen beliebt
ebay
Drei, zwei, eins, nix
Tausendfacher eBay-Betrüger gefasst
Deutsche lieben Online-Shopping.
Fleißige Online-Shopper
Deutsche Web-Nutzer in Spitzengruppe
ebay
Online-Shopping
Deutsche liegen auf Platz zwei
 
 
image
Benjamin Boyce
"Ich hätte die Würmchen freiwillig gegessen"
Entspannter Urlaub
Barrierefreies Reisen
Mit dem Rollstuhl in ferne Länder
Baustelle
Für Berufstätige
Online-Test zu Schwerhörigkeit
Saisonarbeiter als Silhouette
Der Job-Motor brummt
Konjunktur drückt Winter-Arbeitslosigkeit
image
Angelina Heger
Hass-Attacken auf Facebook
Walter Freiwald hält sich den Kopf
Tag neun im Dschungelcamp
Bei Walter Freiwald brechen alle Dämme
Fluggäste haben Rechte
Fluggastrechte
Passagiere lassen sich Ausgleichszahlungen entgehen
Keith Jarrett
Keith Jarrett
Der magische Abend, der zur Legende wurde
Ehemaliges Staatsgefängnis Horsens
Nervenkitzel-Trips
Von einem Gefängnishotel und Metal im Gebirge
Pendeln im Berufsverkehr
Urteil
Auch in der Probezeit gilt nur Pendlerpauschale
Winterurlaub in der Slowakei
Urlaubsländer
Wo ist der Euro was wert?
Frauen in Führungspositionen
In Chefetagen
Frauenanteil wächst auf niedrigem Niveau
Cannabis soll nicht zwangsläufig schädlich für die Lunge sein.
US-Studie zu Cannabis
Ein Joint täglich schadet der Lunge nicht
Spinne
Acht Beine, pure Panik
Was Tierphobiker tun können
Häufig können Bewerber außerdem nicht einschätzen, ob es realistisch ist, einen bestimmten Posten in der Zukunft zu bekommen.
"Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?"
Worauf bei Frage nach Karriereplänen zu achten ist
Tabus auf dem Schulhof
Erste Liebe an der Schule
Das sind die acht "No-Gos" für Teenager-Paare
Bye,bye Patricia! Für die Blanco ist schon Schluss.
Dschungelcamp
Wer war eigentlich diese Patricia?
Putzfrau
Job & Karriere
Andrea Nahles wehrt sich gegen "Mindestlohn light"
image
Nach dem Abgang von Angelina Heger
Für Giulia Siegel kann es nur eine geben
image
Sara Kulka, Walter Freiwald & Co.
Fünf Gründe, warum das Dschungelcamp so öde ist
May-Blog , 17.10.2008
Finanzpaket ist auf dem Weg - werden die Bankmanager nun zur Kasse gebeten?
Space Invaders
Mobiler Klassiker
Space Invaders
Kalorienzähler
Abnehmen leicht gemacht
Handy - Kalorienzähler
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
Heuschnupfensaison hat begonnen
Gesundheit!
Heuschnupfensaison hat begonnen - Haselpollen fliegen
Pons
Mobil übersetzen
Das Handy-Wörterbuch von PONS
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
Stress im Job gefährdet das Herz
Stressiger Job?
Risiko für Herzkrankheit deutlich höher
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern