Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

"Wir sollten dranbleiben" Kommission empfiehlt Internet-Minister

Nach drei Jahren Arbeit hat die Internetkommission des Bundestags ihren Abschlussbericht vorgelegt. Ihre Hauptforderung: Das Web muss in der deutschen Politik einen festen Platz bekommen.

Drei Jahre, 1300 Seiten, mehrere hundert Empfehlungen: Die Internetkommission des Bundestags hat ihre Arbeit mit einem umfassenden Abschlussbericht beendet. Ihre Mitglieder fordern, die Netzpolitik künftig fest im Parlament zu verankern. Dazu soll ein ständiger Ausschuss zu Internetthemen geschaffen werden. Das ist die Kernforderung der Enquete-Kommission Internet und digitale Gesellschaft, die dem Bundestag ihren Abschlussbericht vorlegte. Auch einen Staatsminister für Internetthemen soll es nach dem Willen der Kommission geben.

Der Kommissionsvorsitzende Axel Fischer (CDU) will das möglichst zügig angehen. "Das Wichtigste ist, dass es diese Internet-Enquete überhaupt gab", sagte er. "Wir sollten wissen und erkennen, dass das Thema relevant ist und gleich dranbleiben." Ein Staatsminister und Internet-Ausschuss seien dringend geboten.

"Das Ende der Enquete-Kommission ist nicht das Ende der Netzpolitik im Bundestag, sondern es muss der Anfang sein", sagte der Grünen-Abgeordnete Konstantin von Notz, der Mitglied der Kommission war. Das Internet werde gesellschaftlich immer wichtiger, das müsse sich in der Politik widerspiegeln.

Die Empfehlungen der Kommission reichen von einer Reform des Urheberrechts über den besseren Schutz von Infrastruktur vor Internet-Angriffen bis zum Ausbau schneller Breitbandanschlüsse. "Das muss in konkrete Politik umgesetzt werden", forderte von Notz.

"Kommission hätte mutiger sein können"

Das breite Themenspektrum verlangte den 17 Abgeordneten und 17 Sachverständigen von außerhalb des Parlaments einiges ab. Von einem "kollektiven Lernprozess" sprach der Netzaktivist Markus Beckedahl im Deutschlandfunk. Das bestätigte der von der SPD berufene Sachverständige Alvar Freude.

"Ich denke, wir haben alle voneinander profitiert", sagte Freude. Allerdings seien gemeinsame Empfehlungen teilweise an Parteigrenzen gescheitert. In den Berichten finden sich folglich viele "Sondervoten", in denen die Oppositionsparteien abweichende Meinungen deutlich machen.

Die Kommission hätte bei ihren Empfehlungen "durchaus mutiger sein können", befand Linken-Abgeordnete Halina Wawzyniak bei der abschließenden Debatte im Bundestag. Schließlich habe man nur Empfehlungen abgegeben, die später in konkrete Gesetzesvorschläge fließen sollen. Das wiesen Abgeordnete der Regierungskoalition zurück. "Wir haben in diesen über drei Jahren auch sehr viel Überzeugungsarbeit geleistet", sagte Thomas Jarzombek (CDU).

Zuvor Internet-skeptische Unionsabgeordnete seien inzwischen offener. Dabei spielte den Enquete-Mitgliedern auch der Protest gegen das Handelsabkommen Acta und der kurzzeitige Aufstieg der Piratenpartei in die Hände. Netzpolitik drängte auf die Tagesordnung.

Schüler-Laptops, Netzneutralität, Urheberrecht

"Es bleiben eine Menge grundsätzlicher Fragen bestehen", sagte SPD-Justizpolitikerin Brigitte Zypries. Während die Lagebeschreibung der Kommission einhellig gelobt werden, kritisierten vor allem die Oppositionsfraktionen, dass teilweise keine gemeinsamen Richtlinien für das weitere Vorgehen gefunden wurden.

Dennoch gibt die Kommission einem künftigen Ausschuss einiges an Vorschlägen auf den Weg. Schüler sollen mit Laptops ausgestattet, Inhalte im Internet nach dem Prinzip der Netzneutralität gleichberechtigt behandelt werden und beim Urheberrecht das Recht auf eine private Kopie von geschützten Werken überarbeitet werden. "Der eine oder andere munkelt bereits im Netz, wir hätten das Internet jetzt ausgedruckt", scherzte der FDP-Politiker Manuel Höferlin bereits angesichts des dicken Abschlussberichts. 

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
 
 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Smartphone putzen
Smartphone-Probleme
Auch Schmutz kann die Ursache sein
Ortungsdienste aktivieren oder nicht?
Netzwelt
Nicht alle Apps sollten Zugriff auf Standort haben
Apple Watch
Konzern bestätigt
Apple Watch hat Probleme mit Tattoos
Mit [Strg]+Mausklick lassen sich die in einen Word-Text eingefügten Links öffnen. Diese Option können Nutzer jedoch auch aufheben.
Hilfe zu Microsoft Office
Wie man den Links in Word entkommt
Die Webseite "blitzrechner.de" nimmt dem Besucher umständliche Alltagsberechnungen ab.
Neues Portal rechnet für alle Lebenslagen
Wie man WG-Kosten gerecht aufteilt
Partnersuche im Internet
Netzwelt
Der Klick zum Glück? Singlebörsen buhlen um Kunden
USB-Raketenwerfer
Raketenwerfer
Gadget für den USB-Port
Hilfsmittel sind Werbungskosten
Steuersoftware
Von der Steuer absetzbar
Lautstärkeausgleich bei Windows 8
Microsoft Windows
Maximale Lautstärke anpassen
Daten als große Ungewisse
Daten zurückerobern
Jeder hat ein Auskunftsrecht
Auf der Webseite gifyoutube.com sind alle GIF-Bilder zu sehen, die der Dienst aus YouTube-Clips erstellt hat.
Zappel-Bilder
So einfach werden YouTube-Clips zu GIFs
Google-Suche
Bei Google
Den eigenen Suchverlauf herunterladen
Microsoft Windows 10
Google und Apple
Microsoft passt Sytem für Apps an
Das günstigste Modell der Apple Watch kostet 399 Euro.
iPhone-Ergänzung
So viel kostet die Apple-Watch in der Produktion
Tuscheln per Smartphone
Aus für "Secret"
App für anonyme Mitteilungen macht dicht
Quiz-App «94%»
"94%"
Quiz-App fragt ganz alltägliche Dinge
Sony Xperia Z2 auf einem Plattenspieler
Smartphones zum Schnäppchenpreis
Vorläufer-Modelle punkten mit Top-Leistung
Youtube-Studio
Für bessere Videos
YouTube eröffnet eigenes Studio in Berlin
Satya Nadella bei einem Vortrag
Windows 10
Microsoft startet Entwicklerkonferenz Build
Microsoft-CEO Satja Nadella bei der Microsoft-Entwicklerkonferenz Build 2015.
Große Pläne mit Windows 10
Microsoft bläst zur Jagd auf Google
Bill geht in Rente
Abschied vom IT-Olymp
Bill Gates geht in Rente
Steve Jobs
Kommt ein neuer Klapp-Mac?
Gerüchte um neue Macs auf der MacWorld
Internet-Schnäppchen
Test Preissuchmaschinen
Schnäppchenjagd im Web
MacPro
Der Giga-Mac
Apple präsentiert schnellsten Mac aller Zeiten
Gamer
Von wegen Eigenbrödler
Computerspieler sind besonders kommunikativ
N24.de
MayBlog-TV
Ein neues Gesicht für N24.de
Sun Microsystems
Sun sagt: "MySQL"
Datenbankentwickler für Milliarden-Summe gekauft
Online-Durchsuchung
Umstrittener Alleingang
Online-Durchsuchungen ab Februar in Bayern
online shoppen
Digital Shoppen
Jeder Zweite schiebt virtuellen Warenkorb
xing
Soziale Netze
Datenklau einfach wie nie
Spielen mit Handy beliebt.
"Daddeln" bei Jugend in
Spiele für Handys und Konsolen beliebt
ebay
Drei, zwei, eins, nix
Tausendfacher eBay-Betrüger gefasst
Deutsche lieben Online-Shopping.
Fleißige Online-Shopper
Deutsche Web-Nutzer in Spitzengruppe
ebay
Online-Shopping
Deutsche liegen auf Platz zwei
 
 
Lokführerstreik
Job & Karriere
Lokführer zwingen Fahrgäste erneut zum Umsteigen
Lokführerstreik
Job & Karriere
Bahnstreik bis Sonntag
Motorrad auf einer Landstraße
Ruf der Freiheit
So einfach finanzieren Sie sich ihr neues Motorrad
Eine Euro Münze
Einlagensicherung wird neu geregelt
Ist Festgeld bei österreichischen Banken weiterhin sicher?
Nicht alle Steuerformulare sind für jeden gleich wichtig. Einige halten jedoch überraschende Steuersparmöglichkeiten bereit.
Steuererklärung steht an
Das sind die wichtigsten Formulare
Leopardgecko im Terrarium
Wohnen
Bei Geckos als Anfänger mit Trockenterrarium starten
Möge die Macht mit Dir sein
Kultur & Gesellschaft
Möge die Macht mit Dir sein
Kita-Streik
Job & Karriere
Kitas werden unbefristet bestreikt
Wolfgang Beltracchi
Kultur & Gesellschaft
Wolfgang Beltracchi stellt in München aus
Kultrestaurant aus Breaking Bad
"Los Pollos Hermanos" soll real werden
Samantha Cristoforetti
Technik
Kosmischer Espresso auf der Raumstation ISS
Babys müssen im Flieger nicht auf ihr Essen verzichten.
Handgepäck im Flugzeug
Für Babynahrung gibt es eine Sonderregelung
Knochenarbeit auf dem Dach
Wie werde ich...?
Dachdecker/in
Ein Reisender sitzt auf einem Bahngleis auf seinen Koffern.
Trotz Lokführer-Streik
So kommen Sie doch noch ans Ziel
Ersatzfahrplan der Deutschen Bahn
Ersatzfahrplan der Bahn zum Streik der Deutschen Lokführer
Ist auch Ihr Zug betroffen?
Peter Jackson
Technik
Peter Jackson baut Diorama mit 5000 Minisoldaten
Samantha Cristoforetti
Kosmischer Kaffee
Erster Espresso auf Raumstation ISS ausgeschenkt
Machen uns die Pillen gesünder, schöner, schlanker? Kaum, sagen Experten.
Nahrungsergänzungsmittel
Das Riesengeschäft mit nutzlosen Pillen
Mietpreise in beliebten Universitätsstädten steigen weiter an
Süddeutsche Städte sind am teuersten
Zug in den Wolken
Reisetipps im Mai
Zwischen Gebirgsbahn und Waterloo-Trip
May-Blog , 17.10.2008
Finanzpaket ist auf dem Weg - werden die Bankmanager nun zur Kasse gebeten?
Space Invaders
Mobiler Klassiker
Space Invaders
Kalorienzähler
Abnehmen leicht gemacht
Handy - Kalorienzähler
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
Heuschnupfensaison hat begonnen
Gesundheit!
Heuschnupfensaison hat begonnen - Haselpollen fliegen
Pons
Mobil übersetzen
Das Handy-Wörterbuch von PONS
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
Stress im Job gefährdet das Herz
Stressiger Job?
Risiko für Herzkrankheit deutlich höher
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern