Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Daimler sauer über Werbespot Darf man mit Adolf Hitler Werbung machen?

Viele finden ihn geschmacklos, andere amüsieren sich: Mit einem Werbespot haben Filmstudenten die Wut von Daimler auf sich gezogen. In dem Video fährt ein Mercedes den jungen Adolf Hitler tot.

Ein Mercedes verhindert Hitler: Studenten der Filmakademie Baden-Württemberg haben einen provokanten Spot mit einer Daimler-Limousine gedreht - und damit den Unmut des Autobauers auf sich gezogen. In dem Video erkennt das Auto dank seiner Technik Gefahren, "bevor sie entstehen" - und tötet dabei kurzerhand den jungen Adolf Hitler. Die Macher mussten in das Video auf Wunsch des Autoherstellers nachträglich Hinweise einfügen, dass Daimler mit dem Spot nichts zutun hat.

Mercedes-Benz distanziere sich ausdrücklich vom Inhalt des Spots, erklärte Daimler am Samstag. "Wir sind der Überzeugung, dass es unangemessen ist, den Tod eines Menschen beziehungsweise eines Kindes sowie Inhalte mit einem Bezug zum Nationalsozialismus in einem Werbespot zu verwenden". Dass es sich dabei um eine fiktive Werbung handle, sei unerheblich. In das Video mussten die Macher daher Hinweise wie "Unautorisierter Spot! Keine Verbindung zu Mercedes-Benz / Daimler AG" einfügen.

"Werbung in Deutschland ist sehr brav", sagte Regisseur Tobias Haase. "Schaut man nach England oder Amerika, findet man viel öfter Werbung, die Diskussionen auslöst, Grenzen streift." Er und sein Team seien stolz, einen solchen Film gemacht zu haben. Der Werbespot ist für den Deutschen Nachwuchspreis First Steps nominiert, den Mercedes-Benz unterstützt.

In dem Clip stoppt die Limousine auf dem Weg durch ein historisch anmutendes Dorf in Österreich dank des Fahrerassistenzsystems automatisch, wenn spielende Kinder auf die Straße rennen. Nur auf den kleinen Adolf steuert das Auto unbeirrt zu - und überfährt ihn. Am Ende bleibt das Kind auf dem Boden liegen. Seine Gliedmaßen formen ein Hakenkreuz. Letzte Einblendung: "Erkennt Gefahren, bevor sie entstehen."

"Geniales Stück" oder einfach nur "kaltschnäuzig"?

Im Netz löste der Spot zwiespältige Reaktionen aus: Nutzer der Videoplattformen YouTube und Vimeo, auf der der Film zu sehen ist, bezeichnen ihn als "nicht witzig" und "deutliche Kaltschnäuzigkeit". Andere loben den Film als "geniales Stück" oder schlichtweg "großartig". Offen bleibt die Frage: Darf man mit Hitler Werbung machen - und in einem Film ein unschuldiges Kind überfahren lassen?

"Ich finde es richtig, wenn es zu Diskussionen kommt", sagte Haase. Auf jeden Fall sollten sich deutsche Autobauer in Sachen Werbung mehr trauen, findet er. "Es gibt unglaubliches Potenzial, tolle Filme zu machen, aber die Firmen wollen zumeist ihre technischen Neuerungen gezeigt haben. Das ist langweilig."

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Für diese Seite sind keine Kommentare vorgesehen.
 
Wer mit Digitalkameras Unterwasserfotografie betreiben möchte, kann zu speziellen Gehäusen greifen.
Unterwasser-Test
Kamera-Gehäuse in die Badewanne legen
Twittern allerorts
Botschaften auf 140 Zeichen
Goldene Regeln für Twitter-Anfänger
Nun weiß es auch Denzel: Mütter stören oft in den ungünstigsten Momenten.
Mutter kommt, Porno läuft
Eine Idee, so dumm - und doch so genial
WhatsApp
WhatsApp
Messenger knackt magischen Rekord
Verloren in Blogs
Like mich am Arsch - Rentner, Tiere, Deichkind und Moonwalk
Kampf dem Troll: Mit Programme, die Beschimpfungen und Bedrohungen besser aufspüren, und mehr Mitarbeitern will Twitter Hetze eindämmen.
Hetze im Netz
Twitter sagt Trollen den Kampf an
Wikileaks veröffentlicht Sony-Dokumente
Weißen Haus und Rüstungsindustrie involviert
Wikileaks veröffentlicht gestohlene Sony-Unterlagen
Wikileaks
Wikileaks stellt Daten aus Hack ins Netz
30.287 Daten und 173.132 E-Mails einsehbar
Die Google-Suche spürt jetzt auch verloren gegangene Smartphones auf.
"Find My Phone"
Google findet jetzt auch verschollene Smartphones
«DomiNations»
Weltmächte und Kapitalbaronen
Die meistgenutzten Game-Apps
Bei der Programmierung von Los Santos haben es sich die Rockstar-Entwickler nicht nehmen lassen, viele "Easter Eggs" einzubauen.
"Chiliad-Rätsel" bei GTA V
Aliens gesucht, einen Toten gefunden
Reiche Kids nutzen Instagram, um ihren sozialen Status in Szene zu setzen.
Studie untersucht Nutzer
Bist Du reich genug für Instagram?
Nexus Player
Googles Nexus Player erhältlich
Kino und Games auf dem TV
Das Museum of Selfies folgt dem Selfie-Wahn und lässt den Protagonisten alter Gemälde ein Smartphone in die Hand drücken.
Tumblr-Blog Museum of Selfies
Porträt-Gemälde trifft Smartphone
Mit Office Lens können Nutzer Dokumente auf ihr Smartphone übertragen.
Office Lens
Dokumente mit dem Smartphone scannen
Tastatur-Kürzel können bei der Arbeit am Rechner sehr nützlich sein. Die Geräte lassen sich so auch ausschalten.
Sitzung am Rechner beenden
So schalten Sie den Mac per Tastenkombination aus
Drei Ex-Polizisten sitzen nebeneinander und rauchen Cannabis.
Jahrzehnte enthaltsam gewesen
Ex-Polizisten beim Kiffen gefilmt
Kindersicherung beim Mac
Tipp für Mac-Nutzer
Nutzungszeiten für Kinder festlegen
Der Nexus Player ist rund, schwarz und nur so groß wie ein Eishockey-Puck.
Nexus Player
Googles Multimedia-Box kommt nach Deutschland
Hillary Clinton
Fehlermeldung auf Clinton-Webseite
"Dieser Link hat sich wohl verquakt"
Bill geht in Rente
Abschied vom IT-Olymp
Bill Gates geht in Rente
Steve Jobs
Kommt ein neuer Klapp-Mac?
Gerüchte um neue Macs auf der MacWorld
Internet-Schnäppchen
Test Preissuchmaschinen
Schnäppchenjagd im Web
MacPro
Der Giga-Mac
Apple präsentiert schnellsten Mac aller Zeiten
Gamer
Von wegen Eigenbrödler
Computerspieler sind besonders kommunikativ
N24.de
MayBlog-TV
Ein neues Gesicht für N24.de
Sun Microsystems
Sun sagt: "MySQL"
Datenbankentwickler für Milliarden-Summe gekauft
Online-Durchsuchung
Umstrittener Alleingang
Online-Durchsuchungen ab Februar in Bayern
online shoppen
Digital Shoppen
Jeder Zweite schiebt virtuellen Warenkorb
xing
Soziale Netze
Datenklau einfach wie nie
Spielen mit Handy beliebt.
"Daddeln" bei Jugend in
Spiele für Handys und Konsolen beliebt
ebay
Drei, zwei, eins, nix
Tausendfacher eBay-Betrüger gefasst
Deutsche lieben Online-Shopping.
Fleißige Online-Shopper
Deutsche Web-Nutzer in Spitzengruppe
ebay
Online-Shopping
Deutsche liegen auf Platz zwei
 
 
Sterbehilfe
Kirchen gegen Sterbehilfe
"Brauchen keine Ärzte, die töten"
Technischer Zugbegleiter
Hintergrund
 Berufsgruppen bei der Bahn
Zugbegleiter
Job & Karriere
Was will die GDL eigentlich?
Fernunterricht ist eine beliebte Weiterbildungsmethode.
Kurze Frist
Fernunterricht einfach widerrufen
Aufgrund der schwächelnden Real ist der Urlaub in Brasilien wieder günstiger geworden.
Dem schwachen Euro ein Schnippchen schlagen
In diesen Ländern sparen Reisende bares Geld
Faith Hill und Tim McGraw
Kultur & Gesellschaft
McGraw hält an Benefizkonzert für Amokopfer fest
Die Notlage der Lebensversicherungen infolge der niedrigen Zinsen kann auch für die Kunden zum Problem werden.
Lebensversicherer in Not
So retten Sie Ihr Vermögen
Geburtstagsfeier zum 80. von Rolf Becker
Kultur & Gesellschaft
Feier zum 80. Geburtstag zelebriert Rolf Beckers politisches Wirken
Attraktion im Vyanda Forest
Die Schimpansen sind zurück
Burundis unbekannte Seiten
«Game of Thrones»-Ausstellung in Berlin
Für Fantasy-Fans und Kunstliebhaber
Neues für Touristen
Christoph Waltz
Christoph Waltz
Weltruhm ist "gut für mein Ego"
Darauf hoffen viele Abhängige: Das vermeintliche Wundermittel Baclofen ist in Deutschland jedoch noch nicht zugelassen.
Arzneimittel Baclofen
Die Wunderpille für Alkoholiker
Deutsche waren früher höflicher.
Aktuelle Umfrage
Warum sind die Deutschen nicht mehr so höflich?
Matteo Renzi (l) und Barack Obama
Kultur & Gesellschaft
Italiens Renzi schenkt "Wein-Experten" Obama ein paar Flaschen
Aggressionen
Das unbekannte Wesen Mann
Aggressiv? Nein, depressiv!
George Lucas
Kultur & Gesellschaft
Neuer "Star Wars"-Trailer wird Hit im Internet
Bloggende Krebspatientin
Bloggen gegen Tumor "Henry"
 Im Netz ist Krebs kein Tabu
Wildschweine
Mensch & Natur
Bayerns Wildschweine stärker verstrahlt als bekannt
Verhandlungen
Job & Karriere
Lokführer planen neue Streiks in der kommenden Woche
Nashorn
Bevor es ausstirbt
Ranger wachen über das letzte Nashorn
May-Blog , 17.10.2008
Finanzpaket ist auf dem Weg - werden die Bankmanager nun zur Kasse gebeten?
Space Invaders
Mobiler Klassiker
Space Invaders
Kalorienzähler
Abnehmen leicht gemacht
Handy - Kalorienzähler
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
Heuschnupfensaison hat begonnen
Gesundheit!
Heuschnupfensaison hat begonnen - Haselpollen fliegen
Pons
Mobil übersetzen
Das Handy-Wörterbuch von PONS
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
Stress im Job gefährdet das Herz
Stressiger Job?
Risiko für Herzkrankheit deutlich höher
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern