Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

In Deutschland Pro Tag werden über 168.000.000 SMS verschickt

Die Deutschen simsen wie die Weltmeister: Trotz der großen Messaging-App-Konkurrenz steigt die Zahl der verschickten SMS in Deutschland weiter an. Auch das Datenvolumen wächst rasant.

Die klassische SMS-Kurznachricht erfreut sich in Deutschland weiterhin großer Beliebtheit. Trotz der Konkurrenz durch internetbasierte Messaging-Anwendungen stieg die Zahl der verschickten SMS 2013 im Vergleich zum Vorjahr um 5,4 Prozent auf durchschnittlich 168,3 Millionen pro Tag, wie aus der am Mittwoch in Berlin vorgestellten jährlichen Marktstudie des deutschen Telekommunikations-Branchenverbands VATM hervorgeht.

Weil immer mehr Menschen Smartphones und Tablet-Computer nutzen, wächst der Datenverkehr in deutschen Mobilfunknetzen: Das Übertragungsvolumen stieg 2013 um rund ein Fünftel (21 Prozent) auf einen Rekordwert von 170,1 Millionen Gigabyte. In den vergangenen drei Jahren habe sich das Gesamtvolumen der Datenübertragung in Mobilfunknetzen um das Zweieinhalbfache erhöht, teilte der VATM mit. Es werde voraussichtlich auch weiterhin stark wachsen.

Die internetfähigen Mobilgeräte neuerer Generation trieben das durchschnittliche monatliche Datenvolumen je Vertragskunden 2013 auf 261 Megabyte, das seien 15 Prozent mehr als 2012 und fast 54 Prozent mehr als 2011. Da viele Kunden inzwischen Flatrates haben, stieg der Studie zufolge auch die Zahl der Telefongespräche via Handy und Smartphone in diesem Jahr weiter an. Sie erhöhte sich um drei Prozent insgesamt 309 Millionen Minuten pro Tag. Das Volumen der von Festnetz-Apparaten geführten Gespräche ging um zwei Prozent auf 478 Millionen Minuten zurück.

Insgesamt setzte die Telekommunikationsbranche in Deutschland der Studie zufolge in diesem Jahr rund 59,6 Milliarden Euro um und verzeichnet damit ein leichtes Minus von einem Prozent gegenüber 2012.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()