Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Mittendrin statt nur dabei GTA V kommt als Ego-Shooter

Jetzt ist das Gerücht offiziell: GTA V für PS4 und Xbox One kann man nun auch aus der Ich-Perspektive spielen. Ein neues Video zeigt beeindruckend, wie real das Spielerlebnis daurch wird.

Die Gerüchte haben GTA-Fans über Monate beschäftigt: Wird das NextGen-Remake von GTA V ein Ego-Shooter? Jetzt, rund zwei Wochen vor der Veröffentlichung des Spiels, hat Rockstar Games die Katze offiziell aus dem Sack gelassen: GTA V für PlayStation 4, Xbox One und PC kann erstmalig in der Geschichte der Spielereihe auch aus der Ich-Perspektive gespielt werden.

Wer künftig in Fahrzeuge einsteigt, wird das Amaturenbrett vor der Nase haben. Wer Häuserwände hochklettert, wird die eigenen Armbewegungen verfolgen können. Und wer wild auf Menschen schießen will, wird permanent die Waffe im Anschlag sehen und auch Waffenrückstoß, Nachladen und Waffenwechsel "spüren". In der Third-Person-Variante gibt es all dies Interaktionen nicht. Insgesamt 3.000 Animationen sollen die Entwickler bei Rockstar Games zusätzlich erstellt haben, um den First-Person-Modus real werden zu lassen. Wer auf all das keine Lust hat, kann natürlich auch weiterhin im Third-Person-Modus durch Los Santos streifen. Dort gibt es diese Interaktionen nicht.

Neben der Ich-Perspektive hat die NextGen-Variante aber noch weit mehr Neuerungen zu bieten. So wurde das zum Beispiel das Schadensmodell überarbeitet sowie die Sichtweite des Spielers verbessert. Zudem kommt der Spieler in den Genuss neuer Waffen und Fahrzeuge sowie sage und schreibe 17 neuer Radiostationen.

Durch die höhere Rechenleistung von Xbox One und Playstation 4 wird auch dichterer Straßenverkehr und mehr Vegetation sowie Tiere im Spiel sichtbar sein. Bestehende Charaktere und Spielstände von Playstation 3- und Xbox-360-Versionen können übernommen werden.

Während Gamer auf PlayStation 4 und Xbox One schon ab 18. November die riesige Welt von Los Santos aus der Ego-Perspektive "neu" erleben können, müssen sich PC-Spieler noch bis zum 27. Januar gedulden. 

 

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()