Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Es hat sich ausgemahnt "Redtube"-Schrecken Urmann verliert Anwalts-Zulassung

Mit Abmahnbriefen verdiente Thomas Urmann ein kleines Vermögen - doch mit den umstrittenen Forderungen machte sich der Anwalt auch Feinde. Jetzt muss sich der Jurist nach einem neuen Job umschauen.

Vor gut zwei Jahren landete zur Vorweihnachtszeit in vielen Haushalten ein peinliches Schreiben in den Briefkästen: Ein Abmahnanwalt forderte 250 Euro von den Besuchern des Porno-Portals "Redtube“. Auf den Schmuddelseiten sollen die Beschuldigten illegal Sexstreifen einer bestimmten Entertainmentfirma gestreamt haben. Etliche Tausend Abmahnungen hatte der Regensburger Anwalt Thomas Urmann wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen verschickt.

Jetzt scheint es mit der zweifelhaften Karriere Urmanns gänzlich vorbei zu sein: Wie die Mittelbayrische Zeitung von der Kanzlei GGR erfahren haben will, ist dem Juristen die Zulassung entzogen worden. Der Kanzlei liege ein entsprechendes Schreiben der Rechtsanwaltskammer Nürnberg vor. Die Kammer selbst bezog zu dem Fall noch keine Stellung. GGR hatte seinerzeit etliche Beschuldigte vertreten und die fragwürdigen Schadenersatzforderungen des Anwalts in Zweifel gestellt.

Urteil zu Redtube-Abmahnungen

Mit seiner Kanzlei U+C hatte sich Urmann auf Abmahnungen spezialisiert und unter anderem auch Shop-Betreiber mit fehlerhaften Impressumsdaten oder Geschäftsbedingungen zur Kasse gebeten. Das Regensburger Amtsgericht sah im Geschäftsgebaren des Anwalts ein sittenwidriges Verhalten und bewertete es als "besonders verwerflich“.

Möglicherweise distanzierte sich die Anwaltskammer nun aber auch aus einem anderen Grund von ihrem schwarzen Schaf: Urmann wurde wegen Insolvenzverschleppung und Sozialkassenbetrugs zu zwei Jahren Gefängnis auf Bewährung verurteilt. Zu den Vergehen soll es in seiner früheren Zeit als Geschäftsführer einer Wurstfabrik gekommen sein.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()