Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

"Internet Explorer? Das macht keinen Sinn!" Wenn Teenager auf Windows 95 treffen

Mit Windows 95 begann eine neue Ära auf dem PC. Für heutige Teenager unglaublich. Ein Experiment zeigt: Sie sind geschockt und verwirrt von dem Betriebssystem.

Sommer 1995: Coolio rappt "Gangsta's Paradise", Deutschland wird von einer Techno-Welle überschwemmt. In den USA regiert Bill Clinton, in Deutschland Helmut Kohl. Damals kam Microsofts PC-Betriebssystem Windows 95 auf den Markt, das endgültig den Durchbruch des PC für den Massenmarkt einläutete.

Für manche erscheint das wie gestern, für andere wie eine komplett andere Epoche. Doch für die Jugendlichen aus dem Video "Teens react to Windows 95" ist diese Ära vor allem eins: eine längst vergangene Zeit vor ihrer Geburt. Sie sind bereits mit Smartphones aufgewachsen und kennen Röhrenbildschirme fast nur noch aus alten Filmen oder Serien.

Die alte graue Kiste mit dem uralten PC-Betriebssystem wirkt für die Jugendlichen eher wie eine Antiquität. Schon das separate Einschalten von Monitor und PC überfordert die meisten. "Die Tatsache, dass der Bildschirm größer ist als der eigentliche Computer, sagt schon eine Menge aus", kommentiert ein 17-Jähriger den Steinzeit-PC. Die 19-jährige Morgan vermutet "den ersten Computer, der je gebaut wurde" vor sich – aus dem Off kommt der Einwand, dass der wahre erste Computer aber den gesamten Raum ausgefüllt habe.

Computer ohne WLAN? Wozu?

Auch die seltsamen Geräusche nach dem Start des PC faszinieren die Jugendlichen – und vor allem, wie lange das Gerät braucht, um hochzufahren. Nächster Höhepunkt: Die jungen Erwachsenen suchen WLAN und finden es nicht. "Warum gibt es dann den Internet Explorer? Das ergibt keinen Sinn!", schreit eine der Jugendlichen. Wenn der Kommentator ihnen erklärt, dass Windows 95 das erste Windows mit Startmenü war, schließen einige daraus, dass Computer zuvor also nicht benutzt werden konnten.

 

Das Video gehört zu einer bekannten Serie bei YouTube – Jugendliche bekommen dort immer wieder uralte Geräte wie ein Telefon mit Wählscheibe oder eine alte Spielekonsole vorgesetzt. Das funktioniert natürlich auch gut mit Kindern und Senioren, für die es ein ähnliches Format gibt. Doch selten hatte ein Video aus der Reihe einen so durchschlagenden Erfolg wie das über Windows 95. Zwei Tage nach der Veröffentlichung hatte es bereits rund 2,3 Millionen Aufrufe.

Nicht allen gefallen dabei die Reaktionen der Jugendlichen in dem Video – es hat fast genauso viele "Daumen runter" wie rauf. "Prähistorisch? Was? Das ist erst 21 Jahre her, Mädel – chill!", schreibt beispielsweise eine Nutzerin in den Kommentaren auf YouTube.

Ein anderer Nutzer kann nicht fassen, dass die Jugendlichen nicht einmal das Wort Modem gehört haben. Generell herrscht großes Unverständnis über das geringe technische Wissen. "Ich bin nur fünf bis sieben Jahre älter als diese Kids – aber das tut weh", schreibt ein weiterer Nutzer.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()