Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Neue Studie über "League of Legends" Was ein Username über einen Gamer verrät

"League of Legends" hat Millionen Fans. Viele erfinden sich in der virtuellen Welt neu – inklusive Namen. Doch eine neue Studie zeigt: Usernamen von Gamern offenbaren mehr, als man denkt.

Das Internet ist ein freier Raum, in dem man sich leicht hinter der Anonymität eines Usernamens verstecken kann. Doch diese Annahme ist nicht ganz richtig. Denn Nutzernamen verraten häufig mehr über ihren Träger, als man im ersten Moment annimmt.

Unsozialer Name, unsoziales Verhalten?

Englische Wissenschaftler der Universität von York haben sich in einer Studie die Frage gestellt, was genau Usernamen alles preisgeben. Dabei war es ihnen möglich, die anonymisierten Daten von "League of Legends" zu nutzen, einem Spiel mit weltweit rund 70 Millionen Spielern. Zur Verfügung gestellt wurden sie von "Riot Games", einem der größten Unternehmung für die Entwicklung von Computerspielen.

"League of Legends" gehört zum Genre der Multiplayer Online Battle Arena (MOBA). Hierbei handelt es sich um Strategiespiele, die in virtuellen Umgebungen stattfinden und komplexe soziale Interaktion erfordern, um schwierige Problemstellungen zu lösen.

Video: Das sind die Trends im E-Sport

 

Perfekte Voraussetzungen für das Sammeln von Daten über das Verhalten der Spieler, die später mit den Onlinenamen der Gamer abgeglichen werden können. Dazu gehören Aktion und Reaktion während des Spiels, ebenso wie das Feedback, das von anderen Spielern gegeben werden kann, und natürlich der selbst ausgesuchte Spielername.

Bei der Analyse sind die Wissenschaftler auf handfeste Ergebnisse gestoßen. Denn auffallend war etwa, dass manche Gamer sich höchst unsoziale Namen überlegten, die häufig hochgradig rassistische und sexistische Beiworte enthalten. Die naheliegende Annahme über Menschen, die sich freiwillig so in der virtuellen Welt darstellen, konnte hier anhand der Daten bestätigt werden: Spieler mit unsozialen Namen, legen ein unsoziales Verhalten an den Tag.

"Das ist nur die Spitze des Eisbergs"

Ein weiteres, oft auftretendes Merkmal in Benutzernamen sind Zahlen. Man könnte meinen die Ursprünge der verwendeten Nummern ist vielfältig: von der Postleitzahl bis hin zur Anzahl der Haustiere. Aber dem ist nicht so. Die Studie fand heraus, dass die meist zwei oder vier Chiffren langen Zahlen in den Namen häufig in Verbindung mit dem Geburtsdatum des Players stehen. Und somit sein ungefähres Alter verraten.

Auch wenn anhand eines einfachen Synonyms noch keine akkurates Urteil über einen Menschen gefällt werden kann, so gibt er bereits einiges preis: ungefähre Persönlichkeit und Alter.

Doch das könnte lediglich der Anfang sein. " Wir glauben, das ist nur die Spitze des Eisbergs – diese riesigen Datenbanken bieten ein beispielloses Werkzeug, um die menschliches Psychologie auf dem ganzen Globus zu erforschen" sagte  Athanasios Kokkinakis, einer der beteiligten Forscher, in einem Artikel der Universität von York.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()