Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Hure mit 13 Mädchen in den Fängen von Loverboys

Nach der Schule auf den Strich. Immer wieder geraten Mädchen in die Fänge von Loverboys - skrupellosen Jungzuhältern, die Minderjährige zum Sex zwingen. In Holland gibt es für die Mädchen Hilfe.

Schmetterlinge nennt Anita de Wit ihre Schützlinge, nicht Huren. "Sie sind so schön, so graziös und zugleich so verletzlich wie Schmetterlinge", sagt die 49-jährige Holländerin. Vor drei Jahren hat sie die Organisation "StopLoverboys" gegründet. Sie hilft Mädchen, die oft noch mitten in der Pubertät steckten, als sie erst zum Sex verführt und dann zur Prostitution gezwungen wurden. Mit 13 oder 12, manche waren gar noch jünger. Sie sind Opfer von Zuhältern mit Don-Juan-Allüren, die meist selbst noch Teenager sind.

Meiner war 19

"Meiner war wohl 19, aber er wirkte jünger", erzählt ein rothaariges Mädchen aus einem Provinzstädtchen, das sich heute Angel nennt. "Er sprach mich vor der Schule an, nahm mich im Auto mit. Er hatte schöne Augen, schenkte mir CDs und schicke Sachen. Wir gingen aus. Immer nur nachmittags, damit ich zu Hause keinen Ärger bekam. Ich war verknallt in ihn." Dann der erste Sex auf seiner Bude. Aus reiner Liebe, wie Angel sagt. "Kurz danach kamen andere Jungen ins Zimmer, die mich streichelten. Es sei normal, dass seine besten Freunde auch Sex mit mir haben, sagte er." Heimlich wurde fotografiert. "Bald zeigte er mir die Bilder, ich hatte Angst, dass meine Eltern sie sehen."

"Muss dich sehen, gleich"

So oder ähnlich hören sich die scheußlichen Geschichten an, die De Wit und andere Helferinnen von "StopLoverboys" wieder und wieder zu hören bekommen. "Bald nach dem ersten Sex tischen Loverboys die Geschichte mit den Schulden auf, die sie nur abzahlen könnten, wenn das Mädchen ein paar Mal mit alten Männern ins Bett gehe." Aus ein paar Mal wird täglich, schließlich mehrmals täglich. In seinem Zimmer, in Absteigen, auch in seinem Auto. Wenn es mal schnell in einer Freistunde sein soll, kommt eine SMS: "Muss dich sehen, gleich."

Bald kommen Drogen ins Spiel. Erst "harmloses" Hasch, dann Kokain. Noch stärkeres erst später in der "Hurenkarriere". "Sie gehen professionell vor", sagt De Wit. "Die Eltern sollen möglichst lange nichts merken. Loverboys achten anfangs sogar darauf, dass die Mädchen Hausaufgaben machen und nicht schwänzen." Angel war erst elf, als sie "ihren" Loverboy kennenlernte.

Mit 15 war sie seelisch ausgebrannt. Unzählige Male missbraucht, schließlich abgehauen aus dem Elternhaus, wo sie keine Liebe-Tochter-Normalität mehr heucheln, sich aber auch nicht offenbaren konnte. Schließlich wollte ihr "Lover", der sich längst vom Don Juan zum Drachen gewandelt hatte, sie "verkaufen". "In irgendein Bordell in Deutschland, aber kurz vor der Grenze hatten wir einen Autounfall."

Problem ist in Holland bekannt

Heute tritt Angel in Schulklassen auf, um vor Loverboys zu warnen. Manchmal ist auch Angélique dabei, De Wits 21-jährige Tochter. Dass sie mit 15 von einem Jungluden hörig gemacht wurde, abhaute und schließlich im Gefängnis landete, war für die Mutter das treibende Motiv zur Gründung von "StopLoverboys". In den Niederlanden ist das Problem heute weithin bekannt. Es gibt Therapieangebote und Hilfsorganisationen.

Behörden bemühen sich, koordiniert gegen Loverboys vorzugehen. Obwohl das nicht einfach ist, da die Beweislast bei den Opfern liegt, gehen mehr "Schmetterlinge" als früher zur Polizei. "Hunderte Fälle werden jedes Jahr aktenkundig", sagt De Wit. "Die Dunkelziffer ist aber hoch. Wir schätzen, dass jährlich 3000 Mädchen Loverboys in die Hände fallen." An Hollands Grenzen machen das Phänomen nicht halt.

Loverboys auch in Deutschland unterwegs

"Die Methode wird längst in Deutschland kopiert", heißt es bei der Arbeitsgruppe Menschenhandel der niederländischen Polizei. Deren Ermittler gehen Hinweisen auf grenzüberschreitende "Geschäftsbeziehungen" zwischen Teenager-Luden nach. Dazu gehöre der "Einsatz" von Mädchen im Nachbarland, um sie von Freunden und der Familie zu isolieren. Deshalb wird "StopLoverboys" nun auch in Deutschland aktiv. Noch ist das freilich eine "Ein-Frau-Aktion" von Bärbel Kannemann (62). Die pensionierte Hauptkommissarin war einst in Holland mit dem Loverboy-Problem konfrontiert.

Heute bemüht sie sich nicht nur um Hilfe für Betroffene, sondern bietet allgemein Informationen zu dem Thema an. Denn Vorbeugung ist die wichtigste Waffe der Helfer. So können sich Mädchen auf der inzwischen niederländisch-deutschen Website von "StopLoverboys" informieren, durch welche Anzeichen sich womöglich frühzeitig erkennen lässt, ob der nette neue Freund nicht in Wirklichkeit ein fieser Zuhälter ist.

"Bei uns stehen wir erst am Anfang, Polizei und Behörden sind mit dem Problem noch nicht so vertraut wie in Holland", sagt Kannemann. Entsprechend schwierig sei es, Loverboys zu überführen und zu bestrafen. Zudem ist Kannemanns ehrenamtlicher Einsatz nicht ungefährlich: "Es hat nicht lange gedauert, bis ich hier aus der Szene heraus bedroht wurde."

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Mehr Artikel aus dem Ressort Panorama
Vor einem Freibad in Hessen ist eine Frau in eine Menschenmenge gerast.
Tragödie in Hessen
Autofahrerin rast in Freibad-Warteschlange
In Duisburg rivalisieren mehrere Gruppierungen um die Macht auf den Straßen in einigen Stadtvierteln. In einigen Teilen der Stadt ist die Situation für die Polizisten besonders angespannt: Sie müssen mit Angriffen rechnen.
No-go-Areas im Ruhrgebiet
"Wir dürfen Kriminellen nicht die Straße überlassen"
Tchibo
Skurriles Verkaufsangebot bei Tchibo
"Ein Päckchen Kaffee und eine Insel dazu"
Mit Bergepanzern rückte die Bundeswehr an, um das Kriegsgerät des Rentners abzutransportieren.
Razzia bei Waffensammler
Wenn im Keller ein Weltkriegs-Panzer steht
Roboter im VW-Werk in Wolfsburg. (Symbolbild)
Tödlicher Arbeitsunfall
Roboter tötet 22-Jährigen bei Volkswagen
Bei Temperaturen um 30 Grad Celsius hat der Deutsche Wetterdienst vor Schneeverwehungen gewarnt.
Zu viel Hitze?
Warum der Wetterdienst vor Schneewehen warnt
Dieser mysteriöse Rollstuhlfahrer überfiel eine Bank und konnte anschließend nicht einmal vom Polizeihubrschauber gefunden werden.
Kurz und Knapp - der Nachrichtensplitter
Rollstuhlfahrer raubt Bank aus und verschwindet
Hat sich gegen 46 Mitbewerberinnen bei den "Miss Abschied"-Wahlen durchgesetzt: Rahel Merks aus Lauchheim (Baden-Württemberg).
Deutschlands schönste Bestatterin
Rahel Merks überzeugt mit Lebensfreude
Bei einem Sonnebrand kühlt Quark die Haut. Foto: Jens Schierenbeck
Zu viel Sonne
Haut mit Quark und Aloe Vera pflegen
Die Umweltschutzorganisation WWF demonstrierte in Bonn für den Schutz des Great Barrier Reef. Foto: Marius Becker
Panorama
Weltnaturerbe Barrier Reef nicht auf Roter Liste
Audrey Hepburn 1965 in Paris mit einen Hut von Givenchy. Foto: UPI
Panorama
London feiert die Eleganz von Audrey Hepburn
Die 90-jährige Annelie Dehnert-Hilscher: Das derzeitige Wetterhoch Annelie ist nach 90-jährigen Konstanzerin benannt. Foto: Felix Kästle
Panorama
Deutschland verdankt Hoch "Annelie" 90-Jähriger aus Konstanz
Temperaturen bis zu 40 Grad: An diesem Wochenende ist Abkühlung Pflicht.
Sahara-Hitze in Deutschland
Temperaturen nehmen Kurs auf 40 Grad
Paris Hilton hatte richtig Angst. Foto: Ian Langsdon
Panorama
Paris Hilton wurde böse reingelegt
Mads Mikkelsen 2015 in Cannes. Foto: Sebastien Nogier
Panorama
Mads Mikkelsen hatte Respekt vor dem Bullen
Julia Roberts spielt eine FBI-Agentin. Foto: Paul Buck
Panorama
Julia Roberts als FBI-Beamtin in "The Secret in Their Eyes"
Tom Hiddleston verkörpert die Musiklegende Hank Williams Foto: Britta Pedersen
Panorama
Tom Hiddleston spielt Hank Williams in "I Saw The Light"
Daniel Radcliffe bleibt auf Indie-Kurs. Foto: Ettore Ferrari
Panorama
Daniel Radcliffe dreht skurriles Indie-Drama
Bruce Willis hat sich auf Komödien spezialisiert. Foto: Peter Foley
Panorama
Bruce Willis erhält Verstärkung für Action-Komödie
Paul Rudd wird richtig klein. Foto: Jimmy Morris
Panorama
Paul Rudd schrumpft in "Ant-Man"-Clip auf Minigröße
George Clooney
Schauspieler boykottieren Golden Globes
Streikposten statt Superstars
Das Archivbild aus dem Jahr 2003 zeigt Sir Edmund Hillary in seinem Haus in Auckland.
Sir Edmund Hillary tot
Mount-Everest-Bezwinger Sir Edmund Hillary ist tot
Trotz der Probleme des Flugzeugbauers Airbus durch den schwachen Dollar will der Käufer von drei deutschen Airbus-Werken die Produktion in Deutschland belassen.
t
Airbuswerk in Hamburg
Mit Britney Spears ist offenbar derzeit nicht gut auszukommen.
Kampf ums Sorgerecht
Britney hat Angst vorm Gericht
Das Nürnberger Eisbärenbaby hat sein zweites Äuglein geöffnet - und schielt vorerst ein wenig. Das Tier  entwickelt sich dennoch prächtig und wiegt inzwischen 2570 Gramm.
Die neue Eisbärmarke
"Flocke"
Abend ohne Stars
Glanzlose Golden Globes
U-Bahn-Schläger Serkan
Brief an das Opfer
Der britische Prinz William ist im Rahmen seiner Ausbildung zum Luftwaffenpiloten erstmals allein geflogen. Es sei "ein erstaunliches Gefühl", allein in den Lüften unterwegs zu sein, sagte der 25-Jährige auf dem Luftwaffenstützpunkt Cranwell.
England
Prinz William allein in der Luft
Eigenwilliges Schachgenie
Bobby Fischer ist tot
Boris Becker
Betrugsverdacht
Ermittlungen gegen Boris Becker
Schock in Hettstedt
18-Jähriger prügelt Frau zu Tode
Grammy
Erst Globe jetzt Grammys
Autorenstreik gefährdet Grammy-Verleihung
Entführungsfall Maddi
Eltern veröffentlichen neues Phantombild
Skelettknochen
Zwangsarbeiter?
Rätselhafte Skelettfunde in Kassel
Stone dreht Film über US-Präsidenten
Bush kommt auf die Leinwand
Sir Edmund Hillary beigesetzt
Abschied vom großen Abenteurer
ledger
Tabletten neben dem Bett
Heath Ledger ist tot
 
 
Anstehen für die D-Mark in Gera (heute Thüringen).
Währungsumstellung vor 25 Jahren
Als die DDR 460 Tonnen Westgeld bekam
Fast 31 Millionen Menschen wurden mit Pandemrix geimpft.
Furchtbarer Verdacht
Schlafkrankheit durch Schweinegrippe-Impfung?
Das Wasser an Thailands Stränden misst 31 Grad. Derzeit ein weltweiter Spitzenwert neben Sri Lanka und Honolulu. Foto: Norbert Drews
Wassertemperaturen
Planschen in Thailand
Wie viel Geld bekomme ich als Rentner? Darüber informiert der Rentenbescheid. Den sollten Empfänger gut prüfen. Fehler können Geld kosten. Foto: Jens Kalaene
Jeder Monat zählt
Rentenbescheid richtig kontrollieren
Mancher Mitarbeiter ist unsicher, was der Arbeitgeber beim Thema Datenschutz von ihm erwartet. Hier hilft ein Blick in die Sicherheitsanweisungen und im Zweifel eine Nachfrage beim Chef. Foto: Ole Spata
Passwort nicht geändert
Was Arbeitnehmern drohen kann
Gießen, gießen, gießen lautet eine Grundregel für den Balkon. Foto: Kai Remmers
Mensch & Natur
Die wichtigsten Pflegetipps für Balkonpflanzen
Der Blick auf das Smartphone ist für den Rücken auf Dauer Gift.
"Handynacken"
Das Volksleiden der Zukunft
Um hinterher keine bösen Überraschungen zu erleben, sprechen Bewerber das Thema Kostenübernahme am besten immer an, bevor sie zum Beispiel Zugtickets buchen.
Bewerbungsgespräch irgendwo in Deutschland
Und wer bezahlt mir die Fahrtkosten?
Das Fünf-Sterne-Hotel Sheraton Doha ist eines von acht Hotels, die TUI in Katar neu im Programm hat.
Tui setzt auf Fernreisen
Neue Reiseländer und mehr Hotels
Nach dem Anschlag in Sousse wollen viele Urlauber nicht mehr nach Tunesien reisen. Foto: Andreas Gebert
Nach Terroranschlag auf Touristenhotel
Fast jeder zweite Tunesien-Reisende bucht um
Die angehenden Akademiker leiden oft unter negativen Stress. Viele nehmen deshalb Hilfe in Anspruch. Foto: Jens Kalaene
Job & Karriere
Viele Studenten mit Psycho-Problemen
Ein Waldbrand entsteht im Sommer schnell - unachtsam entsorgte Grillkohle und Glasflaschen können dafür verantwortlich sein. Foto: Julian Stratenschulte
Waldbrände vermeiden
Grillen und Parken bei Hitze
Glücklich spielende Kinder sind das Bildmotiv auf dem Zweihundertmarkschein der DDR. Bezahlt hat damit allerdings niemand.
Ostmark
Warum die DDR die großen Geldscheine nie herausgab
Die Hüllen für die misslungene erste Konstruktion einer Plutoniumbombe blieben bedeutungslos – im Gegensatz zu den Hüllen für die Implosionsbombe mit dem Decknamen "Fat Man" (im Hintergrund).
Manhattan-Projekt
Wie die USA statt einer Plutoniumbombe fast einen Rohrkrepierer bauten
Bei den Studentinnen sind 30 Prozent betroffen, bei den männlichen Kommilitonen 15 Prozent.
TK-Studie
Belastung macht Deutschlands Studenten krank
Laut dem Centrum für Reisemedizin gelten Kamele als Überträger des Mers-Virus. Urlauber sollten sich daher von den Tieren fernhalten. Foto: Sven Hoppe
Infektionen
Auf arabischer Halbinsel vor Mers schützen
Ob man günstiger mit Bahn oder Bus reist, hängt von den einzelnen Angeboten ab. Ein Vergleich lohnt sich.
Fernreisen
Bus oder Bahn? Das ist hier die Frage
Ist Alkohol aus der Mode? Soweit würden Experten nicht gehen. Aber es sind weniger Jugendliche als früher, die zur Flasche greifen. Foto: Florian Gaertner
"Suchtmittel Nr. 1"
Weniger Jugendliche trinken Alkohol
Bringt die kalte Dusche bei heißen Sommertagen die erhoffte Abkühlung? Dermatologin Maja Hofmann ist der Meinung, das sei eher kontraproduktiv. Foto: Oliver Berg
Gesundheit
Schwitzt man nach einer kalten Dusche im Sommer noch mehr?
Hier ist der Name nicht Programm: Der Bierbauch kommt nicht direkt vom Bier, sondern von zu vielen Kalorien. Foto: Westend61/Roman Märzinger
Gesundheit
Im Bierbauch kann gefährliches Fett schlummern
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern
studenten
Verkatert zur Klausur
Viele Studenten haben Alkoholproblem
Deutsche Grundschüler: Einer Studie zufolge haben Kinder mit Gleichgewichtsstörungen schlechtere Noten.
Gestörtes Gleichgewicht
Schüler mit Gleichgewichtsstörungen haben schlechtere Noten
Auf den Kanaren können Urlauber auch in der Winterzeit noch baden. (Bild: dpa)
Mittelmeer kühlt ab
Tropenstrände bieten Badespaß - Mittelmeer kühlt weiter ab
landwirt
Grüner Daumen gefragt
Landwirtschaft sucht Auszubildende
Blutgruppenwechsel nach Transplantation
Medizinische Sensation
Neue Blutgruppe nach Transplantation
Arbeitszeit
Längere Arbeitszeiten
Rückkehr der 40-Stunden-Woche
eiffelturm
Arbeiten in Frankreich
Auf die Handschrift kommt es an
teilzeitarbeit
Karriereblocker Teilzeit
Teilzeitarbeit hat oft berufliche Nachteile
kyoto
Nippon liegt im Trend
Deutlich mehr Japan-Besucher
Das Umweltbundesamt rät zu einer Mäßigung beim Fleischkonsum
Für den Klimaschutz
Nicht unglücklicher mit weniger Fleisch
bahn
Bahn-Spezialpreis
Günstige Mitfahrgelegenheit
ausbildung
Mehr Ausbildungsplätze
Arbeitsagentur will Unternehmen wachrütteln
flug
Reisen boomt
Frankreich ist Ziel Nummer eins