Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Mission Raumstation China baut an seinem "Himmelspalast"

Als Grundstein für seine Raumstation "Tiangong-1" (Himmelspalast) schickt China jetzt ein Weltraummodul ins All. In den kommenden Jahren sollen Taikonauten damit verschiedene Manöver trainieren.

In einem ersten Schritt zur Entwicklung einer eigenen Raumstation will China am Donnerstag ein Weltraummodul ins All bringen. Auf dem Raumfahrtbahnhof Jiuquan (Provinz Gansu) in Nordwestchina begann am Mittwoch das Auftanken der Trägerrakete vom Typ "Langer Marsch 2FT1". Der Start des "Tiangong-1" (Himmelspalast) genannten Moduls ist zwischen 21.16 und 21.31 Uhr Ortszeit (15.16 und 15.31 Uhr MESZ) geplant, wie das Raumfahrtzentrum mitteilte.

Das 8,5 Tonnen schwere Modul soll dem ersten chinesischen Andockmanöver und weiteren Tests für den Bau und Betrieb einer größeren Raumstation um das Jahr 2020 herum dienen. Anfang November werde dazu auch das unbemannte Raumschiff "Shenzhou 8" starten, wie die Sprecherin des Raumfahrtprogramms Wu Ping laut einer Mitteilung sagte. "Das Andockmanöver und die Beherrschung der Technologie dafür ist von entscheidender Bedeutung für das bemannte Raumfahrtprogramm."

Miniraumstation kurzzeitig bewohnt

Während "Tiangong-1" in rund 350 Kilometer Höhe um die Erde kreist, soll "Shenzhou 8" (Magisches Schiff) ferngesteuert andocken. Das Rendezvous ist zwei Tage nach dem Start geplant. Das Raumschiff soll zwölf Tage mit dem Modul verbunden bleiben. Während der zweijährigen Betriebszeit von "Tiangong-1" sind im nächsten Jahr weitere Andockmanöver geplant. Mit zwei weiteren "Shenzhou"-Flügen sollen erstmals auch Astronauten kurzzeitig die experimentelle Mini-Raumstation bewohnen.

Der zunächst Anfang September geplante Start von "Tiangong-1" war wegen eines Fehlschlags mit einer Rakete des Typs "Langer Marsch 2C" im August verschoben worden. Als Ursache wurde ein Problem mit dem Kontrollsystem der kleinen Steuerungsraketen identifiziert. Die Rakete für "Tiangong-1" wurde modifiziert, damit sich ein solches Problem nicht wiederholen kann. Sprecherin Wu Ping zeigte sich zuversichtlich, dass alles klappen wird. Der Typ 2FT1 ist das jüngste Modell der "Langer Marsch"-Familie und hat mehr Schubkraft.

Start vor dem Nationalfeiertag

Der Start ist nicht zufällig unmittelbar vor dem Nationalfeiertag am Samstag geplant. Viele Chinesen verfolgen das ehrgeizige Raumfahrtprogramm mit großem Stolz. 2003 schickte China erstmals einen Astronauten ins All. Neben den großen Raumfahrernationen USA und Russland ist China das dritte Land, das aus eigener Kraft Astronauten ins All schicken kann. 2008 machten chinesische Astronauten, die auch Taikonauten genannt werden, erstmals auch einen Weltraumspaziergang.

Die geplante Raumstation könnte bis 2022 fertiggestellt sein, berichtete Professor Jiao Weixin von der Peking Universität der Zeitung "Global Times". Sie solle wissenschaftlichen Experimenten in der Schwerelosigkeit dienen. "Es wäre bedeutungslos, eine bemannte Raumfahrt zu entwickeln, wenn wir nur Raumschiffe bauen und nicht eine eigene Raumstation", sagte der Experte. Der Bau und Betrieb erfordere häufige Rendezvous, Raumspaziergänge und Andockmanöver. "Tiangong-1" sei ein notwendiger erster Schritt dahin.

Noch fehlt die Erfahrung

"China mangelt es an Erfahrungen im Design einer Raumstation", sagte Jiao Weixin in dem Interview. "Wir wissen nicht genau, welche wissenschaftliche Ausrüstung eingesetzt werden soll und ob sie für die Forschung in der Schwerelosigkeit geeignet ist. Deswegen sollten wir immer wieder unsere Technologie und Ausrüstung im "Tiangong"-Raumlabor überprüfen." Ein erfolgreicher Start werde eine solide Grundlage für das bemannte Raumfahrtprogramm legen.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
 
 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Mehr Artikel aus dem Ressort Panorama
Landgericht in Frankfurt am Main
Mit Küchenmixer Bombe gebastelt
Urteil gegen Studenten
Landgericht Heilbronn
Panorama
83-Jähriger erschießt Sohn - Urteil erwartet
Landgericht Stuttgart
Panorama
Eigene Töchter erstochen - Mutter vor Gericht
Polizei
Rheinland-Pfalz
Bewaffneter Mann von Polizist lebensgefährlich verletzt
Trauer im Himalaja: Eine Frau beweint den Tod eines Verwandten in Nepal.
Spenden für Nepal
So können Sie helfen
Alter Bus mit dicht gedrängten Menschen auch auf dem Dach
Nach der Erdbebenkatastrophe
Tausende auf der Flucht vor dem Chaos
Schild auf Wiese mit Aufschrift "Tugce"
Prozess um Tod der Studentin in Darmstadt
Die Schimpfkanonaden vor dem Tod von Tuğçe
An der weißrussischen Grenze war erstmal Stop für die Biker: Polen vereitelte bei mindestens 20 Bikern die Einreise.
Polen
Putins "Nachtwölfe" an der Grenze gefilzt
Unfallort in München
Panorama
Frau wird vor Münchner Oper überfahren
Dschochar Zarnajew
Verteidigung
Boston-Attentäter nicht zum Märtyrer machen
Tragische Panne bei einer Routine-Operation: eine 21-jährige Türkin starb, nun soll eine Obduktion Aufschluss geben
Drama in Filderstadt
21-Jährige stirbt nach Routine-OP
A6
Kurz und Knapp - der Nachrichtensplitter
Kleine Ausreißer auf A6 eingesammelt
Bei einem schweren Verkehrsunfall in München hat es drei Schwerverletzte gegeben.
Verkehrsunfall in München
Auto fährt Passanten um - eine Tote, vier Verletzte
Seit nunmehr drei Jahren trägt Xie Xu seinen Kumpel Zhang Chim zur Schule und wieder nach Hause.
Schüler trägt Kumpel zur Schule
So einen Freund wünscht sich jeder
Auf YouTube wurde das Video des fliehenden Teenagers bereits über 500.000 Mal abgespielt.
Teenager entkommt der Polizei
Wie bei "GTA" - nur in echt
Der gewalttätige Tod von Tugce hat landesweit für Entsetzen gesorgt.
Tuğçes Freundin beim Prozess in Darmstadt
Das passierte in den Minuten vor der Tat
Armenische Demonstranten
Analyse
Immer wieder das V-Wort
Durbar-Platz in Kathmandu
Nach der Erdbeben-Katastrophe
Unesco will Welterbe rekonstruieren
Behandlung auf der Straße
Himalaya
Nepal ringt mit den Folgen der Katastrophe
Organspende
Prozess um Organspende
Staatsanwältin will Haft für Chirurgen
Trauerfeier Solingen
15 Jahre nach Solingen
Politiker werben um Miteinander
George Clooney
Schauspieler boykottieren Golden Globes
Streikposten statt Superstars
Das Archivbild aus dem Jahr 2003 zeigt Sir Edmund Hillary in seinem Haus in Auckland.
Sir Edmund Hillary tot
Mount-Everest-Bezwinger Sir Edmund Hillary ist tot
Trotz der Probleme des Flugzeugbauers Airbus durch den schwachen Dollar will der Käufer von drei deutschen Airbus-Werken die Produktion in Deutschland belassen.
t
Airbuswerk in Hamburg
Hochregal_Einsturz
Schweres Arbeitsunglück
Zweiter Vermisster tot geborgen
Mit Britney Spears ist offenbar derzeit nicht gut auszukommen.
Kampf ums Sorgerecht
Britney hat Angst vorm Gericht
Das Nürnberger Eisbärenbaby hat sein zweites Äuglein geöffnet - und schielt vorerst ein wenig. Das Tier  entwickelt sich dennoch prächtig und wiegt inzwischen 2570 Gramm.
Die neue Eisbärmarke
"Flocke"
Abend ohne Stars
Glanzlose Golden Globes
U-Bahn-Schläger Serkan
Brief an das Opfer
Der britische Prinz William ist im Rahmen seiner Ausbildung zum Luftwaffenpiloten erstmals allein geflogen. Es sei "ein erstaunliches Gefühl", allein in den Lüften unterwegs zu sein, sagte der 25-Jährige auf dem Luftwaffenstützpunkt Cranwell.
England
Prinz William allein in der Luft
Eigenwilliges Schachgenie
Bobby Fischer ist tot
hermlin
Festnahme in Kenia
Zwei Deutsche unter Terror-Verdacht
Rudern
Extrem-Rudern
Eigenhändig über den Atlantik
Malaria
Tödliche Tropenkrankheit
Münchnerin stirbt an Malaria
George Clooney
Engagierter Frauenschwarm
Clooney wird Friedensbotschafter
Boris Becker
Betrugsverdacht
Ermittlungen gegen Boris Becker
 
 
Erzieher-Tarifverhandlungen gescheitert
Verhandlungs-Aus
In Kitas droht unbefristeter Streik
Luftaufnahme von Kathmandu nach dem Beben
Himalaya
Was Reisende wissen müssen
Stempel mit Aufdruck "Kündigung"
Alkoholkranker Fahrer
Arbeitgeber darf nicht gleich kündigen
Post-Zusteller
Gewerkschaft stellt hohe Forderungen
Zähe Tarifverhandlungen bei der Post
Schüler vor Berufswahl
Bei der Berufswahl
Die sieben schlimmsten Eltern-Ratschläge
Die Gärtnerin von Versailles
Kate Winslet
"Die Gärtnerin von Versailles"
Asiatische Buschmücke
Virologe schlägt Alarm
Tropische Mücken erobern Deutschland
Atomuhr
Rekord-Atomuhr
Über 15 Milliarden Jahre sekundengenau
RoboCup
Fast schon wie Profis
Roboter kicken in Magdeburg
Maulwurf im Garten
Tipp gegen unterirdische Wühler
Knoblauch schreckt Maulwurf ab
Mehr Organspender
Deutsche Stiftung Organtransplantation
Stiftung registriert mehr Organspender in Deutschland
Deutsche Bank - Postbank
Postbank
Kündigungsschutz bis 2017
Tocotronic
Tocotronic
Hamburger feiern Tourauftakt in der Hansestadt
Burgtheater
Burgtheater-Saison
Neustart nach Finanzmisere
Wenn der Wind einem durch die Haare und die salzige Luft vom Nordatlantik in die Nase bläst, lassen sich die Färöer Inseln am besten erleben.
Die Färöer Inseln
Ein paar Kleckser Land im Nordatlantik
"The Avengers: Age of Ultron"
"Avengers"
"Age of Ultron" an der Spitze der Kinocharts
 Gegen Mittag die Sachen packen und nach Hause gehen: Teilzeit macht es möglich. Den Wunsch nach Arbeitszeitreduzierung kann der Chef nur aus guten Gründen ablehnen.
Recht auf Herunterschalten
Sieben Tipps zum Wechsel auf Teilzeit
Betriebskosten-Abrechnung
Mieter
Betriebskosten-Abrechnung kann nicht einfach geändert werden
Die Hexen sind los
Hexenbesen raus
Walpurgisnacht im Harz steht bevor
Fernbus-Tickets werden teurer
Marktforscher
 Fahrkarten für Fernbusse werden teurer
May-Blog , 17.10.2008
Finanzpaket ist auf dem Weg - werden die Bankmanager nun zur Kasse gebeten?
Space Invaders
Mobiler Klassiker
Space Invaders
Kalorienzähler
Abnehmen leicht gemacht
Handy - Kalorienzähler
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
Heuschnupfensaison hat begonnen
Gesundheit!
Heuschnupfensaison hat begonnen - Haselpollen fliegen
Pons
Mobil übersetzen
Das Handy-Wörterbuch von PONS
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
Stress im Job gefährdet das Herz
Stressiger Job?
Risiko für Herzkrankheit deutlich höher
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern