Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Mission Raumstation China baut an seinem "Himmelspalast"

Als Grundstein für seine Raumstation "Tiangong-1" (Himmelspalast) schickt China jetzt ein Weltraummodul ins All. In den kommenden Jahren sollen Taikonauten damit verschiedene Manöver trainieren.

In einem ersten Schritt zur Entwicklung einer eigenen Raumstation will China am Donnerstag ein Weltraummodul ins All bringen. Auf dem Raumfahrtbahnhof Jiuquan (Provinz Gansu) in Nordwestchina begann am Mittwoch das Auftanken der Trägerrakete vom Typ "Langer Marsch 2FT1". Der Start des "Tiangong-1" (Himmelspalast) genannten Moduls ist zwischen 21.16 und 21.31 Uhr Ortszeit (15.16 und 15.31 Uhr MESZ) geplant, wie das Raumfahrtzentrum mitteilte.

Das 8,5 Tonnen schwere Modul soll dem ersten chinesischen Andockmanöver und weiteren Tests für den Bau und Betrieb einer größeren Raumstation um das Jahr 2020 herum dienen. Anfang November werde dazu auch das unbemannte Raumschiff "Shenzhou 8" starten, wie die Sprecherin des Raumfahrtprogramms Wu Ping laut einer Mitteilung sagte. "Das Andockmanöver und die Beherrschung der Technologie dafür ist von entscheidender Bedeutung für das bemannte Raumfahrtprogramm."

Miniraumstation kurzzeitig bewohnt

Während "Tiangong-1" in rund 350 Kilometer Höhe um die Erde kreist, soll "Shenzhou 8" (Magisches Schiff) ferngesteuert andocken. Das Rendezvous ist zwei Tage nach dem Start geplant. Das Raumschiff soll zwölf Tage mit dem Modul verbunden bleiben. Während der zweijährigen Betriebszeit von "Tiangong-1" sind im nächsten Jahr weitere Andockmanöver geplant. Mit zwei weiteren "Shenzhou"-Flügen sollen erstmals auch Astronauten kurzzeitig die experimentelle Mini-Raumstation bewohnen.

Der zunächst Anfang September geplante Start von "Tiangong-1" war wegen eines Fehlschlags mit einer Rakete des Typs "Langer Marsch 2C" im August verschoben worden. Als Ursache wurde ein Problem mit dem Kontrollsystem der kleinen Steuerungsraketen identifiziert. Die Rakete für "Tiangong-1" wurde modifiziert, damit sich ein solches Problem nicht wiederholen kann. Sprecherin Wu Ping zeigte sich zuversichtlich, dass alles klappen wird. Der Typ 2FT1 ist das jüngste Modell der "Langer Marsch"-Familie und hat mehr Schubkraft.

Start vor dem Nationalfeiertag

Der Start ist nicht zufällig unmittelbar vor dem Nationalfeiertag am Samstag geplant. Viele Chinesen verfolgen das ehrgeizige Raumfahrtprogramm mit großem Stolz. 2003 schickte China erstmals einen Astronauten ins All. Neben den großen Raumfahrernationen USA und Russland ist China das dritte Land, das aus eigener Kraft Astronauten ins All schicken kann. 2008 machten chinesische Astronauten, die auch Taikonauten genannt werden, erstmals auch einen Weltraumspaziergang.

Die geplante Raumstation könnte bis 2022 fertiggestellt sein, berichtete Professor Jiao Weixin von der Peking Universität der Zeitung "Global Times". Sie solle wissenschaftlichen Experimenten in der Schwerelosigkeit dienen. "Es wäre bedeutungslos, eine bemannte Raumfahrt zu entwickeln, wenn wir nur Raumschiffe bauen und nicht eine eigene Raumstation", sagte der Experte. Der Bau und Betrieb erfordere häufige Rendezvous, Raumspaziergänge und Andockmanöver. "Tiangong-1" sei ein notwendiger erster Schritt dahin.

Noch fehlt die Erfahrung

"China mangelt es an Erfahrungen im Design einer Raumstation", sagte Jiao Weixin in dem Interview. "Wir wissen nicht genau, welche wissenschaftliche Ausrüstung eingesetzt werden soll und ob sie für die Forschung in der Schwerelosigkeit geeignet ist. Deswegen sollten wir immer wieder unsere Technologie und Ausrüstung im "Tiangong"-Raumlabor überprüfen." Ein erfolgreicher Start werde eine solide Grundlage für das bemannte Raumfahrtprogramm legen.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Mehr Artikel aus dem Ressort Panorama
Verbrennungofen in Indonesien
Kurz und Knapp - der Nachrichtensplitter
Dealer müssen 862 Kilogramm Drogen verbrennen
image
Patrick Dempsey
Ehefrau reicht Scheidung ein
image
Panorama
So kann der "Bachelor" seine große Liebe finden
Emma Watson wurde durch die "Harry Potter"-Reihe berühmt.
"Die Schöne und das Biest"
Emma Watson wird Disneys Belle
image
Rihanna
Comeback als Trio mit Paul McCartney und Kanye West
Spurensicherung
Mexiko
Staatsanwalt erklärt verschleppte Studenten für tot
Berühmt wurde sie mit der US-Serie "Gilmore Girls", mittlerweile ist Melissa McCarthy auch in Hollywood beliebt.
Hollywood
Die neuen "Gostbusters" sind Frauen
Warren Hill brachte seine Freundin um und tötete im Gefängnis einen Mithäftling.
Tod durch Giftspritze
Georgia richtet mutmaßlich geistig Behinderten hin
Das Chaos blieb aus: In New York fiel entgegen der Warnungen relativ wenig Schnee.
Sturm "Juno" verschont New York
Meteorologen schämen sich für Panikmache
Der Stopp im Rasthof „Würgnich“ verspricht ein schmackhaftes Erlebnis zu werden. Auf dem Speiseplan stehen diesmal „belegte Klötchen“, bestehend aus drei gekochten Schafshoden.
Dschungelcamp Tag 12
Wo ist denn Gott, wenn man ihn mal braucht?
«Bandidos»-Rocker
Panorama
Gericht entscheidet über Waffenbesitz von Rocker-Funktionären
Evakuierung aus Libyen
Panorama
Verfassungsgericht verhandelt Libyen-Einsatz der Bundeswehr
Eine Frau in den Niederlanden verkleidet sich als Zwarte Piet.
Wenn Weiße sich schwarz anmalen
"Blackfacing" zum "Anglizismus des Jahres" gekürt
Bei der Kontrolle eines Reisebusses in Bayern (Symbolbild) haben Polizisten einen angeblich mehr als 600 Jahre alten Mann kennengelernt.
Kurz und Knapp - der Nachrichtensplitter
Polizei trifft auf 1389 geborenen Mann
Die Familien der 43 entführten Studenten glauben nicht an den Tod ihrer Angehörigen.
Mexikanisches Entführungsdrama
Verschleppte Studenten offiziell für tot erklärt
Spurensicherung
Mexiko
Staatsanwalt erklärt verschleppte Studenten für tot
Ihr Besitzer Eitan Hernandez hielt das Tier in seiner Werkstatt im Westen Mexikos.
Keine Krallen, keine Zähne, kein Futter
Mexikaner quält Löwin zu Tode
image
Leute
Haben Hacker Nacktfotos von Taylor Swift?
image
Panorama
Daniel Brühl in der Berlinale-Jury
Deutlich auf der Röntgenaufnahme zu erkennen: SpongeBob im Hals eines kleinen Jungen.
Skurriles Röntgenbild
Mit Schwammkopf in die Notaufnahme
Trauerfeier Solingen
15 Jahre nach Solingen
Politiker werben um Miteinander
George Clooney
Schauspieler boykottieren Golden Globes
Streikposten statt Superstars
Das Archivbild aus dem Jahr 2003 zeigt Sir Edmund Hillary in seinem Haus in Auckland.
Sir Edmund Hillary tot
Mount-Everest-Bezwinger Sir Edmund Hillary ist tot
Trotz der Probleme des Flugzeugbauers Airbus durch den schwachen Dollar will der Käufer von drei deutschen Airbus-Werken die Produktion in Deutschland belassen.
t
Airbuswerk in Hamburg
Hochregal_Einsturz
Schweres Arbeitsunglück
Zweiter Vermisster tot geborgen
Mit Britney Spears ist offenbar derzeit nicht gut auszukommen.
Kampf ums Sorgerecht
Britney hat Angst vorm Gericht
Das Nürnberger Eisbärenbaby hat sein zweites Äuglein geöffnet - und schielt vorerst ein wenig. Das Tier  entwickelt sich dennoch prächtig und wiegt inzwischen 2570 Gramm.
Die neue Eisbärmarke
"Flocke"
Abend ohne Stars
Glanzlose Golden Globes
U-Bahn-Schläger Serkan
Brief an das Opfer
Der britische Prinz William ist im Rahmen seiner Ausbildung zum Luftwaffenpiloten erstmals allein geflogen. Es sei "ein erstaunliches Gefühl", allein in den Lüften unterwegs zu sein, sagte der 25-Jährige auf dem Luftwaffenstützpunkt Cranwell.
England
Prinz William allein in der Luft
Eigenwilliges Schachgenie
Bobby Fischer ist tot
hermlin
Festnahme in Kenia
Zwei Deutsche unter Terror-Verdacht
Rudern
Extrem-Rudern
Eigenhändig über den Atlantik
Malaria
Tödliche Tropenkrankheit
Münchnerin stirbt an Malaria
George Clooney
Engagierter Frauenschwarm
Clooney wird Friedensbotschafter
Boris Becker
Betrugsverdacht
Ermittlungen gegen Boris Becker
 
 
Berufseinstieg
Vorsicht, Fettnäpfchen!
Das sollten Berufseinsteiger beachten
Fahrt mit dem Husky-Schlitten
Huskytour und Eisangeln
Winterzauber im Norden Finnlands
Sabine Lorey leitet das Seniorenwohnheim, in dem der jüngste Bewohner 38 Jahre zählt.
Projekt Lüsa
Ein Altenheim für Junkies
Mikroplastikteile aus Wasserproben in Baden-Württemberg: Aus dem Abwasser gelangen die Partikel in die Meere und Ozeane.
Umweltbundesamt warnt
Der Teufel steckt im Mikroplastikpartikel
image
Tag zwölf im Dschungelcamp
Eier, wir brauchen Eier
Dieter Kosslick vor Berline-Plakat
65. Berlinale
Filmfestival zwischen Partys und Protesten
Junge mit Tropenhut bekommt Spritze in den Arm
Impfaktionen in Entwicklungsländern
Deutschland sagt 600 Millionen Euro zu
Helfen für ein Gratisflug
Umfrage mit verblüffenden Antworten
Was Deutsche für einen Gratisflug tun würden
image
Sprungbrett für Z-Promis
Kommt jetzt das Sommer-Dschungelcamp?
Generation Y
Wenn die Clique sich verabreden will
Das größte Problem der Generation Y
Befreite Auschwitz-Häftlinge: Die sowjetischen Soldaten stießen auf etwa 600 völlig ausgemergelte Männer, außerdem Hunderte Leichen.
Befreiung im Januar 1945
Der Horror von Auschwitz
Eine Maschine von United Airlines ist wegen des Blizzards "Juno" am New Yorker Flughafen JFK gestrandet.
Schneesturm "Juno" fegt über die USA
Was Reisenden jetzt zusteht
Tim Kudszus
Ausbildung zum Friseur
Kreativer Job mit geringer Vergütung
Postings gehen Chef häufig nichts an
Soziale Netzwerke
Chef gehen private Postings nichts an
"Eumelia"
Abseits der Touristenströme
Urlaub auf der Ökofarm in Griechenland
Günstig buchen
Günstige Flug-Tickets
Zu diesem Zeitpunkt sollten Sie buchen
Studieren im schwedischen Lund
Studieren in Bullerbü
Das bringt ein Master in Schweden
Tag 11 im Dschungelcamp: Rolfe musste zu seiner ersten Prüfung und wurde dafür von Dr. Bob vorbereitet.
Dschungelcamp, Tag 11
Die Leben der Camper, das sind unsere Albträume
Das beschäftigt vor allem Tanja Tischewitsch nachhaltig. Alle Infos zum „Dschungelcamp“ bei RTL.de.
Dschungelcamp - keiner muss raus
Für Tanja Tischewitsch wird es eng
Konzentrationslager Auschwitz
"Bei uns in Auschwitz"
Literatur über die Hölle
May-Blog , 17.10.2008
Finanzpaket ist auf dem Weg - werden die Bankmanager nun zur Kasse gebeten?
Space Invaders
Mobiler Klassiker
Space Invaders
Kalorienzähler
Abnehmen leicht gemacht
Handy - Kalorienzähler
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
Heuschnupfensaison hat begonnen
Gesundheit!
Heuschnupfensaison hat begonnen - Haselpollen fliegen
Pons
Mobil übersetzen
Das Handy-Wörterbuch von PONS
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
Stress im Job gefährdet das Herz
Stressiger Job?
Risiko für Herzkrankheit deutlich höher
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern