Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Tests für Raumstation Chinas "Himmelspalast" ist abgehoben

Die chinesische Rakete "Langer Marsch" hat erfolgreich seine Reise ins All angetreten. An Bord ist der "Himmelspalast", der China bei der Entwicklung einer eigenen Raumstation helfen soll.

In einem ersten Schritt für die Entwicklung einer bemannten Raumstation hat China ein Versuchsmodul ins All geschossen. Eine Rakete vom Typ "Langer Marsch 2FT1" hob erfolgreich vom Raumfahrtzentrum in Jiuquan in der Provinz Gansu in Nordwestchina ab. "Tiangong 1", übersetzt "Himmelspalast", soll zwei Jahre lang die Erde umkreisen. Das Modul wird dem ersten chinesischen Rendezvous im All und Andockmanövern sowie Tests für die Konstruktion und den Betrieb einer chinesischen Raumstation dienen.

Rund 20 Minuten nach dem Start meldete das Raumfahrtzentrum, dass "Tiangong 1" seine vorbestimmte Umlaufbahn in rund 350 Kilometer Höhe erreicht habe und die Sonnensegel ausgeklappt worden seien. Der Kommandeur des Raumfahrtprogramms Chang Wanquan verkündete unter großem Beifall den "kompletten Erfolg" des Starts. Anfang November wird das unbemannte Raumschiff "Shenzhou 8" folgen. Das "Magische Schiff" soll ferngesteuerte Andockmanöver üben.

Die 8,5 Tonnen schwere, 10,4 Meter lange und 3,35 Meter breite Testplattform wird nächstes Jahr auch von Astronauten angeflogen und als Mini-Raumlabor genutzt werden. Zwei weitere Flüge mit "Shenzhou"-Raumschiffen sind geplant. Erstmals könnte mit "Shenzhou 10" auch eine chinesische Astronautin fliegen.

Raumstation soll 2020 folgen

"Tiangong 1" besteht aus einem Versorgungsteil und einer Versuchseinheit. Mit 15 Kubikmetern Volumen hätten drei Astronauten Platz zum Wohnen und Arbeiten, berichtete die Sprecherin des Programms, Wu Ping. Zwei Missionen mit weiteren "Tiangong"-Modulen sind geplant. Dabei soll die Wasser- und Sauerstoff-Aufbereitung getestet und 2015 ein Raumlabor gebildet werden.

Um 2020 soll dann eine richtige Raumstation gebaut werden, für die noch ein Name gesucht wird. Mit 60 Tonnen wird sie eher leicht ausfallen. Zum Vergleich: Die Internationale Raumstation ISS bringt immerhin rund 400 Tonnen auf die Waage. Da das internationale Projekt bis dahin auslaufen wird, wäre China dann das einzige Land mit einem bemannten Außenposten im All.

Erfahrungsmangel ist größte Herausforderung

"Chinas größtes Problem ist der Mangel an Erfahrung mit Andockmanövern", sagte Dean Cheng, Experte der US-Denkfabrik Heritage Foundation. "Es hat noch nie zwei Raumschiffe miteinander verkoppelt. Die Risiken sind enorm."

Der Start des Raummoduls nur zwei Tage vor dem Nationalfeiertag an diesem Samstag ist ein prestigeträchtiger Schritt für das größte Entwicklungsland, das zugleich zweitstärkste Wirtschaftsmacht ist. Chinas Staats- und Parteichef Hu Jintao verfolgte den Start im Raumfahrtzentrum in Peking, während Regierungschef Wen Jiabao sogar zum Raumfahrtbahnhof Jiuquan gefahren war.

Raumfahrtbahnhof Nummer drei im Bau

China betreibt ein ehrgeiziges Raumfahrtprogramm. Es baut ein Satellitennetz für ein eigenes globales Navigationssystem, hat den Mond im Visier und plant Flüge in die Tiefen des Weltraums. In zwei Jahren ist eine unbemannte Mondlandung geplant, ohne dass aber die Kapsel zurückkehren soll. Vorläufige Studien, eines Tages auch Astronauten auf den Erdtrabanten zu bringen, seien schon in Arbeit, sagte Sprecherin Wu Ping. Es gebe aber keinen Zeitplan dafür.

Für seine ambitionierten Pläne im All entwickelt China leistungsstärkere Raketen, die eine bis zu 25 Tonnen schwere Nutzlast transportieren können. Auf der südchinesischen Insel Hainan wird ein dritter chinesischer Raumfahrtbahnhof gebaut, auch weil die Nähe am Äquator für Raumflüge besser geeignet ist. Dort soll 2014 erstmals eine solche, größere Rakete vom Typ "Langer Marsch 5" starten.

Rückschlag: "Langer Marsch" stürzte ab

Vor dem Start von "Tiangong 1" musste das Raketenprogramm den ersten Fehlschlag seit 15 Jahren verkraften. Der ursprünglich für Anfang des Monats geplante Start wurde verschoben. Denn am 18. August war eine Rakete des ähnlichen Typs 2C aus der Familie "Langer Marsch" abgestürzt. Als Ursache wurden Fehler im Kontrollsystem der Steuerungsraketen entdeckt.

Inzwischen wurde die 2FT1-Rakete für das Raummodul verbessert. Die 52 Meter lange, modifizierte Rakete hat auch eine größere Spitze als frühere 2F-Typen, um das Modul zu beherbergen, wie Chefdesigner Jing Muchun berichtete. Die Tanks können nun mehr Treibstoff fassen.

Rendezvous im All soll zwölf Tage dauern

Vor dem Andockmanöver mit "Shenzhou 8" wird "Tiangong 1" in eine Umlaufbahn in 343 Kilometer Höhe gehen. Zwei Tage nach dem Start im November soll das Rendezvous automatisiert stattfinden. Das Raumschiff soll zwölf Tage angekoppelt bleiben. Vor seiner Rückkehr zur Erde und seiner Landung in der Inneren Mongolei in Nordchina soll noch ein weiteres Andockmanöver geübt werden. "Tiangong 1" soll nach zwei Jahren kontrolliert ins Meer stürzen.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Mehr Artikel aus dem Ressort Panorama
Dass seine Beziehung zu Bruch ging, konnte ein 30-jähriger Chinese nicht hinnehmen. Vor dem Haus seiner Ex-Freundin machte er eine Szene, die ziemlich peinlich ausging.
Kurz und Knapp - der Nachrichtensplitter
Liebeskummer treibt Mann zu verzweifelter Drohung
Andreas L. ist vor einigen Jahren - noch vor Erlangung seines Pilotenscheins - wegen Selbstmordgefahr in Behandlung gewesen.
Germanwings-Katastrophe im Liveticker
Staatsanwalt: Copilot war früher selbstmordgefährdet
Alzheimer - und nun?
Alzheimer-Diagnose
Angehörige können wichtige Stütze sein
Katze im Gras
Panorama
Auf Freigänger-Katzen im Frühjahr besonders aufpassen
Wie stand es um Psyche und Sehvermögen von Andreas L.? Das Uniklinikum Düsseldorf könnte Informationen dazu haben.
Germanwings-Absturz
Was kann das Uniklinikum den Ermittlern sagen?
Ein 58-Jähriger aß mehrere Brownies, die seine Tochter in der Küche vergessen hatte. Kurz darauf fürchtete er einen Schlaganfall. (Symbolbild)
Gefährlicher Irrtum
Mann muss wegen Brownies in die Notaufnahme
KaDeWe-Überfall
Panorama
Zweiter Verdächtiger nach KaDeWe-Überfall verhaftet
Mehrere Hundert Polizisten waren bei den Gruppenaufmärschen in Stuttgart und Ludwigsburg im Einsatz - hier läuft ein Trupp über den Marktplatz von Ludwigsburg.
Banden-"Krieg"
Polizei verhindert Massenschlägereien in zwei Städten
Halle Berry
Halle Berry
 Ich habe einen Hai gestreichelt
Mit ihrer Rolle der Angie in "Ich heirate eine Familie" wurde Wied bekannt.
Schauspielerin
Thekla Carola Wied findet Altsein wunderbar
In Niedersachsen führten umstürzende Bäume zu Blechschäden.
Unwetter in Deutschland
Sturmtief "Mike" entwurzelt Bäume
Justin Bieber
Bieber
"Ich will ein Mädchen, dem ich vertrauen kann"
Schon 2013 hatten sich Destiny's Child für den Super Bowl noch einmal zusammengetan.
Gospel Awards
Destiny's Child feiern Reunion in Las Vegas
Von dem Haus, in dem sich die Explosion ereignete, ist nur noch Schutt und Asche geblieben. Zwei weitere Gebäude stürzten ebenfalls ein.
Verheerende Hausexplosion in New York
23-Jähriger stirbt bei Date
Helfer suchen in dem unwegsamen Gelände nach der Blackbox und den Opfern des Flugzeugsabsturzes.
Germanwings-Absturz
Jetzt soll die Sonderkommission "Alpen" das Rätsel lösen
Eier-Konsum
Deutschland
Eierkonsum steigt seit Jahren
Bergung der Opfer von 4U9525
Germanwings Flug 4U9525
Behelfsstraße soll Opfer-Bergung erleichtern
Ein heftiges Erdbeben hat eine Südpazifik-Region nahe Papua-Neuguinea erschüttert.
Tsunami im Pazifik
Schweres Erdbeben erschüttert Papua-Neuguinea
Er zählte als Kind nicht zu den Coolen - Justin Timberlake.
Mobbing
Die dunklen Seiten im Leben von Justin Timberlake
Eine Gruppe von 16 Schülern und 2 Lehrerinnen des Halterner Joseph-König-Gymnasiums befand sich an Bord der abgestürzten Maschine.
Haltern im Ausnahmezustand
Hier traf die Germanwings-Tragödie ins Mark
Trauerfeier Solingen
15 Jahre nach Solingen
Politiker werben um Miteinander
George Clooney
Schauspieler boykottieren Golden Globes
Streikposten statt Superstars
Das Archivbild aus dem Jahr 2003 zeigt Sir Edmund Hillary in seinem Haus in Auckland.
Sir Edmund Hillary tot
Mount-Everest-Bezwinger Sir Edmund Hillary ist tot
Trotz der Probleme des Flugzeugbauers Airbus durch den schwachen Dollar will der Käufer von drei deutschen Airbus-Werken die Produktion in Deutschland belassen.
t
Airbuswerk in Hamburg
Hochregal_Einsturz
Schweres Arbeitsunglück
Zweiter Vermisster tot geborgen
Mit Britney Spears ist offenbar derzeit nicht gut auszukommen.
Kampf ums Sorgerecht
Britney hat Angst vorm Gericht
Das Nürnberger Eisbärenbaby hat sein zweites Äuglein geöffnet - und schielt vorerst ein wenig. Das Tier  entwickelt sich dennoch prächtig und wiegt inzwischen 2570 Gramm.
Die neue Eisbärmarke
"Flocke"
Abend ohne Stars
Glanzlose Golden Globes
U-Bahn-Schläger Serkan
Brief an das Opfer
Der britische Prinz William ist im Rahmen seiner Ausbildung zum Luftwaffenpiloten erstmals allein geflogen. Es sei "ein erstaunliches Gefühl", allein in den Lüften unterwegs zu sein, sagte der 25-Jährige auf dem Luftwaffenstützpunkt Cranwell.
England
Prinz William allein in der Luft
Eigenwilliges Schachgenie
Bobby Fischer ist tot
hermlin
Festnahme in Kenia
Zwei Deutsche unter Terror-Verdacht
Rudern
Extrem-Rudern
Eigenhändig über den Atlantik
Malaria
Tödliche Tropenkrankheit
Münchnerin stirbt an Malaria
George Clooney
Engagierter Frauenschwarm
Clooney wird Friedensbotschafter
Boris Becker
Betrugsverdacht
Ermittlungen gegen Boris Becker
 
 
Bunte Eier
Kaufen statt selbst färben
Bunte Eier zu Ostern gefragt
Fragen an den Arzt notieren
Gesundheit
Fragen an den Arzt am besten aufschreiben
Fleckenfrei durch Textilentfärber
Helle Wäsche schmutzig nach Wäsche
Textilentfärber nutzen
Bankautomat in Thailand
Geldabheben in Nicht-EU-Land
Abrechnung in Landeswährung
Mögliche Fehlerquellen bei der Verschreibung und Vergabe von Arzneimitteln gibt es genug.
Falsches Mittel oder falsche Dosis
Medikamenten-Fehler sind an der Tagesordnung
Frank Gehry
Kultur & Gesellschaft
Architekt Frank Gehry wird Bühnenbildner in Berlin
Umweltschutz nicht mehr so drängend
Umfrage
Umweltschutz ist Deutschen nicht mehr so wichtig
Eric Clapton
Eric Clapton
Ein Gitarrengott wird 70
Tracey Emin
Kultur & Gesellschaft
Tate Britain zeigt Tracey Emins ungemachtes Bett
Gute Aussicht auf Karriere
Ausbildung
Wie werde ich Aufzugmonteur?
Hohes Risiko
Mensch & Natur
Deutsche wollen weg von den Auto-Städten
Blattgold
Mit Kniestrumpf und Wattebausch
Dekorationen vergolden
Europa-Park in Rust
Achterbahn und Bildungsreise
Freizeitparks im Umbruch
Nicht bei jeder Beförderung geht es tatsächlich um mehr Geld und die Honorierung von Leistung.
Karrierefalle
So wehren Sie sich gegen vergiftete Beförderungen
Die Havelregion präsentiert in diesem Jahr Pflanzen und Blumen.
BUGA 2015
Brandenburg und Sachsen-Anhalt richten aus
Deutsche Post
Job & Karriere
Warnstreiks könnten Ostergeschäft der Post treffen
Arbeit
Job & Karriere
Nachfrage nach Arbeitskräften auf Rekordhöhe
In den Tagen der frühen Blitzkriege setzte die Wehrmacht vor allem auf Geschwindigkeit. Das überforderte viele Soldaten.
Drogen im Zweiten Weltkrieg
Soldaten der Wehrmacht kämpften auf Crystal Meth
Fear the Walking Dead
Trailer zu "Fear the Walking Dead"
So begann die Zombie-Apokalypse
Prozess um eine Kündigung
Job & Karriere
Durch Drohung erzwungener Aufhebungsvertrag ist ungültig
May-Blog , 17.10.2008
Finanzpaket ist auf dem Weg - werden die Bankmanager nun zur Kasse gebeten?
Space Invaders
Mobiler Klassiker
Space Invaders
Kalorienzähler
Abnehmen leicht gemacht
Handy - Kalorienzähler
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
Heuschnupfensaison hat begonnen
Gesundheit!
Heuschnupfensaison hat begonnen - Haselpollen fliegen
Pons
Mobil übersetzen
Das Handy-Wörterbuch von PONS
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
Stress im Job gefährdet das Herz
Stressiger Job?
Risiko für Herzkrankheit deutlich höher
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern