Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Welt-Aids-Tag Osteuropa ist AIDS-Sorgenkind

In Osteuropa breitet sich Aids bedrohlich schnell aus: Dort starben letztes Jahr zehnmal mehr Erkrankte als 2001. Trotz weltweit sinkender Zahl an Neuinfektionen, warnen Experten vor Leichtsinn.

Osteuropa ist auf dem Weg das neue Aids-Sorgenkind zu werden. Während die Neuansteckungen weltweit sinken, wächst die Zahl der Infektionen dort am schnellsten. 1,5 Millionen HIV-Positive gab es laut dem Bericht der Weltgesundheitsorganisation (WHO) vergangenes Jahr in Osteuropa und Zentralasien - mehr als dreimal so viele wie 2001. Dagegen ging die Zahl der Neuinfektionen weltweit im selben Zeitraum zurück: um 15 Prozent auf 2,7 Millionen. «Es besteht nun eine reale Chance, die Epidemie in den Griff zu bekommen», sagte Gottfried Hirnschal, HIV-Direktor der WHO am Mittwoch in Genf.

Schwerpunkt der Aids-Epidemie bleibt aber das südliche Afrika: 22,9 von weltweit 34 Millionen HIV-Positiven leben hier. Auch sieben von zehn Neuinfizierten kommen laut Bericht aus dieser Region. Das Land mit den meisten Infizierten ist Südafrika (5,6 Millionen).

Viele Infizite in Deutschland wissen nichts von ihrer Infektion

Dagegen hat Deutschland mit geschätzten 2700 Neuinfektionen in diesem Jahr laut Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) eine der niedrigsten Raten in Europa. Er lobte anlässlich des Weltaidstags am 1. Dezember die bisherige Aufklärung. "Wir sind erfolgreich, weil Staat und Bürger seit langem Hand in Hand zusammenarbeiten." Nach Schätzungen des Robert Koch-Instituts (RKI) leben rund 73 000 Menschen in Deutschland mit dem Erreger. Das RKI geht allerdings davon aus, dass etwa 14 000 von ihnen noch keine Aidsdiagnose erhalten haben und nichts von ihrer Infektion wissen. Deswegen warnt die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), Vorsorge und Aufklärung nicht abreißen zu lassen. "Therapie ersetzt keine Prävention", sagte BZgA-Direktorin Elisabeth Pott. "Da viele Menschen HIV/AIDS nicht mehr als eine der gefährlichsten Krankheiten wahrnehmen, müssen wir die Bevölkerung immer wieder zum Schutzverhalten motivieren."

Situation in Osteuropa ist deprimierend

Dabei genügt ein Blick nach Osteuropa, um die Gefahren der Krankheit vor Augen geführt zu bekommen. Das russische Föderale Anti-Aids-Zentrum fürchtet, dass die Zahl der Infizierten in Russland in den nächsten fünf Jahren von geschätzten einer Millionen Menschen auf bis zu drei Millionen steigt. "Unsere Programme sind ineffektiv", sagte der Leiter Wadim Pokrowski nach Angaben der Agentur Interfax. In diesem Jahr seien von den versprochenen 600 Millionen Rubel (14,3 Mio Euro) lediglich 100 Millionen für Präventionsprogramme ausgegeben worden. Besonders betroffen seien die 25- bis 35-Jährigen. Jeder 50. Mann in dieser Altersgruppe trage das tödliche Virus in sich.

Vor allem Drogenabhängige haben in dieser Weltregion seit Ende der 1990er Jahre ein hohes Infektionsrisiko. In der Ukraine könnten laut WHO bis zu 50 Prozent der Junkies infiziert sein, in Russland mehr als ein Drittel. Und weil viele sich mit Prostitution durchschlagen, erhöhe dies das Infektionsrisiko in der Bevölkerung. Die Zahl der Aids-Toten habe sich in der Region seit 2001 auf 90 000 verzehnfacht. "Es gibt keine Anzeichen dafür, dass die Epidemie in dieser Region ihren Höhepunkt erreicht hat", heißt es im WHO-Bericht. Denn nur wenige Infizierte werden behandelt.

Lage in Afrika verbessert sich langsam

In diesem Punkt macht dagegen Schwarzafrika Fortschritte: 2010 bekamen knapp die Hälfte der Bedürftigen die lebensverlängernde antiretrovirale Therapie (ART). Ein Anstieg um 30 Prozent im Vergleich zu 2009 - das ist der größte Zuwachs weltweit. Weil mehr Kondome benutzt werden, sank auch die Zahl der Neuinfektionen. In Asien (ohne Russland) nimmt die Rate seit Jahren ab.

Dagegen sorgen die steigenden Zahlen in Russland und der Ukraine auch für einen kräftigen Anstieg in der WHO-Region Europa. Im vergangenen Jahr gab es nach Angaben des WHO-Regionalbüros für Europa zweieinhalb mal so viele Infizierte wie 2001. Die Epidemie sei nicht unter Kontrolle.

Finanzkrise läßt Fördermittel versiegen

Die Weltgesundheitsorganisation kritisiert, dass durch die Finanzkrise die Investitionen in HIV-Programme 2010 deutlich gesunken seien. Zuvor waren sie international von Jahr zu Jahr gestiegen. Schätzungen zufolge liegen sie aktuell bei 16 Milliarden Dollar (12 Milliarden Euro). Nötig seien aber 22 bis 24 Milliarden Dollar. Die Vereinten Nationen haben sich dem Millennium-Entwicklungsziel verschrieben, die Ausbreitung von Aids bis 2015 zu stoppen.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Mehr Artikel aus dem Ressort Panorama
image
Leute
Hatte auch Maria Shriver eine Affäre?
Das Hauptquartier der Londoner Polizei steht zum Verkauf.
Londons Polizei zieht um
Scotland Yard steht zum Verkauf
image
Quad-Unfall
Justin Bieber in Kanada verhaftet
image
Nacktfoto-Skandal
Das sagen die Hollywood-Stars
Kurioser Zwischenfall: Im südpfälzischen Wörth ließ sich ein Polizist (Symbolbild) nicht von einer Penisattrappe verwirren.
Kurz & Knapp - der Nachrichtensplitter
Polizist durchschaut Penis-Trick
Gottfried John 2001: International war der Schauspieler als Bösewicht in "Golden Eye" bekannt.
"James Bond 007 - Goldeneye"
Schauspieler Gottfried John ist tot
image
Drei gescheiterte Ehen
J.Lo glaubt trotzdem an große Liebe
Die spanische Polizei hatte die Eltern des krebskranken Ashya King festgenommen.
Großbritannien
Justiz lässt Eltern des tumorkranken Jungen frei
Johann Lafer vor der Stromburg im pfälzischen Stromberg, in der er mehrere Restaurants und ein Hotel betreibt.
Verdacht auf Steuerhinterziehung
Razzia bei Starkoch Johann Lafer
image
Leute
Promi-Bild des Tages
Die Silhouette einer Kuh in Bayrisch--Schwaben.
Showdown auf der Theresienwiese
Amok-Kuh wütet in München
Bei Wunstorf in Niedersachsen sind in einem Wald menschliche Knochen gefunden worden.
Leichenteile bei Hannover gefunden
Traurige Gewissheit im Fall Jenisa
image
Panorama
Krimi-Tipps am Dienstag
Im Liberias Hauptstadt Monrovia warten Einwohner des Elendsviertels West Point auf die Ausgabe von Lebensmittel.
Vereinte Nationen warnen
Ebola-Krise könnte zu Hungersnot führen
In seiner Freizeit düst "Chibatman" auf seinem motorisierten Dreirad durch Chiba, ansonsten repariert er Schiffscontainer in der Bucht der Stadt
"Dark Knight" in Japan
Der mysteriöse "Chibatman"
Eine Cannabis-Plantage in Israel: Dort ist der Konsum von Marihuana für Schwerkranke erlaubt.
Patienten im Hungerstreik
Kölner Cannabis-Prozess wird neu aufgerollt
image
Brangelinas Traumhochzeit
Angelina Jolies ganz besonderer Schleier
image
Leute
Verlierer des Tages
image
Leute
Gewinner des Tages
Der Münchner Geschäftsmann Dominik Brunner war im September 2009 an einem S-Bahnhof zu Tode geprügelt worden.
Zu Tode geprügelter Dominik Brunner
Einer der Angreifer wieder frei
Kurioser Zwischenfall: Im südpfälzischen Wörth ließ sich ein Polizist (Symbolbild) nicht von einer Penisattrappe verwirren.
Kurz & Knapp - der Nachrichtensplitter
Polizist durchschaut Penis-Trick
Seit dem 08.07.2014 wird der 28 jährige Lars Mittank vermisst. Er ist das letzte Mal in Varna (Bulgarien) am Flughafen gesehen worden.
"Irgendwas mit dem Hotel stimmt nicht"
Das mysteriöse Verschwinden des Lars Mittank
Süßigkeiten, Getränke, Snacks: Die Auswahl im Freemarket ist zwar limitiert, die Kunden scheint das nicht zu stören.
Freemarket in Kopenhagen
Kunden jubeln über Gratis-Supermarkt
"Es ist so hart, wie Dir Leute Deine Privatsphäre nehmen", schrieb Schauspielerin Jennifer Lawrence auf Twitter.
Jennifer Lawrence, Rihanna und Kim Kardashian
Hacker klaut Nacktfotos von unzähligen Stars
Polizist vor Finanzamt
Todesschüsse im Finanzamt
Steuerberater tötet Beamten in Rendsburg
Das Motto für die freizügige Party im Kurhaus von Bad Reichenhall lautete schlicht "Maskenball"
Eklat um Sex-Party in Bad Reichenhall
"Da ging es schon richtig zur Sache"
Armut und das marode Gesundheitssystem haben die Verbreitung von Ebola in Westafrika beschleunigt.
Hilfloser Kampf gegen Ebola
Die Ohnmacht eines ganzen Kontinents
Miley Cyrus hat kein Problem mit ihrem öffentlichen Bekenntnis zum Marihuana-Konsum.
Miley Cyrus' bissige Erklärstunde
Was dem Hirn wirklich schadet
45 Jahre alte, deutsche Geschäftsmann sei vor sechs Tagen mit hohem Fieber aus Afrika zurückgekehrt.
Zweites Testergebnis erwartet
Ebola-Verdachtsfall in Leipziger Klinik
"Muhammet hat bewiesen, dass er leben möchte und wir lassen ihn nicht einfach sterben", sagt sein Vater Yavuz Dönmez.
Todkrankes Kleinkind
Eltern wollen Herz-Transplantation erzwingen
Deckel eines Brunnenschachts
Todesfalle Brunnen
Schwangere und zwei Männer erstickt
Raubten reiche Geschäftsmänner in L.A. aus: Bryanna Warren, Trinity Kennard und Charmella Triggs
In Las Vegas auf Diebestour
Frauen versteckten Rolex in Vagina
image
Leute
Uwe Ochsenknecht geht vor seiner Enkeltochter auf die Knie
image
Geklaute Promi-Bilder
Nacktfoto-Dieb gibt Statement ab
Drei Kinder und drei Erwachsene konnte die Feuerwehr nur tot aus den Trümmern bergen.
Suche nach Verschütteten geht weiter
Sechs Menschen sterben nach Hauseinsturz
Bauer von eigenen Rindern getötet
Drama in Oberbayern
Bauer von eigenen Rindern zu Tode getrampelt
image
Hollywood-Star hat Rücken
George Clooney lässt sich in Solingen behandeln
Andi Brehme erlangte mit seinem WM-Treffer von 1990 Berühmtheit.
Fußball-Weltmeister von 1990
Andi Brehme soll 400.000 Euro Schulden haben
Mitarbeiter ziehen in einem Ebola-Behandlungszentrum in Sierra Leone ihre Schutzkleidung an.
Fast 30 Mitarbeiter gestorben
Personal von großer Ebola-Klinik streikt
image
Sir Ben Kingsley
"Keiner feiert so toll wie die Deutschen"
 
 
Hoher Verdienst mit nur ein paar Stunden Arbeit: Das versprechen immer wieder Stellenanzeigen.
Verbraucherzentrale Thüringen
Von Jobs mit Vorkasse besser die Finger lassen
Energieausweis kontrollieren
Ab November
Viele Energieausweise werden ungültig
Runsense SF-310
IFA in Berlin
Epson bringt Aktivitätstracker und Sportuhren
image
TV-Premiere
Die neuen Folgen "Two and a Half Men"
Skifahren in den Alpen
Alpenländer
Skipässe werden teurer
Fortbildung
Weiterbildung
Höherer Lerneffekt an fremden Orten
 Wein vom Gut "De Kleine Schorre": Den Auxerrois-Pinot Gris von Johan van de Velde haben schon Barack Obama und Angela Merkel verkostet.
Trauben aus dem Norden
Ausflug ins niederländische Weingebiet
In Westafrika gibt es bereits mehr als 1500 Ebola-Tote
Klarheit binnen 30 Minuten
Forscher entwickeln Ebola-Schnelltest
Schichtarbeiter haben ein erhöhtes Risiko, Diabetes zu bekommen.
Höheres Risiko durch Horror-Schichtplan
Diabetes Schichtarbeitus!
Der fremde Ort führt dazu, dass die Veranstaltung und der gelernte Unterrichtsstoff Berufstätigen besser in Erinnerung bleiben.
Weiterbildung
Nichts wie weg!
Kuttertour im Spätsommer
Nach Westschweden zur Hummerjagd
In der Gorham-Höhle in Gibraltar haben Forscher Felsgravuren von Neandertalern entdeckt.
Felsgravuren entdeckt
Auch Neandertaler waren Künstler
Selbsternannter Wächter der Galaxie: Chris Pratt spielt in "Guardians of the Galaxy" den Abenteurer Peter Quill.
"Guardians of the Galaxy"
Marvel wird zur Blockbuster-Schmiede
image
Live im September
Pharrell Williams, Helmet und Jan Josef Liefers
image
Trachtentrends 2014
Das Dirndl besinnt sich auf seinen Ursprung
Internationale Funkausstellung (IFA) -
Smart Home
IFA im Zeichen der Vernetzung
Frau sitzt lächelnd vor Computer im Büro
Nur keine Angst
Ein Jobwechsel fällt vielen Arbeitnehmern schwer
Zwei Personen in Boot umgeben von Tasuenden toter Fische
Hunderttausende tote Fische
Rätselhaftes Massensterben in mexikanischem See
Heiße Lava fließt bei Abenddämmerung ins Meer
Am Rand des Kraters
Bizarre Schönheit von Vulkanen erkunden
Großbaustelle
Reisemängel
So reklamieren Sie richtig
Soldaten der Wehrmacht nach dem Einmarsch in Polen.
Als die Welt in Flammen stand
Vor 75 Jahren begann der Zweite Weltkrieg
image
Hercules und Sin City
Die Kino-Tipps für den September
Straßenbahnfahrer Malte Ahrens
Pünktlichkeit muss sein
Studentenjob "Straßenbahnfahrer"
Blick auf den Gedenkstein für August Dickmann in der Gedenkstätte Sachsenhausen in Oranienburg.
Hinrichtung vor aller Augen
Als der erste NS-Kriegsverweigerer starb
Zwei Personen in Boot umgeben von Tasuenden toter Fische
Hunderttausende tote Fische
Rätselhaftes Massensterben in mexikanischem See
Entlang der Gedenkstätte Berliner Mauer in der Bernauer Straße markieren Stahlstäbe den ehemaligen Mauerverlauf.
Leinwand und Lustgarten
Die Berliner Mauer 25 Jahre nach dem Fall
 Beim Einmarsch deutscher Truppen in Polen am 1. September 1939 reißen Soldaten der deutschen Wehrmacht einen rot-weißen Schlagbaum an der deutsch-polnischen Grenze nieder.
Chronologie
Wichtige Daten des Zweiten Weltkrieges
Polnische Kavallerie im Zweiten Weltkrieg.
Neue Zeiten, alte Ängste
Polen misstraut Russland immer noch
Nördlich des Vulkans Bardarbunga kommt es zu Ausbrüchen.
Erneut Eruption in Island
Luftverkehr drohen erneut Beeinträchtigungen
Ideale Kulisse
Litauen erkunden
Per Rad über die Kurische Nehrung
Internationale Funkausstellung (IFA) -
Smart Home
IFA im Zeichen der Vernetzung
Iris Praefke, Geschäftsführerin des Moviemento
Wie werde ich...?
Kinobetreiber
image
Trachtentrends 2014
Das Dirndl besinnt sich auf seinen Ursprung
Kriegsdenkmal Westerplatte
Strand am Kriegsdenkmal
Die Westerplatte als Ausflugsziel
Ausbildung in "Engpassberufen" nimmt zu
Zum Teil auch höheres Interesse bei Jugendlichen
Mehr Ausbildung in Berufen mit Fachkräfteengpässen
Promi Big Brother - Finale
"Promi Big Brother"
Aaron Troschke siegt im Container
image
Live im September
Pharrell Williams, Helmet und Jan Josef Liefers
Frau sitzt lächelnd vor Computer im Büro
Nur keine Angst
Ein Jobwechsel fällt vielen Arbeitnehmern schwer
Verhandlungserfolg
Bewerbungsgespräch
Forderungen immer gut begründen
Suche auf dem Stellenmarkt
Nicht zu eindimensional denken
In Jobsuche auch Bekannte einbeziehen