Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Panorama Das Jahr 2012 ist da - Partys auf der ganzen Welt

Farbenprächtige Feuerwerke und ausgelassene Partys: Das Jahr 2012 ist da. Auf der ganzen Welt haben Milliarden Menschen den Jahreswechsel ausgiebig und fröhlich gefeiert.

Als Erste ließen die Einwohner von Samoa, Tokelau und der Linie-Inseln im Pazifik das Jahr 2011 hinter sich. Danach feierten die Menschen in Sydney, Peking und Moskau Silvester - bevor auch in Deutschland die Sektkorken knallten und die Feuerwerksraketen explodierten.

Am Brandenburger Tor in Berlin, bei Deutschlands größter Silvesterparty, bejubelten Hunderttausende ein spektakuläres Feuerwerk. Lachende Menschen lagen sich in den Armen und stießen mit Sekt im Plastikbecher auf 2012 an. Währenddessen fegten die Scorpions mit «Rock You Like A Hurricane» über die Bühne.

Schon Stunden zuvor hatten Besucher aus aller Welt die Straße des 17. Juni in einen Hexenkessel verwandelt. Ausgelassen tanzten, sangen und hüpften sie zu den Songs deutscher und internationaler Stars, die sich auf der riesigen Hauptbühne abwechselten. Dabei heizten unter anderem die Hermes House Band, DJ Ötzi, Marianne Rosenberg und Udo Jürgens dem Partyvolk kräftig ein.

Die Veranstalter hatten für die Silvesterparty eine eindrucksvolle Kulisse geschaffen: Im Himmel wiesen gewaltige Lichtkegel den Besuchern den Weg, Videosäulen und zahlreiche Scheinwerfer tauchten die Freiluftdisco in das richtige Licht. Auf der etwa zwei Kilometer langen Partystraße zwischen Brandenburger Tor und Siegessäule drängten sich die Menschen - kurz vor 23.00 Uhr meldete die Polizei: «Es kommt keiner mehr auf die Festmeile.»

Deutlich früher als in Deutschland - um 11.00 MEZ - begrüßten die rund 200 000 Einwohner von Samoa, Tokelau und der Linie-Inseln im Pazifik das Jahr 2012. Dafür hatten Samoa und die zu Neuseeland gehörenden Tokelau-Inseln allerdings erst Zeitgeschichte schreiben müssen: Sie gehörten bislang zu den Letzten, die ein neues Jahr begrüßten. Nun ließen sie aber den 30. Dezember ganz aus und ließen als erste die Sektkorken knallen.

Die Australier genossen das spektakuläre Feuerwerk in Sydney bei sternenklarem Himmel. In Neuseeland hatten die Menschen weniger Glück: Heftiger Wind und starker Regen vermiesten die Stimmung. Bei einem Konzert unter freiem Himmel rutschten in dem Schlamm sogar mehrere Menschen aus und verletzten sich teilweise schwer. Besser erging es den Feiernden in Moskau. Auf dem berühmten Roten Platz begrüßten zahlreiche Menschen das neue Jahr, während die Raketen minutenlang im Himmel explodierten. Auch in Istanbul und Ankara sangen und tanzten die Feiernden in den Straßen.

In Japan feierten die Menschen mit Glockenschlägen nach einem Jahr furchtbarer Natur- und Atomkatastrophen den Beginn des «Jahres des Drachen». Millionen Besucher strömten in der Neujahrsnacht in die Tempel und Schreine des Inselreiches, um die Götter um Segen und bessere Zeiten zu bitten. Um Mitternacht erklangen im ganzen Land kilometerweit hörbar 108 Mal die Glocken der Heiligtümer. Sie sollen die 108 Begierden des Menschen oder die 108 Übel des alten Jahres vertreiben.

Die Stadt Peking begrüßte das neue Jahr mit einem Countdown am Himmelstempel. Die letzten Sekunden des Jahres 2011 wurden zum Abschluss einer Lasershow auf das 600 Jahre alte Wahrzeichen der chinesischen Hauptstadt projiziert. Die Pekinger Bürger waren allerdings nicht eingeladen, weil die kommunistischen Führung Chinas jede Ansammlung von Volksmassen als unkalkulierbares Sicherheitsrisiko fürchtete. Nur wenige VIP-Gäste durften bei Temperaturen knapp unter Null Grad Celsius live dabei sein.

In London gibt es wie in jedem Jahr das größte Silvester-Fest an der Themse, unweit des Riesenrads London Eye und des Big-Ben. Das etwa zehn Minuten lange Feuerwerk mit Musik-Begleitung werden aus der Nähe rund 250 000 Zuschauer sehen dürfen - wer einen Platz wollte, musste früh da sein. Auch der Trafalgar Square im Herzen der Stadt ist beliebtes Ziel zum Anstoßen um Mitternacht.

Sechs Stunden nach Deutschland werden dann schließlich die New Yorker ins neue Jahr rutschen. Mit dabei: Sängerin Lady Gaga. Die 25-Jährige hat bei der Feier eine wichtige Aufgabe - sie soll per Knopfdruck die berühmte Kristallkugel in Bewegung setzen, die sich in den letzten 60 Sekunden des Jahres über dem Lichtermeer des Times Squares senkt. Die Feier wird traditionell von mehr als einer Million Menschen besucht. Aus Furcht vor Terroranschlägen sind tausende Polizisten sind im Einsatz.

Auch in Rio de Janeiro ist eine Riesen-Party geplant. Am legendären Copacabana-Strand werden rund zwei Millionen Menschen erwartet, die bei sommerlichen Temperaturen, heißen Samba-Rhythmen und Feuerwerk das neue Jahr 2012 begrüßen. In der größten brasilianischen Stadt São Paulo rechnen die Veranstalter in der Nacht zum Sonntag auf dem Prachtboulevard Avenida Paulista ebenfalls mit zwei Millionen Menschen.

Den Schluss bildet Hawaii: Um 11.00 Uhr MEZ verabschieden die Menschen dort als Letzte das alte Jahr.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Mehr Artikel aus dem Ressort Panorama
image
Leute
Rod Stewart soll Fan die Nase gebrochen haben
In New York einen Parkplatz zu finden, ist nicht immer ganz einfach - offenbar haben dabei auch Diplomaten aus dem Ausland ihre Schwierigkeiten.
Unbezahlte Strafzettel
Diplomaten schulden New York Millionen
Cave steht noch immer unter dem Eindruck seines Geburstortes
Musiker nennt Wangaratta "schreckliche Stadt"
Nick Cave noch immer von Geburtsort inspiriert
image
Panorama
Grammy-Stiftung ehrt Bob Dylan als "Person des Jahres"
Explosion im Emsland
Kurz & Knapp - der Nachrichtensplitter
Verletzte bei Explosion im Emsland
image
Christian Tews
So bereitet sich der Ex-Bachelor aufs "Promiboxen" vor
image
Nach zehn Jahren
Lindsay Lohan will eine "Girls Club"-Fortsetzung
image
Veggie-Tag
Paul McCartney will den fleischfreien Montag
image
"Die Vergangenheit ist abgeschlossen"
Happy End für Claudia und Stefan Effenberg?
image
Roger Cicero
"Es lief nicht immer glatt"
image
Gericht
Porsche trägt keine Schuld am Unfall von Paul Walker
image
Video
Elton weiß, wie man Bier-Kalorien abtrainiert
image
Miley Cyrus
Maserati-Diebe wandern hinter Gitter
image
Schräger Chart-Mix
Kraftklub und Slash vor Helene Fischer
image
Leute
Steve-O fordert Nacktfoto-Hacker heraus
Y-40
Nur für Profis
Das ist der tiefste Pool der Welt
Medizinische Helfer verladen in Liberia eine Person, die dem Ebola-Virus erlag.
Report der US-Seuchenkontrollbehörde
1,4 Millionen Ebola-Fälle bis Januar möglich
image
Leute
Promi-Bild des Tages
image
Verena Kerth
Keine Beziehung mit "Prinzen-Maus" Mario-Max
image
Panorama
Krimi-Tipps am Dienstag
Explosion im Emsland
Kurz & Knapp - der Nachrichtensplitter
Verletzte bei Explosion im Emsland
Kim Kardashian
Kim Kardashian & Co.
Erneut Nacktbilder von Promis online gestellt
Ob das dritte Auge wirklich ein funktionierendes Organ ist, weiß niemand.
Wiedergeburt von Shiva
Kalb mit drei Augen wird als Gott verehrt
image
Oktoberfest-Blog "München kotzt"
Die ekligen Schattenseiten der Wiesn
Die Schlange habe zuvor den Hund des Nachbarn gefressen, heißt es.
Unglaubliches Video
Kinder spielen mit Anakonda
In Westafrika sind bereits mehr als 2600 Menschen an Ebola gestorben.
Globale Epidemie
Ebola-Entdecker warnt vor Horrorszenario
Uli Hoeneß betritt während seines Steuerprozesses den Gerichtssaal.
Erster Freigang
Uli Hoeneß macht Kurzurlaub vom Knast
YouTube-Hit
Frösche, die auf ein Smartphone starren
image
Tom Schilling
Erster Kuss im Ferienlager - mit der Erzieherin
image
"Wir hauten einfach ab"
Bill Kaulitz konnte Tokio Hotel nicht mehr hören
Nach dem Überfall auf einen Geldtransporter auf dem Berliner Kurfürstendamm hatte die Polizei den Tatort abgesperrt.
Überfall vor Apple-Store
Von den Tätern fehlt jede Spur
Polly Bergen
US-Schauspielerin
Polly Bergen ist tot
Ein US-Feuermann ist nach der sogenannten "Ice Bucket Challenge" gestorben. (Symbolbild)
Feuerwehrmann stirbt
"Ice Bucket Challenge" endet tödlich
Diese Aufnahme zeigt einen Koffer, in dem ebenfalls eine männliche Leiche lag. (Symbolfoto)
Leichen-Fund in Berlin
Wer ist der Tote aus dem Koffer?
image
"Oberflächlich"
Jason Statham schimpft auf Hollywood
image
"Die Vergangenheit ist abgeschlossen"
Happy End für Claudia und Stefan Effenberg?
McDonnell Douglas MD 83
Flugzeugabsturz in Mali
Terror nicht ausgeschlossen
Wiesn-Besucherinnen im Dirndl kreischen während der Fahrt auf einem Karussell.
Andrang auf das Oktoberfest
Eine Million Besucher feiern den Wiesn-Auftakt
image
Leute
"Wixxer"-Team nimmt Abschied von Blacky Fuchsberger
Die Maschine mit der Flugnummer MH17 war am 17. Juli auf dem Weg nach Kuala Lumpur mit 298 Menschen an Bord abgestürzt.
Absturz von MH17
Hinterbliebene wollen Ukraine verklagen
 
 
Studie zum Englisch-Unterricht
Englisch ab Klasse eins oder drei?
Lernstudie offenbart neue Erkenntniss
Pause vom Alltag
Urlaub für Sinnsucher
Reise zum Ich
Der Stahlturm Atto an der Schnittstelle zwischen Atmosphäre und dem Lebensraum Regenwald genauere Daten liefern.
Der Amazonas-Klima-Turm
Datensammler hoch über dem Regenwald
Muss ein Darlehensvertrag nachträglich geändert werden, dann kann das teuer werden.
Hohe Extrakosten
Wofür Immobilienfinanzierer Gebühren verlangen
Dicht am Boden installierte Leuchten erhellen die Hofeinfahrt effizient und dennoch dezent.
Am besten mit LED
Sicheres Licht für Haus und Garten
Konkurrenzdruck im Assessment Center
Assessment Center
Vorbereitungskurse im Test
Herbststimmung am Staffelsee - wer ihn zu Fuß umrunden möchte, muss für die 20 Kilometer lange Strecke am besten einen ganzen Tag einplanen.
Idylle für Wanderer
Das Blaue Land im Herbst
Karge Schönheit: Die Äußeren Hebriden liegen ganz im Nordwesten von Schottland.
Äußere Hebriden in Schottland
Raue Felsen und sattgrüne Weiden
Wer noch nicht weiß, welche Hochschule für ihn infrage kommt, könne sich auch an die Arbeitsagentur vor Ort wenden.
Studieren ohne Abitur
Auch die Arbeitsagentur hilft weiter
Two and a half Men
"Two and a Half Men"
Kehrt Charlie Sheen zurück?
Rund eine Million Erasmus-Babys wurden seit 1987 geboren
Liebe im Ausland
"Es gibt rund eine Million Erasmus-Babys"
Die Waschmaschine via Tablet steuern
Auch die Zahnbürste ist betroffen
Experte warnt vor Gefahren durch vernetzte Geräte
Er ist ein reicher Geschäftsmann, sie eine schöne Prostituierte - die gerettet werden muss: Der Filmklassiker "Pretty Woman" arbeitet mit klaren Rollenklischees.
Nackt statt schlau
Filmindustrie diskriminiert Frauen
Gemütliches Beisammensein am Lagerfeuer - nicht nur vor Jahrhunderten eine nette Angelegenheit.
Neue Studie
Wie das Lagerfeuer die Kultur beeinflusst
Lenny Kravitz
Lenny Kravitz
Sex, New York und Ooo Baby
Zu wenige Inder lassen sich gegen Tollwut impfen.
Ein Drittel der weltweiten Todesfälle
Indien kämpft gegen die Tollwut
David Gilmour ist mit dabei, Roger Waters allerdings nicht.
Comeback der Rock-Legende
Pink Floyd veröffentlichen erstes Album nach 20 Jahren
Pilsen
Reisetipps für Herbst und Winter
Kultur in Pilsen und Skifahren in Ischgl
Fremdgehen
Alibi-Agentur
Die perfekte Ausrede zum Fremdgehen
Wenn der Juckreiz dauerhaft plagt
Es hört einfach nicht auf
Wenn der Juckreiz chronisch wird
MRI-Scanner-Bild von zwei Menschen, die sich küssen
Einzigartiges Video
Was in unserem Körper beim Sex wirklich passiert
Fremdgehen
Alibi-Agentur
Die perfekte Ausrede zum Fremdgehen
Diebstahl schwergemacht
Erstaunlicher Diebstahlschutz
Der Rahmen ist das Schloss
Die fertigen Abschnitte der "High Line" wurden bereits von Millionen New Yorkern besucht.
Attraktion in New York
Letzter Abschnitt der "High Line" eröffnet
Flugzeug im Abendhimmel
Nächtliche Verspätung
Passagieren steht Ausgleichszahlung zu
Moritz Winkelmann
Fremdsprachenassistenten
Eigene Kultur im Ausland vermitteln
David Gilmour ist mit dabei, Roger Waters allerdings nicht.
Comeback der Rock-Legende
Pink Floyd veröffentlichen erstes Album nach 20 Jahren
Motive bei Mädchen
Hauptsache Spaß
Was Mädchen bei der Berufswahl wichtig ist
Wenn der Juckreiz dauerhaft plagt
Es hört einfach nicht auf
Wenn der Juckreiz chronisch wird
Zimmersuche
Endspurt für Erstsemester
Zimmersuche zum Unibeginn
«Europa 2»
"Europa" und "Europa 2"
Beste Kreuzfahrtschiffe der Welt
Klima-Forschungssatellit «OCO-2»
Technik
Forschungssatellit soll Ausstoß an Kohlendioxid messen
Zu wenige Inder lassen sich gegen Tollwut impfen.
Ein Drittel der weltweiten Todesfälle
Indien kämpft gegen die Tollwut
Hund Lila genießt den Blick auf die Sylter Landschaft
Urlaub mit Hund
Nordsee frei Schnauze
Die Waschmaschine via Tablet steuern
Auch die Zahnbürste ist betroffen
Experte warnt vor Gefahren durch vernetzte Geräte
Debattierclub Debating Union
Keine Angst vor Referaten
In Debattierclubs Rhetorik lernen
Gemütliches Beisammensein am Lagerfeuer - nicht nur vor Jahrhunderten eine nette Angelegenheit.
Neue Studie
Wie das Lagerfeuer die Kultur beeinflusst
Im Krankenhaus immer auf Achse
Überlastung
Achtsamkeitspausen helfen Pflegekräfte
Mit anderen vernetzen
Raus aus der Kollegenfalle
So netzwerken Berufsanfänger
Der Stahlturm Atto an der Schnittstelle zwischen Atmosphäre und dem Lebensraum Regenwald genauere Daten liefern.
Der Amazonas-Klima-Turm
Datensammler hoch über dem Regenwald