Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Ausschüttung ein Muss 26 Millionen Euro schlummern im Jackpot

Nach zwölf Wochen ohne Gewinner gibt es nun keinen Weg vorbei: Der mit 26 Millionen prall gefüllte Eurojackpot muss ausgeschüttet werden. Das bedeutet auch Gewinnchancen ohne alle Richtigen.

Alles muss raus: Nach zwölf Wochen ohne Hauptgewinner kommt der mit 26 Millionen Euro gefüllte Eurojackpot in dieser Woche auf jeden Fall zur Ausschüttung. Das berichtete ein Sprecher der federführenden Gesellschaft Westlotto in Münster. Die Nachfrage an den Tippschaltern sei merklich gestiegen.

Bislang nur ein Gewinner

Am vergangenen Wochenende war bei der internationalen Lotterie die Gewinnklasse 1 erneut unbesetzt geblieben. Nach zwölf Ziehungen ohne Jackpotgewinner muss der Topf bei der 13. Ziehung definitiv auf die Spieler mit den meisten Treffern verteilt werden. Dann geht der Jackpot zur Not an die Tipper der zweiten oder dritten Gewinnklasse.

Die europäische Lotterie gibt es seit März dieses Jahres. Am 11. Mai war der Eurojackpot zum bislang einzigen Mal geknackt worden. Eine Tippgemeinschaft aus dem Ruhrgebiet heimste dabei rund 19,5 Millionen Euro ein. Seither wuchs der neue Topf stetig.

Den Jackpot abräumen können Tipper mit den richtigen 5 aus 50 und den richtigen 2 aus 8 Zahlen ("Europazahlen"). Acht Länder sind am Eurojackpot beteiligt: Gespielt werden kann in Deutschland, Spanien, Estland, Dänemark, den Niederlanden, Italien, Slowenien und Finnland.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()