Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Prozessauftakt in Aurich 18-Jähriger erwürgte die kleine Lena

Der Prozess um den Mord an der elfjährigen Lena stößt auf großes Medieninteresse. Die Öffentlichkeit muss jedoch draußen bleiben. Nur die lange verschwiegene Todesursache bestätigte der Richter.

Fünf Monate nach dem Mord an der kleinen Lena in einem Parkhaus in Emden hat der Prozess gegen den 18 Jahre alten mutmaßlichen Täter begonnen. Der Angeklagte soll die Elfjährige im März vergewaltigt und dann erwürgt haben. Die Ermittler gehen davon aus, dass er Lena umbrachte, damit sie nichts von ihrer Vergewaltigung erzählen konnte. Der 18-Jährige hatte schon nach seiner Festnahme gestanden. Die Anklage vor dem Landgericht Aurich lautet unter anderem auf Mord. Kurz nach Beginn der Sitzung der Jugendkammer schloss der Vorsitzende Richter, Werner Brederlow, die Öffentlichkeit bis zum Urteil aus. Es dürfte nicht vor November fallen.

Richter schließt Öffentlichkeit aus

Brederlow begründete den Ausschluss der Zuschauer damit, dass sowohl der Angeklagte als auch das Opfer und die Hinterbliebenen Lenas geschützt werden sollten. Die Verhandlung lasse sich nicht sinnvoll in öffentliche und nicht öffentliche Teile trennen.

Der 18-jährige Angeklagte soll trotz seines Geständnisses bei der Polizei bisher zu den Einzelheiten geschwiegen haben. Auch die Ermittler nannten keine Details zu dem Mädchenmord. Bereits vier Monate vor dieser Gewalttat soll er versucht haben, eine Joggerin in Emden zu vergewaltigen. Pädophile Neigungen des Täters waren bei der Polizei angezeigt worden, doch sie wurde nicht wirklich aktiv.

Vater nicht als Nebenkläger dabei

Die Vertretung der Nebenklage legte Beschwerde ein, weil Lenas Stiefvater nicht ebenfalls in dieser besonderen Rolle am Prozess teilnehmen darf. Zum Start waren nur Lenas Mutter, ihr jüngerer Bruder und die Joggerin, die sich gegen die Angriffe des Täters gewehrt hatte, als Nebenkläger zugelassen. Am ersten Verhandlungstag sollten nach der Verlesung der Anklageschrift, die schon zum Teil ohne Zuschauer stattfand, Lenas Eltern, ein Parkhauswächter und ein elfjähriger Freund des Mädchens als Zeugen aussagen.

Nach dem Tod Lenas hatte eine 40-köpfige Mordkommission nach dem Täter gesucht. Erst nahmen die Ermittler irrtümlich einen Berufsschüler fest. Dieser erwies sich aber bald als unschuldig. Zwei Zeuginnen, die den 18-Jährigen am Tattag in der Nähe des Parkhauses gesehen hatten, brachten die Fahnder schließlich auf seine Spur. Mit einer DNA-Analyse überführten sie den jungen Mann. Kurze Zeit später musste die Polizei einräumen, dass sich der Täter im vergangen November selbst angezeigt hatte, weil er eine Siebenjährige nackt fotografiert hatte. Eine vom Amtsgericht in Hannover angeordnete Hausdurchsuchung fand aber nicht statt.

Ermittlungspannen machen Schlagzeile

Fest steht, dass die elfjährige Grundschülerin am Nachmittag des Tattages - am 24. März 2012 - mit ihrem gleichaltrigen Freund von zu Hause aufgebrochen war, um Enten in den Wallanlagen der niedersächsischen Hafenstadt zu füttern. Als Lena nicht nach Hause kam, machte sich ihre Mutter auf die Suche. Ein Parkhauswächter fand am Abend dann die Kinderleiche in einem Treppenhaus, das nur in Notfällen genutzt werden darf.

Nicht nur in Ostfriesland reagierten die Menschen fassungslos auf das Verbrechen. Auch die anfängliche Verhaftung des Unschuldigen, eine Hetzjagd im Internet gegen ihn und die Ermittlungspannen bei der Polizei sorgten bundesweit für Schlagzeilen.

Jugend- oder Erwachsenenstrafe?

Das Landgericht Aurich - die Stadt liegt etwa 30 Kilometer von Emden entfernt - hat bis Anfang November zehn weitere Verhandlungstage angesetzt. 17 Zeugen sind insgesamt geladen. Außerdem sollen ein Gerichtsmediziner und ein Psychiater aussagen.

Dieser soll beurteilen, ob der Angeklagte schuldfähig ist und ob er als Erwachsener oder Jugendlicher anzusehen ist. Seine Einschätzung wird eine entscheidende Rolle beim Strafmaß spielen. Bei einer Verurteilung nach Erwachsenenstrafrecht droht dem 18-Jährigen lebenslange Haft. Bei Jugendstrafrecht müsste er maximal zehn Jahre hinter Gittern verbüßen.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
 
 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Mehr Artikel aus dem Ressort Panorama
Gespielin 156 heißt die Sexpuppe aus Silikon, die einen Autodesigner in Peking über die Abwesenheit seiner Frau hinwegtröstet.
Luxus-Sexpuppen in China
Fantastisch plastisch
Übersät mit Tattoos: So sieht Jared Leto als Batman-Bösewicht "Joker" aus.
"Suicide Squad"
So gruselig wird Jared Leto als "Joker"
Helfer versuchen einen verschütteten Mann in Kathmandu zu befreien.
Erdbeben-Katastrophe im Himalaya
Nepal ruft Notstand aus - über 1400 Tote
Ex-Navy-Seal Rob O'Neill (mit Mütze) istbei dem "Schieß-Wochenende" ebenfalls dabei.
"Maschinengewehr-Spaß"
Rechtsradikale laden zum Schieß-Wochenende ein
Justin Bieber geriet wiederholt mit dem Gesetz in Konflikt
Justin Bieber
Star einigt sich in Streit mit Fotografen
Hollywood-Jungstar Scott Eastwood
Casting endete mit Flop
Jungstar Scott Eastwood fiel bei Papa Clint durch
Zerstörung
Analyse
"Eine nationale Tragödie"
Vor fünf Jahren war an der Reformschule ein jahrelang vertuschter sexueller Missbrauch von mindestens 132 Schülern bekanntgeworden.
Finanzierung gescheitert
Odenwaldschule steht vor dem Aus
Hilfsgüter
Panorama
Hilfsmaßnahmen aus Deutschland laufen an
Sofia Hellqvist und Prinz Carl Philip
Leute
Königin Silvia gibt künftiger Schwiegertochter Lebenshilfe
Kathmandu
Panorama
Die Erdbebenzone Himalaya
Nach dem Beben
Panorama
Erdbeben im Himalaya bring Tod und Zerstörung
Verwüstung
Panorama
Weltweit schwerste Erdbeben
Gerettet
Panorama
Viele Tote nach Erdbeben im Himalaya
Guido Cantz
Comedian Cantz
"Es gibt nicht viele gute Witze"
Jugendliche auf Boot erstickt
Panorama
Zwei Tote und zwei Verletzte bei tragischem Bootsunfall
Markus Majowski lächelt
Runter mit den Pfunden
Markus Majowski hat 23 Kilo abgespeckt
Kugelschreiber auf Eurojackpotschein
Eurojackpot nicht geknackt
Es geht jetzt um 75 Millionen Euro
Einen neuen Namen für seine neue, weibliche Identität habe sich Bruce Jennerauch schon ausgesucht. Verraten will er ihn aber noch nicht.
"Ich bin eine Frau"
Bruce Jenner outet sich als transsexuell
Ascheschicht
Panorama
Lage um chilenischen Vulkan Calbuco entspannt sich
Trauerfeier Solingen
15 Jahre nach Solingen
Politiker werben um Miteinander
George Clooney
Schauspieler boykottieren Golden Globes
Streikposten statt Superstars
Das Archivbild aus dem Jahr 2003 zeigt Sir Edmund Hillary in seinem Haus in Auckland.
Sir Edmund Hillary tot
Mount-Everest-Bezwinger Sir Edmund Hillary ist tot
Trotz der Probleme des Flugzeugbauers Airbus durch den schwachen Dollar will der Käufer von drei deutschen Airbus-Werken die Produktion in Deutschland belassen.
t
Airbuswerk in Hamburg
Hochregal_Einsturz
Schweres Arbeitsunglück
Zweiter Vermisster tot geborgen
Mit Britney Spears ist offenbar derzeit nicht gut auszukommen.
Kampf ums Sorgerecht
Britney hat Angst vorm Gericht
Das Nürnberger Eisbärenbaby hat sein zweites Äuglein geöffnet - und schielt vorerst ein wenig. Das Tier  entwickelt sich dennoch prächtig und wiegt inzwischen 2570 Gramm.
Die neue Eisbärmarke
"Flocke"
Abend ohne Stars
Glanzlose Golden Globes
U-Bahn-Schläger Serkan
Brief an das Opfer
Der britische Prinz William ist im Rahmen seiner Ausbildung zum Luftwaffenpiloten erstmals allein geflogen. Es sei "ein erstaunliches Gefühl", allein in den Lüften unterwegs zu sein, sagte der 25-Jährige auf dem Luftwaffenstützpunkt Cranwell.
England
Prinz William allein in der Luft
Eigenwilliges Schachgenie
Bobby Fischer ist tot
hermlin
Festnahme in Kenia
Zwei Deutsche unter Terror-Verdacht
Rudern
Extrem-Rudern
Eigenhändig über den Atlantik
Malaria
Tödliche Tropenkrankheit
Münchnerin stirbt an Malaria
George Clooney
Engagierter Frauenschwarm
Clooney wird Friedensbotschafter
Boris Becker
Betrugsverdacht
Ermittlungen gegen Boris Becker
 
 
Paul Walker (l), Vin Diesel
Auch ohne Paul Walker
"Fast & Furious 8" soll 2017 in die Kinos kommen
Adam Sandler (Archivbild) ist bei "The Ridiculous Six" am Drehbuch und als Produzent beteiligt.
"The Ridiculous Six" mit Adam Sandler
Indianische Schauspieler boykottieren Netflix-Film
Martin Wuttke und Simone Thomalla
"Tatort" Simone
Überraschend Schluss für Thomalla und Wuttke
Verkneift sich der Vorgesetzte andauernd die Mittagspause, werden das auch die Angestellten irgendwann tun.
Gesundheit im Job
Verhalten des Chefs färbt ab
Teilnehmer bei der Blogger-Konferenz Re:publica: In der IT-Branche bilden Frauen noch immer eine Minderheit.
IT-Branche
Frauen noch immer eine Minderheit
Gedenken an Schlacht von Gallipoli
Erster Weltkrieg - Schlacht an den Dardanellen
Australien und Neuseeland erinnern an 100 Jahre Gallipoli
Pentax K-3 II
Aus vier mach eins
Pentax K-3 II verschiebt Sensor
«Koningsdam» auf See
Kreuzfahrten
Die "Koningsdam" mit Skylight-Dach und neuen Restaurants
Biene im Rausch
Nikotin-ähnliche Wirkung
Bienen fliegen auf Insektizide
Ein Besucher vor den Tierzeichnungen im Nachbau der Chauvet-Höhle.
Nachbau der Chauvet-Grotte
Prähistorische Zeichnungen in Beton-Höhle
Sanierungsbedürftiges Fenster
Wärmedämmung
Manchmal reicht eine neue Fensterscheibe
Gut gefütterte Fische
Mensch & Natur
Fische bekommen häufig zu viel Futter
Odenwaldschule
Job & Karriere
Odenwaldschule steht nach vergeblicher Geldsuche vor dem Aus
Menschliche Schatten vor Bundesagentur-Logo
Weniger Arbeitslose
BA-Chef Weise erwartet Beschäftigungsrekord
Bis in den April 1945 wurden Hunderte Gefangene im Gefängnis Berlin-Plötzensee festgehalten. Das Foto zeigt die Hinrichtungsstätte, in der unter anderem viele Verschwörer des 20. Juli 1944 hingerichtet wurden, die letzten in den Schlusstagen...
Kriegsende 1945
Der Henker der SS kam bis zuletzt einmal pro Woche
Martin Walser
Kultur & Gesellschaft
Martin Walser sieht Imageproblem bei den Kirchen
Reisepass vor mehreren Fischerbooten
Kein Reisepass
Reederei verweigert Touristin Zugang zum Schiff
Gedenken
Technik
Hunderttausende gedenken der Kriegsopfer von Gallipoli
Fernbus hinter Schild Fernbusse
Billigreisen adé
Fahrkarten für Fernbusse werden teurer
Armenische Demonstranten
Analyse
Immer wieder das V-Wort
May-Blog , 17.10.2008
Finanzpaket ist auf dem Weg - werden die Bankmanager nun zur Kasse gebeten?
Space Invaders
Mobiler Klassiker
Space Invaders
Kalorienzähler
Abnehmen leicht gemacht
Handy - Kalorienzähler
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
Heuschnupfensaison hat begonnen
Gesundheit!
Heuschnupfensaison hat begonnen - Haselpollen fliegen
Pons
Mobil übersetzen
Das Handy-Wörterbuch von PONS
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
Stress im Job gefährdet das Herz
Stressiger Job?
Risiko für Herzkrankheit deutlich höher
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern