Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

"Linie überschritten" Royals klagen gegen Busenbilder

Das britische Königshaus lässt auf seine Wut Taten folgen. Nach der Veröffentlichung der Oben-Ohne-Fotos von Prinz Williams Ehefrau Kate geht das Ehepaar nun rechtlich gegen das Klatschblatt vor.

Der britische Prinz William und seine Ehefrau Kate gehen mit rechtlichen Schritten gegen die Veröffentlichung von Oben-Ohne-Fotos von Kate in einem französischen Klatsch-Magazin vor. Sie reichten einen Eilantrag bei einem Gericht in Nanterre bei Paris ein, um eine Weiterverbreitung der Fotos zu unterbinden, wie es aus informierten Kreisen verlautete. Beide werfen dem Magazin "Closer" einen "Eingriff in das Privatleben" vor.

Die französische Ausgabe der auch in Deutschland und Großbritannien erscheinenden Zeitschrift "Closer" hatte zuvor Fotos veröffentlicht, die Kate nur mit einer Bikinihose bekleidet während eines Urlaubs Anfang September mit William in Südfrankreich zeigen. Das Magazin druckte eines der insgesamt 15 Fotos auf der Titelseite ab und die anderen auf fünf weiteren Seiten.

William und Kate "verlangen, dass dieser Eingriff in das Privatleben unterbunden wird", hieß es aus den informierten Kreisen. Keine Angaben wurden darüber gemacht, in welcher Höhe William und Kate womöglich auf Schadenersatz klagen könnten. Ein Richter in Nanterre wird sich am Montag mit dem Eilantrag des Paares befassen.

Böse Erinnerungen werden wach

Der Abdruck der Bilder sei "grotesk und völlig ungerechtfertigt", erklärte das Büro von William und Kate im Londoner St.-James-Palast. Das Paar sei "sehr traurig" gewesen, als es von der Veröffentlichung erfahren habe. Angesichts der Parallelen zur ständigen Jagd von Paparazzi auf Bilder von Williams Mutter Diana seien "der Herzog und die Herzogin umso mehr verstört".

Prinzessin Diana wurde zu Lebzeiten massiv von Paparazzi verfolgt. Sie kam 1997 bei einem Verkehrsunfall in Paris ums Leben, ihr Auto wurde auch zum Zeitpunkt des Unglücks von Fotografen verfolgt. Ein Palastvertreter sagte mit Blick auf die Ereignisse damals, die Foto-Veröffentlichung im Magazin "Closer" werfe das britische Königshaus "um 15 Jahre zurück".

Spöttisch schrieb das Magazin dazu: Prinz "Harry hat die Mode vorgegeben: Bei den Windsors zieht man sich jetzt aus". Der Bruder von William hatte jüngst mit Nacktfotos für Schlagzeilen gesorgt. Die pikanten Bilder zeigten den jüngeren Sohn des britischen Thronfolgers Prinz Charles nackt mit einer unbekleideten Frau am Rande eines "Strip Billiard"-Spiels in einem Hotelzimmer in Las Vegas.

"Moment der Intimität"

William und Kate hätten geglaubt, einen "Moment der Intimität in einem abgelegenen Haus" zu verleben, erklärte deren Büro. "Es ist unschicklich, dass solche Fotos gemacht und auch noch veröffentlicht werden konnten." Der Palast werde seine Anwälte konsultieren, "um zu sehen, welche Möglichkeiten es gibt". Aus dem Umfeld der britischen Königsfamilie verlautete, William und Kate fühlten "Wut und Ungläubigkeit" über die Veröffentlichung. "Wir gehen davon aus, dass die Bilder echt sind. Wir denken, dass eine rote Linie überschritten wurde." Der Sprecher von Regierungschef David Cameron sagte, das Paar habe "Anrecht auf eine Privatsphäre".

Die Redaktionschefin von "Closer", Laurence Pieau, sagte dagegen, die Bilder seien "überhaupt nicht schockierend". "Sie zeigen eine junge Frau, die sich oben ohne sonnt, so wie es Millionen von Frauen am Strand tun." Sie betonte zudem, die Terrasse der in der Provence gelegenen Villa, auf der Kate fotografiert wurde, sei "von der Straße aus sichtbar". Pieau zufolge hat "Closer" die körnigen Bilder bislang "weltexklusiv". Medienberichten zufolge waren die Bilder auch britischen Zeitungen angeboten worden, die einen Abdruck aber ablehnten.

Die Oben-Ohne-Geschichte platzte mitten in einen Aufenthalt von William und Catherine in Malaysia. Die Reise durch mehrere Commonwealth-Staaten findet anlässlich des 60. Thronjubiläums von Queen Elizabeth II. statt.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
 
 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Mehr Artikel aus dem Ressort Panorama
Einen neuen Namen für seine neue, weibliche Identität habe sich Bruce Jennerauch schon ausgesucht. Verraten will er ihn aber noch nicht.
"Ich bin eine Frau"
Bruce Jenner outet sich als transsexuell
Ascheschicht
Angst vor Vulkan Calbuco
Weitere Evakuierungen in Chile
Angelina Jolie lächelt und richtet sich das Haar nach Rede im UN-Hauptquartier
UN-Sicherheitsrat
Angelina Jolie kritisiert europäische Flüchtlingspolitik scharf
Beben in Nepal
Panorama
Schweres Erdbeben im Himalaya
Wohnungseinbruch
Umfrage
Mehrheit für härtere Bestrafung von Einbrechern
Motorradclub "Night Wolves"
Panorama
Russische "Nachtwölfe" verteidigen Tour von Moskau nach Berlin
Aufbrechen eines Fensters
Panorama
Mehrheit für härtere Bestrafung von Einbrechern
Evakuierung
Panorama
Über 40 Verletzte bei Brand in Hamburger Pflegeheim
Polizisten sichern am 12. Februar 2014 in der Münchner Maximilianstraße ein Juweliergeschäft, das zuvor von der Bande ausgeraubt wurde.
Überfälle auf Juweliere aufgeklärt
Rumänien zerschlägt europaweit aktive Verbrecherbande
Die Freiheitsstatue auf Liberty Island. Wegen einer Bombendrohung wurde die Insel kurzzeitig geräumt.
Bombenalarm an der Freiheitsstatue
Entwarnung für Liberty Island
Clarence David Moore war in den 70er-Jahren dreimal aus Polizeigewahrsam geflohen und war auf der Flucht.
Leben im Untergrund
Häftling stellt sich nach fast 40 Jahren Flucht
Die Tat reiht sich in eine lange Liste sexueller Übergriffe auf Frauen in Indien ein. (Archivfoto)
Sexuelle Gewalt in Indien
Polizisten sollen Model vergewaltigt haben
Sanel M. (l.) zum Auftakt des Tugce-Prozesses.
Tugce-Prozess beginnt mit Entschuldigung
Ist das Bedauern echt?
Freiheitsstatue New York
Panorama
Entwarnung nach Evakuierung der Freiheitsstatue
Der Filmemacher David Shuff hat alte Filmaufnahmen von Alice Barker gefunden. Die 102-Jährige sah sich selbst zum ersten Mal in den alten Filmen tanzen.
Zeitreise in die 40er
Noch einmal tanzen wie früher
Die russische Rockergruppe "Nachtwölfe" darf vorerst nicht durch Polen fahren.
Putin-Rocker auf Europareise
Polen lässt die "Nachtwölfe" nicht einreisen
Krumbiegel + Gewandhauschor
Leute
Krumbiegel und Gewandhauschor singen auf dem Dach
Schweizer Idylle
Studie
 Schweiz ist glücklichstes Land der Welt
In Spanien hat die Polizei im Fall einer verschwundenen Frau Hinweise auf ein Gewaltverbrechen entdeckt.
Vermisste Frau in Spanien
DNA-Spuren in Fleischwolf entdeckt
 Bundesweit ist die Schadstoffbelastung in Luft und Wasser oft zu hoch, wie die Bundesregierung einräumt.
Umweltverschmutzung
Diese deutschen Städte sind besonders schmutzig
Trauerfeier Solingen
15 Jahre nach Solingen
Politiker werben um Miteinander
George Clooney
Schauspieler boykottieren Golden Globes
Streikposten statt Superstars
Das Archivbild aus dem Jahr 2003 zeigt Sir Edmund Hillary in seinem Haus in Auckland.
Sir Edmund Hillary tot
Mount-Everest-Bezwinger Sir Edmund Hillary ist tot
Trotz der Probleme des Flugzeugbauers Airbus durch den schwachen Dollar will der Käufer von drei deutschen Airbus-Werken die Produktion in Deutschland belassen.
t
Airbuswerk in Hamburg
Hochregal_Einsturz
Schweres Arbeitsunglück
Zweiter Vermisster tot geborgen
Mit Britney Spears ist offenbar derzeit nicht gut auszukommen.
Kampf ums Sorgerecht
Britney hat Angst vorm Gericht
Das Nürnberger Eisbärenbaby hat sein zweites Äuglein geöffnet - und schielt vorerst ein wenig. Das Tier  entwickelt sich dennoch prächtig und wiegt inzwischen 2570 Gramm.
Die neue Eisbärmarke
"Flocke"
Abend ohne Stars
Glanzlose Golden Globes
U-Bahn-Schläger Serkan
Brief an das Opfer
Der britische Prinz William ist im Rahmen seiner Ausbildung zum Luftwaffenpiloten erstmals allein geflogen. Es sei "ein erstaunliches Gefühl", allein in den Lüften unterwegs zu sein, sagte der 25-Jährige auf dem Luftwaffenstützpunkt Cranwell.
England
Prinz William allein in der Luft
Eigenwilliges Schachgenie
Bobby Fischer ist tot
hermlin
Festnahme in Kenia
Zwei Deutsche unter Terror-Verdacht
Rudern
Extrem-Rudern
Eigenhändig über den Atlantik
Malaria
Tödliche Tropenkrankheit
Münchnerin stirbt an Malaria
George Clooney
Engagierter Frauenschwarm
Clooney wird Friedensbotschafter
Boris Becker
Betrugsverdacht
Ermittlungen gegen Boris Becker
 
 
Lokführerstreik
Job & Karriere
Bahn weiter offen für Schlichtung im Tarifstreit mit Lokführern
Bundespräsident Gauck
Technik
Türkei empört über Gaucks Völkermord-Aussage
Gauck
Technik
Ankara verärgert über Gaucks Völkermord-Aussage
Tigermücke
Gefährliche Krankheiten
Tropische Stechmücken breiten sich in Deutschland aus
Treffen bei Torgau
Technik
Torgau gedenkt historischer Begegnung am Kriegsende
Björn Ulvaeus
Kultur & Gesellschaft
Björn Ulvaeus ist mit 70 noch dick im Geschäft
Seit sechs Jahren arbeiten Forscher an einem Impfstoff gegen Malaria. Der Erreger wird von infizierten Mücken übertragen.
Tödliche Krankheit
Erster Impfstoff gegen Malaria ist einsatzbereit
In "High Sein" schildern Konsumenten ihre guten und schlechten Erfahrungen mit Drogen.
Buch über Drogenkonsum
"Ich fand dann irgendwie alle Drogen cool"
In der verrückten Zinswelt von heute scheint nichts mehr unmöglich, selbst nicht, dass Verbraucher Geld verdienen, indem sie Schulden machen.
Banken bereiten sich auf Negativzins vor
Kredite könnten bald bares Geld bringen
Zwei Bernhardiner im Schnee: Solche Fotos wird es am Matterhorn nicht mehr geben.
Tierschutz in der Schweiz
Foto-Verbot für Bernhardiner am Matterhorn
Amselnachwuchs
80 Millionen Brutpaare
Neuer Atlas für Vögel
«Koningsdam» auf See
Reise
Die "Koningsdam" mit Skylight-Dach und neuen Restaurants
Pentax K-3 II
Aus vier mach eins
Pentax K-3 II verschiebt Sensor
Der maskierte Sprayer Sweza
Selfies und Lifelogging
Kunstausstellung über das Handy
Biene im Rausch
Nikotin-ähnliche Wirkung
Bienen fliegen auf Insektizide
Gummibärchen-Blume
Für Kinder im Garten
Gummibärchen-Blume und Cola-Kraut
RoboCup
Technik
Roboter kicken in Magdeburg - fast schon wie Profis
Sanierungsbedürftiges Fenster
Wärmedämmung
Manchmal reicht eine neue Fensterscheibe
Soldaten stehen vor Dutzenden Schädeln toter Armenier im Kaukasus.
Kampf gegen Genozid an Armeniern
"Dem Greuel ein Ende tun"
Junge Leute in Seminarraum hinter Apple-Rechnern
Nach der Lehre
Fortbildung mit Stipendien finanzieren
May-Blog , 17.10.2008
Finanzpaket ist auf dem Weg - werden die Bankmanager nun zur Kasse gebeten?
Space Invaders
Mobiler Klassiker
Space Invaders
Kalorienzähler
Abnehmen leicht gemacht
Handy - Kalorienzähler
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
Heuschnupfensaison hat begonnen
Gesundheit!
Heuschnupfensaison hat begonnen - Haselpollen fliegen
Pons
Mobil übersetzen
Das Handy-Wörterbuch von PONS
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
Stress im Job gefährdet das Herz
Stressiger Job?
Risiko für Herzkrankheit deutlich höher
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern