Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Wachmann bringt sich um Selbstmord in Residenz von Schweden-Premier

Ein Wachmann von Schwedens Ministerpräsident Fredrik Reinfeldt hat sich offenbar an seinem Arbeitsplatz das Leben genommen. Kollegen fanden den Mitarbeiter tot im Eingangsbereich des Sager-Palasts.

Ein Wachmann hat sich in der Residenz des schwedischen Ministerpräsidenten Fredrik Reinfeldt offenbar selbst erschossen. Der Mann sei von einem Kollegen tot in einem kleinen Raum im Eingangsbereich des Gebäudes aufgefunden worden, sagte ein Polizeisprecher in Stockholm. Hinweise auf ein Verbrechen gibt es dem Vernehmen nach nicht.

Regierungschef Reinfeldt hielt sich zu dem Zeitpunkt nicht in seiner Residenz in Schwedens Hauptstadt auf. Das Gebäude - der Sager-Palast - liegt im Stadtzentrum von Stockholm in der Nähe des Regierungssitzes. Es dient seit Mitte der 90er Jahre als Residenz für Schwedens Premiers.

Erste Medienberichte, wonach es sich bei dem Toten um einen Sicherheitsbeamten oder einen Leibwächter gehandelt habe, bestätigten sich nicht. Der Mann arbeitete für eine private Sicherheitsfirma. Er hatte berechtigten Zugang zur Residenz. Das Gebäude blieb auch am Freitagabend noch von der Polizei abgeriegelt.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()