Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Amoklauf an Grundschule Schütze tötet 20 Kinder und 6 Erwachsene

Die Attacke galt den Kleinsten: An einer Grundschule in Connecticut hat ein bewaffneter Mann 20 Kinder und 6 Erwachsene umgebracht. Der Schütze ist ebenfalls tot. Die USA stehen unter Schock.

Beim schlimmsten Schulmassaker in der Nachkriegsgeschichte der USA sind in einer Grundschule im Bundesstaat Connecticut 20 Kinder und sechs Erwachsene getötet worden. Der Schütze stürmte nach Polizeiangaben die Sandy Hook Grundschule in Newtown, später wurde die Leiche des jungen Mannes gefunden. Präsident Barack Obama forderte politische Konsequenzen nach dem "abscheulichen" Verbrechen.

Polizeisprecher Paul Vance sagte vor Journalisten, dass 18 Kinder in der Schule getötet worden seien. Zwei weitere Kinder seien im Krankenhaus ihren Verletzungen erlegen. Unter den sechs in der Grundschule getöteten Erwachsenen sei auch ein dem Schützen nahe stehender Mensch gewesen. Die achte Leiche eines Erwachsenen sei an einem mit dem Massaker in Verbindung stehenden Tatort gefunden worden.

Schlimmer als Columbine

US-Medien berichteten, dass der Todesschütze zuhause zuerst seinen Vater umbrachte und dann zur Schule fuhr, wo er seine dort beschäftigte Mutter tötete. Die Polizei geht nach eigenen Angaben davon aus, dass es nur einen Schützen gegeben habe.

Das Massaker habe um 9.30 Uhr (Ortszeit, 15.30 Uhr MEZ) begonnen, sagte Polizeisprecher Vance. Die Opfer seien in zwei Klassenräumen getötet worden. Zunächst soll der Schütze US-Medien zufolge im Klassenzimmer seiner Mutter um sich geschossen haben, die Kinder im Vorschulalter unterrichtete. Unter den Toten sei auch die Leiterin der Grundschule. Ob der Täter sich selbst umbrachte oder von der Polizei erschossen wurde, war unklar.

Medienberichten zufolge war der Schütze mit mindestens zwei Pistolen bewaffnet. Zunächst hatten US-Medien den Täter als den 24-jährigen Ryan Lanza identifiziert. Später hieß es aber, Lanzas 20-jähriger Bruder Adam habe die Tat begangen. Ryan Lanza befinde sich in Polizeigewahrsam und werde befragt, berichteten mehrere Fernsehsender.

In der Schule herrschte während des Amoklaufs Panik und Entsetzen, Lehrer versuchten, ihre Schüler in Sicherheit zu bringen, Kinder versteckten sich in Schränken. Augenzeugen sprachen gegenüber US-Medien von einer langen Schießerei mit rund 100 Schüssen. Der Schulkorridor war demnach mit Blut bespritzt. Newtown liegt etwa 130 Kilometer nordöstlich von New York.

In Washington trat ein tief bewegter Obama vor die Kameras. "Wir haben in den vergangenen Jahren zu viele dieser Tragödien durchgemacht", sagte der Präsident, selbst Vater von zwei Töchtern im Teenageralter. "Wir müssen zusammenkommen und bedeutsam handeln, um mehr Tragödien wie diese zu verhindern - ohne Rücksicht auf Parteipolitik.» Obama musste seine Erklärung mehrfach unterbrechen, atmete schwer durch und wischte sich Tränen aus den Augen.

Die Zahl der Opfer des Schulmassakers von Newtown lag noch über der vom Amoklauf an der Columbine High School. Dort hatten am 20. April 1999 zwei Jugendliche zwölf Mitschüler und einen Lehrer erschossen. Danach begingen sie Selbstmord. Mehr Tote gab es noch an der Universität Virginia Tech in Blacksburg 2007. Dort tötete ein südkoreanischer 23-jähriger Student 32 Menschen, bevor er sich selbst richtete.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Mehr Artikel aus dem Ressort Panorama
Panorama
BGH verhandelt über Schallschutz in Eigentumswohnungen
Musiker machen Scarlett Johansson Bandnamen streitig.
Scarlett Johansson hat Ärger
Bandname "The Singles" offenbar schon lange vergeben
Die Nachfrage nach Masernimpfstoff weist auf eine gestiegene Sensibilität in der Bevölkerung hin.
Nach Todesfall
Jetzt beginnt der Run auf den Masernimpfstoff
Ein Richter aus Lüneburg wurde verurteilt.
Verkaufte Jura-Examen
Skandal-Richter muss hinter Gitter
Dino Ferrari mit seinem gigantischen 127-Kilo-Wels.
127 Kilo schwer
Italiener zieht Rekord-Wels aus Fluss
Eine Besucherin im "Love Museum" in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul. Ein Gesetz, das außerehelichen Sex bestrafte, ist gekippt worden.
Bizarres Gesetz aufgehoben
Wo Seitensprünge nicht mehr (!) strafbar sind
Unbefangen und ehrlich
Was Erwachsene von Kindern lernen können
Hippiekleid
Hauptsache von gestern müssen die Kleider von heute sein
Festnahme von Ezequiel Antônio Castanha (M.). Er soll auch Dokumente gefälscht und Geld gewaschen haben.
Ezequiel A. Castanha
Kopf der größten Regenwald-Zerstörer-Bande gefasst
Helene Fischer
Musikpreis
Vier Echo-Nominierungen für Helene Fischer
Er gehörte zu den bedeutendsten Kulturjournalisten der Bundesrepublik: Fritz J. Raddatz.
Leute
Literaturkritiker Fritz J. Raddatz gestorben
Mailand
Sinnliche Mäntel bei Max Mara
Mit einer roten Aktenmappe schützte sich Niels H. vor den Landgericht Oldenburg vor den Fotografen.
Patientenmorde in Delmenhorst
Krankenpfleger zu lebenslanger Haft verurteilt
Die Mützen verraten die Namen: Alexander, Nicholas und Timothy Whiteley haben in Detroit (USA) das Licht der Welt als eineiige Drillinge erblickt.
Medizinische Seltenheit
Amerikanerin bringt eineiige Drillinge zur Welt
"test"
Hundefutter ist oft zu nährstoffarm
Die Schauspieler Jamie Dornan und Dakota Johnson als Anastasia Steele und Christian Grey in einer Szene des Films "Fifty Shades of Grey".
Die dunklen Folgen von "Fifty Shades of Grey“
Vergewaltiger beruft sich auf Sadomaso-Streifen
Niedersachsen
Mutter zieht Kleinkind aus untergehendem Auto
Tea time in Tokio
Prinz William in Japan
Das Baby in dem YouTube-Video wurde in Windeseile durch sein Lachen berühmt.
Junger YouTube-Star
Das Baby mit der fiesen Lache
Leute
Robin Thicke spielt im Gerichtssaal Keyboard
Trauerfeier Solingen
15 Jahre nach Solingen
Politiker werben um Miteinander
George Clooney
Schauspieler boykottieren Golden Globes
Streikposten statt Superstars
Das Archivbild aus dem Jahr 2003 zeigt Sir Edmund Hillary in seinem Haus in Auckland.
Sir Edmund Hillary tot
Mount-Everest-Bezwinger Sir Edmund Hillary ist tot
Trotz der Probleme des Flugzeugbauers Airbus durch den schwachen Dollar will der Käufer von drei deutschen Airbus-Werken die Produktion in Deutschland belassen.
t
Airbuswerk in Hamburg
Hochregal_Einsturz
Schweres Arbeitsunglück
Zweiter Vermisster tot geborgen
Mit Britney Spears ist offenbar derzeit nicht gut auszukommen.
Kampf ums Sorgerecht
Britney hat Angst vorm Gericht
Das Nürnberger Eisbärenbaby hat sein zweites Äuglein geöffnet - und schielt vorerst ein wenig. Das Tier  entwickelt sich dennoch prächtig und wiegt inzwischen 2570 Gramm.
Die neue Eisbärmarke
"Flocke"
Abend ohne Stars
Glanzlose Golden Globes
U-Bahn-Schläger Serkan
Brief an das Opfer
Der britische Prinz William ist im Rahmen seiner Ausbildung zum Luftwaffenpiloten erstmals allein geflogen. Es sei "ein erstaunliches Gefühl", allein in den Lüften unterwegs zu sein, sagte der 25-Jährige auf dem Luftwaffenstützpunkt Cranwell.
England
Prinz William allein in der Luft
Eigenwilliges Schachgenie
Bobby Fischer ist tot
hermlin
Festnahme in Kenia
Zwei Deutsche unter Terror-Verdacht
Rudern
Extrem-Rudern
Eigenhändig über den Atlantik
Malaria
Tödliche Tropenkrankheit
Münchnerin stirbt an Malaria
George Clooney
Engagierter Frauenschwarm
Clooney wird Friedensbotschafter
Boris Becker
Betrugsverdacht
Ermittlungen gegen Boris Becker
 
 
Nena
 Ich erzähle gerne von früher
Der sogenannte Welfenschatz besteht aus 42 Meisterwerken. Sie werden heute im Berliner Kunstgewerbemuseum gezeigt. Ihr heutiger Marktwert wird auf bis zu 400 Millionen Dollar geschätzt.
Streit über Restitution
Die Welfenschatz-Klage steht auf schwachen Füßen
Doenitz verleiht Eiserne Kreuze 1940 Doenitz, Karl Grossadmiral, 1891-1980. - Der Befehlshaber der U-Boote, Konter- admiral Doenitz, verleiht der U-Boot- Mannschaft des Korvettenkapitaens Hartmann Eiserne Kreuze. - Foto, 4. Maerz 1940 (Schieck).
Zweiter Weltkrieg
Deutsche U-Boot-Taktik hätte England fast besiegt
Job & Karriere
Vorerst keine neue Streikdrohung der Lokführer
Wer sich für die Karriere entscheidet, sollte sie auch früh angehen.
Spätzünder aufgepasst!
Deshalb sollten Sie im Job bis 35 Gas geben
Mit ihrer Social-Media-Sammlung „Passenger Shaming“ dokumentiert die amerikanische Ex-Stewardess Shawn Kathleen die Benimm-Fehltritte, die Fluggäste sich in Lounges und an Bord leisten.
Ekel-Alarm über den Wolken
So daneben benehmen sich Flugpassagiere
Musikfestival
Rock am Ring ist ausverkauft
Sänger
Herbert Grönemeyer tanzt
Am Kreuz bis Zungenkuss
Madonna und die Aufreger
Frühling lockt Ausflügler
Blumenschau und Porzellankunst
Frühling
Junge Obstbäume vor Wühlmäusen schützen
Krabbe und Oktopus im Duell.
Brutales Naturschauspiel
Oktopus zerrt Krabbe in die Tiefe
Job-Speeddating
In zehn Minuten zum neuen Job
Was beim Job-Speed-Dating wichtig ist
Reisende werden am Wochenende voraussichtlich weitgehend freie Bahn haben.
Verkehr
Weitgehend freie Fahrt am Wochenende
Tulpen
Von der Blumenbörse zum Blütenpark
Tulpenzeit in Holland
Gesundheit
Höhere Zusatzbeiträge für Krankenversicherte absehbar
Mathe, Naturwissenschaften und Informatik: In diesen Fächern herrscht vielerorts ein Lehrermangel.
Lehrer werden
So klappt der Quereinstieg
Ausbildungsmarkt
Suche nach Wunschberuf
Ausbildungsplatz von Region abhängig
Reise
Wenn sich Sterneköche zu Allesverwertern weiterbilden
Samsung
Smart-TVs nach Update-Panne tagelang offline
May-Blog , 17.10.2008
Finanzpaket ist auf dem Weg - werden die Bankmanager nun zur Kasse gebeten?
Space Invaders
Mobiler Klassiker
Space Invaders
Kalorienzähler
Abnehmen leicht gemacht
Handy - Kalorienzähler
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
Heuschnupfensaison hat begonnen
Gesundheit!
Heuschnupfensaison hat begonnen - Haselpollen fliegen
Pons
Mobil übersetzen
Das Handy-Wörterbuch von PONS
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
Stress im Job gefährdet das Herz
Stressiger Job?
Risiko für Herzkrankheit deutlich höher
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern