Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Schulmassaker von Newtown Täter ein Ex-Schüler, "schüchtern und intelligent"

Nach dem blutigen Massaker an der Grundschule in Newtown rätselt die Polizei über das Motiv des Amokläufers. Was trieb ihn zu einem solchen Verbrechen? Und warum erschoss er so viele Kinder?

Nach einem Massaker an einer Grundschule im US-Bundesstaat Connecticut hat die Suche nach den Hintergründen der Tat begonnen. Die Polizei erklärte, die Ermittler hätten sehr gute Hinweise auf den Hergang der Tat und das Motiv des 20-jährigen Schützen gesichert. Der Mann hatte am Freitag 20 Kinder und mehrere Erwachsene getötet. Die Polizei nannte keine Details, erklärte aber, der Täter sei nicht in die Schule hineingelassen worden, sondern habe sich gewaltsam Zugang verschafft. Die Tat löste weltweit Entsetzen aus. Präsident Barack Obama rief zur Solidarität auf und forderte Konsequenzen, ohne konkret schärfere Waffengesetze zu verlangen. "Unsere Herzen sind gebrochen", sagte er.

Bei dem Täter soll es sich um einen früheren Schüler der Sandy Hook Elementary School handeln, der in Ermittlerkreisen als Adam Lanza identifiziert wurde. Der junge Mann wird für die Ermordung von insgesamt 27 Menschen verantwortlich gemacht. Anschließend erschoss er sich. Medienberichten zufolge ist auch die Mutter unter den Opfern. Die Polizei bestätigte lediglich, dass an einem weiteren Tatort eine verwandte Person tot aufgefunden wurde. Die "New York Times" berichtete, dass Lanza zwei Faustfeuerwaffen benutzt habe. Am Tatort sei zudem ein Gewehr gefunden worden.

Zwei frühere Mitschüler beschrieben Lanza als jemand, der in der High School schüchtern und ungewöhnlich intelligent gewirkt, aber kaum Freunde gehabt habe. Es sei Mitglied in einer Technik-AG gewesen, sagte ein Mitschüler, der namentlich nicht genannt werden wollte. Offiziellen Dokumenten zufolge trennten sich seine Eltern 2008. Der Vater war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Ein Bekannter beschrieb die Mutter des Täters als eine Waffensammlerin. "Sie hat erzählt, dass sie oft mit ihren Kindern zum Schießen gegangen sei", sagte Dan Holmes. Ein 20-jähriger ehemaliger Mitschüler von Adam Lanza, Tim Arnone, sagte der Nachrichtenagentur Reuters, beide Eltern hätten den Jungen immer zu akademischen Höchstleistungen angetrieben. Besonders die Mutter habe ihn gedrängt. "Sie hat ihn enorm unter Druck gesetzt, klüger zu sein und in der Schule härter zu arbeiten."

Die Bewohner der 27.000-Einwohner-Stadt zeigten sich nach der Tat tief schockiert. "Es war einfach der Horror", berichtete die Mutter einer Drittklässlerin, die zu der Grundschule geeilt war. Sie berichtete von blutüberströmten Kindern, die aus dem Schulgebäude gekommen seien. "Alle waren hysterisch und in Panik." In der Nacht drängten sich mehr als 1000 Menschen in eine nahe gelegene Kirche. "Es war einfach brutal", sagte der Geistliche nach dem Gottesdienst anschließend. "Mir fällt kein besseres Wort ein." Der Gouverneur des Bundesstaates Connecticut, Dannel Malloy erklärte: "Heute hat das Böse unsere Gemeinde heimgesucht."

Zahlreiche ausländische Staats- und Regierungschefs kondolierten. Die Tat habe kurz vor Weihnachten "unbeschreibliches Leid über viele Familien gebracht", erklärte Bundeskanzlerin Angela Merkel. Bundespräsident Joachim Gauck sprach den Amerikanern seine Anteilnahme aus. "Unsere Gedanken sind bei den Familien der Opfer", erklärte er.

Ein sichtlich betroffener Präsident Obama hatte noch am Freitag erklärt, es gebe keine Eltern in Amerika, die an diesem Tag nicht dieselbe überwältigende Trauer verspürten wie er selbst. Obama wischte sich bei der Ansprache Tränen aus den Augen. Das Land habe in der Vergangenheit zu viele solcher Schießereien erleben müssen, sagte er weiter. Er forderte ein "wirkungsvolles Handeln, um weitere derartige Tragödien zu verhindern". Konkrete Forderungen stellte er nicht.

Nach ähnlichen Massakern flammte in den USA die Diskussion über strengere Waffengesetze jeweils nur kurz auf. Die Bevölkerung ist tief gespalten zwischen den Befürwortern von strengeren Vorschriften und ihren Gegnern. Amerikanische Politiker neigen dazu, das Thema zu vermeiden, im Wahlkampf spielte es keine Rolle. Das Oberste Gericht der USA hat in den vergangenen Jahren in Grundsatzurteilen das verfassungsmäßige Recht auf den Besitz einer Schusswaffe gestärkt. Weder ein neues Urteil des Supreme Court noch eine Mehrheit für eine Verfassungsänderung sind abzusehen.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Mehr Artikel aus dem Ressort Panorama
Bill Clinton und sein Abbild
Bill Shanks
Clinton-Porträt enthält Anspielung auf Lewinsky
Eine Mischlingshündin in Israel wehrte sich gegen die Trennung von ihrem Herrchen. Schließlich wurde ihr der Aufenthalt im Krankenhaus erlaubt.
Hund im Krankenhaus löst Debatte aus
"Wir hatten Tränen in den Augen"
Mit einer Zahlung von 5000 Euro hat Sebastian Edathy das Gerichtsverfahren gegen ihn beendet.
"Moralisch nicht vertretbar"
Kinderschutzbund will Edathys Geld nicht
Ablenkung durch das Smartphone
Keine Rücksicht auf Kinder
Wenn Mama und Papa dauernd am Smartphone hängen
Sir Simon Rattle
Zurück in die Heimat
Rattle wird Musikdirektor des London Symphony Orchestra
Ab Sonntag herrscht in Deutschland wieder schönstes Biergarten-Wetter.
Sonne und bis zu 17 Grad
Ab Sonntag lässt es der Frühling krachen
Popstar Madonna (l.) will die Chefin der "Front Nationale" gern einmal persönlich treffen.
Madonnas Wunsch
Auf einen Drink mit Marine Le Pen
Fortsetzung NSU-Prozess
Münchner Oberlandesgericht
Neonazis demonstrieren vor NSU-Prozess
Keine zufällige Berührung
Sexuelle Belästigung
So wehren sich Frauen
Mit der Sperrliste für die individuellen Nutella-Etiketten sorgt Ferrero für Aufruhr im Netz.
Zensur bei Werbeaktion
Nutella darf nicht "Lesbe" heißen
Ein ungewohnter Anblick: Jared Leto präsentiert sich auf Twitter glattrasiert.
Jared Leto
Hollywood-Star lässt Haare
Die Staatsanwaltschaft Potsdam hat Gerd S. wegen versuchten Mordes an seiner Tochter angeklagt. Das Landgericht hat zunächst 27 Prozesstage angesetzt. 60 Zeugen sind geladen.
Horror-Tat an Mädchen
Warum sollte die kleine Emilie sterben?
Dünnes Haarband
Falsche Utensilien
Lange Haare nicht mit scharfkantigen Spangen traktieren
Meryl Streep
Clare Vivier
Meryl Streeps Töchter modeln gemeinsam
Fidel Castros Ex-Geliebte 1993 im Arm ihrer Enkeltochter Alina Maria Salgado Fernandez.
Kuba
Geliebte von Fidel Castro gestorben
Eine Rotrückenspinne auf Gartenmöbeln. Dass die hochgiftige Spinne die Nähe der Menschen sucht, macht sie so gefährlich.
Giftigste Spinne der Welt
Selbst Schlangen haben keine Chance
Staffordshire-Bullterrier
Hygienefacharzt
Hundebesuche in Krankenhäusern denkbar
Madonna
"Rebel Heart"-Tournee
Madonna tritt in Köln und Berlin auf
Kelly Gissendaner blickt im Jahr 2004 durch eine Türklappe aus ihrer Zelle im Todestrakt d
Hinrichtung in Georgia
Exekution erneut verschoben
Mit ihrer "Prismatic World Tour" reist Katy Perry durch Deutschland. Gestern startete sie mit einem Konzert in der Olympiahalle München.
Quietschbunt und doch gereift
Katy Perry startet Deutschland-Tour
Trauerfeier Solingen
15 Jahre nach Solingen
Politiker werben um Miteinander
George Clooney
Schauspieler boykottieren Golden Globes
Streikposten statt Superstars
Das Archivbild aus dem Jahr 2003 zeigt Sir Edmund Hillary in seinem Haus in Auckland.
Sir Edmund Hillary tot
Mount-Everest-Bezwinger Sir Edmund Hillary ist tot
Trotz der Probleme des Flugzeugbauers Airbus durch den schwachen Dollar will der Käufer von drei deutschen Airbus-Werken die Produktion in Deutschland belassen.
t
Airbuswerk in Hamburg
Hochregal_Einsturz
Schweres Arbeitsunglück
Zweiter Vermisster tot geborgen
Mit Britney Spears ist offenbar derzeit nicht gut auszukommen.
Kampf ums Sorgerecht
Britney hat Angst vorm Gericht
Das Nürnberger Eisbärenbaby hat sein zweites Äuglein geöffnet - und schielt vorerst ein wenig. Das Tier  entwickelt sich dennoch prächtig und wiegt inzwischen 2570 Gramm.
Die neue Eisbärmarke
"Flocke"
Abend ohne Stars
Glanzlose Golden Globes
U-Bahn-Schläger Serkan
Brief an das Opfer
Der britische Prinz William ist im Rahmen seiner Ausbildung zum Luftwaffenpiloten erstmals allein geflogen. Es sei "ein erstaunliches Gefühl", allein in den Lüften unterwegs zu sein, sagte der 25-Jährige auf dem Luftwaffenstützpunkt Cranwell.
England
Prinz William allein in der Luft
Eigenwilliges Schachgenie
Bobby Fischer ist tot
hermlin
Festnahme in Kenia
Zwei Deutsche unter Terror-Verdacht
Rudern
Extrem-Rudern
Eigenhändig über den Atlantik
Malaria
Tödliche Tropenkrankheit
Münchnerin stirbt an Malaria
George Clooney
Engagierter Frauenschwarm
Clooney wird Friedensbotschafter
Boris Becker
Betrugsverdacht
Ermittlungen gegen Boris Becker
 
 
Amos Oz
Israelischer Schriftsteller
Amos Oz hat noch Hoffnung auf Ende des Nahostkonflikts
Lehrerin im Unterricht
Deutschlands Lehrer
"Faule Säcke" oder Burnout-Opfer?
Feinstaub-Belastung in Europa
EU-Bericht
430 000 Europäer sterben jährlich an Feinstaub
Conchita Wurst
Conchita Wurst
Zwei Premieren, kein neuer Look
Aller Anfang ist schwer - das gilt für Hausarbeiten ganz besonders.
Tipps für Studenten
So schreibt man die perfekte Hausarbeit
Skulptur
Von wegen 20 Zentimeter
Studie über den Durchschnitts-Penis
Touristen in Griechenland
Reise
Deutsche weiter in Reiselust - Branche erwartet Rekordjahr
Kauf einer Immobilie
Verträge und Fristen
Darauf müssen Immobilienkäufer achten
Pebble Time mit Edelstahl-Gehäuse
Mobile World Congress
Stahl-Version der Smartwatch Pebble vorgestellt
Handgefertigte Kopie
Unesco-Welterbe und Watersurf
 Reiseziele im Frühjahr
Topinambur-Knolle
Roh, gegart oder geröstet
 So schmeckt es am besten
Kirschessigfliege auf einer Weintraube
Reise
Befall der Kirschessigfliege dem Amt melden
Junger Chicorée
Reise
Mit Strunk und Blättern - Chicorée ist heute weniger bitter
Kosten für Lebensversicherungen
Sterbegeldversicherungen
Ein Minusgeschäft mit hohen Kosten
Sony M4 Aqua
Xperia M4 von Sony
Wasserdichtes Smartphone für unter 300 Euro
"Pille danach"
"Pille danach" bald rezeptfrei
Ärzte in Sorge
Rembrandt-Ausstellung
Entdeckung
Rembrandts "Susanna" stark überarbeitet
Semperoper in Dresden
Netrebko als Elsa
Semperoper mit zehn Premieren
Gut 9 Zentimeter schlaff, gut 13 Zentimeter steif: So sieht er Wissenschaftlern zufolge aus, der durchschnittliche Penis.
Studie beantwortet "ewige Frage"
So groß ist der Durchschnitts-Penis
Gedränge auf dem Münchner Hauptbahnhof. Jeden Tag kommen hier zehntausende Menschen aus dem Umland an, die in der bayerischen Landeshauptstadt arbeiten.
Pendlernation Deutschland
Nach Dienstschluss wird es in München leer
May-Blog , 17.10.2008
Finanzpaket ist auf dem Weg - werden die Bankmanager nun zur Kasse gebeten?
Space Invaders
Mobiler Klassiker
Space Invaders
Kalorienzähler
Abnehmen leicht gemacht
Handy - Kalorienzähler
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
Heuschnupfensaison hat begonnen
Gesundheit!
Heuschnupfensaison hat begonnen - Haselpollen fliegen
Pons
Mobil übersetzen
Das Handy-Wörterbuch von PONS
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
Stress im Job gefährdet das Herz
Stressiger Job?
Risiko für Herzkrankheit deutlich höher
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern