Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Verstecken, um zu leben Die zwanzig schrecklichen Minuten von Newtown

Halb zehn Uhr morgens parkt Adam Lanza sein Auto vor der Sandy-Hook-Grundschule in Newtown. Zwanzig Minuten später kennt diese Schule die ganze Welt.

Gerade einmal zwanzig Minuten hat der schreckliche Amoklauf an ihrer Grundschule gedauert - doch was die Kinder und Erwachsenen im US-Städtchen Newtown erlebten, werden sie ihr Leben lang nicht vergessen. Mucksmäuschenstill kauerten sie in Grüppchen während der Bluttat vom Freitag in den Toilettenräumen, im Schrank und im Abstellraum der Bibliothek - in ständiger Angst, sie könnten die nächsten Opfer des 20-jährigen Schützen sein. Dabei griffen die Lehrerinnen zu kleinen Notlügen und kümmerten sich liebevoll um ihre Schützlinge, um sie so gut wie möglich zu beschützen.

"Wir haben gesagt, das ist eine Übung, damit sie wissen, was zu tun ist", berichtete die Bibliothekarin Mary Ann Jacob, die sich mit ihren Schülern im Abstellraum verschanzte. Dabei wusste sie von einem Anruf im Sekretariat bereits, dass es Schüsse waren. «Wir standen ganz dicht zusammen», erinnert sie sich. Zum Glück hätten sie Papier und Stifte gehabt. Als später die Polizei an die Tür klopfte, trauten sie sich nicht aus dem Raum, den sie mit einem Stahlschrank verbarrikadiert hatten. Erst über eine Stunde nach den ersten Schüssen krochen sie heraus.

In den Toilettenräumen der Schule hockten zur selben Zeit 15 Kinder mit ihrer Lehrerin Kaitlin Roig still im Dunkeln, um dem Wahn des Amokläufers zu entgehen. «Ich habe ihnen gesagt, dass sie absolut ruhig sein sollen, dass dort draußen böse Menschen sind und dass wir auf die guten warten müssen», erzählte Roig später unter Tränen dem Sender ABC. "Ich dachte die ganze Zeit nur: 'Wir sind die nächsten'."

Die Kinder weinten, riefen nach ihrer Mutter. Ein kleiner Junge sagte, er könne Karate und werde sie alle sicher nach draußen bringen. Da nahm Roig ihre weinenden Schützlinge in den Arm, schaute ihnen in die Augen und sagte: "Ihr sollt wissen, dass ich Euch alle sehr liebe." Sie habe gespürt, dass sie in diesem Moment von den Kleinen wie eine Mutter gesehen werde. "Ich wollte, dass es das ist, was sie als eines der letzten Dinge hören - und nicht die Schüsse im Flur." Als endlich alles vorüber war und ein Polizist kam, machte Roig ihm erst auf, als er seinen Ausweis unter der Tür durchschob.

Roigs Kollegin Victoria Soto dagegen überlebte den Amoklauf nicht. Laut Medienberichten versteckte die 27-Jährige ihre Schüler noch in Schränken, bevor der Täter ins Klassenzimmer kam. Er erschoss die Lehrerin, die Kinder fand er nicht.

Halb zehn Uhr morgens war es, als der mutmaßliche Todesschütze Adam Lanza sein Auto vor der Sandy-Hook-Grundschule parkte. Laut Polizei erzwang er sich den Zutritt zur Schule und stürmte mit mehreren Waffen hinein. Nach den ersten Schüssen gab es Lautsprecherdurchsagen, die Polizei traf ein, sämtliche Schüler und Lehrer versuchten, sich in Sicherheit zu bringen - so wie sie es in den Übungen zuvor gelernt hatten.

Auf seinem mörderischen Streifzug tötete der Schütze 20 Kinder im Alter von sechs und sieben Jahren sowie sechs Erwachsene, bevor er sich offenbar selbst erschoss. Der Gerichtsmedizin zufolge feuerte er auf alle Opfer mehrfach, vor allem aus seinem Sturmgewehr vom Typ Bushmaster .233. Unter den Toten waren auch Direktorin Dawn Hochsprung und Schulpsychologin Mary Scherlach. Sie hatten gerade eine Beratung, als die ersten Schüsse fielen. Sie liefen in den Flur - und dem Täter offenbar direkt ins Schussfeld.

Warum Adam Lanza in so einen Wahn verfiel und das schlimmste Schulmassaker in der Nachkriegsgeschichte der USA anrichtete, ist noch völlig unklar. Um 09.50 Uhr wurde sein Leichnam entdeckt. Wenig später tönte es durch die Lautsprecher der Schule, alles sei vorbei und das Gebäude wieder sicher. Doch ob die Menschen in Newtown sich je wieder sicher fühlen werden, kann derzeit niemand sagen.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Mehr Artikel aus dem Ressort Panorama
Große Erkenntnis: "Das Neue" verkündet den Rücktritt.
Klatschblatt "entmachtet" Kanzlerin
Stell dir vor, Merkel tritt zurück und keiner merkt es
Mit Feuerwerkskörpern bewaffnet feuert eine Drohne römische Lichter auf einen Jugendlichen.
Drohne mit Feuerwerkskörpern
Vorsicht vor dem Silvesterkrieg 2.0
image
Der Onassis-Clan
Macht Geld wirklich unglücklich?
image
Kanye West und Kim Kardashian
Primi-Paar wünscht sich mehr Nachwuchs
image
Leute
"Hunger Games"-Star Stanley Tucci ist erneut Vater
image
Victor Schefé
Besteht die deutsche "Bond"-Tradition weiter?
image
Alles Porno bei Micaela Schäfer
Die schrillstenAuftritte der Nackt-Diva
image
Deichkind
"Wer traurig ist, soll seinen Hund frisieren gehen"
image
Jennifer Aniston
"Ich bin ein Spätzünder"
image
Jeanette Biedermann
"Es geht doch immer irgendwie um Musik."
Kristiana in der Wartehalle der Polizeistation.
US-Polizisten erschießen 17-Jährige
Ein Überwachungsvideo sorgt für Entsetzen
image
Leute
So setzen Sie die Trendfarbe Weiß richtig ein
image
Leute
Dolly Buster muss kein Schmerzensgeld zahlen
image
"Verbotene Liebe"
Ab 27. Februar immer freitags
Dem Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik in Tübingen wird Tierquälerei vorgeworfen.
Umstrittene Versuche mit Affen
Razzia im Max-Planck-Institut
image
Leute
Promi-Bild des Tages
image
Geheimtipp Koh Lanta
Traumstrände und Köstlichkeiten
Ersten Erkenntnissen zufolge kam es zu der Explosion, als ein Transporter die Klinik im Westen der mexikanischen Hauptstadt mit Gas belieferte.
Horror-Unfall in Mexiko
Gastransporter explodiert vor Kinderklinik
Raif Badawi in glücklichen Tagen.
Saudi-arabischer Blogger
Bundestag fordert Freilassung Badawis
image
Panorama
Krimi-Tipps am Donnerstag
Trauerfeier Solingen
15 Jahre nach Solingen
Politiker werben um Miteinander
George Clooney
Schauspieler boykottieren Golden Globes
Streikposten statt Superstars
Das Archivbild aus dem Jahr 2003 zeigt Sir Edmund Hillary in seinem Haus in Auckland.
Sir Edmund Hillary tot
Mount-Everest-Bezwinger Sir Edmund Hillary ist tot
Trotz der Probleme des Flugzeugbauers Airbus durch den schwachen Dollar will der Käufer von drei deutschen Airbus-Werken die Produktion in Deutschland belassen.
t
Airbuswerk in Hamburg
Hochregal_Einsturz
Schweres Arbeitsunglück
Zweiter Vermisster tot geborgen
Mit Britney Spears ist offenbar derzeit nicht gut auszukommen.
Kampf ums Sorgerecht
Britney hat Angst vorm Gericht
Das Nürnberger Eisbärenbaby hat sein zweites Äuglein geöffnet - und schielt vorerst ein wenig. Das Tier  entwickelt sich dennoch prächtig und wiegt inzwischen 2570 Gramm.
Die neue Eisbärmarke
"Flocke"
Abend ohne Stars
Glanzlose Golden Globes
U-Bahn-Schläger Serkan
Brief an das Opfer
Der britische Prinz William ist im Rahmen seiner Ausbildung zum Luftwaffenpiloten erstmals allein geflogen. Es sei "ein erstaunliches Gefühl", allein in den Lüften unterwegs zu sein, sagte der 25-Jährige auf dem Luftwaffenstützpunkt Cranwell.
England
Prinz William allein in der Luft
Eigenwilliges Schachgenie
Bobby Fischer ist tot
hermlin
Festnahme in Kenia
Zwei Deutsche unter Terror-Verdacht
Rudern
Extrem-Rudern
Eigenhändig über den Atlantik
Malaria
Tödliche Tropenkrankheit
Münchnerin stirbt an Malaria
George Clooney
Engagierter Frauenschwarm
Clooney wird Friedensbotschafter
Boris Becker
Betrugsverdacht
Ermittlungen gegen Boris Becker
 
 
Michael Fassbender
"Steve Jobs"-Film
Drehstart für Michael Fassbender und Kate Winslet
Channing Tatum
Channing Tatum
"Foxcatcher" war ein harter Film
image
Dschungelcamp 2015
Welcher Star holt sich die Urwaldkrone?
image
Walter Freiwald
"Ich bin abgegangen wie eine Rakete"
Ein DSL-Anschluss
Tarifvergleich für DSL
Kurz vergleichen, lange sparen
Visa
Kreditkarte
Mobiles Bezahlen wird sicherer
Fragen im Bewerbungsgespräch
Sechs wichtige Tipps
So vermeidet man die größten Fehler bei der Bewerbung
Stau auf der A 8
Skiurlauber auf Achse
Viel Verkehr in Richtung Süden
Das TV-Programm der Menschen ist ihm echt zu öde. Deshalb freut er sich auf Dog TV.
Neuer Fernsehsender für Vierbeiner
Wenn der Hund vor der Glotze hängt
Die Schädeldecke lag auf einem Felsen im Inneren der Tropfsteinhöhle.
Weg des modernen Menschen
Schädelfund belegt Route nach Europa
Bei Erkältung ein warmes Bier?
Kuriose Ratschläge
Hilft warmes Bier bei Erkältung?
Auf der Insel Yankicha sprudeln heiße Quellen aus dem Boden. Vom Rand eines alten Vulkankraters sieht man die Ausmaße des Kratersees.
Kreuzfahrt zu den Kurilen
Wo Land aus Vulkanen wächst
Kinder von Nicht-Akademikern gehen wesentlich weniger an eine Universität.
Neuland Uni?
Wo es Unterstützung gibt
Klar ist das Wasser im Bergwerk - doch die Düsternis der Höhle kann auch eine gewisse Enge erzeugen.
Schwerelos in der Unterwelt
Tauchen in deutschen Bergwerken
Das Duo schlägt sich gut – und erspielt sich satte 6 Sterne.
Dschungelcamp Tag 13
Wenn selbst Speck und Brust nicht mehr reichen
Eine Tasse Kaffee kann nicht schaden.
Neue Studie
Kaffee schützt vor Hautkrebs
Ein US-Psychologe wollte wissen, welches Wort den Leser von Erotik-Geschichten am ehesten auf Touren bringt.
Die erotischsten Wörter
Was Mann und Frau auf Touren bringt
Siskiyou
Siskiyou
Hymnischer Indierock als Hommage
image
Kabarett-Experte
So wurde das "Dschungelcamp" salonfähig
Forscher in der Mongolei haben einen erstaunlichen Fund gemacht: In der Erde fanden sie einen scheinbar "meditierenden" Mönch.
Mumie ausgegraben
Mongolischer Mönch "meditiert" 200 Jahre
May-Blog , 17.10.2008
Finanzpaket ist auf dem Weg - werden die Bankmanager nun zur Kasse gebeten?
Space Invaders
Mobiler Klassiker
Space Invaders
Kalorienzähler
Abnehmen leicht gemacht
Handy - Kalorienzähler
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
Heuschnupfensaison hat begonnen
Gesundheit!
Heuschnupfensaison hat begonnen - Haselpollen fliegen
Pons
Mobil übersetzen
Das Handy-Wörterbuch von PONS
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
Stress im Job gefährdet das Herz
Stressiger Job?
Risiko für Herzkrankheit deutlich höher
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern