Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Party statt Weltuntergang Humor schlägt Apokalypse

Endzeitjünger fieberten diesem Tag entgegen, doch von Weltuntergang keine Spur. Ein gutes Geschäft war er trotzdem - der Endzeit-Hype. Vierlerorts kamen Menschen zusammen, sinnierten und feierten.

Fröhlich, humorvoll, aber auch besinnlich haben viele Menschen rund um den Globus den Beginn eines neuen Maya-Zeitalters begangen. Im Südosten Mexikos strömtenschon in der Nacht Hunderte Menschen zur Maya-Ruinenstätte Chichén Itzá, um bei Sonnenaufgang den Anbruch einer neuen Ära zu feiern. "Ich bin froh, das hier miterleben zu dürfen und neue Energie tanken zu können", sagte eine Urlauberin aus den USA. Auch anderswo auf der Erde setzte der 21.12.2012 viel Fantasie frei: Es ging um Apokalypse, Außerirdische und gute Geschäfte mit dem Endzeit-Hype.

Seit Jahrzehnten hatten Apokalyptiker diesem Datum entgegengefiebert, an dem nach 5200 Jahren ein Maya-Zeitalter zu Ende ging. Einige glaubten, etwas Außerordentliches passiere, womöglich der Weltuntergang. Der fiel - wie alle ernsthaften Experten vorausgesagt hatten - aus. In Frankreich blieb das Dorf Bugarach an einem sagenumwobenen Berg dennoch gesperrt. In Deutschland waren verschiedene Veranstaltungen geplant. Manche Medien betrieben im Internet - nicht ganz ernst gemeinte - Liveticker zum Weltuntergang.

In Chichén Itzá kamen viele Einheimische und Touristen barfuß, in weißer Kleidung und mit einer Kerze in der Hand. Den leichten Regen dort werteten manche Besucher als Teil des Aufbruchs in ein neues Zeitalter. Maya-Indios mit Kopfschmuck und Lendenschurz versammelten sich ebenfalls in der Ruinenstadt, um mit spirituellen Tänzen die 13. Periode ihres Kalenders zu verabschieden. "Ich hoffe, es wird nichts geschehen. Morgen werden wir vermutlich am Strand liegen und lassen uns die Sonne auf den Bauch scheinen", sagte Antje, eine Touristin aus Berlin, die schon am Vortag nach Chichén Itzá gekommen war.

Kritik aus der Indio-Bevölkerung

Die Verantwortlichen der imposanten Stätte auf der Halbinsel Yucatán rechneten mit einem Rekordansturm von 40.000 Menschen. Das Gelände öffnete seine Pforten daher schon zwei Stunden früher als sonst. In Ek Balam, wo die Maya-Pyramide der Unterwelt steht, versammelten sich rund 2000 Maya-Geistliche, um gemeinsam den Sonnenaufgang zu erleben. In Mérida, der Hauptstadt des Bundesstaates Yucatán, wurde dagegen heftig auf den Straßen und in Bars gefeiert.

In Guatemala, wo mehr als die Hälfte der rund 14 Millionen Einwohner von den Maya abstammt, begrüßte Präsident Otto Pérez das neue Zeitalter in der Pyramiden-Stadt Tikal. Dort feierten die Maya-Ältesten mit den ersten Sonnenstrahlen eine traditionelle Zeremonie rund um ein "heiliges Feuer". In mehreren Maya-Dialekten hießen sie die neue Ära willkommen.

Kritische Stimmen der Indio-Bevölkerung sprachen sich gegen die Vereinnahmung der Maya-Traditionen für politische und wirtschaftliche Zwecke aus. Die Feiern seien sensationsgierig organisiert worden, beklagte die guatemaltekische Friedensnobelpreisträgerin und Maya-Vertreterin Rigoberta Menchú.

Hype als Chance für Maya-Kultur

Das südfranzösische Dorf Bugarach überstand den Beginn des vermeintlichen Weltuntergangstages unbeschadet. Für die Nacht hatte der zuständige Präfekt vorsorglich zwei Rave-Partys in der Nähe verboten. Um die knapp 200 Einwohner zählende Gemeinde an den Pyrenäen ist noch bis zum Samstag (22.12.) eine Sperrzone errichtet. Seit einigen Jahren kursiert die Theorie, vom 1230 Meter hohen Pic de Bugarach würden Außerirdische am vermeintlichen Tag der Apokalypse mit Raumschiffen ins rettende All starten.

Auch in Belize, Honduras und El Salvador gab es etliche Veranstaltungen zum neuen Maya-Zeitalter, die von akademischen Seminaren bis zu Shows und Konzerten reichten. In Deutschland sollte am Abend in Dresden unter anderem mit dem Philosophen Peter Sloterdijk über das Thema Apokalypse gesprochen werden - und zwar in der Universitäts- und Landesbibliothek, die eine wertvolle Maya-Handschrift besitzt.

Der Generaldirektor der Sächsischen Landesbibliothek, Thomas Bürger, bezeichnete den "Weltuntergangs-Hype" um den 21. Dezember im Deutschlandradio Kultur als Chance, die Maya-Kultur mehr ins öffentliche Bewusstsein zu rücken. Die Dresdner Maya-Schrift sei "eine wunderbare Erinnerung an das, was unsere Vorfahren, auf welchen Kontinenten auch immer, geschaffen haben".

In China nutzten Staatsmedien die Gerüchte über den Weltuntergang, um mehr Zensur im ohnehin streng überwachten Internet zu fordern. "Nur Regulierung kann das Netz sicherer machen", schrieb das kommunistische Parteiorgan "Volkszeitung" ("Renmin Ribao"). Die Gerüchte hätten "Individuen, der Gesellschaft und der Nation" Schaden zugefügt. Auch andere Blätter schlossen sich dem Appell an.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Mehr Artikel aus dem Ressort Panorama
image
Panorama
"Drachenzähmen leicht gemacht 2" räumt bei den Annie Awards ab
image
Vor dem Super Bowl
Das waren die vier größten Aufreger
image
Leute
Promi-Bild des Tages
Protest
Panorama
Ägyptens Präsident begnadigt inhaftierten Reporter
Asbeststaub in Duisburg
Großfeuer setzt Asbeststaub frei
Aufräumen in Duisburg
Whitney Houstons einziges Kind Bobbi stammt aus der 2007 geschiedenen Ehe mit R&B-Sänger Bobby Brown.
Whitney Houstons Tochter
Bobbi Kristina Brown liegt im künstlichen Koma
Erst die Rettungskräfte beendeten das Umkurven einer Unfallstelle auf der Autobahn A2 bei Schackensleben in Sachsen-Anhalt.
Unfall auf der A2
Autofahrer fahren an Verletzten einfach vorbei
image
Panorama
Krimi-Tipps am Sonntag
image
Leute
Unfall oder Mord? Fehlende Beweise im Fall Suge Knight
image
Leute
Verlierer des Tages
image
Leute
Gewinner des Tages
Anwohner hatten die Polizei alarmiert, weil ein Mann Gegenstände aus dem Fenster warf.
Bad Zwischenahn
Polizist erschießt Nackten
image
Leute
Wird Jacksons Neverland Ranch zu einer Reha-Klinik für Missbrauchsopfer?
image
Panorama
So lief das Rennen um die Dschungel-Krone
Erinnern an eine junge Frau und ihr ungeborenes Kind: In dem Waldstück, in dem die schwangere Maria P. gewaltsam ums Leben kam, ist eine kleine Gedenkstätte entstanden.
Verbrannte Schwangere aus Berlin
Warum Maria P. sterben musste
In der U-Bahnstation Jakobinenstraße in Fürth ist ein 28-jähriger Mann erstochen worden.
Messerangriff in Fürth
Haftbefehl gegen 19-Jährigen erlassen
image
Leute
Teenie-Fans crashen Pool-Party von Justin Bieber
Wim Wenders
Berlinale-Ehrenbär
Wim Wenders freut sich "wie Bolle"
image
Leute
Spruch des Tages
image
Val Kilmer
"Ich hatte keinen Tumor"
Trauerfeier Solingen
15 Jahre nach Solingen
Politiker werben um Miteinander
George Clooney
Schauspieler boykottieren Golden Globes
Streikposten statt Superstars
Das Archivbild aus dem Jahr 2003 zeigt Sir Edmund Hillary in seinem Haus in Auckland.
Sir Edmund Hillary tot
Mount-Everest-Bezwinger Sir Edmund Hillary ist tot
Trotz der Probleme des Flugzeugbauers Airbus durch den schwachen Dollar will der Käufer von drei deutschen Airbus-Werken die Produktion in Deutschland belassen.
t
Airbuswerk in Hamburg
Hochregal_Einsturz
Schweres Arbeitsunglück
Zweiter Vermisster tot geborgen
Mit Britney Spears ist offenbar derzeit nicht gut auszukommen.
Kampf ums Sorgerecht
Britney hat Angst vorm Gericht
Das Nürnberger Eisbärenbaby hat sein zweites Äuglein geöffnet - und schielt vorerst ein wenig. Das Tier  entwickelt sich dennoch prächtig und wiegt inzwischen 2570 Gramm.
Die neue Eisbärmarke
"Flocke"
Abend ohne Stars
Glanzlose Golden Globes
U-Bahn-Schläger Serkan
Brief an das Opfer
Der britische Prinz William ist im Rahmen seiner Ausbildung zum Luftwaffenpiloten erstmals allein geflogen. Es sei "ein erstaunliches Gefühl", allein in den Lüften unterwegs zu sein, sagte der 25-Jährige auf dem Luftwaffenstützpunkt Cranwell.
England
Prinz William allein in der Luft
Eigenwilliges Schachgenie
Bobby Fischer ist tot
hermlin
Festnahme in Kenia
Zwei Deutsche unter Terror-Verdacht
Rudern
Extrem-Rudern
Eigenhändig über den Atlantik
Malaria
Tödliche Tropenkrankheit
Münchnerin stirbt an Malaria
George Clooney
Engagierter Frauenschwarm
Clooney wird Friedensbotschafter
Boris Becker
Betrugsverdacht
Ermittlungen gegen Boris Becker
 
 
Sport und Spaß
Abenteuer im Mittelpunkt
Spezielle Ferienfreizeiten für Diabetiker
Manager sollten keine einsamen Entscheidungen treffen, sondern die Angestellten bei der Ideenentwicklung mitnehmen
Mehr Leistung im Büro
Wie der Chef seine Mitarbeiter richtig motiviert
Studien haben ergeben, dass Angestellte auf Sitzbällen auf Dauer genauso ungünstig sitzen wie auf Bürostühlen.
Rücken schonen im Büro
Doch lieber ohne Sitzball
Beim Reisen wenig Spuren hinterlassen
Umweltschutz im Urlaub
Nachhaltig verreisen ja, Extrakosten nein
Bei Problemen im Büro helfen kurze Auszeiten.
Besser arbeiten
Was tun, wenn der Chef einen zur Weißglut bringt
Haustausch als Urlaubsform
Haustausch im Sommer
Jetzt schon aktiv werden
Sundance Film Festival
Sundance Film Festival
"Me & Earl & The Dying Girl" als bester Film geehrt
…"Schlangengrube"! Fünf Minuten soll sie es darin aushalten, dann gibt es fünf Sterne.
Dschungel-Finale
Glücksfee Maren erobert den Dschungel-Thron
Laternenanzünder in London
Londons Laternenanzünder
Die Hüter des magischen Lichts
Bob Marley wurde nur 36 Jahre alt.
Mit Cannabis ins Grab
Wie Bob Marley die Welt veränderte
image
Von "50 Shades of Grey" bis "American Sniper"
Die Kino-Vorschau im Februar
image
"Lewis and Clark"
Hanks und Pitt produzieren Mini-Serie
Strafbar werden sollen etwa Prämienzahlungen von Pharmaunternehmen an Ärzte, mit denen die Mediziner ein bestimmtes Medikament öfter verschreiben sollen.
Neuer Gesetztentwurf
Ärzten droht bei Korruption drei Jahre Haft
Gondel auf dem Großen Arber
Noch mehr Neuschnee
Pistenbedingungen durchgehend gut
Wenn das der Chef bloß nicht mitbekommt!
Unfall am Arbeitsplatz
Keine Leistungen für Betrunkene
Strand
Strandurlaub
Rotes Meer und Kanaren taugen zum Baden
Wenn der Flieger ausfällt
Lange Verspätungen
So kommen Fluggäste zur Entschädigung
Erste Allgemeine Verunsicherung
Erste Allgemeine Verunsicherung
Da scheppert die Luft
Deichkind
Deichkind
Abgedreht mit Smartphone-Smokings
image
Aurelio Savina im Dschungelcamp
Darum hatte er keinen Sex
May-Blog , 17.10.2008
Finanzpaket ist auf dem Weg - werden die Bankmanager nun zur Kasse gebeten?
Space Invaders
Mobiler Klassiker
Space Invaders
Kalorienzähler
Abnehmen leicht gemacht
Handy - Kalorienzähler
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
Heuschnupfensaison hat begonnen
Gesundheit!
Heuschnupfensaison hat begonnen - Haselpollen fliegen
Pons
Mobil übersetzen
Das Handy-Wörterbuch von PONS
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
Stress im Job gefährdet das Herz
Stressiger Job?
Risiko für Herzkrankheit deutlich höher
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern