Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Zum fünften Mal in Folge Berliner Beamte knacken Kranken-Rekord

Der Unterschied ist gravierend - Beamte in den Ministerien sind fast doppelt so oft krank wie Arbeitnehmer außerhalb der offiziellen Behörden. Besonders oft kränkelt das Verteidigungsministerium.

Die krankheitsbedingten Fehltage bei der Bundesverwaltung sind laut "Bild"-Zeitung im vergangenen Jahr auf einen neuen Rekordwert gestiegen. Wie das Blatt am Samstag unter Berufung auf den Gesundheitsförderungsbericht des Bundesinnenministeriums berichtete, waren Bundesbedienstete 2011 im Schnitt an 19,03 Tage krank. Das sei knapp ein Tag mehr als im Jahr zuvor. Seit 2006 seien die Fehltage damit zum fünften Mal in Folge gestiegen.

Die meisten Krankheits-Fehltage gebe es mit 20,81 Tagen im Verteidigungsministerium, beim Bundespresseamt (17,6) und dem Bildungsministerium (17,22). Am seltensten fehlten die Mitarbeiter beim Staatsminister für Kultur (9,73 Tage), im Bundeskanzleramt (11,47) und im Justizministerium (11,88).

Zum Vergleich: In Deutschland waren die rund 37 Millionen Arbeitnehmer im vergangenen Jahr laut Statistischem Bundesamt durchschnittlich 9,5 Arbeitstage krankgemeldet.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()