Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Unglück in Wien Züge prallen frontal ineinander

Bei einem Zugunglück sind in Wien 41 Menschen verletzt worden, fünf von ihnen schwer. Ein technischer Defekt und daraufhin eine menschliche Fehlentscheidung hatten wohl zu dem Unfall geführt.

Dramatisches Zugunglück mitten im morgendlichen Berufsverkehr: 41 Menschen sind beim frontalen Zusammenstoß zweier Züge in Wien verletzt worden, fünf von ihnen schwer. Zwei Menschen, darunter ein Lokführer, schwebten zunächst in Lebensgefahr, wie die Rettungsleitstelle mitteilte. Es war einer der schlimmsten Bahnunfälle der vergangenen Jahre in Wien. Gründe für die Kollision waren nach ersten Erkenntnissen der Österreichischen Bundesbahnen ÖBB vermutlich ein technischer Defekt gepaart mit menschlichem Versagen.

Eine Weiche war am Morgen defekt, wie erste Ermittlungen ergaben. Daraufhin kam es zum folgenschweren Fehler in der Leitstelle: Ein Dienstleiter erteilte vermutlich irrtümlich eine falsche Fahrerlaubnis für einen Zug auf dem eingleisigen Streckenabschnitt in Wien. Die zwei Züge, die in der entgegengesetzten Fahrtrichtung unterwegs waren, prallten frontal aufeinander. Die Spitzen der rot-grauen Waggons bohrten sich um 8.45 Uhr ineinander. Dabei kam es zu einem großen Krach. "Wir haben einen lauten Knall gehört und zuerst geglaubt, eine Dachlawine ist abgegangen", zitierte die österreichische Nachrichtenagentur APA eine Anrainerin nach dem Zusammenstoß.

"Es lag auf keinen Fall am Winterwetter"

Ob menschliches Versagen für das Unglück verantwortlich war, blieb zunächst unklar, wie ÖBB-Sprecherin Sarah Nettel sagte. Obwohl Österreich in den vergangenen Tagen mit Kälte und Schnee zu kämpfen hatte, sei der technische Defekt nicht darauf zurückzuführen. "Es lag auf jeden Fall nicht am Winterwetter", sagte Nettel.

Die Bergung aller Insassen war für die 150 Rettungskräfte langwierig und dauerte mehr als zwei Stunden. Beide Züge waren im Morgenverkehr voll besetzt. Sanitäter und Notärzte versorgten die 41 verletzten Passagiere teilweise noch in den Waggons. Einige Fahrgäste mussten über Drehleitern abtransportiert werden, weil sie nicht mehr selbst gehen konnten. "Die Bergung der Verletzten gestaltet sich zum Glück unproblematisch, da wir über eine Treppe und Kräne guten Zugang zu den Zügen haben", sagte Gerald Hillinger von der Berufsfeuerwehr Wien am Unfallort zur APA.

Einige der fünf Schwerverletzten kamen mit Hubschraubern in umliegende Krankenhäuser. Dafür wurde der Parkplatz eines nahen Supermarktes zum Landeplatz umfunktioniert.

Doch auch viele Fahrgäste, die unverletzt blieben und mit dem Schrecken davonkamen, zeigten sich geschockt über den Unfall. Die Passagiere, die oft in Tränen aufgelöst waren, wurden in einer nahe gelegenen Rettungsstation psychologisch betreut. "Es gibt eine entsprechende psychische Belastung, auch wenn man selbst nicht verletzt ist", sagte der Leiter der Wiener Berufsrettung, Rainer Gottwald, in einem Interview mit dem österreichischen Rundfunk ORF. Im Zugverkehr wurde noch bis Dienstag mit Behinderungen gerechnet.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Mehr Artikel aus dem Ressort Panorama
Bella blickt in eine ungewisse Zukunft.
Connie Lays letzer Wille
"Mein Hund Bella soll mit ins Grab"
Markus K. hat den deutschen Schüler Diren D. nach Ansicht der Geschworenen vorsätzlich und nicht in Notwehr erschossen.
Getöteter Austauschschüler
Direns Todesschütze schuldig gesprochen
image
Robert Pattinson
Millionen-Villa mit eigener Tanzfläche?
Farbige Frau sitzt mit Zettel in der Hand im Sand
Sierra Leone verbietet Feierlichkeiten
So traurig wird Weihnachten in Afrika
image
Panorama
"Soldat James Ryan" und der Dude in US-Filmregister aufgenommen
image
Leute
Die schönsten Frisuren der Stars 2014
image
Panorama
Die besten Promi-Gastauftritte bei den "Simpsons"
YoTube-Clip
Viktoria Modesta
Mit Beinprothese gegen Vorurteile
image
"Habe Schreckliches getan"
Stephen Collins gesteht Missbrauch
image
Stargespicktes Drama "Serena"
Falsche Versprechungen
Die Brüder Dallas und Brad Woodhouse werden vor laufender Kamera von ihrer Mutter gemaßregelt.
Bruderstreit wird YouTube-Hit
Die peinlichste Standpauke ihres Lebens
Prozessbeginn gegen einen Richter wegen Bestechlichkeit
Der bestechliche Richter
Für 50.000 Euro zum Jura-Examen
Mädchen hebt lachend die Arme und zeigt blau gefärbte Achselhaare
Gefärbte Achselhaare im Trend
Plötzlich darf es wieder buschig sein
image
Leute
Promi-Bild des Tages
Seit Monaten abgetaucht: Der frühere SPD-Bundestagsabgeordnete Sebastian Edathy
Showdown im Edathy-Ausschuss
Einer lügt
Die Alkohol-Testgeräte der Polizei können nur einen Pegel bis 5,5 Promille feststellen. Schon Pegelstände darunter gelten als potenziell tödlich.
Kurz und Knapp - der Nachrichtensplitter
Wodkafahne "sprengt" Testgerät in Speyer
image
Leute
Charlène von Monaco genießt jede Sekunde mit ihren Zwillingen
Hotelkomplex in Magaluf: Die Partymeile der Stadt sorgt mit Alkohol-Exzessen seit Jahren für Negativschlagzeilen.
Unfall auf Mallorca
Tourist stürzt aus Hotelfenster und stirbt
image
Panorama
Krimi-Tipps am Mittwoch
image
Selbstgemachte Pralinen
Einfach, unwiderstehlich und sexy
Trauerfeier Solingen
15 Jahre nach Solingen
Politiker werben um Miteinander
George Clooney
Schauspieler boykottieren Golden Globes
Streikposten statt Superstars
Das Archivbild aus dem Jahr 2003 zeigt Sir Edmund Hillary in seinem Haus in Auckland.
Sir Edmund Hillary tot
Mount-Everest-Bezwinger Sir Edmund Hillary ist tot
Trotz der Probleme des Flugzeugbauers Airbus durch den schwachen Dollar will der Käufer von drei deutschen Airbus-Werken die Produktion in Deutschland belassen.
t
Airbuswerk in Hamburg
Hochregal_Einsturz
Schweres Arbeitsunglück
Zweiter Vermisster tot geborgen
Mit Britney Spears ist offenbar derzeit nicht gut auszukommen.
Kampf ums Sorgerecht
Britney hat Angst vorm Gericht
Das Nürnberger Eisbärenbaby hat sein zweites Äuglein geöffnet - und schielt vorerst ein wenig. Das Tier  entwickelt sich dennoch prächtig und wiegt inzwischen 2570 Gramm.
Die neue Eisbärmarke
"Flocke"
Abend ohne Stars
Glanzlose Golden Globes
U-Bahn-Schläger Serkan
Brief an das Opfer
Der britische Prinz William ist im Rahmen seiner Ausbildung zum Luftwaffenpiloten erstmals allein geflogen. Es sei "ein erstaunliches Gefühl", allein in den Lüften unterwegs zu sein, sagte der 25-Jährige auf dem Luftwaffenstützpunkt Cranwell.
England
Prinz William allein in der Luft
Eigenwilliges Schachgenie
Bobby Fischer ist tot
hermlin
Festnahme in Kenia
Zwei Deutsche unter Terror-Verdacht
Rudern
Extrem-Rudern
Eigenhändig über den Atlantik
Malaria
Tödliche Tropenkrankheit
Münchnerin stirbt an Malaria
George Clooney
Engagierter Frauenschwarm
Clooney wird Friedensbotschafter
Boris Becker
Betrugsverdacht
Ermittlungen gegen Boris Becker
 
 
Blick auf die Sarkophage des einstigen Landesfürsten Heinrich (rechts) und seiner zweiten Frau aus dem Hause Reuß.
Letzte Ruhestätte in Gera
Reußen-Sarkophage erhalten neue Gruft
Strom sparen
Tipps und Tricks
Ratgeber: Strom und Geld sparen
Star Wars
Filmhighlights 2014
Die meistgeschauten Trailer des Jahres
Operationen und Zahnbehandlungen stehen auf der Tagesordnung der Helfer.
Au Backe
Zahnmedizinische Fachangestellte müssen Blut sehen können
Spielsucht
Trotz Spielsucht
Fristlose Kündigung bei Veruntreuung
Eine Zugfahrt bedeutet für ältere Menschen eher Stress als Entspannung.
Neue Studie
Warum Senioren Bahnreisen meiden
Erreichbarkeit zu Weihnachten
Weihnachtsfeiertage
Viele Berufstätige sind für Job erreichbar
image
Kim Jong Un-Fans erzürnt?
"The Interview" nach Terrordrohungen vor dem Aus
"Bambi" hat Millionen Menschen zum Weinen gebracht: Die Mutter des Rehkitzes stirbt durch die Kugel eines Jägers.
Erschreckende Studie
"Kinderfilme sind Brutstätte von Mord und Totschlag"
Als Jäger geplant, als Spion geendet: der CIA-Jet "Blackbird" bei einem Testflug über Kalifornien im Jahr 1994.
CIA-Wundervogel SR-71
Schnell, legendär - und lebensgefährlich
Skirennen der Extraklasse
Events für Winterfreunde
Mega-Skirennen und Insel im Schnee
Abitur
Berufsorientierung
Drei Jahre vor dem Abi beginnen
Damit es beim Wintercamping im Wohnmobil nicht kalt wird, sollten zum Beispiel einfach verglaste Fenster mit Isoliermatten abgedeckt werden.
Im Wohnmobil gegen die Kälte wappnen
Nützliche Tipps für Wintercamper
Der Horus-Tempel in Edfu steht auf dem Programm fast jeder Nilkreuzfahrt. Derzeit ist dort aber nicht viel los.
"Luxor und Assuan sterben"
Ägypten hofft auf die Wende am Nil
Das Skelett ist rund 1200 Jahre alt.
"Bernie" aus dem Mittelalter
Moorleiche birgt noch viele Rätsel
Druckt auch zweifarbige Objekte: Der EX-2 Basic von FreeSculpt (ca. 2.696 Euro).
Drucken und Scannen in 3D
Maschinenbau in den eigenen vier Wänden
Mit Hilfe von Labormäusen können Krebspatienten die richtige Chemotherapie finden - bislang kostet das aber den Kranken viel Geld.
Hoffnung für Krebspatienten
30.000 Dollar für die persönliche Tumor-Maus
Beim Ausbruch der Geflügelpest durch das Virus H5N8 bei Mastputen in Mecklenburg-Vorpommern betrug die Sterblichkeit der Tiere bis zu 90 Prozent.
Vogelgrippe H5N8 in Niedersachsen
Wie gefährlich ist das Virus für Menschen?
Deutlich mehr Männer als Frauen leiden an Herz-Kreislauf-Erkrankungen.
Wenn der "Gefühlsmanager" Alkohol heisst
Männer ticken gesundheitlich anders
Ob Fanmeile, Silvesterfeier oder Mauerfall: Das Brandenburger Tor in Berlin ist immer wieder Schauplatz zentraler Festakte.
Von Brandenburger Tor bis "Adlon"
Kanzleramt und "Adlon" – reif für den Abriss?
May-Blog , 17.10.2008
Finanzpaket ist auf dem Weg - werden die Bankmanager nun zur Kasse gebeten?
Space Invaders
Mobiler Klassiker
Space Invaders
Kalorienzähler
Abnehmen leicht gemacht
Handy - Kalorienzähler
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
Heuschnupfensaison hat begonnen
Gesundheit!
Heuschnupfensaison hat begonnen - Haselpollen fliegen
Pons
Mobil übersetzen
Das Handy-Wörterbuch von PONS
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
Stress im Job gefährdet das Herz
Stressiger Job?
Risiko für Herzkrankheit deutlich höher
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern