Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

"Killer Captain" Harry Der gespaltene Prinz

Harrys Afghanistan-Einsatz spaltet die Öffentlichkeit. Die einen feiern den Partyprinzen, der im Kampf ordentlich "Munition abgeschossen" hat. Andere schütteln über den taktlosen Royal den Kopf.

Er ist der Playboy- und Partyprinz und beim Volk mittlerweile so beliebt, dass man ihm selbst Nacktbilder aus Las Vegas nicht wirklich übelgenommen hat. Doch Prinz Harry (28) hat nicht nur die Rolle des lockeren Royals und echten Kerls mit Identifikationspotenzial. Er selber sieht sich vor allem als Soldat. Das jedenfalls betont er mit markigen Worten in den Interviews, die nach seiner Rückkehr aus Afghanistan erschienen.

Geführt wurden sie während der fünf Monate, in denen er als Kopilot eines Apache-Kampfhubschraubers Dienst tat. Für die Zusage dieser TV- und Printinterviews verpflichteten sich die Medien, ihn ansonsten dort in Ruhe zu lassen - sein größter Wunsch. Nach seiner Heimkehr durften sie veröffentlicht werden. Die seltenen Einblicke in Harrys Ansichten und seinen Alltag setzen ihn in ein interessantes Licht. Die Meinungen über ihn sind gespalten.

Wie so oft wiederholt Harry immer wieder, was es ihm bedeutet, Soldat zu sein. In der Armee fühle er sich so normal, wie es nur geht, als "einer der Jungs", und deshalb so gut. Doch als Dritter der britischen Thronfolge darf er eben nicht nur Soldat sein, woran ihn auch sein Vater Prinz Charles nach eigenen Angaben häufiger erinnert. Und das macht ihm nicht selten Probleme.

"Zu sehr Armee, nicht genug Prinz"

Eigentlich gebe es nämlich drei Harrys. "Einer in der Armee, ein soziales Ich in meinem Privatleben, und dann mit der Familie und so. Es gibt einen Schalter, und den lege ich um, wenn es nötig wird." Das scheint nicht immer zu gelingen. Eine Fehlschaltung gab es zum Beispiel während eines Partyurlaubs in Las Vegas im vergangenen Jahr, nachdem Nacktbilder von ihm auftauchten. "Das war vermutlich ein klassisches Beispiel dafür, dass ich zu sehr Armee bin, und nicht genug Prinz." Manchmal sei es leicht, das zu vergessen.

In den Interviews rückt Harry seine markig-militärische Seite ins Blickfeld. Er meint, er sei vor allem deshalb ein so guter Schütze, weil er so gerne Computerspiele spielt. Und damit das Zielen geübt hat - eine Aussage, die Kritikern die Haare zu Berge stehen ließ.

Harry wird gezeigt, wie er sich zusammen mit seinem Team über eine Karte beugt und eine Mission vorbereitet - die Pistole am Gürtel, die Sonnenbrille um den Hals. Mitten im Interview gibt es plötzlich einen Notfall - der Prinz springt auf und rennt zum Einsatz. Ob das Ganze echt oder gespielt war, bleibt Spekulation.

Auf die Frage, ob er bei Angriffen dabei war, bei denen theoretisch Menschen getötet werden könnten oder getötet wurden, antwortet er mit Schulterzucken: "Ja, das haben viele andere auch gemacht. Die Truppe war draußen. Jeder hat eine bestimmte Menge an Munition abgeschossen. Wenn da Leute sind, die unseren Jungs etwas Böses wollen, dann ziehen wir sie aus dem Verkehr." Sein Motto: "Nimm ein Leben, um ein anderes zu retten."

"Arrogante und taktlose Einstellung"?

Harrys Kommentare seien "krass", denn er könne ja nicht wissen, ob er auch Zivilisten umgebracht habe, sagte Lindsey German von der Anti-Kriegs-Organisation Stop the War Coalition. "Diese arrogante und taktlose Einstellung dazu, Menschen in Afghanistan zu töten, egal, wer sie sind, wird nicht die Herzen und Köpfe der Menschen gewinnen."

Auch Harrys Vorstellung, ein ganz normaler Soldat zu sein, schiebt sie einen Riegel vor. "Prinz Harry wird in ein Leben des Müßiggangs und des Luxus zurückkehren - anders als die meisten Soldaten, denen Arbeitslosigkeit, Entbehrung und soziale Probleme drohen." Der "Guardian" taufte ihn ironisch den "Killer Captain".

Doch wie so oft schlug dem Rotschopf vor allem eine Welle von Sympathie entgegen. "Er weiß, wie man in Vegas feiert (...) und was man macht, wenn man den Taliban gegenübersteht", war einer der zahlreichen Kommentare beim Internetdienst Twitter, die sich nach der Rückkehr-Nachricht ausbreiteten. "Prinz Harry ist der wahre 007". Weibliche Fans boten ihm ihre Hand an.

Wer der Prinz wirklich ist, das wird die Öffentlichkeit aber wohl nie erfahren, sagt er. So wundere er sich zum Beispiel, permanent Details über seine Beziehung zur Ehefrau seines Bruders William, Herzogin Kate, zu lesen. "Wie auch nur eine Zeitung denken kann, sie wüsste, wie die Beziehung zwischen mir und meiner Schwägerin ist, ist ziemlich bemerkenswert. Sie liegen falsch - wie immer."

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Mehr Artikel aus dem Ressort Panorama
image
Leute
So trauern die Promis um Udo Jürgens
image
Mit wem flirtet Friedrich Mücke im "Tatort
Maulwurf"?
image
Zum Tod von Udo Jürgens
Die Geschichten seines Lebens
Udo Jürgens
Akutes Herzversagen
Schlagerstar Udo Jürgens ist tot
Laut Gunter Gabriel war ein gemeinsames Projekt in Planung.
Reaktionen zum Tod von Udo Jürgens
Scheisse! Merci, alter Freund!
Sänger Udo Jürgens am 01.09.1977 in der Nähe von Zürich
Danke, Udo Jürgens!
Merci für all die Evergreens
Die Zugabe im Bademantel: Mehr als 1600 Stück hat er ins Publikum geworfen.
Schlagerstar gestorben
Sein Markenzeichen war der Bademantel
image
Leute
Udo Jürgens ist tot
image
Leute
Promi-Bild des Tages
Mildes Wetter: Weihnachten wird grün
Winteranfang
Frühlingswetter zu Weihnachten
Gibt es an anderen Flughäfen genauso viele Mängel wie in Frankfurt?
Nach Mängeln in Frankfurt
Wie sicher sind Flughafenkontrollen?
image
Sarah Jessica Parker
Scheidung statt "Sex and the City"
image
Panorama
Krimi-Tipps am Montag
image
Leute
Naomi Watts schließt Schönheits-OPs nicht aus
image
Leute
Gewinner des Tages
image
Leute
Verlierer des Tages
image
Leute
Mike Myers alias Dr. Evil sieht die Sony-Affäre mit Humor
Uli Hoeneß mit ernster Miene
Weihnachten dahoam?
Uli Hoeneß hofft auf Hafturlaub
Gesperrte A38, Einsatzfahrzeuge und zwei völlig zerstörte Autos an der Unfallstelle
Kurz und Knapp - der Nachrichtensplitter
Verursacht Geisterfahrer Unfall mit drei Toten?
image
"Die Musketiere"
Das kann die neue Abenteuerserie
Trauerfeier Solingen
15 Jahre nach Solingen
Politiker werben um Miteinander
George Clooney
Schauspieler boykottieren Golden Globes
Streikposten statt Superstars
Das Archivbild aus dem Jahr 2003 zeigt Sir Edmund Hillary in seinem Haus in Auckland.
Sir Edmund Hillary tot
Mount-Everest-Bezwinger Sir Edmund Hillary ist tot
Trotz der Probleme des Flugzeugbauers Airbus durch den schwachen Dollar will der Käufer von drei deutschen Airbus-Werken die Produktion in Deutschland belassen.
t
Airbuswerk in Hamburg
Hochregal_Einsturz
Schweres Arbeitsunglück
Zweiter Vermisster tot geborgen
Mit Britney Spears ist offenbar derzeit nicht gut auszukommen.
Kampf ums Sorgerecht
Britney hat Angst vorm Gericht
Das Nürnberger Eisbärenbaby hat sein zweites Äuglein geöffnet - und schielt vorerst ein wenig. Das Tier  entwickelt sich dennoch prächtig und wiegt inzwischen 2570 Gramm.
Die neue Eisbärmarke
"Flocke"
Abend ohne Stars
Glanzlose Golden Globes
U-Bahn-Schläger Serkan
Brief an das Opfer
Der britische Prinz William ist im Rahmen seiner Ausbildung zum Luftwaffenpiloten erstmals allein geflogen. Es sei "ein erstaunliches Gefühl", allein in den Lüften unterwegs zu sein, sagte der 25-Jährige auf dem Luftwaffenstützpunkt Cranwell.
England
Prinz William allein in der Luft
Eigenwilliges Schachgenie
Bobby Fischer ist tot
hermlin
Festnahme in Kenia
Zwei Deutsche unter Terror-Verdacht
Rudern
Extrem-Rudern
Eigenhändig über den Atlantik
Malaria
Tödliche Tropenkrankheit
Münchnerin stirbt an Malaria
George Clooney
Engagierter Frauenschwarm
Clooney wird Friedensbotschafter
Boris Becker
Betrugsverdacht
Ermittlungen gegen Boris Becker
 
 
Abschluss
Nach dem Abi ins Studium
Acht von zehn Studienberechtigten legen los
Frank-Jürgen Weise
Zehn Jahre Hartz IV
Die größten Schwächen sind überwunden
Laborleiter Philippe Cledon sitzt im Eizelllabor im Uniklinikum in Tübingen bei der Eizellensuche an einem Mikroskop
Kinderwunsch wird veschoben
Mehr Frauen lassen Eizellen einfrieren
Neue Attraktion am Hafen in Hongkong
Neue Attraktion
Riesenrad mit Blick auf Hongkong
Gut versichert auch im Ausland
Weihnachtsurlaub
Versicherungsschutz nicht vergessen
image
"Schlag den Raab"
Jubel beim Jubiläum
Bahnreisen
"Stress statt Entspannung"
Bahnreise bei Senioren unbeliebt
Telearbeit
Urteil
Arbeitgeber darf Telearbeit nicht einseitig beenden
Irina Ivachkovets sitzt im gelblichen Licht auf einem Bett
"Power-Napping" als Geschäftsidee
20 Minuten Mittagsschlaf für acht Euro
Extreme Prüfungsangst
Starke Prüfungsangst im Studium
Therapie kann sinnvoll sein
image
"Das Supertalent 2014"
Marcel Kaupp triumphiert als deutsche Conchita Wurst
Günstige Wohnungen
Vorurteile haben ausgedient
Ost-Unis punkten auch im Westen
Die Deutsche Bahn rangiert die Autozüge aus.
Reisevariante fällt weg
Deutsche Bahn rangiert die Autozüge aus
Mann im Anzug legt Frau Hand auf die Schulter
Im Geschäftsleben Abstand halten
Besser keine Schulterklopfer im Job
Ägypten
Wassertemperaturen
Meer angenehm warm in Ägypten
Was erwarte ich vom Wellness-Hotel?
Wellness-Urlaub
Gutes Hotel fragt nach Wünschen des Gastes
Veganes Essen
Vegan durch den Tag
Mittagessen zu Hause vorbereiten
Rot markierte Wohnungsanzeige neben Rotstift
Bußgelder drohen ab Mai
Immobilien-Anbieter müssen Energiewerte angeben
Laute Musik kann nerven
Wenn Kollegen nerven
So löst man Probleme freundlich
Tipps für Kontaktlinsenträger
Wenn der Schädel brummt
Die zehn goldenen Regeln für Kontaktlinsenträger
May-Blog , 17.10.2008
Finanzpaket ist auf dem Weg - werden die Bankmanager nun zur Kasse gebeten?
Space Invaders
Mobiler Klassiker
Space Invaders
Kalorienzähler
Abnehmen leicht gemacht
Handy - Kalorienzähler
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
Heuschnupfensaison hat begonnen
Gesundheit!
Heuschnupfensaison hat begonnen - Haselpollen fliegen
Pons
Mobil übersetzen
Das Handy-Wörterbuch von PONS
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
Stress im Job gefährdet das Herz
Stressiger Job?
Risiko für Herzkrankheit deutlich höher
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern