Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

"Killer Captain" Harry Der gespaltene Prinz

Harrys Afghanistan-Einsatz spaltet die Öffentlichkeit. Die einen feiern den Partyprinzen, der im Kampf ordentlich "Munition abgeschossen" hat. Andere schütteln über den taktlosen Royal den Kopf.

Er ist der Playboy- und Partyprinz und beim Volk mittlerweile so beliebt, dass man ihm selbst Nacktbilder aus Las Vegas nicht wirklich übelgenommen hat. Doch Prinz Harry (28) hat nicht nur die Rolle des lockeren Royals und echten Kerls mit Identifikationspotenzial. Er selber sieht sich vor allem als Soldat. Das jedenfalls betont er mit markigen Worten in den Interviews, die nach seiner Rückkehr aus Afghanistan erschienen.

Geführt wurden sie während der fünf Monate, in denen er als Kopilot eines Apache-Kampfhubschraubers Dienst tat. Für die Zusage dieser TV- und Printinterviews verpflichteten sich die Medien, ihn ansonsten dort in Ruhe zu lassen - sein größter Wunsch. Nach seiner Heimkehr durften sie veröffentlicht werden. Die seltenen Einblicke in Harrys Ansichten und seinen Alltag setzen ihn in ein interessantes Licht. Die Meinungen über ihn sind gespalten.

Wie so oft wiederholt Harry immer wieder, was es ihm bedeutet, Soldat zu sein. In der Armee fühle er sich so normal, wie es nur geht, als "einer der Jungs", und deshalb so gut. Doch als Dritter der britischen Thronfolge darf er eben nicht nur Soldat sein, woran ihn auch sein Vater Prinz Charles nach eigenen Angaben häufiger erinnert. Und das macht ihm nicht selten Probleme.

"Zu sehr Armee, nicht genug Prinz"

Eigentlich gebe es nämlich drei Harrys. "Einer in der Armee, ein soziales Ich in meinem Privatleben, und dann mit der Familie und so. Es gibt einen Schalter, und den lege ich um, wenn es nötig wird." Das scheint nicht immer zu gelingen. Eine Fehlschaltung gab es zum Beispiel während eines Partyurlaubs in Las Vegas im vergangenen Jahr, nachdem Nacktbilder von ihm auftauchten. "Das war vermutlich ein klassisches Beispiel dafür, dass ich zu sehr Armee bin, und nicht genug Prinz." Manchmal sei es leicht, das zu vergessen.

In den Interviews rückt Harry seine markig-militärische Seite ins Blickfeld. Er meint, er sei vor allem deshalb ein so guter Schütze, weil er so gerne Computerspiele spielt. Und damit das Zielen geübt hat - eine Aussage, die Kritikern die Haare zu Berge stehen ließ.

Harry wird gezeigt, wie er sich zusammen mit seinem Team über eine Karte beugt und eine Mission vorbereitet - die Pistole am Gürtel, die Sonnenbrille um den Hals. Mitten im Interview gibt es plötzlich einen Notfall - der Prinz springt auf und rennt zum Einsatz. Ob das Ganze echt oder gespielt war, bleibt Spekulation.

Auf die Frage, ob er bei Angriffen dabei war, bei denen theoretisch Menschen getötet werden könnten oder getötet wurden, antwortet er mit Schulterzucken: "Ja, das haben viele andere auch gemacht. Die Truppe war draußen. Jeder hat eine bestimmte Menge an Munition abgeschossen. Wenn da Leute sind, die unseren Jungs etwas Böses wollen, dann ziehen wir sie aus dem Verkehr." Sein Motto: "Nimm ein Leben, um ein anderes zu retten."

"Arrogante und taktlose Einstellung"?

Harrys Kommentare seien "krass", denn er könne ja nicht wissen, ob er auch Zivilisten umgebracht habe, sagte Lindsey German von der Anti-Kriegs-Organisation Stop the War Coalition. "Diese arrogante und taktlose Einstellung dazu, Menschen in Afghanistan zu töten, egal, wer sie sind, wird nicht die Herzen und Köpfe der Menschen gewinnen."

Auch Harrys Vorstellung, ein ganz normaler Soldat zu sein, schiebt sie einen Riegel vor. "Prinz Harry wird in ein Leben des Müßiggangs und des Luxus zurückkehren - anders als die meisten Soldaten, denen Arbeitslosigkeit, Entbehrung und soziale Probleme drohen." Der "Guardian" taufte ihn ironisch den "Killer Captain".

Doch wie so oft schlug dem Rotschopf vor allem eine Welle von Sympathie entgegen. "Er weiß, wie man in Vegas feiert (...) und was man macht, wenn man den Taliban gegenübersteht", war einer der zahlreichen Kommentare beim Internetdienst Twitter, die sich nach der Rückkehr-Nachricht ausbreiteten. "Prinz Harry ist der wahre 007". Weibliche Fans boten ihm ihre Hand an.

Wer der Prinz wirklich ist, das wird die Öffentlichkeit aber wohl nie erfahren, sagt er. So wundere er sich zum Beispiel, permanent Details über seine Beziehung zur Ehefrau seines Bruders William, Herzogin Kate, zu lesen. "Wie auch nur eine Zeitung denken kann, sie wüsste, wie die Beziehung zwischen mir und meiner Schwägerin ist, ist ziemlich bemerkenswert. Sie liegen falsch - wie immer."

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Mehr Artikel aus dem Ressort Panorama
image
Die Briten bleiben vereint
So reagieren die Stars
image
Leute
Tweet des Tages
image
Leute
Ryan Gosling ist "total verknallt" in sein Töchterchen
image
Michael Kobr
"Für Kluftinger wird es beruflich und privat heftig"
image
Leute
Die fünf besten Wiesn-Zelte 2014
image
Ruth Maria Kubitschek
"Gina Lollobrigida hielt meinen Sohn für den Liebhaber"
Die US-Zollbehörden entdeckten den vor 46 Jahren gestohlenen Jaguar in einem Container im Hafen von Long Beach.
Kurz & Knapp - der Nachrichtensplitter
Jaguar nach 46 Jahren zurück
image
Leute
Look des Tages
image
Panorama
So wird der Münster-"Tatort" am Sonntag
image
Leute
Die Lieblingsstücke von Sarah Kern und Janina Youssefian
image
"Der Alte"
ZDF schmeißt Kommissare raus
image
Panorama
Das passiert heute in den Soaps
image
Mit Freundin Anastasia
Lothar Matthäus plant Hochzeit Nummer fünf
image
Panorama
Unknown Passenger gewinnen sinkenden "Rising Star 2014"
image
Leute
Justin Bieber zeigt seine Kochkünste
image
Kinostart für "X-Men"-Spinoff "Deadpool"
Winter 2016
image
Panorama
Gaby Dohm verlässt "Um Himmels Willen"
In dem vom Hurrikan "Odile" schwer getroffenen mexikanischen Bundesstaat Baja California Sur wurde auch ein Walmart geplündert.
Nach Hurrikan in Mexiko
Polizei kämpft gegen Plünderer
Herbert Grönemeyer (l.) und U2-Sänger Bono hatten in den vergangenen Jahren immer wieder zusammengearbeitet oder sich für soziale Gerechtigkeit stark gemacht.
"Ich war geschockt"
Grönemeyer ärgert sich über Bono
Mitarbeiter der Hilfsorganisation "Ärzte ohne Grenzen" desinfizieren in Guinea ein Fahrzeug.
Massaker in Guinea
Dorfbewohner töten sieben Ebola-Helfer
Die US-Zollbehörden entdeckten den vor 46 Jahren gestohlenen Jaguar in einem Container im Hafen von Long Beach.
Kurz & Knapp - der Nachrichtensplitter
Jaguar nach 46 Jahren zurück
Am ersten Abend
Klassenfahrt nach Saufgelage der Lehrer abgebrochen
Diese Bild schoss Becky (l.) kurz vor der Ankuft Charlies am Flughafen. Neben ihr stehen Lizzy, die ebenfalls mit Charlie zusammen war, und das dritte Mädchen, das nicht genannt werden möchte.
Überraschung am Flughafen
Die bittersüße Rache der Betrogenen
Joe küsst eine junge Frau. Der Mann behauptet von sich, mit über 900 Frauen geschlafen zu haben.
"Habe mit 936 Frauen geschlafen"
Dieser Romeo braucht keine Wohnung
image
Mesut Özil
Peinlicher Post mit Samuel L. Jackson
Ein Londoner Restaurant benutzt Bilder von Todeskandidaten und ihren Henkersmalzeiten zu Promotionszwecken.
Die Speisen der Todeskandidaten
Restaurant serviert echte Henkersmahlzeiten
Hit auf YouTube
YouTuber rührt das Netz zu Tränen
Die geheime Botschaft im 1000. Video
Wer in Russland seinen Müll wegwirft, muss sich achtgeben vor dieser Motorradfahrerin.
Umweltsünder aufgepasst
"Super-Bikerin" räumt rabiat auf
Die Fahrer hatten das Kokain in Spanien gekauft
Zöllner machen überraschenden Fund
Vier Kilo Koks in Vatikan-Auto entdeckt
Jeden Monat zählt der Bettler sein Geld in der Postfiliale.
Geld zählen in der Postfiliale
Das Ritual des 70-jährigen Chinesen
VW-Werbespot
Helene Fischer
Das Netz spottet über VW-Werbespots
Bei Sexsomnie, einer Form des Schlafwandelns, kommt es nach Dafürhalten einiger Psychiater zu unbewussten sexuellen Handlungen. (Symbolbild)
Urteil in Schweden
Keine Vergewaltigung - es war Schlafwandler-Sex
Thailand
65-Jährige war depressiv
Thailänderin stürzt sich in Krokodil-Becken
Mitarbeiter der Hilfsorganisation "Ärzte ohne Grenzen" desinfizieren in Guinea ein Fahrzeug.
Massaker in Guinea
Dorfbewohner töten sieben Ebola-Helfer
Einfach wie ein normaler Fußgänger den Zebrastreifen überqueren? Nicht an der Abbey Road in London.
24-Stunden-Livestream beweist
Auf der Abbey Road drehen alle durch
Alle Insassen des Fluges MH-17 kamen bei dem Absturz der Maschine ums Leben. (Archivbild)
Abschuss von MH-17
Unbekannte bieten 30-Millionen-Kopfgeld
U-Bahn oder Mensch - wer ist schneller? Das Duell in London war ziemlich spannend.
Irres Duell in London
Wer ist schneller – Mann oder U-Bahn?
Frau in rotem Kleid hat zahlreiche Kokablätter auf ihrem Schoß
Kokablätter im Schulunterricht
Lehrer lassen Siebtklässler Koka kauen
Herbert Grönemeyer (l.) und U2-Sänger Bono hatten in den vergangenen Jahren immer wieder zusammengearbeitet oder sich für soziale Gerechtigkeit stark gemacht.
"Ich war geschockt"
Grönemeyer ärgert sich über Bono
Augen zu und durch: Rody Dio vom brasilianischen Blog "La Fênix" beißt in einen Kaktus.
Was kommt nach der "Ice Bucket Challenge"?
Männer, die in Kakteen beißen
 
 
In den Taunus-Wäldern rund um Königstein ist die Luft besonders rein.
Heilklimawandern im Taunus
Durch die Champagnerluft von Königstein
Die Eibseeseilbahn auf die Zugspitze: Bis 2017 soll sie durch eine moderne Anlage ersetzt werden.
Bis 2017
Neue Seilbahn für die Zugspitze
Außerhalb der Hochsaison ist Mykonos fast so beschaulich wie früher - und auch am Morgen, wenn die Partytouristen noch schlafen.
Apollon oder Dionysos?
Die verschiedenen Gesichter von Mykonos
Junge Frau in vollem Seminarraum schaut auf Broschüre mit der Aufschrift "Jura"
Personaler beeindrucken
Studienfachwechsel im Lebenslauf verschweigen
Gepäckgebühren zulässig
EU-Urteil
Fluggesellschaften dürfen Gepäckgebühren verlangen
Menschen auf der Treppe im Leipziger Hauptbahnhof
Hauptbahnhof gesperrt
Zugverspätungen rund um Leipzig
Urteilt bei Kündigungsfristen
Betriebszugehörigkeit entscheidend
BAG-Urteil zu Kündigungsfristen
Flugplatz Mendig
"Rock am Ring"
Eifelstädtchen bekommt den Zuschlag für Festival
Die undatierte Aufnahme zeigt ein Teilstück eines 750 Jahre alten Siegels des pommerschen Herzogs Wartislaw III..
Sensation auf Usedom
Siegel-Fragment von Herzog aus Pommern entdeckt
Fehler im Anschreiben vermeiden
Bewerbung
Vier Tipps für das perfekte Anschreiben
Fischer schneiden erlegten Wal auf
Erfolg für Walschützer
Japaner müssen Fangpläne Wal-Experten vorlegen
Fast 90 Prozent der Katastrophenflüchtlinge des vergangenen Jahres leben in Asien.
Zahl der Flüchtlinge steigt
Naturkatastrophen vertreiben immer mehr Menschen
1943 wurde das Lager zerstört.
Zweiter Weltkrieg
Reste der Gaskammern von Sobibor entdeckt
Der gefundene Mechanismus von Antikythera gilt als einzigartig für die Antike.
Mechanismus von Antikythera
Wird nun das Geheimnis des ältesten Computers gelöst?
Gates und Buffett
Märchenhaft reich
Neue Rekordzahl an Milliardären
Mantarochen aus Fischernetz befreit
Bezauberndes Video
Mantarochen bittet Taucher um Hilfe
image
"Sin City 2 - A Dame To Kill For"
Deutlich besser als sein Ruf
Badespaß
Wassertemperaturen
Angenehm baden im Mittelmeer
Pillen für die Pumpe
Statine
Cholesterinsenker in der Kritik
Einfälle an der Flipchart
Geistesblitz im Job
So werden Sie kreativ
Richard III. war der letzte englische Monarch, der auf dem Schlachtfeld starb.
Skelett untersucht
So brutal starb König Richard III.
Die acht Arme sind über einen Meter lang, die beiden Tentakel, über die das Tier zusätzlich verfügt, waren möglicherweise doppelt so lang.
Seltener Fang
Mega-Kalmar wird zum Internet-Hit
Fehler im Anschreiben vermeiden
Bewerbung
Vier Tipps für das perfekte Anschreiben
Immer mehr Menschen leiden in der älter werdenden Gesellschaft an neurologischen Krankheiten wie Demenz, Alzheimer oder Parkinson.
Neue Erkenntnisse
Alzheimer und Parkinson könnten ansteckend sein
Zusammengehörigkeit demonstrieren
Wenn Paare anders aussehen
Gleich und ungleich gesellt sich gern
Der gefundene Mechanismus von Antikythera gilt als einzigartig für die Antike.
Mechanismus von Antikythera
Wird nun das Geheimnis des ältesten Computers gelöst?
Ohne Funktion: USB-Schnittstelle an Jordan-Tretern.
Nike und Playstation 4
Air Jordans mit USB-Schnittstelle aufgetaucht
Arktische Meereisfläche geschrumpft
Klimawandel
Meereis in der Arktis erholt sich nicht
Gates und Buffett
Märchenhaft reich
Neue Rekordzahl an Milliardären
Daniel Craig verkörpert bereits zum vierten Mal den britischen Geheimagenten mit der Nummer 007.
Der Countdown läuft
So wird der neue Bond-Film
Lanzenreiter der osmanischen Kalvalerie stehen 1912 zusammen.
Der "kranke Mann Europas"
Das Osmanische Reich im Ersten Weltkrieg
Die Dispozinsen bei deutschen Banken sind laut "Finanztest" weiterhin viel zu hoch.
Dispozinsen weiter viel zu hoch
"Die Kunden werden geschröpft"
Touristen in Berlin
Zu Besuch in Berlin
Diese fünf Tipps sollten Touristen beachten
Mit Hilfe von 25.000 Lithium-Ionen-Akkus sollen in kürzester Zeit Schwankungen im Stromnetz ausgeglichen und somit die Stromversorgung gesichert werden.
Energiewende
Super-Batterie ist am Stromnetz
Der britische Diplomat, Schriftsteller und Archäologe Thomas Edward Lawrence in einer zeitgenössischen Aufnahme.
London und das Osmanische Reich
Die Schuldgefühle des echten Lawrence von Arabien
image
"Sin City 2 - A Dame To Kill For"
Deutlich besser als sein Ruf
Mantarochen aus Fischernetz befreit
Bezauberndes Video
Mantarochen bittet Taucher um Hilfe
Pillen für die Pumpe
Statine
Cholesterinsenker in der Kritik
Kindersterblichkeit
"Die stille Tragödie"
Eine Million Kinder sterben am Tag der Geburt
Badespaß
Wassertemperaturen
Angenehm baden im Mittelmeer