Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Von Drogenmafia gejagt Mexikanischer Blogger gibt nicht auf

Wer in Mexiko der Drogenmafia in die Quere kommt, riskiert sein Leben. Dies bekommt jetzt auch ein Blogger im Norden des Landes zu spüren, der auf Facebook über die Machenschaften der Mafia schreibt.

Auf ihn ist ein Kopfgeld ausgesetzt, genauer gesagt auf seine Identität. Jemand möchte seinen Namen wissen und ihm "den Schnabel stopfen". Es geht um einen mexikanischen Blogger, der im Netz anonym über die Umtriebe des organisierten Verbrechens in dem von Gewalt zerrissenen nordostmexikanischen Bundesstaat Tamaulipas nahe an der Grenze zu den USA berichtet.

Auf seiner vor einem Jahr eingerichteten Facebook-Seite "Valor por Tamaulipas" ("Mut für Tamaulipas") und über sein Twitterkonto @ValorTamaulipas ist der Blogger, der weder sein Alter noch sein Geschlecht preisgibt, mächtigen Gruppen ins Gehege gekommen, die ihn zum schweigen bringen wollen. "Für mich wird das zu einem Wettlauf gegen die Zeit, den ich nicht werde gewinnen können. Irgendetwas müsste passieren, ein Wunder, damit das organisierte Verbrechen nicht solche Macht hat, und es gibt weder national noch international den Willen, diesen Krebs zu beseitigen", sagt er oder sie in einem Interview, das über die Facebook-Plattform geführt wurde, der Nachrichtenagentur dpa.

36.000 Euro Belohnung für Identität des Bloggers

In Ciudad Victoria, der Hauptstadt von Tamaulipas, tauchten jetzt Flugblätter auf, in denen 600.000 Pesos (rund 36.000 Euro) Belohnung angeboten wurden für den, der die Identität des Bloggers oder seiner nächsten Verwandten enthüllt. "Gutes Geld, um elenden Schnüfflern den Schnabel zu stopfen, wie diesen Blödmännern, die sich für Helden halten", heißt es auf den Flugblättern, auf denen auch eine Telefonnummer für Hinweise steht.

Der anonyme Blogger sagt, es sei nicht das erste Mal, dass sie ihn bedrohten. In dieser mexikanischen Region wurden schon mindestens vier andere Internet-Aktivisten ermordet, unter ihnen die Journalistin María Elizabeth Macías (39), die für den Blog "Nuevo Laredo en Vivo" ("Nuevo Laredo live") schrieb. Sie wurde 2011 enthauptet aufgefunden. Neben ihrer Leiche fand die Polizei eine mit mehren "Z" unterzeichnete Botschaft - ein Hinweis auf das Kartell "Los Zetas" - sowie eine PC-Tastatur, ein CD-Laufwerk und mehrere Kabel.

In Tamaulipas wird man mit dem Tode "bestraft", wenn man solche Berichte veröffentlicht

Auch die klassischen Medien werden attackiert. Zeitungen wie "El Mañana" in der Grenzstadt Nuevo Laredo pflegen daher die Selbstzensur. Der Betreiber der Seite "Valor por Tamaulipas" sagt, dass er auch schon einmal daran gedacht habe, klein beizugeben. Aber aus verschiedensten Teilen von Tamaulipas erreichten ihn immer wieder Berichte über Gefahrensituationen, und er fühle, dass sie es wert seien, verbreitet zu werden, um andere Personen zu schützen.

"Diese Drohungen hat es immer gegeben. Was mir am meisten Angst macht ist, dass diese jetzt in vielen Teilen von Tamaulipas Verbreitung finden. In Tamaulipas wird man mit dem Tode "bestraft", wenn man solche Berichte veröffentlicht, denn das geht gegen die Interessen der Kartelle und der korrupten Behörden", sagt der Blogger. Zum ersten Mal sei es im vergangenen November richtig gefährlich geworden, als das Golfkartell auf Facebook eine Gegenseite einrichtete, auf der 10.000 Sympathisanten gebeten wurden, seine Seite auf Facebook anzuprangern und ihn für den Einsatz des Militärs verantwortlich zu machen. Er habe auch schon Falschinformationen erhalten, um die Glaubwürdigkeit seiner Seite zu untergraben.

Die Berichte, die er bekomme, stammten zu 99 Prozent von Bürgern und der Rest von einigen Behörden, die es leid seien, dass Morde ungesühnt blieben, sagt er. Trotz aller Drohungen hat der anonyme Aktivist nicht um Personenschutz gebeten. Nicht nur, weil so seine Identität bekannt würde, sondern auch, weil er den Behörden misstraue, die in Mexiko oft Komplizen der Verbrecher seien.

Die Politik der Regierung des neuen Präsidenten Enrique Peña Nieto sei es, keine Verherrlichung von Verbrechen zuzulassen und deshalb Information über diese Themen zu beschränken. "Das heißt, der Knebel für die Medien wird noch stärker", sagt der Blogger. Wohl auch deshalb habe ihn niemand von Regierungsseite kontaktiert, um ihn zu unterstützen. "Ich vermute, sie wollen mir zeigen, dass ich dem organisierten Verbrechen alleine gegenüberstehe", sagt er. "In meinem Staat sind der Schmerz, das Leid, die Angst, die Unsicherheit so groß, dass es Hunderte Familien gibt, denen es wie mir geht oder noch schlechter, denn sie haben nicht den Schutz der Anonymität."

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Mehr Artikel aus dem Ressort Panorama
Sommer-Jazz mit Mario Biondi. Foto: Julian Hargreaves
Panorama
Mario Biondi mit dem Soundtrack des Sommers
An einer Tankstelle in Bad Hersfeld (Hessen) ist ein Wohnmobil in Flammen aufgegangen.
Missratener Start in den Urlaub
Wohnmobil geht in Tankstelle in Flammen auf
Friedhof
Kurz und Knapp - der Nachrichtensplitter
Unheimliche Begegnung auf dem Friedhof
Bald Weltkulturerbe? Blick auf den Naumburger Dom. Foto: Waltraud Grubitzsch
Unesco entscheidet
Spannung in Hamburg und Naumburg
Gut behütet am Strandbad Wannsee in Berlin. Foto: Stephanie Pilick
Panorama
Was anziehen bei 40 Grad?
Clueso mit dem Paul-Lincke-Ring der Stadt Goslar. Foto: Swen Pförtner
Panorama
Clueso mit Paul-Lincke-Ring ausgezeichnet
In Teilen Deutschlands gilt wegen der anhaltenden Hitze eine erhöhte Waldbrand-Warnstufe.
Liveticker zur Rekordhitze in Deutschland
Gefahr von Waldbränden steigt
Mathew James und seine Verlobte Saera Wilson grüßen ihre Unterstützer vom Krankenbett aus.
Drei Kugeln für die Freundin abgefangen
So geht es dem Helden von Tunesien
Der Korb des abgestürzten Heißluftballons auf einem Feld bei Kremmen in Brandenburg. Foto: Nestor Bachmann
Panorama
Heißluftballon kracht auf Wiese - Neun Menschen verletzt
Polizisten im Busbahnhof in Amberg. Foto: Zeilmann
Amberg
 Einjährige wird von Bus überfahren und stirbt
Röntenbild eines Menschen mit eingefärbter Leber. Die wurde einer Frau ohne Absprache zur Hälfte entfernt, woraufin sie starb
Tod einer Patientin
Arzt muss in Haft für heimliche Leberentfernung
Ann Sophie Dürmeyer als "Sängerin Celine" in Hamburg am Rande der Dreharbeiten zur zweiten Staffel der ZDF-Familienserie "Sibel & Max".
Nach Null-Punkte-Debakel beim ESC
Jetzt will Ann Sophie schauspielern
Hauptdarsteller Alex Brightman vor dem «Gramercy Theatre» in New York City. Foto: Bruce Glikas/FilmMagic/Imagine Communications
Panorama
Andrew Lloyd Webber geht in die "School of Rock"
Designer Michael Michalsky in Berlin. Foto: Jens Kalaene
Designer Michalsky
Der Mann zeigt Knöchel-Dekolleté
Cro hat noch Luft nach oben. Foto: Ronald Wittek
Das Phänomen Cro
 Musik, Mode und Film
Noch bis Samstag wird in Klagenfurt vorgelesen. Foto: Jens Kalaene
Panorama
Wer überzeugt beim Bachmann-Preis?
Die Masern-Erkrankung wurden erst bei der Obduktion festgestellt. Foto: Centers for Disease Control
Panorama
Erster Masern-Todesfall in USA seit zwölf Jahren
Cristiano Ronaldo mit seinem Schützling Martunis. Foto: Made Nagi
Panorama
Ronaldo erfüllt einen Kindheitstraum
Gegner der Sparpolitik werben in Athen mit Wolfgang-Schäuble-Plakaten dafür, beim Referendum mit «Nein» zu stimmen. Foto: Armando Babani
Panorama
Schäuble-Plakat
Tankstellenbrand: Ein Wohnmobil ist in Bad Hersfeld in Flammen aufgegangen und hat eine Tankstelle in Brand gesetzt. Foto: Osthessen-News
Panorama
Tankstellenbrand
George Clooney
Schauspieler boykottieren Golden Globes
Streikposten statt Superstars
Das Archivbild aus dem Jahr 2003 zeigt Sir Edmund Hillary in seinem Haus in Auckland.
Sir Edmund Hillary tot
Mount-Everest-Bezwinger Sir Edmund Hillary ist tot
Trotz der Probleme des Flugzeugbauers Airbus durch den schwachen Dollar will der Käufer von drei deutschen Airbus-Werken die Produktion in Deutschland belassen.
t
Airbuswerk in Hamburg
Mit Britney Spears ist offenbar derzeit nicht gut auszukommen.
Kampf ums Sorgerecht
Britney hat Angst vorm Gericht
Das Nürnberger Eisbärenbaby hat sein zweites Äuglein geöffnet - und schielt vorerst ein wenig. Das Tier  entwickelt sich dennoch prächtig und wiegt inzwischen 2570 Gramm.
Die neue Eisbärmarke
"Flocke"
Abend ohne Stars
Glanzlose Golden Globes
U-Bahn-Schläger Serkan
Brief an das Opfer
Der britische Prinz William ist im Rahmen seiner Ausbildung zum Luftwaffenpiloten erstmals allein geflogen. Es sei "ein erstaunliches Gefühl", allein in den Lüften unterwegs zu sein, sagte der 25-Jährige auf dem Luftwaffenstützpunkt Cranwell.
England
Prinz William allein in der Luft
Eigenwilliges Schachgenie
Bobby Fischer ist tot
Boris Becker
Betrugsverdacht
Ermittlungen gegen Boris Becker
Schock in Hettstedt
18-Jähriger prügelt Frau zu Tode
Grammy
Erst Globe jetzt Grammys
Autorenstreik gefährdet Grammy-Verleihung
Entführungsfall Maddi
Eltern veröffentlichen neues Phantombild
Skelettknochen
Zwangsarbeiter?
Rätselhafte Skelettfunde in Kassel
Stone dreht Film über US-Präsidenten
Bush kommt auf die Leinwand
Sir Edmund Hillary beigesetzt
Abschied vom großen Abenteurer
ledger
Tabletten neben dem Bett
Heath Ledger ist tot
 
 
Außengehege für Nagetiere sind von allen Seiten gut zu schützen. Foto: Ursula Düren
Mensch & Natur
Außengehege für kleine Nager auch unten und oben sichern
Jakobskreuzkraut ist giftig. Gartenbesitzer beseitigen die Pflanze am besten vor ihrer Blüte. Foto: Felix Kästle
Mensch & Natur
Blüte von Jakobskreuzkraut verhindern
Der Chef kann die Unterzeichnung des Arbeitszeugnisses an einen Teamleiter delegieren.
Arbeitszeugnis
Auf die Unterschrift kommt es an
Einen Unfall wünscht sich keiner während des Urlaubs. Passiert doch etwas, kann in manchen Fällen der Reiseveranstalter mit zur Verantwortung gezogen werden. Foto: Thomas Kärst
Sturz vom Urlaubsstuhl
Veranstalter muss Schmerzensgeld zahlen
Eine Studie hat herausgefunden, dass Frauen ihren Freund von rot gekleideten Frauen am Liebsten fernhalten wollen, weil diese im Verruf stehen, besonders untreu zu sein.
Neue Studie
Tragen Frauen rot, werden die anderen eifersüchtig
Handwerker sind bei Arbeiten auf dem Dach manchmal einer extremen Hitze ausgesetzt. Treten Schwindel oder Übelkeit auf, sollten Betroffene in den Schatten gebracht werden. Foto: Ralf Hirschberger
Job & Karriere
Ab in den Schatten - Was beim Hitzekollaps zu tun ist
Fans, die in diesem Jahr zum Festival Przystanek Woodstock nach Kostrzyn kommen, freuen sich etwa auf Auftritte der Pagan-Metal-Band Eluveitie oder der Crossover-Band Molotov. Foto: Lech Muszynski
Reise
Woodstock lebt - Open Air in Kostrzyn
Gut geplant: Wer verreist, sollte seinen Kühlschrank im Blick behalten. Foto: Marc Tirl
Vor dem Urlaub
Essen nach Plan
Die Bahn hat in der Sommerhitze wieder mit kaputten Klimaanlagen zu kämpfen. Betroffenen Zuggästen steht nur eine Entschädigung zu, wenn es dadurch zu Verspätungen kommt. Foto: Jan Woitas
Klimaanlage versagt
Keine Entschädigung bei Hitze im Zug
Rihanna hat einen verstörenden neuen Musik-Clip veröffentlicht.
"Bitch Better Have My Money"
Rihanna sorgt mit Schock-Video für Schlagzeilen
Grob empfiehlt deshalb, es überall dort zu probieren, wo man sich beworben hat.
Lange vor dem Wintersemester
Die Jagd auf Wohnheimplätze ist eröffnet
Ein wenige Millimeter großer Plattwurm, lat. schmidtea mediterranea: Der Wurm macht wilde Dinge mit sich selbst.
Fortpflanzung à la Plattwurm
Hermaphrodit spritzt sich eigenes Sperma in den Kopf
Zum 55. Geburtstag des "Führers" 1944 demonstrierten Göring und Hitler noch feste Verbundenheit. Ein Jahr und drei Tage später enthob Hitler seinen mächtigen Gefolgsmann aller seiner Ämter und warf ihn aus der Partei.
Telegramm an Adolf Hitler
Wie Göring seinen Führer zum Platzen brachte
Wer in den Bergen wandern geht, erholt sich dabei meist besser als auf einer Liege am Strand. Foto: Andreas Gebert
Aktivurlaub
Laufen lohnt sich
Braucht der Arbeitgeber Beschäftigte wegen eines Notfalls, ist es Arbeitnehmern vorbehalten, zu entscheiden, ob sie die Ferien abbrechen oder nicht.
Zurückholen aus dem Urlaub
Wenn der Chef sich meldet
Hitze-Regel Nr. 4: Schattiges Plätzchen suchen.
Verhaltens-Regeln
Diese Tricks schützen Ihren Körper vor Hitze
Hunde kühlen sich mit Trinken und Hecheln ab. Genug Flüssigkeit für den Vierbeiner bereitzustellen, ist besonders wichtig. Foto: Markus Scholz
Schattenseite des Sommers
Hitzeschutz für Haustiere
Plastikbecher gehören in den Gelben Sack. Wichtig: Sie sollten nicht ineinandergesteckt werden. Foto: Patrick Pleul
Plastik, Korken und Co.
Recycling für Fortgeschrittene
Die Chinesen in Hongkong hätten sich an die Regenwolken in Nordirland gewöhnen können.
Umzug nach Nordirland
Der bizarre Plan der Briten für Hongkong
Arnold Schwarzenegger spielt auch mit 67 Jahren noch den "Terminator".
"Terminator: Genisys" mit Arnold Schwarzenegger
Viel versprochen, grandios gescheitert
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern
studenten
Verkatert zur Klausur
Viele Studenten haben Alkoholproblem
Deutsche Grundschüler: Einer Studie zufolge haben Kinder mit Gleichgewichtsstörungen schlechtere Noten.
Gestörtes Gleichgewicht
Schüler mit Gleichgewichtsstörungen haben schlechtere Noten
Auf den Kanaren können Urlauber auch in der Winterzeit noch baden. (Bild: dpa)
Mittelmeer kühlt ab
Tropenstrände bieten Badespaß - Mittelmeer kühlt weiter ab
landwirt
Grüner Daumen gefragt
Landwirtschaft sucht Auszubildende
Blutgruppenwechsel nach Transplantation
Medizinische Sensation
Neue Blutgruppe nach Transplantation
Arbeitszeit
Längere Arbeitszeiten
Rückkehr der 40-Stunden-Woche
eiffelturm
Arbeiten in Frankreich
Auf die Handschrift kommt es an
teilzeitarbeit
Karriereblocker Teilzeit
Teilzeitarbeit hat oft berufliche Nachteile
kyoto
Nippon liegt im Trend
Deutlich mehr Japan-Besucher
Das Umweltbundesamt rät zu einer Mäßigung beim Fleischkonsum
Für den Klimaschutz
Nicht unglücklicher mit weniger Fleisch
bahn
Bahn-Spezialpreis
Günstige Mitfahrgelegenheit
ausbildung
Mehr Ausbildungsplätze
Arbeitsagentur will Unternehmen wachrütteln
flug
Reisen boomt
Frankreich ist Ziel Nummer eins