Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Facebook-Shitstorm Otto nimmt Kinder-T-Shirt aus Sortiment

Einige fanden es lustig, für viele war es schlicht peinlich. Nun hat Otto reagiert: Nach einem Facebook-Shitstorm nimmt der Versandhändler ein kontroverses Mädchen-T-Shirt aus dem Sortiment.

Der Hamburger Versandhändler Otto hat ein Kinder-T-Shirt nach negativen Kommentaren im Internet aus dem Sortiment genommen. Das T-Shirt für Mädchen trägt den Aufdruck "In Mathe bin ich Deko" und wurde von vielen Otto-Kunden auf der <a xlink:actuate="onRequest" xlink:href="http://www.facebook.com/Otto" xlink:show="new" xlink:type="simple">Facebook-Seite</a> des Unternehmens als diskriminierend und herabwürdigend für Mädchen angesehen. In kurzer Zeit hatten über 800 Nutzer Kommentare abgegeben. Andere Jugendliche, die sich an der Debatte in dem sozialen Netzwerk beteiligten, fanden den Spruch dagegen lustig und wollten das T-Shirt bestellen.

Schließlich reagierte der Versandhändler. "Wir haben veranlasst, dass dieses T-Shirt aus unserer Kollektion genommen wird", teilte eine Sprecherin mit. Otto bedauere, dass das Unternehmen einen Eindruck erweckt habe, den es nicht gewollt habe. "Meine Firma steht für Fairness, Nachhaltigkeit, aber besonders auch für Gleichberechtigung", heißt es in dem Posting einer Otto-Führungskraft auf Facebook.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()