Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Klimaaktion "Earth Hour" Rund um die Welt ging das Licht aus

Licht aus: In vielen Städten weltweit haben sich Menschen an der "Earth Hour" beteiligt. Sehenswürdigkeiten versanken in der Nacht. Die Aktion soll daran erinnern, wie wichtig Klimaschutz ist.

Das Brandenburger Tor in Berlin, der Kölner Dom, das Hamburger Rathaus und viele andere Sehenswürdigkeiten in Deutschland sind am Samstagabend in Dunkelheit versunken. Als Zeichen für den Klimaschutz wurde eine Stunde lang die Beleuchtung gelöscht. Rund um den Globus wollten sich - jeweils um 20.30 Uhr Ortszeit - 7000 Städte in gut 150 Ländern an der Aktion "Earth Hour" beteiligen, berichtete der Initiator, die Umweltstiftung WWF. Auch am Kreml gingen die Lichter aus. Das Empire State Building in New York und die Christus-Statue in Rio de Janeiro sollten ebenfalls eine Stunde lang unbeleuchtet bleiben. Die Vereinten Nationen unterstützen die Aktion.

Rund 150 Schaulustige und Passanten verfolgten das Spektakel direkt am Brandenburger Tor. Vielerorts gab es Info-Stände vor dunklen Sehenswürdigkeiten und Aktionen bei Kerzenschein. Eine der ersten Stationen der "Earth Hour" war Sydney, wo es am Opernhaus und an der berühmten Hafenbrücke dunkel wurde, ebenso in zahlreichen Restaurants, Gebäuden, Privatwohnungen und Häusern. "Bei der Licht-Aus-Aktion geht es immer um ein Gefühl für Gemeinschaft", sagte Organisator Andy Ridley. "Ein Kind in Peking kann sich daran beteiligen wie ein Kind in Rio. Sie merken, dass wir uns diesen Planeten teilen."

Die australische Metropole Sydney hatte als erste Stadt die Lichter ausgeknipst. Unter dem Jubel von Schaulustigen versanken Stadtsilhouette und Harbour Bridge um 20.30 Uhr Ortszeit in Dunkelheit - mit Ausnahme des weltberühmten Opernhauses, das in Anspielung auf erneuerbare Energien in grünem Licht erstrahlte. Auch in Deutschland sollen am Abend viele Lichter erlöschen.

Sydney war 2007 der Ursprung der "Earth Hour"-Aktion, an der im vergangenen Jahr bereits rund 150 Länder teilnahmen. Was mit zwei Millionen Teilnehmern in der australischen Millionenmetropole begonnen habe, sei zu einer "landesweiten und weltweiten Tradition" geworden, sagte der Chef der australischen Sektion der Umweltorganisation World Wide Fund For Nature (WWF), Dermot O'Gorman.

"Es ist wirklich aufregend", sagte Jessica Bellamy aus Sydney, als um Punkt 20.30 Uhr die Lichter ihrer Großstadt ausgingen. "Eine sehr anregende Nacht, weil es um Hoffnung und Wandel geht." Kurz nach Australien folgten Japan und China.

Wahrzeichen werden verdunkelt

Die veranstaltenden Umweltschutzverbände erwarten, dass erneut hunderte Millionen Menschen zwischen 20.30 Uhr und 21.30 Uhr (jeweilige Ortszeit) das Licht ausschalten. Besonders spektakulär sind dabei die ins Dunkel getauchten internationalen Baudenkmäler und Wahrzeichen von Großstädten.

In Tokio gingen unter anderem die Lichter des Tokio Tower aus, auch das Friedensdenkmal in Hiroshima zur Erinnerung an die Opfer der Atombombenabwürfe 1945 fiel in Dunkelheit. In Peking wurde die Beleuchtung am Vogelnest getauften Stadion der Olympischen Spiele von 2008 ausgeschaltet, in Shanghai und in Hongkong waren die imposanten Skylines vorübergehend nicht illuminiert. In Singapur beobachteten Menschen auf einer Schwimmplattform den Start der Aktion.

Im Laufe des Tages folgten unter anderen das Taj Mahal in Indien, der Moskauer Kreml, der Eiffelturm in Paris sowie der Buckingham Palace in London und das Empire State Building in New York. Neu hinzu kommen in diesem Jahr unter anderem die berühmte Kleine Meerjungfrau in Kopenhagen und die David-Statue in Florenz. Außerdem nehmen in diesem Jahr erstmals Tunesien, Surinam, Ruanda und die Palästinensergebiete an der "Earth Hour" teil.

Einer der Kritiker ist Professor Bjørn Lomborg von der Copenhagen Business School. Er argumentiert, dass zwei Kerzen mehr CO2 produzieren als eine energiesparende Glühbirne. "Mit einem Dinner bei Kerzenlicht die Probleme der Welt angehen – das ist vor allem attraktiv für die komfortable Elite, die bestens mit Strom versorgt ist", schreibt er. Lomborg verweist zudem darauf, dass nicht etwa das Abschalten von Laptops oder Smartphones verlangt wird, was den Nutzern nach seiner Auffassung viel schwerer fallen würde.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Mehr Artikel aus dem Ressort Panorama
Viele Deutsche reisen jedes Jahr nach Alanya - auch das ermordete Ehepaar.
Leichen in Alanya gefunden
Deutsches Ehepaar in der Türkei ermordet
image
Rapper Nazar
"Für mich ist Falco der Größte"
Schopfaffen-Selfie auf Wikipedia: Gehört das Bild dem Besitzer der Kamera oder dem Tier?
Cheeeese!
Fotograf ohne Chance im Streit um Affen-Selfie
image
Aus Mangel an Anwälten
Bryan Singers Ankläger will Prozess beenden
image
Leute
So bekommen Sie den Helene Fischer-Bauch
image
"Bulletproof Coffee"
Shailene Woodley und Co. schwören auf Butter-Kaffee
S-Bahn Berlin
Kurz & Knapp - der Nachrichtensplitter
Mädchen bei Selfies fast von Bahn überrollt
image
Leute
Verlierer des Tages
image
Leute
Gewinner des Tages
Der ehemalige Kriminalbeamte muss sich vor Gericht verantworten.
Grausige Details vor Gericht
Prozess um zerstückelte Leiche beginnt
image
Die Sonntagskrimi-Saison startet
So wird der erste "Polizeiruf"
Nur noch Schutt und Asche: Einer der beiden verunglückten Busse.
33 Tote auf dem Sinai
Schweres Busunglück in Ägypten
image
Leute
Spruch des Tages
In Ostfriesland muss ein Paketbote die Hose herunterlassen. Seine Penislänge ist von entscheidender Bedeutung.
Kurioser Prozess in Ostfriesland
Entscheidende Zentimeter
image
Leute
Vegane Ernährung - der Promi-Trend hält an
Wegen angeblicher Wahnvorstellungen und Gemeingefährlichkeit wurde Gustl Mollath 2006 in die Psychiatrie eingewiesen.
Ehemaliger Psychiatrie-Patient
Gustl Mollath legt Revision gegen Freispruch ein
image
"Promi Big Brother"
Wer ist Quasselstrippe Aaron Troschke?
image
"Geili Miley"
Darf Sie deshalb nicht mehr auftreten?
image
Leute
Tweet des Tages
image
Panorama
Jung und Trümmer
S-Bahn Berlin
Kurz & Knapp - der Nachrichtensplitter
Mädchen bei Selfies fast von Bahn überrollt
Die Explosion riss einen etwa 20 bis 25 Meter großen und zwei bis drei Meter tiefen Krater in die Fahrbahndecke. Am Mittwoch wurde das Loch so schnell wie möglich gestopft.
Weltkriegsbombe unter der A3
"Das kleine Loch in der Fahrbahn nehmen wir in Kauf"
Operation
Überraschung bei Bauch-OP
Das Skelett in Jyoti Kumars Bauch
Gefängnis
Jura-Studium im Gefängnis
42-Jähriger beweist seine Unschuld
YouTube-Hit
Twerking auf sibirisch
Die Polizei geht davon aus, dass der Arzt sich noch an weiteren, bisher unbekannten Frauen vergriffen hat.
In Bamberger Krankenhaus
Arzt betäubte und missbrauchte Frauen
 Vollsperrung auf der Autobahn 3 Würzburg - Frankfurt bei Obertshausen.
Weltkriegsbombe gesprengt
A3 gesperrt, Frankfurter Luftraum abgeriegelt
image
In China mit Drogen erwischt
Sohn von Jackie Chan droht die Todesstrafe
In China ist ein 36-jähriger Deutscher wegen zweifachen Mordes zum Tode verurteilt worden.
Doppelmord aus Eifersucht
Deutscher in China zum Tode verurteilt
Corey Griffin hat in den vergangenen Monaten rund 100.000 Dollar für den Kampf gegen die Krankheit ALS gesammelt.
Corey Griffin
Miterfinder der "Ice Bucket Challenge" ist tot
Die Ebola-Epidemie hat in Westafrika bereits 1100 Todesopfer gefordert.
Teenager isoliert
Ebola-Entwarnung in Belgien
Alles nur geklaut? Die Single "Loca" konnte Shakira mehrere Millionen Mal verlaufen, auch das Video sorgte für Furore.
US-Gericht hat entschieden
"Loca" von Shakira ist ein Plagiat
Die Luxus-Bande im "Promi Big Brother"-Haus hatte ein Erbarmen - und wählte Janina Youssefian nach oben. Den Zuschauern schmeckte das gar nicht. Sie schickten sie wieder nach unten.
Bittere "Promi Big Brother"-Pille für Janina Youssefian
Wie gewonnen, so zerronnen
Der Rundfunkbeitrag liegt derzeit bei 17,98 Euro im Monat.
Auch in Brandenburg erfolglos
Gericht weist Klagen gegen Rundfunkbeitrag ab
Der Sommer macht aktuell auf Herbst.
Unterkühltes Deutschland
Hat der Sommer noch eine Chance?
Seit über einer Woche kommt es in der Stadt Ferguson zu Unruhen. Grund ist der Tod des unbewaffneten schwarzen Teenagers Michael Brown, der von einem Polizisten erschossen wurde.
Wenige Meilen von Ferguson entfernt
US-Polizisten erschießen erneut jungen Schwarzen
James Kingston auf einem Kran im indischen Bangalore.
Freihängend an riesigem Baukran
Brite filmt waghalsige Klettertour
image
Ice Bucket Challenge
Helene Fischer erwischt es eiskalt
Gefängnis
Deutscher in China zum Tode verurteilt
"Die Chance für Gnade ist gering"
Der nördliche Teil des Vatnajökull-Gletschers wurde evakuiert.
Droht wieder Flugchaos?
Vulkan auf Island vor Ausbruch
 
 
image
Von Y'akoto bis O-Town
Das sind die CDs der Woche
Bauhaus-Universität in Weimar
Sexologie oder Cybersicherheit
Neue Studiengänge zum Wintersemester
Krankschreibung
Erstes Halbjahr 2014
Weniger Krankschreibungen in Deutschland
Stephanie Dreyfürst
Kein leeres Blatt
Writing Fellows helfen beim Schreiben
Geburtshaus von Philipp Otto Runge
Wo die Romantik zu Hause ist
Zwischen Greifswald und Wolgast
Franz Sattlecker von Schloss Schönbrunn
Wo "Sisi" einst schlief
Touristenmagnet Schloss Schönbrunn
Kurz nachdem sich das Boot vom Seelöwen (roter Kreis) entfernte, griff der Killerwal den Seelöwen an.
Atemberaubende Jagdszene
"Hast Du das aufgenommen!?"
Kolkraben
Schäfer in Aufregung
Wenn Raben Schafe attackieren
Kommt ein Nackter geflogen - in Kanada können FKK-Freunde entblößt Bungee springen.
Ausgefallene FKK-Reisen
Nackte Abenteuer für Freikörper-Fetischisten
Berlin-Hellersdorf
Hochaussiedlung statt Szeneviertel
Der neue Run auf die Betonburgen
Kein Strandwetter an der Ostsee
Kein Badevergnügen
Nord- und Ostsee kühlen merklich ab
Die Woche nicht zu voll packen
Tipps für Studienanfänger
Freizeit gehört auf den Stundenplan
Sterbehilfe in der Schweiz
Dr. Tod
"Suizid-Tourismus" aus Deutschland in die Schweiz
Die Simpsons
Homer-Marathon
Sender zeigt alle "Simpsons"-Folgen am Stück
Das Hotel Kobenzl in einem ehemaligen Bauernhof galt lange Zeit als erstes Haus Salzburgs.
Hotel Kobenzl in Salzburg
Wo Nixon, Putin und Strauß logierten
Das Cover des Buches "Der Circle" von Dave Eggers
Der Circle
Über die totalitäre Transparenz der Zukunft
So kennt man den Strand von Palma de Mallorca: Sonnenbadende dicht an dicht. Das soll sich nach dem Willen der Inselregierung bald ändern.
Umbauplan auf Mallorca
"Ballermann" soll Luxusstrand werden
Sparen ohne Falle
Fünf grundlegende Tipps
So legen vorsichtige Sparer ihr Geld an
Zwei Lehrlinge im Ausbildungszentrum von Bosch in Stuttgart.
Gewaltiger Mangel
80.000 Lehrlinge dringend gesucht
Marktführer Samsung: Die Smartphones des Herstellers sind Verkaufsschlager.
Smartphone-Marktstudie
Fast die Hälfte aller Kunden kaufen Samsung
Rund 1,35 Millionen Tonnen Bomben warfen britische und amerikanische Flieger über dem Deutschen Reich ab.
Die unsichtbare Gefahr
Kriegsmunition fordert bis heute Todesopfer
Charité Berlin
Tödliches Virus
Ebola ist keine Gefahr für Deutschland
Janina Youssefian wirkt im "Big Brother"-Haus arg gebeutelt von ihrem Los.
"Promi Big Brother"
Kein Mitleid für das "Teppichluder"
Zwei Lehrlinge im Ausbildungszentrum von Bosch in Stuttgart.
Gewaltiger Mangel
80.000 Lehrlinge dringend gesucht
Polio
Impfung unwirksam
Mutiertes Polio-Virus im Kongo entdeckt
Ab Herbst 2016 gibt es sieben Prozent mehr Bafög.
Bafög-Erhöhung beschlossen
Deutlich mehr Geld für Studenten und Schüler
Jubelnde DDR-Flüchtlinge erreichen nach der Flucht Österreich.
DDR-Flucht nach Österreich
"Eigentlich hätte ich schießen müssen"
25 Jahre nach dem Mauerfall lebt die DDR im Thüringer Wald fort: zumindest eine Nacht lang.
Codewort "Trachtenfest"
Unterwegs im Stasi-Bunker bei Frauenwald
Die undatierte Aufnahme zeigt die wohl größte hölzerne Kriegseisenbahnbrücke des Ersten Weltkrieges: Die "Dubissa-Brücke" oder "Feldmarschall Hindenburg-Brücke".
Vormarsch auf Schienen
Eisenbahnpioniere im Ersten Weltkrieg
So kennt man den Strand von Palma de Mallorca: Sonnenbadende dicht an dicht. Das soll sich nach dem Willen der Inselregierung bald ändern.
Umbauplan auf Mallorca
"Ballermann" soll Luxusstrand werden
Tipi
"Ich brauche sehr wenig"
Dieser Deutsche wohnt in einem Tipi
Hohe Gebühren müssen nicht sein: Zahlreiche Anbieter werben mit einem kostenlosen Girokonto.
Verbraucherumfrage
Kontoführungsgebühren haben ausgedient
Bryan Cranston, Aaron Paul
Bryan Cranston und Aaron Paul
"Breaking-Bad"-Stars wieder vereint
Finanzieller Schutz: Wer ideal abgesichert sein möchte, sollte Angebote vergleichen.
Risikolebensversicherung
Im Todesfall bestmöglich abgesichert
Glückliche Ehe?
Scheidung nach der Silberhochzeit
Späte Trennungen sind im Trend
image
Benedict Cumberbatch im Dschungelbuch
Sherlock spricht Shir Khan
Quellen am Wegesrand: Rund um den Dreistromstein entspringen drei Wildbäche, die in drei verschiedene Strombereiche führen.
Der Vater aller Wanderwege
Auf dem Rennsteig durch Thüringen
image
"Adam und Eva"
Erster Nackt-Kandidat spricht über die Show
Der Whillans-See liegt unter dem Ross-Schelfeis in der Antarktis.
Studie zum Whillans-See
Leben tief unterm Antarktis-Eis
Marktführer Samsung: Die Smartphones des Herstellers sind Verkaufsschlager.
Smartphone-Marktstudie
Fast die Hälfte aller Kunden kaufen Samsung