Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Skurrile Erfindung Igitt. Wirklich? Clever!

Auf Sina Weibo, dem chinesischen Twitter-Pendant, verbreitet sich das ungewöhnliche Foto wie ein Lauffeuer. Hinter den vermeintlich unhygienischen Frauenbeinen steckt eine clevere Erfindung.

Igitt. Wirklich? Clever. So oder so ähnlich reagiert fast jeder Nutzer, der das Bild zum ersten Mal sieht. Und zurzeit sehen sich sehr viele Menschen das Foto an. Wie ein Lauffeuer verbreitet es sich auf Sina Weibo, dem chinesischen Twitter-Pendant.

Was ist zu sehen? In erster Linie ein Paar weiblicher Beine, die jedoch stark behaart sind. Attraktiv ist anders, denkt sich da natürlich der an glatt rasierte Frauenbeine gewohnte  Nutzer. Doch die Beschreibung des Bildes verrät, was hinter dem vermeintlichen Mode-Fauxpas steckt: eine clevere Idee. "Super sexy, für den Sommer geeignete Haarstrumpfhosen, um Perverslinge abzuhalten", schreibt der offenbar weibliche Nutzer "Happy??".

Ob sich die Strumpfhose durchsetzen wird, ist offen. Auf jeden Fall ist es ein innovativer Schutz gegen aufdringliche Männer. In Indien dürfte man über eine solche optische Abschreckung nur lachen. Wie die "Huffington Post" berichtet, haben dort drei Studenten vor einigen Wochen eine besonders trickreiche Unterwäsche erfunden: Bei einer Attacke sendet das Textilstück zunächst einen Stromschlag aus und verschickt dann einen GPS-Alarm an die Freunde und die Familie des Opfers.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()