Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Geheimnisvoller Einwohnerschwund Kleines Schwerin schrumpft gewaltig

780 Einwohner leben im Örtchen Schwerin in Brandenburg, doch in der Landesstatistik sind nur 602 verzeichnet. Das Dorf kämpft gegen den Schwund, der auf einer rätselhaften Verwechslung beruht.

Lange standen die Dorfvertreter vor einem Rätsel: Obwohl das Örtchen Schwerin am Teupitzer See in Brandenburg tatsächlich 780 Bewohner hat, waren es in der Landesstatistik eines Tages nur noch 602. Kontinuierlich war dort die Zahl wie von Geisterhand gesunken - um ein Fünftel. Für den südöstlich von Berlin gelegenen Ort war das ein Ärgernis: Denn angesichts der Landesstatistik gab es immer weniger Geld vom Land; jährlich etwa 130.000 Euro.

Einwohner verschwinden per Mausklick

Schuld ist offensichtlich eine Verwechslung: Wegzüge aus der mecklenburgischen Landeshauptstadt Schwerin wurden irrtümlich dem märkischen Schwerin abgezogen - per Mausklick. Nun kämpft die kleine Gemeinde um ihr Recht. Am Donnerstag soll ihre Klage gegen das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg vor dem Verwaltungsgericht Cottbus verhandelt werden. Dabei wollen die Richter klären, ob die Zählmethode des Landesamtes richtig ist. Wann sie ihr Urteil sprechen, ist nach Angaben eines Sprechers noch unklar.

In Mecklenburg-Vorpommern ist das Problem bekannt. "Nach Auswertung des Zensus von 2011 vermuten wir, dass etwa 150 aus der Landeshauptstadt Schwerin weggezogene Einwohner nicht bei uns abgemeldet wurden, sondern in Schwerin im Kreis Dahme-Spreewald", erläutert Michaela Christen, Sprecherin der Landeshauptstadt Schwerin. Falls das zutrifft, blieben immer noch fast 30 Klein-Schweriner auf dem Papier rein statistisch vermisst.

Die Großstadt im Norden kennt das Problem von «verschwundenen Einwohnern» selbst gut - ebenso wie viele andere deutsche Orte: Der Zensus brachte nämlich auch ans Tageslicht, dass im mecklenburgischen Schwerin zum Mai 2011 mit 91.293 Einwohnern rund 4000 weniger wohnten, als bei der letzten Volkszählung in den 1980er Jahren ermittelt wurde. Allerdings liegt der Fall hier entgegengesetzt: In Wahrheit ist die Einwohnerzahl kleiner - nicht größer, wie im Dorf Schwerin.

Dorf kämpft bereits seit Jahren

"Wir haben bereits 2005 gemerkt, dass die offiziell registrierte Einwohnerzahl nicht mit unseren Berechnungen übereinstimmt", erinnert sich Bürgermeister Heinz Gode (parteilos). Für 2007 meldete das Landesstatistikamt genau 602 Einwohner an das Finanzministerium nach Potsdam. "Doch damals lebten in der Gemeinde Schwerin rund 780 Menschen, so steht es in unserem Melderegister", beschreibt Gode das Mysterium. Diese Zahl sei auch bei der Bevölkerungszählung 2011 bestätigt worden.

Die Bewohner wehrten sich - und reichten, vertreten durch die Amtsgemeinde Schenkenländchen (Dahme-Spreewald), 2009 Klage gegen das Finanzministerium ein. Dadurch wollten sie rückwirkend eine Zahlung des entgangenen Geldes erwirken. Doch das Ministerium verwies auf das Landesstatistikamt, das die Bevölkerungszahlen liefert. "Deshalb legten wir auch Klage gegen diese Behörde ein, die aus unserer Sicht eine falsche Zählmethode anwendet", berichtet Amtsdirektor Thomas Koriath in Teupitz.

Nun verhandelt das Verwaltungsgericht Cottbus zuerst die Klage gegen das Landesstatistikamt, nachdem im vergangenen Jahr eine gütliche Einigung gescheitert war. "Es geht darum, welche Einwohnerzahl für Schwerin rechtens ist - 602 oder 780", erläutert der Gerichtssprecher Gregor Nocon. "Die Behörde beruft sich auf das Gesetz, das eine bestimmte Zählweise vorschreibt", sagt Nocon.

Jedenfalls hoffen die Einwohner des kleinen Schwerin, dass ihnen das Gericht bei der Klage gegen die Statistikbehörde Recht gibt. Dann würden die Chancen steigen, dass sie in einem zweiten Verfahren Geld vom Land für die irrtümlicherweise verschwundenen Bewohner nachgezahlt bekommen. Ein Termin steht dafür nach Auskunft des Gerichtssprechers noch nicht fest.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Mehr Artikel aus dem Ressort Panorama
image
Tag zehn im Dschungelcamp
Und dann kam die Flut
image
Courtney Love und Frances Bean
Cobain-Frauen wieder vereint
image
Elisa Schlott
Das ist das Drogenmädchen aus dem "Tatort"
In einer Disco in Erfurt (Symbolbild) hat ein Gast seine Begleiterin als Pfand zurückgelassen.
Kurz und Knapp - der Nachrichtensplitter
Mann lässt Frau als Pfand zurück
image
Panorama
Ex-Bandkollege muntert Benjamin Boyce auf
image
Leute
Ryan Reynolds wollte sein Kind stillen
image
Leute
Promi-Bild des Tages
Gerichtsmediziner transportieren wenige Stunden nach der Tat die Leiche der 19-Jährigen ab.
Verbrannte Schwangere in Berlin
Sie trug wohl das Baby ihres Mörders in sich
image
Angelina Heger
"Bin vielen Leuten auf die Nerven gegangen"
image
Panorama
Krimi-Tipps am Sonntag
Rettungshubschrauber in den französischen Alpen
Lawinen
Sechs französische Skibergsteiger von Lawine getötet
Zwei Personen stehen vor zwei Kerzen und Blumen im Laub
Schwangere 19-Jährige angezündet
Zwei Verdächtige in Untersuchungshaft
image
Leute
Gewinner des Tages
image
Leute
Verlierer des Tages
image
Dolph Lundgren
Der Weg eines Boxers zur Kult-Figur
Rihanna schaut auf den Boden
Rihanna
Musikalische Unterstützung von Kanye West und Paul McCartney
Jochen Hülder beigesetzt
Jochen Hülder
Tote-Hosen-Manager beigesetzt
image
Identität gelüftet
Jason Segel mit Fotografin zusammen
Trauerfeier Solingen
15 Jahre nach Solingen
Politiker werben um Miteinander
George Clooney
Schauspieler boykottieren Golden Globes
Streikposten statt Superstars
Das Archivbild aus dem Jahr 2003 zeigt Sir Edmund Hillary in seinem Haus in Auckland.
Sir Edmund Hillary tot
Mount-Everest-Bezwinger Sir Edmund Hillary ist tot
Trotz der Probleme des Flugzeugbauers Airbus durch den schwachen Dollar will der Käufer von drei deutschen Airbus-Werken die Produktion in Deutschland belassen.
t
Airbuswerk in Hamburg
Hochregal_Einsturz
Schweres Arbeitsunglück
Zweiter Vermisster tot geborgen
Mit Britney Spears ist offenbar derzeit nicht gut auszukommen.
Kampf ums Sorgerecht
Britney hat Angst vorm Gericht
Das Nürnberger Eisbärenbaby hat sein zweites Äuglein geöffnet - und schielt vorerst ein wenig. Das Tier  entwickelt sich dennoch prächtig und wiegt inzwischen 2570 Gramm.
Die neue Eisbärmarke
"Flocke"
Abend ohne Stars
Glanzlose Golden Globes
U-Bahn-Schläger Serkan
Brief an das Opfer
Der britische Prinz William ist im Rahmen seiner Ausbildung zum Luftwaffenpiloten erstmals allein geflogen. Es sei "ein erstaunliches Gefühl", allein in den Lüften unterwegs zu sein, sagte der 25-Jährige auf dem Luftwaffenstützpunkt Cranwell.
England
Prinz William allein in der Luft
Eigenwilliges Schachgenie
Bobby Fischer ist tot
hermlin
Festnahme in Kenia
Zwei Deutsche unter Terror-Verdacht
Rudern
Extrem-Rudern
Eigenhändig über den Atlantik
Malaria
Tödliche Tropenkrankheit
Münchnerin stirbt an Malaria
George Clooney
Engagierter Frauenschwarm
Clooney wird Friedensbotschafter
Boris Becker
Betrugsverdacht
Ermittlungen gegen Boris Becker
 
 
Brennende Strohpuppe
Tradition an Nord- und Ostsee
Biikebrennen lockt Tausende Touristen
James Blunt
James Blunt & Co.
Wie reich dürfen junge Künstler sein?
Youtube-Star Torge Oelrich
Freshtorge
Internet-Star Torge Oelrich dreht Kino-Film
image
Benjamin Boyce
"Ich hätte die Würmchen freiwillig gegessen"
Entspannter Urlaub
Barrierefreies Reisen
Mit dem Rollstuhl in ferne Länder
Ab auf die Piste
Mehr Neuschnee
Beste Bedingungen in den Skigebieten
Baustelle
Für Berufstätige
Online-Test zu Schwerhörigkeit
Saisonarbeiter als Silhouette
Der Job-Motor brummt
Konjunktur drückt Winter-Arbeitslosigkeit
image
Angelina Heger
Hass-Attacken auf Facebook
Walter Freiwald hält sich den Kopf
Tag neun im Dschungelcamp
Bei Walter Freiwald brechen alle Dämme
Fluggäste haben Rechte
Fluggastrechte
Passagiere lassen sich Ausgleichszahlungen entgehen
Keith Jarrett
Keith Jarrett
Der magische Abend, der zur Legende wurde
Ehemaliges Staatsgefängnis Horsens
Nervenkitzel-Trips
Von einem Gefängnishotel und Metal im Gebirge
Pendeln im Berufsverkehr
Urteil
Auch in der Probezeit gilt nur Pendlerpauschale
Winterurlaub in der Slowakei
Urlaubsländer
Wo ist der Euro was wert?
Frauen in Führungspositionen
In Chefetagen
Frauenanteil wächst auf niedrigem Niveau
Cannabis soll nicht zwangsläufig schädlich für die Lunge sein.
US-Studie zu Cannabis
Ein Joint täglich schadet der Lunge nicht
Spinne
Acht Beine, pure Panik
Was Tierphobiker tun können
Häufig können Bewerber außerdem nicht einschätzen, ob es realistisch ist, einen bestimmten Posten in der Zukunft zu bekommen.
"Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?"
Worauf bei Frage nach Karriereplänen zu achten ist
Tabus auf dem Schulhof
Erste Liebe an der Schule
Das sind die acht "No-Gos" für Teenager-Paare
May-Blog , 17.10.2008
Finanzpaket ist auf dem Weg - werden die Bankmanager nun zur Kasse gebeten?
Space Invaders
Mobiler Klassiker
Space Invaders
Kalorienzähler
Abnehmen leicht gemacht
Handy - Kalorienzähler
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
Heuschnupfensaison hat begonnen
Gesundheit!
Heuschnupfensaison hat begonnen - Haselpollen fliegen
Pons
Mobil übersetzen
Das Handy-Wörterbuch von PONS
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
Stress im Job gefährdet das Herz
Stressiger Job?
Risiko für Herzkrankheit deutlich höher
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern