Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Radeln auf dem Seitenstreifen Navi lotst Radfahrer auf die Autobahn

Ein Radfahrer, der seinem Navi auf der Suche nach einem Radweg blind vertraute, ist prompt auf der Autobahn gelandet. Dort radelte er auf dem Seitenstreifen weiter - und hatte Glück.

Unter dem Motto: "Ich folge meinem Navi blind und gutgläubig überall hin", kann auch ein Vorfall verbucht werden, der sich kürzlich in Mörfelden, in der Nähe von Darmstadt, ereignet hat. Dort hat sich ein Radfahrer von seinem Navigationsgerät nämlich auf die Autobahn 5 lotsen lassen, obwohl er nach eigenen Angaben, eigentlich auf einen Radweg wollte.

Der verunsicherte Mann war Autofahrern bei Mörfelden-Walldorf auf dem Seitenstreifen aufgefallen, wie die Polizei mitteilte. Als die Beamten ihn antrafen, stand er sichtlich aufgelöst auf einem Autobahnparkplatz. Er habe beteuert, seinem Navi bedingungslos gefolgt zu sein, das Gerät habe die Autobahn als Radweg angegeben.

Die Polizeistreife drückte ein Auge zu und beließ es bei einer mündlichen Verwarnung. Fahrradfahren auf der Autobahn ist eine Ordnungswidrigkeit und kann zehn Euro kosten.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()