Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Modehaus Dior mags flach Model Jourdan Dunn wegen zu großer Brüste gefeuert

Das Modehaus Christian Dior sagt dem Model Jourdan Dunn kurz vor seiner Haute-Couture-Show in Paris ab. Der Grund: Dunn habe zu große Brüste. Darüber amüsiert sich das Model bei Twitter.

Das schöne Topmodel Jourdan Dunn, 22 Jahre jung und aus England, sollte diese Woche die neue Haute-Couture-Mode von Dior-Designer Raf Simons in Paris präsentieren. Doch das französische Modehaus sagte die Buchung in letzter Sekunde ab.

Der Grund? Dunn sei nicht zu klein, nicht zu dick und auch nicht zu hässlich. Ihre Brüste seien dem Modehaus für die aktuelle Kollektion einfach zu groß.

In der Fashionwelt ist es wohl bekannt, dass Dior oft dünne flachbrüstige Model für seine Mode bevorzugt. Via Twitter witzelte die dunkelhäutige Schönheit (Körbchengröße angeblich 70B): "Ahahahahaha, ich wurde gerade bei Dior gefeuert, weil meine Brüste zu groß sind. Ich liebe Fashion #Couture!“  

Dunn nimmt es mit Humor

Endlich mal ein Model mit schönen Rundungen - und dann so eine Absage. Das erlebt das Model wohl nicht häufig. Denn danach twitterte Jourdan fröhlich weiter: "Normalerweise bekomme ich Absagen, weil ich farbig bin - aber wegen meiner Brüste passiert selten :)." Dunn nahm es mit Humor und ist bestimmt schon zum nächsten Shooting unterwegs - dort, wo ihre Rundungen willkommen sind.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()