Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Catch the Millionaire Miriam hat zwei Männer überzeugt

Frei nach dem Filmklassiker "Wie angelt man sich einen Millionär?" mit Marilyn Monroe startete am heutigen Abend die neue Dating-Show "Catch the Millionaire", in der 18 junge Damen um die Gunst eines Millionärs buhlen. Sicher nichts mehr angeln werden sechs der Kandidatinnen. Miriam konnte dafür punkten.

Isabel, Sarah G. und Yasmina durften ihre Koffer gar nicht erst auspacken, denn der Millionär Dennis (30) und die beiden Fake-Millionäre Gero (32) und Chris (29) schickten die drei jungen Damen nach dem Austern-Dinner schon wieder nach Hause. Almira hatte da noch Glück oder eine gute Taktik, wie die Konkurrentinnen hinter ihrem plötzlichen Unwohlsein vermuteten. Wie auch immer, es ging auf, denn der echte Millionär ging ihr nach - und sie durfte bleiben.

Am zweiten Abend luden die Herren zum Ball. Danach gab es die zweite Entscheidung: Ebenfalls nicht mit einem der drei Männer gemeinsam durchs Leben tanzen werden Tanja, Giovana und Anna, denn sie bekamen keine Kette. Noch alle Chancen auf den Millionär haben also Luxuslady Almira, die wilde Natalia, Immobilienmaklerin Doris, die charmante Jana, Anna, Melanie, Mariana, Anastasiya, Denise, Julia, Sarah E. und Bürokauffrau Miriam (22), die nach dem zweiten Tag auch schon den zweiten von drei Kerlen überzeugen konnte. Mal sehen, wie es bei den Einzeldates in der kommenden Woche weitergeht.

Alles in allem bietet die Show nicht viel Neues. Im Vergleich zum Bachelor von RTL ist das Kräfte- bzw. Geschlechterverhältnis nicht ganz so ungleich, kann beim Wettstreit um den Junggesellen doch definitiv nur eine gewinnen. Hier gibt es immerhin zwei attraktive Trostpreise.

Wie sich die bezaubernde Marilyn Monroe einen Millionär angelt, sehen Sie in diesem Filmklassiker

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()