Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Feuerwalze in Kalifornien Notstand für San Francisco ausgerufen

Kalifornien verbrennt: Über 500 Quadratkilometer sind den Flammen zum Opfer gefallen, nun beschleunigen starke Winde sogar die Feuerwalze. Für San Francisco wurde der Notstand ausgerufen.

Die Waldbrände in der Nähe des berühmten Yosemite-Nationalparks im US-Bundesstaat Kalifornien bedrohen die Versorgung der etwa 300 Kilometer entfernt liegenden Metropole San Francisco mit Strom und Wasser. Zwei Kraftwerke, aus denen die Stadt Strom beziehe, seien beschädigt worden, teilte der zuständige Versorger mit. Bisher habe es noch keinen Engpass gegeben, es würden aber Vorkehrungen für diesen Fall getroffen. Unter anderem stünden Wasserreserven zur Verfügung.

Derweil kommt die Feuerwehr trotz Großeinsatzes im Kampf gegen den gewaltigen Brand kaum voran. Das Feuer in der Gebirgsregion hatte am Freitag auf den berühmten Yosemite-Nationalpark übergegriffen. So sehr spitzte sich die Lage zu, dass Kaliforniens Gouverneur Jerry Brown am Freitag vorsichtshalber sogar den Notstand für die Metropole ausrief.

Neue Windböen befeuern Flammenmeer

Wetterexperten rechneten damit, dass der Wind am späten Sonntag (Ortszeit) und am Montag zusätzlich auffrischt und damit die Ausbreitung der Flammen beschleunigt. Man gehe davon aus, dass sich das Feuer angesichts "extrem trockenen Brennstoffs und unwegsamen Geländes" weiter ausbreite, sagte Meteorologe Drew Peterson der "Los Angeles Times". Die größte Herausforderung sei der Wind. "Aber wenn wir das bis Dienstag durchhalten, sieht es so aus, als ob die Bedingungen besser werden", so Peterson. Unterstützt von Löschflugzeugen und Bulldozern waren nach Angaben des Forstamtes am Wochenende mehr als 2800 Feuerwehrleute im Einsatz.

Am Sonntag war der Brand - einer der größten in der jüngsten Geschichte Kaliforniens - erst zu sieben Prozent unter Kontrolle, wie der Sender CNN unter Berufung auf die Feuerwehr meldete. Insgesamt sind mittlerweile mehr als 500 Quadratkilometer Wald- und Buschland den Flammen zum Opfer gefallen. 4500 Gebäude, von Wohnhäusern bis zu Schuppen, waren am Sonntag bedroht, wie es bei InciWeb hieß, einer Webseite, die Behördeninformationen sammelt.

"Sowas haben wir hier noch nie gesehen"

Anhaltend trockenes und heißes Wetter sowie das schwer steile Terrain erschwerten die Löscharbeiten. "Dieses Feuer brennt derart, wie wir es in diesem Gebiet noch nie gesehen haben", zitierte die "Los Angeles Times" eine Sprecherin der US-Forstbehörde.

Einen Lichtblick gab es aber: Dank günstigerer Winde breitete sich das Flammenmeer am Wochenende etwas langsamer aus als in den vergangenen Tagen. Auch blieb es in sicherer Entfernung vom Yosemite-Tal, das mit seinen spektakulären Granitfelsen und Wasserfällen jährlich Millionen Besucher anzieht. Damit ist der Tourismus in dem Park bisher praktisch nicht betroffen.

Auch konnten Medienberichten zufolge weitere Schäden am Strom- und Wassersystem verhindert werden, das San Francisco versorgt. Im Yosemite-Park liegt ein großer Stausee, zwei damit verbundene Kraftwerke mussten der "Los Angeles Times" zufolge am Samstag wegen Brandschäden abgeschaltet werden. Der Feuerwehr dämmte die Flammen in diesem Gebiet so weit ein, dass die Schäden am Sonntag inspiziert werden konnten.

Brandursache ungeklärt

Das Feuer war aus noch ungeklärter Ursache am 17. August im Stanislaus National Forest, einem großen Waldgebiet westlich von Yosemite, ausgebrochen. In der vergangenen Woche fraßen sich die Flammen dann so rasch vorwärts, dass sich das Brandgebiet binnen 24 Stunden verdoppelte. Am Freitag griffen die Flammen dann auf den nordwestlichen Zipfel des Yosemite-Parks über.

Während über den Feuergebieten schwarzer Rauch hing, schien die Sonne über dem Yosemite-Tal am Wochenende von einem blauen Himmel. Besucher waren weiter zugelassen. Das Feuer sei mehr als 30 Kilometer vom Tal entfernt, zitierte die "Los Angeles Times" Park-Ranger Scott Gediman. "Der Himmel hier ist weiter schön, der Rauch macht sich im Tal und im Park sehr wenig bemerkbar."

Am Sonntag konzentrierte sich die Feuerwehr darauf, Tuolumne City außerhalb des Yosemite-Parks vor den Flammen zu schützen. In diesem Ort allein waren 1600 Häuser bedroht. Auch mehrere kleine Gemeinden lagen auf dem Kurs des Feuers, Hunderte Einwohner hatten sich schon vor Tagen in Sicherheit gebracht.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Mehr Artikel aus dem Ressort Panorama
Dortmunds Marco Reus landet nach seinem Tor zum 6:1 im Netz. Foto: Guido Kirchner
Panorama
Im Tornetz
In der Nähe von Walbrzych gibt es eine ganze Reihe unterirdischer Stollen, die die Nazis unter dem Codenamen "Riese" hatten bauen lassen.
Polen warnt Schatzsucher
Haben die Nazis den Goldzug vermint?
GESICHTER: Die Kuratorin Susanne Rockweiler und die Fotografin Regina Schmeken erklären Finanzminister Wolfgang Schäuble Bilder der Ausstellung «Gesichter des Wandels» im Bundesfinanzministerium. Foto: Gregor Fischer
Panorama
Gesichter des Wandels
Zweisamkeit und Sex gehören zu den Lieblingsbeschäftigungen der Deutschen.
Neue Freizeit-Studie
Mehr Geld heißt meist auch mehr Sex
Udo Lindenberg setzt sich mit einem Konzert für Flüchtlinge ein.
Solidaritätskonzert
Udo Lindenberg: "Wir heißen Flüchtlinge willkommen"
Der niederländische König Willem-Alexander (l), NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) (r) und der Kommandierende General des Deutsch-Niederländisches Korps, Generalleutnant Volker Halbauer (M). Foto: Friso Gentsch
Beim Biwak mit Soldaten
 König Willem-Alexander ganz rustikal
Love Guide Condoms.
Kondomgröße bestimmen
Sind Sie Möhre oder Gurke?
Sichergestellte Bananenkisten: Im Essener Großmarkt hat die Polizei große Mengen Rauschgift entdeckt. Foto: Stephan Witte
Panorama
50 Kilo Drogen in Tausenden Bananenkisten
Graue Haare können schnell einen Gelbstich bekommen. Eine Pflege mit speziellen Shampoos und Spülungen hilft, dies zu verhindern. Foto: Tobias Kleinschmidt
Dünne Haare, trockene Kopfhaut
Haarpflege im Alter
Mit diesem Flügel haben Abba viele Hits aufgenommen. Foto: Sothebys
Panorama
Abba-Flügel und Dylan-Manuskript unter dem Hammer
Millenium-Autor David Lagercrantz ist in Stockholm eifrig am signieren. Foto: Henrik Montgomery/TT
"Verschwörung"
Vierter Millennium-Thriller auf dem Markt
Seit gut einer Woche ist der Hakle-Firmenname am Sitz in Düsseldorf verstümmelt.
Irre Belohnung von Hakle
"Wir haben ein H weg"
Die «Benimmregeln» auf Mallorca haben nach Ansicht von Hoteliers in der deutschen Urlauberhochburg um den «Ballermann» keine Wirkung gezeigt. Foto: Horst Ossinger/Archiv
Hotelierverband auf Mallorca
 "Benimmregeln ohne Wirkung"
Die Tatortarbeit und die Bergung der Toten läuft aktuell. Nach den Schleppern wird mit Hochdruck gefahndet.
Flüchtlingstragödie in Österreich
"Es ist ein Lastwagen voller Leichen"
Udo Lindenberg zeigt Solidarität mit den Flüchtlingen. Foto: Peter Steffen
Panorama
Wie Promis Flüchtlingen helfen
Völlig schwerelos: Die Hochspringerin Levern Spencer aus Saint Lucia bei der Leichtathletik-WM in Peking. Foto: Diego Azubel
Panorama
Völlig schwerelos
Völlig schwerelos: Die Hochspringerin Levern Spencer aus Saint Lucia bei der Leichtathletik-WM in Peking. Foto: Diego Azubel
Panorama
Völlig schwerelos
Gletscher auf Spitzbergen: Wie schnell das Eis schmilzt, können die Experten nicht vorhersagen. Foto: Jens Büttner
Panorama
Nasa erwartet Anstieg des Meeresspiegels von etwa einem Meter
Der junge Staatsanwalt Johann Radmann (Alexander Fehling) recherchiert in einem Archiv nach den Namen der Auschwitz-Täter. Foto: Heike Ulrich/CWP Film/Universal Pictures
Panorama
"Im Labyrinth des Schweigens" geht ins Oscar-Rennen
Franziska Reichenbacher wartet noch auf sechs Richtige mit Zusatzzahl.
Sechs Richtige
Lottofee Reichenbacher träumt von Geldregen
George Clooney
Schauspieler boykottieren Golden Globes
Streikposten statt Superstars
Das Archivbild aus dem Jahr 2003 zeigt Sir Edmund Hillary in seinem Haus in Auckland.
Sir Edmund Hillary tot
Mount-Everest-Bezwinger Sir Edmund Hillary ist tot
Trotz der Probleme des Flugzeugbauers Airbus durch den schwachen Dollar will der Käufer von drei deutschen Airbus-Werken die Produktion in Deutschland belassen.
t
Airbuswerk in Hamburg
Mit Britney Spears ist offenbar derzeit nicht gut auszukommen.
Kampf ums Sorgerecht
Britney hat Angst vorm Gericht
Das Nürnberger Eisbärenbaby hat sein zweites Äuglein geöffnet - und schielt vorerst ein wenig. Das Tier  entwickelt sich dennoch prächtig und wiegt inzwischen 2570 Gramm.
Die neue Eisbärmarke
"Flocke"
Abend ohne Stars
Glanzlose Golden Globes
U-Bahn-Schläger Serkan
Brief an das Opfer
Der britische Prinz William ist im Rahmen seiner Ausbildung zum Luftwaffenpiloten erstmals allein geflogen. Es sei "ein erstaunliches Gefühl", allein in den Lüften unterwegs zu sein, sagte der 25-Jährige auf dem Luftwaffenstützpunkt Cranwell.
England
Prinz William allein in der Luft
Eigenwilliges Schachgenie
Bobby Fischer ist tot
Boris Becker
Betrugsverdacht
Ermittlungen gegen Boris Becker
Schock in Hettstedt
18-Jähriger prügelt Frau zu Tode
Grammy
Erst Globe jetzt Grammys
Autorenstreik gefährdet Grammy-Verleihung
Entführungsfall Maddi
Eltern veröffentlichen neues Phantombild
Skelettknochen
Zwangsarbeiter?
Rätselhafte Skelettfunde in Kassel
Stone dreht Film über US-Präsidenten
Bush kommt auf die Leinwand
Sir Edmund Hillary beigesetzt
Abschied vom großen Abenteurer
ledger
Tabletten neben dem Bett
Heath Ledger ist tot
 
 
Eine Statue von Sherlock Holmes in London.
Auch Krimis sind Mathematik
So berechnen Sie den Mörder
Gerade die ersten Wochen einer Ausbildung können sehr anstrengend sein. Kein Wunder, wenn sich da jemand schon nach Urlaub sehnt. Volljährige stehen etwa 20 freie Tage zu.
Ferienzeiten
Was Azubis über Urlaub wissen müssen
Halbnackte Frau auf dem T-Shirt, Gips-Büsten, gefälschte Markenware - mit solchen Mitbringseln kann man die Deutschen nicht glücklich machen. Die Mehrheit bevorzugt praktische Souvenirs. Foto: Annette Reuther
Touri-Ramsch
Welche Souvenirs mögen Deutsche?
In Polen sind die Überreste eines russischen Flugzeugs aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden.
Fund in Polen
Fluss gibt verschollenes Kampfflugzeug frei
Damit Bergwanderer fit auf den Anstieg des Tages gehen können, gelten auf der Berghütte bestimmte Regeln - vor allem im Schlafsaal. Foto: DAV/Thilo Brunner
Wanderboom
Etikette fürs Übernachten auf Berghütten
Will man dem Dauerkläffer das ständige Bellkonzert abgewöhnen, sollte man ihn demonstrativ ignorieren, wenn er mal wieder los legt. Foto: Julian Stratenschulte
Abgewöhnt
Ständig kläffenden Hund am besten ignorieren
Einfach mal die Seele baumeln lassen - was als Kind selbstverständlich war, müssen Erwachsene im Alltag oft neu lernen.
Müßiggang lernen
Freizeitstress ist eine Einstellungssache
Warentester halten Reiseportale oft für intransparent. Anbieter auf den vorderen Plätzen sind nicht immer die günstigsten. Foto: Jens Kalaene
Reise
Top-Treffer können täuschen - Reiseportale im Test
Der Bufones-Küstenweg in der Region Asturien bietet gute Ausblicke auf die royalblaue See. Er liegt zwischen dem Cobijeru-Strand und Llanes. Foto: Manuel Meyer
Wandern
Unterwegs auf Spaniens Küstenwegen
Vor allem Geringqualifizierte haben ein hohes Armutsrisiko.
Statistisches Bundesamt
Ein Drittel Geringqualifizierter von Armut bedroht
Im südpfälzischen Edesheim ist mit dem Lesen der frühreifen Weinsorten begonnen worden.
Riesling und Co.
Klimawandel verändert den Geschmack des Weines
Das Flugzeug ist vereist und man sitzt fest. Die Airline muss auch dann alle Maßnahmen ergreifen, um die Verspätung zu vermeiden.
Urteil
Airline muss sich stets um Ersatzflieger bemühen
Perfekter Schauplatz für Krimis: Im Klinkerwerk Rusch werden seit 1881 Ziegelsteine gebrannt. Foto: Bernd F. Meier
Reise
Mord im Moor - Durch das Krimiland an der Oste
Pflückt man einen Blumenstrauß sollte man in vielerlei Hinsicht auf das Timing achten: Am besten schneidet man sie morgens ab. Auch auf die Reifezeitpunkte der Pflanzen kommt es an. Foto: Ralf Hirschberger
Mensch & Natur
Zeit zum pflücken - Blumen im Garten frühmorgens abschneiden
Bei Rheuma ist es wichtig, aktiv zu bleiben. So kann auch das Arteriosklerose-Risiko verringert werden. Foto: Andrea Warnecke
Gesundheit
Entzündliches Rheuma begünstigt Herzinfarkt und Schlaganfall
Das Ferienende in sechs Bundesländern sorgt am Wochenende für viel Verkehr auf den Autbahnen Richtung Norden. Foto: Patrick Seeger
Endspurt der Heimkehrer
Staus vor allem Richtung Norden
Die Gewürzrinde (Senna corymbosa) erblüht in einem leuchtenden Gelb. Foto: Arco Images/C. Huetter
Mensch & Natur
Paradiesvogel für den Garten - Die Gewürzrinde
Schlemmen, was der Bauch hält: Das können Besucher bei der «Genusswoche» im Schweizer Kanton Tessin. Foto: Tessin Tourismus/Christof Sonderegger
Schokolade, Risotto und Wein
Trips für Gourmets
Gestatten, wir sind echte Berliner: Victoria (Laia Costa) lernt Boxer (Franz Rogowski, rechts) kennen; Sonne (Frederick Lau) schaut zu.
Zu englisch
"Victoria" droht das Aus bei den Oscars
In einem Stollen in Polen ist offenbar ein gepanzerter Zug aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden.
Fund offiziell bestätigt
Polen will den "Nazi-Zug" für sich allein
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern
studenten
Verkatert zur Klausur
Viele Studenten haben Alkoholproblem
Deutsche Grundschüler: Einer Studie zufolge haben Kinder mit Gleichgewichtsstörungen schlechtere Noten.
Gestörtes Gleichgewicht
Schüler mit Gleichgewichtsstörungen haben schlechtere Noten
Auf den Kanaren können Urlauber auch in der Winterzeit noch baden. (Bild: dpa)
Mittelmeer kühlt ab
Tropenstrände bieten Badespaß - Mittelmeer kühlt weiter ab
landwirt
Grüner Daumen gefragt
Landwirtschaft sucht Auszubildende
Blutgruppenwechsel nach Transplantation
Medizinische Sensation
Neue Blutgruppe nach Transplantation
Arbeitszeit
Längere Arbeitszeiten
Rückkehr der 40-Stunden-Woche
eiffelturm
Arbeiten in Frankreich
Auf die Handschrift kommt es an
teilzeitarbeit
Karriereblocker Teilzeit
Teilzeitarbeit hat oft berufliche Nachteile
kyoto
Nippon liegt im Trend
Deutlich mehr Japan-Besucher
Das Umweltbundesamt rät zu einer Mäßigung beim Fleischkonsum
Für den Klimaschutz
Nicht unglücklicher mit weniger Fleisch
bahn
Bahn-Spezialpreis
Günstige Mitfahrgelegenheit
ausbildung
Mehr Ausbildungsplätze
Arbeitsagentur will Unternehmen wachrütteln
flug
Reisen boomt
Frankreich ist Ziel Nummer eins