Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Panorama Grün aus eigenem Anbau: Kräuter im Winter selbst ziehen

Wenn Jean-Marie Dumaine von seinen winterlichen Waldspaziergängen erzählt, gerät er ins Schwärmen. Fast überall entdecke er frische Kräuter und Salatpflanzen.

«Rund um's Jahr gibt es frische Kräuter, im Winter schützt der Wald sie vor Kälte und Wind», sagt der französische Koch und Inhaber des Restaurants «Vieux Sinzig» im rheinland-pfälzischen Sinzig. Wer keinen Wald vor der Haustür hat oder lieber selbst züchtet, kann im Winter Kräuter und Sprossen auch aus dem Eigenanbau ernten.

«Ich empfehle für den Winter Keime und Sprossen. Sie sind lecker und äußerst gesund», sagt Gartenbauingenieurin Katja Palitzsch aus Kölbingen (Rheinland-Pfalz). «Die kann jeder leicht selbst in der Wohnung ziehen.» Wer sich noch nie mit Sprossenanzucht beschäftigt hat, könne mit Mungobohnen, Alfalfa und Kresse beginnen. In einem ersten Schritt müsse Küchenpapier in einer wasserdichten Schale ausgelegt und gut angefeuchtet werden. Darauf werden die Samen verteilt, die es in Reformhäusern, Bioläden und mittlerweile auch in einigen Supermärkten zu kaufen gibt.

Die Samen werden nun von oben mit etwas Wasser besprüht. Außerdem muss man darauf achten, dass das Küchenpapier immer feucht ist. «Wenn die Pflänzchen 1,5 bis zwei Zentimeter hoch und die Blättchen grün sind, können sie abgeschnitten werden», erläutert Palitzsch.

Neben Sprossen gibt es auch Kräuter, die den Winter über frisches Grün liefern. Petersilie beispielsweise kann man noch lange bis in den Winter hinein ernten, und auch Schnittlauch übersteht den Winter. Die Kräutergärtnerin Cornelia Häussermann aus Möglingen bei Stuttgart rät aber zur Zurückhaltung bei der Ernte. «Draußen im Garten wachsen die grünen Zweige der Kräuter im Winter nicht nach», sagt sie. «Man kann ernten, aber nicht züchten.»

Wichtig ist es, dass die Kräuter auch im Winter genügend Sonne tanken können. Zudem bieten sich wind- und frostgeschützte Stellen nahe der Hauswand an, um Kräuterpflanzen zu überwintern. Wenn sich sehr kalte Nächte ankündigen, sollte man die Wurzeln der Pflanzen schützen. Dafür reicht es, Tannenzweige auf den Boden um die Kräuter herumzulegen. Auf Fensterbänken in beheizten Räumen überleben die meisten Kräuter dagegen nicht - hier ist es ihnen zu trocken.

«Kräuter sind grundsätzlich Pflanzen, die einen kargen Boden lieben», sagt Gärtnerei-Chefin Häussermann. Winterharte Pflanzen wie Melisse, Minzen, Thymian oder Schnittlauch behalten daher auch im Winter ihr typisches Aroma. Andere Kräuter wie beispielsweise Basilikum müssen im Winter vor Frost geschützt werden. «Wer seine frostempfindlichen Kräuter wie Rosmarin, Duftgeranien oder Fruchtsalbeiarten in einem Topf in einem Winterquartier lagert, muss darauf achten, dass dieses Quartier hell und frostfrei, aber nicht warm ist», sagt Katja Palitzsch. Zudem sollten die Pflanzen nicht zu dicht stehen, weil sich sonst Pilzkrankheiten ausbreiten können.

Chefkoch Jean-Marie Dumaine verlässt sich auf die Natur. Für aromatische Salate pflückt er Gundermann, Winterportulak oder Hornveilchen. «Die schmecken auch gut in Suppen oder Soßen.» Außerdem hält er stets Ausschau nach Winterkresse, Sauerklee oder Sauerampfer, die im Wald oder geschützt am Wegesrand den Winter überstehen. Diese Pflanzen lassen sich im Garten aber auch hervorragend selbst anbauen, sagt Dumaine. Wind- und wettergeschützt unter einem Baum geben sie auch im Winter genügend frische Blätter für einen leckeren Salat ab.

INFO: Kräuter selbst sammeln

Ähnlich wie bei Pilzen gibt es auch bei Kräutern einige giftige Arten. Wer also Kräuter in der freien Natur sammeln möchte, sollte sich zuvor ausreichend über die Pflanzen informieren, um sie auch hundertprozentig erkennen zu können. Hilfreich ist ein Kräuterbuch, das Bilder und Beschreibungen zu den Pflanzen enthält. Löwenzahn, Brennnessel oder Spitzwegerich sind zum Beispiel Pflanzen, die man relativ einfach erkennen kann. Wie das Gemüse aus dem Garten sollten auch frische Wildkräuter ein bis drei Tage nach der Ernte verbraucht werden. Sie halten sich am Besten eingewickelt in ein leicht feuchtes Tuch im Gemüsefach.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
Berlin
Stimmungsvoll
Berlin im Lichtermeer und Pyramiden für daheim
Bei einer geplanten Klage gegen die Kündigung haben Arbeitnehmer drei Wochen Zeit.
Frist für Arbeitnehmer
Rechtzeitig gegen Kündigung klagen
Zwei Frauen in Sportkleidung strecken sich zur Seite
Schmerz durch Bewegungsmangel
Faszientherapie lindert Beschwerden
Die "Nase" des Shinkansen soll einen wegen der hohen Geschwindigkeit möglichen "Tunnelknall" verhindern.
50 Jahre Shinkansen
Japan feiert den modernsten Zug der Welt
Potsdam von oben: Besonders in Ballungsgebieten sind die Mieten in den letzten Jahren bei Neuvermietungen stark angestiegen.
Fragen und Antworten
Was kann die Mietpreisbremse?
Sozialer Tag im Bundespräsidialamt
Arbeiten für einen Tag
Ehrenamtliche Projekte für Schüler
Ansprüche bei Flugverspätung
BGH-Urteil
Keine doppelte Entschädigung bei Flugverspätungen
image
David Finchers "Gone Girl"
Die Schrecken des Ehe-Alltags
Die künstlich geschaffenen Abraumhalden entstanden aus den Überresten der Kalisalzproduktion. Von der Bevölkerung werden die Berge auch Monte Kali und Kalimandscharo genannt.
Landschaftsgestaltung in Niedersachsen
Ausflug zum "Monte Kali"
Studenten in Hamburg: Für die monatliche Miete gibt ein Student in der Hansestadt 367 Euro aus (Deutschland: 298 Euro). Bei der Ernährung liegen die Kosten um 30 Euro höher als im deutschen Vergleich.
Hohe Lebenshaltungskosten
Hamburgs Studenten müssen länger arbeiten
image
Live im Oktober
Lady Gaga, The Libertines und Peter Kraus
Die Angst und Unwissenheit über die Organismen wie Bakterien, Viren oder andere Einzeller sei groß, teilte der Amsterdamer Zoo mit.
Der erste Zoo für Mikroben
Blick in eine unsichtbare Welt
image
Indonesien
Segeltörns, Megalithen und eine Mini-Insel
image
British Airways, Lufthansa & Co.
Suiten an Bord und Treibstoff aus Müll
image
Tokio Hotel
Neues Musikvideo veröffentlicht
image
Jennifer Lawrence und Bradley Cooper
Traumpaar spielt wieder gemeinsam
Pärchen im Urlaub
Wohin die Reise geht
Frauen entscheiden über Urlaubsziel
In dem Mietvertrag sollten Kaltmiete und Nebenkosten eindeutig festgelegt sein.
Vermieten an Angehörige
Miethöhe bestimmt Höhe des Steuerabzugs
Lange Küstenlinie auf Prince Edward Island
Wo Kanada geboren wurde
Ein Besuch auf Prince Edward Island
Die Firma Fresh Breeze entwickelt ein Flugauto mit Straßenzulassung.
Flugauto aus der Wedemark
Tüftler arbeitet an altem Traum
Die Glienicker Brücke verbindet Berlin mit Potsdam.
Von Agenten und Mini-Panzern
Die Glienicker Brücke damals und heute
Mit den Gesprächen am Runden Tisch in begann ein Reformprozeß, der nicht nur in Polen die politische Wende einleitete.
Wende im Ostblock
Gespräche am Runden Tisch starteten Wandel
May-Blog , 17.10.2008
Finanzpaket ist auf dem Weg - werden die Bankmanager nun zur Kasse gebeten?
Vorgängerin von Liverpool und Stavanger: Sibiu ist eine von Europas Kulturhauptstädten 2007. (Bild: dpa)
Reise
Liste mit 37 Namen: Kulturhauptstädte gibt es seit 1985
In den Reisebüros können sich Urlauber jetzt mit den Katalogen für die Sommersaison 2008 versorgen. (Bild: Schierenbeck/dpa/tmn)
Reise
Von A(pulien) bis Z(ypern): Neue Reiseideen in den Katalogen
Auf der Otago-Halbinsel im Süden Neuseelands haben die Seelöwen das Sagen. (Bild: Lenders/dpa/tmn)
Reise
Abstecher ins Reich der Pinguine und Seelöwen
Die Dresdner Frauenkirche im Maßstab 1:25 wurde in elf Monaten Bauzeit angefertigt. (dpa/tmn)
Job & Karriere
Wie werde ich...? Modellbauer
Auf diesem Sofa hat auch Paula Modersohn-Becker schon gesessen. (Bild: Duwe/Gemeinschaftsausstellung Worpswede/dpa/tmn)
Reise
Künstlerkolonie: Mit Paula Modersohn-Becker durch Worpswede
Sein Gemälde «Selbstbildnis mit Tonpfeife» stammt aus dem Jahr 1910. (Bild: tmn)
Reise
Einmalige Sammlung: Lyonel Feininger in Quedlinburg
In der Müllbranche finden sich vielfältige Berufsbilder. (Bild: BMU/dpa/tmn)
Job & Karriere
Wie werde ich ....? Abfallwirtschafter
Im Salzbergwerk Wieliczka finden Besucher eine unterirdische Kirche. (Bild: Polnisches Fremdenverkehrsamt/dpa/tmn)
Reise
Besuchermagnet unter Tage: Salzbergwerk Wieliczka in Polen
Für Berufstätige, die an ihrem Arbeitsplatz unter Stress oder Langeweile leiden, tun sich Abgründe auf. (Bild: dpa-infocom)
Job & Karriere
Zwischen «Burnout» und «Boreout» - Leiden am Arbeitsplatz
Die britischen Regierung hat für 22 Flughäfen die strikten die Handgepäck-Bestimmungen aufgehoben. (Bild: dpa)
Reise
Großbritannien lockert strikte Handgepäckregel für Fluggäste
Der Überlieferung nach geht das Kloster auf Kaiser Karl den Großen zurück. (Bild: Heimann/dpa/tmn)
Reise
Ein Kloster in himmlischer Landschaft
Reisende am Flughafen: Das Rückflug-Ticket gilt, selbst wenn der Passagier den Hinflug nicht angetreten hat. (Bild: dpa)
Reise
Hinflug nicht genutzt: Rückflug-Ticket ist trotzdem gültig
Eine Zielvereinbarung zwischen Arbeitgeber und -nehmer sollte auch die Höhe der Prämie regeln. (Bild: dpa-infocom)
Job & Karriere
Zielvereinbarung sollte auch die Höhe der Prämie festlegen
Im Nordosten Spaniens soll das «europäische Las Vegas» (hier ein Computerbild) entstehen. (Bild: dpa)
Reise
Zocken in der Wüste: «Europäisches Las Vegas» in Spanien
Sich am Arbeitsplatz für das neue Jahr bewusst Ziele zu setzen, kann nicht schaden - sie sollten aber realistisch sein. (Bild: Schierenbeck/dpa/tmn)
Job & Karriere
Mit Schwung ins neue Jahr - Ohne Kondition geht gar nichts
Kein Residenzhotel: Hier sind Touristen Privatgäste der Eigentümer. (Bild: Meier/dpa/tmn)
Reise
Schlummern in Schlössern: Ganz privat zu Gast beim Grafen