Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Snake Venom - 35 Milliliter sind genug Das stärkste Bier der Welt

50 Pfund für eine Flasche Bier ist ein stattlicher Preis. Doch hat es "Snake Venom" in sich: Es beinhaltet 67,5 Prozent Alkohol. Aber schmeckt das Hochprozentige überhaupt noch nach Bier?

Die Schotten John McKenzie und Lewis Shand wissen, was ihre Landleute lieben: Bier. Deshalb sind sie Brauer geworden. Doch mit der Herstellung von gewöhnlichem Bier wollten sich die beiden nicht zufriedengeben: Hochprozentig sollte das Bier ihrer Brauerei namens "Brewmeister" sein. Sie dachten dabei nicht an Starkbier, das ein Alkoholgehalt von etwas mehr als 6,5 Prozent hat. Nein, sie dachten an etwas Stärkeres. An Bier, welches es mit der Spirituose Absinth locker aufnehmen kann.

Armageddon hatte 65 Prozent

Und so brachten sie ein Getränk namens "Armageddon" mit sagenhaften 65 Prozent Alkoholgehalt auf den Markt - ein höherprozentiges Bier hatte es bis dahin noch nie gegeben. Nun behaupten McKenzie und Shand aber: Das Bier war vielen nicht stark genug. Die schottischen Fans hätten nicht geglaubt, dass "Armageddon" 65-prozentig sei. Daher hätten sie reagieren müssen: mit einem noch stärkeren Bier - mit "Snake Venom".

35 Milliliter sind genug

Aber kann ein Bier mit so einem Alkoholgehalt noch nach Bier schmecken, fragen sich viele. McKenzie und Shand sagen ja. Im Gegensatz zu "Armageddon" sei dieses Mal der Geschmack des Bieres klar feststellbar, erklärten sie der "Daily News". "Snake Venom" schmecke nach Hopfen und Malz. "Es schmeckt sehr angenehm." Nur: Einen allzu großen Schluck sollte man nicht aus der Pulle machen. 35 Milliliter vom Schlangengift seien "pro Sitzung" genug, warnt das Etikett auf der Flasche.
 

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()